avatar

Navi Test: Navigon 40 Plus

Navigon neue Serie 40 / 70

Navigon 40 Plus

Update 29.12.2011: Mittlerweile haben wir auch den Nachfolger namens Navigon 42 Plus getestet.

Navigon hat vor kurzem eine neue Serie von Navigationsgeräten angekündigt. Diese sind seit kurzer Zeit im Online-Shop von Navigon verfügbar. Der Hersteller hat die Gerätebezeichnungen geändert und die neuen Geräte sind mit Navigon 40 bzw. Navigon 70 benannt. Diese neue Generation unterteilt der Navi-Hersteller in die Varianten Easy, Plus und Premium. Auf die genauen Unterschiede kommen wir am Ende des Artikels zurück. Zuerst wollen wir uns dem aktuellen Testkandidaten Navigon 40 Plus zuwenden. Hierbei handelt es sich um das neue Mittelklasse-Modell, welches die meisten Ansprüche erfüllen sollte. Bisher war das Navigon 2410 das führende Navigationsgerät aus unseren Tests. Mal sehen, wie sich das neue Navigon 40 Plus im Vergleich schlägt.

Gehäuse/Optik/Handling

Das Gehäuse des Navigon 40 Plus ist hauptsächlich in schwarz gehalten und mit einem silbernen Rahmen an der Vorderseite verschönt worden. Auf Hochglanz-Elemente wurde weitestgehend verzichtet, nur an der oberen und unteren Vorderseite gibt es einen kleinen glänzend Rand. Dies ist durchaus lobenswert und der schadet dem gewohnt edlen und schlichten Design absolut nicht. Gerade ein Gerät, das so häufig angefasst wird, bleibt ohne Hochglanz länger in einem optisch schönen Zustand. Vor allem bei den Lichtverhältnissen und Blickwinkeln in einem Auto ist nichts ärgerlicher als wenn man nach kurzer Nutzung schon Microkratzer am Gehäuse feststellt. Die Abmessungen des Navigon 40 Plus betragen 120,5 mm x 75,5 mm x 15,2 mm bei einem Gewicht von 160 g. Das Kartenmaterial deckt mit 43 Länder in Europa alle wichtigen Länder ab. Vorinstalliert sind die aktuell neusten Karten (Q2/2010). Das Gerät verfügt über die Latest Map Garantie. Somit muss man sich auch keine Gedanken machen, wenn man das Gerät zu einem späteren Zeitpunkt kauft (wenn schon neueres Kartenmaterial verfügbar ist). Durch die Garantie kann man sich einmal nach dem Kauf das neuste Kartenmaterial kostenfrei herunterladen. Bei unserem Test mit den aktuellen Karten waren wir positiv überrascht, selbst einen neuen Kreisverkehr in einem Neubaugebiet kannte das Navigon 40 Plus bereits.

Navigon 40 Plus. Halterung, Ladekabel, TMC, USB-Kabel

Lieferumfang des Navigon 40 Plus

Das Navigon 40 Plus verfügt über ein 4,3″ Zoll (10,9 cm) großes Display im 16:9 Format. Im Lieferumfang befindet sich eine formschöne und stabile Halterung zur Anbringung an die Windschutzscheibe im Auto. Die Halterung verzichtet auf zu viele einstellbare und drehbare Elemente. Dies tut der Optik gut und macht die Anbringung im Auto sehr einfach, ohne dabei auf irgendwelchen Komfort zu verzichten. Das bewegliche Element zur genauen Drehung und Neigung des Navigationsgerätes ist gewollt etwas schwergängig, um ungewollte Bewegungen zu vermeiden. Dafür muss man das Gerät aber einfach nur anheften und einen Hebel zur Befestigung umlegen, lästiges Drehen an irgendwelchen Einstellrädchen gehört der Vergangenheit an. Der Halter bietet noch einen kleinen Schlitz, um dort das kombinierte Lade-/TMC-Kabel sauber verlegen zu können. Ein Adapter für den Zigarettenanzünder versorgt das Gerät mit Strom und stellt gleichzeitig die Antenne für die Verkehrsinfos (TMC) dar. Das Gerät selber verfügt über einen Lithium-Akku mit 1300 mAh. Als Betriebssystem verwendet Navigon wie gewohnt Windows CE, von dem man aber nichts zu sehen bekommt. Das Gerät enthält einen SiRF Atlas V (500 MHz) Prozessor, 64 MB RAM und 4 GB internen Flash-Speicher. An der Unterseite des Gerätes befindet sich ein MicroSD-Slot zur Erweiterung.

Bedienung und GUI

Das Menü ist gewohnt übersichtlich und ermöglicht auch unerfahrenen Nutzern eine reibungslose und schnelle Eingabe aller relevanten Daten wie Einstellungen oder Routen. Die vielen Funktionen wie z.B. Reality View Pro oder auch der aktiver Fahrspurassistent werden in den Einstellungen erklärt. Auf die einzelnen Features werden wir gleich noch näher eingehen. Das Menü ist wie die gesamte Optik schlicht und funktional gehalten. Nach dem Start des Gerätes sieht man die wichtigsten Punkte wie “Neues Ziel”, “Meine Ziele”, “Nach Hause” und “Karten anzeigen”. So hat man die freie Wahl, wie man navigieren möchte und kann natürlich auch z.B. die letzten Ziele erneut auswählen. Durch die Funktion “Nach Hause” kann man mit einem Klick von jedem Punkt aus zu seiner Heimatadresse navigieren. Die Eingabe von neuen Zielen ist sehr einfach und intelligent, sodass schon nach wenigen Buchstaben passende Vorschläge gemacht werden. Die On-Screen Tastatur ist gut und genau zu bedienen. Sehr nützlich ist auch die Funktion “Parken” bei der Zieleingabe. So kann man sich schon vor dem Antritt der Fahrt oder Reise um eine Parkmöglichkeit in der Nähe des Zielorts kümmern. Alternativ kann man in Zielnähe auch einfach in den Fußgängermodus wechseln, wenn man einen guten Parkplatz gefunden hat. Das Navigon 40 Plus bringt einen dann die restlichen Meter auf Fußwegen zum Ziel. Natürlich kann man die Optionen zum Parken oder die Fußgängernavigation auch jederzeit direkt anwählen.

Verschiedene Routenvorschläge

Navigon MyRoutes

Eine weitere Option ist die vorausgewählte Funktion “My Routes”. Hier bietet das Navigationsgerät vor Antritt der Fahrt bis zu drei verschiedene Routen an. Diese werden farblich unterschiedlich  auf der Karte markiert und Informationen zu Entfernung und erwarteter Dauer der Fahrt werden ebenfalls eingeblendet. Nach der Auswahl der Route startet die Navigation ohne größere Verzögerungen. Bei unseren Testfahrten waren das GPS-Signal und auch TMC (Ladekabel muss dazu angeschlossen sein) nach meist weniger als einer Minute verfügbar. Da es bei unserem letzten Test des Navigon 2410 einige Anfragen zu langsamen TMC-Verbindungen gab, haben wir hier sehr kritisch geschaut. Nur in einem Fall waren knapp zwei Minuten bis zum TMC Empfang vergangen. Dies sollte in allen Normalfällen völlig ausreichen, da kaum jemand so schnell nach dem Starten des Fahrzeugs eine Autobahn mit Stau erreichen sollte. Nach dem Start der Navigation sieht man auf dem Display eine sehr saubere, detaillierte und flüssige Anzeige der Karte. Es lassen sich viele zusätzliche Infomationen wie aktuelle Geschwindigkeit (in Tests immer ca. 5 km/h Abweichung zum Digitaltacho des Fahrzeugs), Höhe und z.B. die restliche Fahrzeit oder Ankunftszeit einblenden. Durch die Messung der Geschwindigkeit kann man sich auch bei zu schnellem Fahren warnen lassen. Wie genau es das Navi mit Überschreitungen nimmt,  kann man in den Optionen selber wählen.

Navigon 40 Plus One-Click-Menu

Navigon 1-Click-Menu

Unnötige Informationen werden automatisch ausgeblendet, um einen möglichst großen Kartenausschnitt anzeigen zu können. Durch das neue “One Click Menu” reicht ein Klick auf das Display, um die Funktionen zur Einstellung oder Beendigung der Navigation wieder einzublenden. Durch Reality View Pro werden Autobahnkreuze oder Abfahrten fotorealitisch dargestellt, um auch bei komplexeren Verkehrssituationen den Überblick nicht zu verlieren. Hier wurde die Optik zum vorherigen Reality View noch mal optisch aufgewertet. Neu ist ebenfalls der aktiver Fahrspurassistent; wurde bei alten Geräten nur statisch ein Bild der verschieden Spuren mit Markierung der passenden Spuren anzeigt, bekommt man nun eine mitlaufende und frühzeitige Anzeige. So sollten hektische Fahrspurwechsel oder ungewolltes Wiederfinden auf einer nicht erkannten Abbiegespur in die falsche Richtung der Vergangenheit angehören. Diese Funktion war im Raum Düsseldorf bei unseren Tests auf allen größeren und komplexeren innerstädtischen Straßen und Autobahnen verfügbar. Im oberen Teil des Displays kann man durch einen Klick jederzeit seine drei Favoriten der Points of Interest einblenden. Das können z.B. Tankstellen, Parkplätze, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, Geldautomaten und vieles mehr sein. Für berufliche Fahrer ist auch das Aktivieren eines Fahrtenbuchs möglich, um alle Fahrten zu dokumentieren. Auch ein Kompass kann eingeblendet werden.

Navigon Reality View Pro

Navigon 40 Plus - Reality View Pro

Verkehrsinformationen über TMC und die Planung von Alternativrouten bei Staus und Sperrungen zählen mittlerweile zum Standard bei Navigationsgeräten. Das Navigon 40 Plus geht noch einen Schritt weiter und kann diese Informationen gesprochen wiedergeben. So kann sich der Fahrer besser auf den Verkehr konzentrieren und muss nicht dauernd auf das Display schauen. Mit dieser Text to Speech-Funktion werden neben den normalen Anweisungen auch Straßennamen oder Sehenswürdigkeiten in der Nähe erklärt. Natürlich ist das Ganze genau einstellbar oder auf Wunsch auch abstellbar. Wer also auf dem Weg zur Arbeit lieber seine Ruhe haben will, kann die Ansagen reduzieren oder abstellen. Die Sprachausgabe ist sehr klar und gut verständlich, im Vergleich zu Vorgängermodellen traten hier keine Aussetzer auf. Sicher können nicht alle Ortsnamen so ausgesprochen werden, wie es Einheimische tun würden aber das fällt auch Ortsfremden meist schwer. Schön ist auch, dass Navigon klare Prioritäten festlegt. Gibt es z.B. während der Ansage einer Sehenswürdigkeit wichtige Hinweise zum Abbiegen oder Ähnliches, unterbricht das Navigon 40 Plus diese Ansage und setzt diese später nahtlos fort. Es stehen insgesamt 3 Stimmen zur Verfügung, zwei davon können auch die Text to Speech-Funktion (Anke TTS, Norbert TTS und Petra).

Neue Features Navigon 40 Plus

Navigon 40 Plus aktiver Fahrspurassistent

Auf dem Gerät befindet sich auch das Handbuch, welches man über das Display lesen kann. So hat man auch bei Fragen im Urlaub z.B. ohne gedruckte Anleitung immer alles dabei. Natürlich kann das Navigon 40 Plus auch über “Gefahrenstellen” informieren.  Damit sind Überwachungen des Verkehrs wie stationäre Blitzer (Radarfallen) gemeint. Hier ist zu beachten, dass diese Funktion nach dem Kauf erst nach dem Lesen der passenden Infos aktiviert werden kann. Dies ist notwendig, da die Funktion in manchen Ländern rechtlichen Beschränkungen unterliegt.

Selbstverständlich ist das Navigon 40 Plus auch für Radfahrer, Fußgänger und Motorradfahrer geeignet und bietet entsprechende Profile. Gerade die ersten beiden Nutzergruppen werden überrascht sein, wie gut das Ganze funktioniert und welche abgelegenen Wege das Navigationsgerät kennt. Neu sind auch die sogenannten Sightseeing Touren, darüber werden besonders schöne Strecken als Ausflugsziele angeboten. Die jeweiligen Routen werden kurz beschrieben und setzen dann automatisch die verschiedenen Wegpunkte. Die Anzahl der Strecken auf unserem Gerät war extrem gering (nur eine pro Land). Per Internet kann man aber weitere Touren beziehen.

Wie fast immer gibt es auch beim Navigon 40 Plus den 80% Fresh Maps Rabatt. Wer innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf des Gerätes die Aktion wahrnimmt, wird 2 Jahre lang regelmäßig alle 3 Monate (1x pro Quartal) mit neustem Kartenmaterial versorgt. Durch die Aktion zahl man 19,95 € statt regulär 99 €.

Navigon 40 Plus Testergebniskatzeausdemsack.de meint: Wer den Bericht komplett gelesen hat, wird unsere Kritik an dem Gerät vermissen. Aber wir konnten in unserem Test über mehrere Tage keine negativen Aspekte ausmachen. Das Gerät ist optisch ansprechend, leicht zu bedienen und führt einen exakt mit vielen Zusatzfeatures sicher an Ziel. Daher erhält das Navigon 40 Plus die Bestnote “ausgezeichnet“. Das Navigon 40 Plus sollte die Ansprüche der meisten vollständig erfüllen. Der offizielle Preis des Navigon 40 Plus liegt bei 179 € (Stand: 24.06.2010). Damit ist es rund 10 € teurer als unser bisheriger Favorit das Navigon 2410 bei seinem Erscheinen. Durch das größere Display und die neuen Features ist das durchaus gerechtfertigt. Wer noch etwas mehr sparen will, greift zum Navigon 40 Easy welches weniger Kartenmaterial (22 Länder) mitbringt und auf Features wie aktiver Fahrspurassistent, One-Click Menu oder Text-to-Speech verzichtet. Wer ein größeres Display möchte, sollte sich das Navigon 70 Plus anschauen, neben dem 5″ Zoll (12,7 cm) gibt es zusätzlich zu unserem Testmodell noch einen Annäherungssensor. Durch diesen ist die Einblendung von Zusatzinformationen durch einfaches Nähern mit der Hand möglich. Wer in seinem zukünftigen Navigationsgerät eine Freisprecheinrichtung, 3D-Ansichten oder Sprachsteuerung erwartet, könnte beim Navigon 40 Premium oder Navigon 70 Premium (Update 01.03.2011 – haben wir hier auch getestet) fündig werden. Wer noch mehr möchte, kann sich die Premium-Geräte mit dem Zusatz “Live” anschauen. Hier gibt es zusätzliche Live-Services aus verschiedensten Bereichen wie z.B. Verkehrsinformation in Echtzeit, Wetterinformation zum Zielort oder mobile Blitzer. Aktuell sind noch nicht alle neuen Modelle verfügbar. Mehr Informationen zu den anderen Modellen und deren Verfügbarkeit gibt es im Navigon Shop.

Navigon 40 Plus Navigationsgerät bei amazon.de kaufen

Navigon 40 Plus beim Hersteller kaufen

Von Guido erstellt am 30-6-2010 Kategorie Smartphones / Tablets / Navis, Tests

83 Antworten Kommentieren

  1. avatar Steffen Pricha sagt:

    Ich habe ein NAVIGON 40 Plus.Das Gerät habe ich längere Zeit nicht benutzt.
    Jetzt wo ich es brauche geht nichts mehr.Trotz längerer Ladezeit läßt es sich nicht einschalten.Was kann der Grund sein?
    Danke!!!

    • avatar Guido sagt:

      Wie schon per Mail mitgeteilt, könnte es ein defekter Akku oder das Ladegerät sein. Das Gerät wurde komplett ausgeschaltet und auch mal ein Reset gemacht? Ansonsten am besten direkt an den Support von Navigon oder den Händler wenden.

  2. avatar Nico sagt:

    Hallo,
    ich habe nur ein Problem mit dem Gerät und hoffe, dass mir hier jemand dabei aushelfen kann.
    Ich habe es in Frankreich erworben und es besitzt kein deutsches Sprachpaket. Nun wollte ich wissen, ob es möglich ist ein solches runterzuladen und zu installieren.
    Vielen Dank im Voraus.

    • avatar Guido sagt:

      Hast du mal alles auf Deutsch gestellt? Ansonsten mal Navigon Fresh installieren und nach Updates schauen.

      • avatar Nico sagt:

        Das Problem ist halt, dass man nicht alles auf Deutsch stellen kann. Es gibt Finnisch und Englisch Spanisch usw. aber kein Deutsch :(

        • avatar Guido sagt:

          Hast du denn mal versucht ein Update einzuspielen? Ansonsten bleibt dir wohl nur der Weg über den Support.

          • avatar Nico sagt:

            Also ich lade gerade erstmal NavigonFresh runter und versuche es damit. Ansonsten werde ich wirklich mal den Support um Hilfe bitten. Und danke nochmal für die Hilfe!

          • avatar Nico sagt:

            So ich habe jetzt über NavigonFresh ein Willkommenspaket mit bayrischer “Maria”-Stimme bekommen und dieses installiert. Es sagt mir zwar z.B. “Obacht” und “rechts abbiegoan” usw aber es hat nun auch ein deutsches Sprachpaket samt deutschen Texten und ist erstmal besser als gar nichts.

  3. avatar fhmfan sagt:

    Hollo,
    habe mir gestern das navigon 40 plus zugelegt und verstehe das ganze noch nicht so.
    Immer wenn ich eine Adresse eingebe und ich mich, egal an welchem Standort befinde, zeigt es mir nur eine Art Demo an.
    Das läuft wie folgt ab:
    Ich stehe mit meinem Auto vor meiner Haustür und gebe eine Zieladresse ein.
    Dann drücke ich auf navigieren und das Navi zeigt mir an ich würde mich auf der Straße meines Arbeitsplatzes befinden und fährt dann zu der angebenen Adresse, ohne das ich mich auch nur einen Meter bewege.
    Was muss ich einstellen damit mich mein Navi dorthin navigiert wohin ich möchte?

    • avatar Guido sagt:

      Also es gibt einen Demo-Modus wenn man die Kartenansicht z.B. im Laden ohne GPS testen will. Da fragt der aber eigentlich immer nach und meldet auch “kein GPS Empfang – Demomodus?”. Schau man ob man den Demomodus in den Einstellungen fest wählen kann. Ich habe mittlerweile das neue 42 und kann da nicht mehr bei 40er nachschauen. Ansonsten vielleicht einfach mal einen Reset machen, wenn du noch nicht so viele Adressen etc. gespeichert hast.

  4. avatar Excel sagt:

    Hi, seit gestern habe ich das Navigon 40 Plus. Ich finde es auch gelungen, aber die Zeit zum Finden des GPS-Signals ist extrem lang. Unter 3 Minuten geht gar nichts, eher sind 4-5 Minuten aufwärts die Regel. Es nervt schon jetzt, nach einem Tag, tierisch! Selbst unter freiem, unbewölktem Himmel ist das so. Von Signalfindezeiten von unter 1 Minute träume ich nur. Das Ladekabel wird ja wohl kaum angeschlossen sein müssen, um zügig das GPS-Signal zu finden, oder? Das Gerät gefällt mir ja eigentlich, aber unter diesen Umständen kann ich es auf keinen Fall behalten, das geht einfach nicht. Nach den derzeitigen Umständen würde ich das Gerät eher als defekt ansehen. Wer kann helfen? Gibt es Fixes oder ähnliches dafür? Wenn nichts hilft, geht es die nächsten Tage an den Händler zurück.

    Danke euch schon Mal für die Hilfe im Voraus!
    Markus

    • avatar Guido sagt:

      Also ich habe diese Probleme nicht. Aber man hört so was schonmal öfter. Wichtig ist eine vernünftige Position in der Scheibe. Vorsicht bei getönten Scheiben. Ist es den an jedem Standort so oder nur an einem? Es gibt natürlich Ecken wo der Empfang ggf. nicht so gut ist. Alle Updates gemacht? Schau mal hier im Blog in die Kommentare zum Test Navigon 2410. Da wurde das Thema und mögliche Lösungen auch diskutiert.

  5. avatar Dennis Löwe sagt:

    Hi, ich habe seit gestern ein Navigon 40 Plus. Bisher finde ich es echt gelungen.
    Aber eine Frage hätte ich da…wieviel Strom verbraucht das Navi im Stanby Modus. Also wie lange kann es rumliegen bis es leer ist?
    Oder Navi immer ganz ausschalten?

    Gruß Dennis

    • avatar Guido sagt:

      Die Akkus der meisten Navis sind nicht so besonders ausdauernd. Daher würde ich es richtig abschalten wenn es nicht gebraucht wird. Du musst aber bedenken, dass die TMC-Antenne im Ladekabel ist. Also im Auto wird es sowieso immer am Zigarettenanzünder hängen. Außer du nutzt TMC nicht.

      • avatar Dennis Löwe sagt:

        Danke für die rasche Antwort :)
        Ja klar im Auto hängt es sowieso immer am Ladekabel.
        Werde es dann ganz ausschalten wenn es nicht benötigt wird.
        So und jetzt erstmal das aktuelle Kartenmaterial drauf laden :)

        Gruss Dennis

        • avatar Guido sagt:

          Mittlerweile haben wir ein 70 Premium in der Nutzung. Wir brauchen das Navi nicht täglich. Und irgendwie ist es immer leer wenn man es braucht :) Daher mache ich mir um Akku kaum Gedanken. Aber von mir aus könnte Navigon mal TMC wieder ins Gehäuse packen und einen vernünftigen Akku (wie z.B. iPad – extrem lange Laufzeiten und Standby) verbauen. Dann könnte man auch auf einer längeren Fahrt mal auch den Kabelsalat verzichten. Mir wäre es auch egal, wenn das Gerät dadurch etwas schwerer oder dicker wäre.

  6. avatar Michael sagt:

    Hallo, ich habe mir im Juni 2009 ein Navigon 4330 max zugelegt und dieses am 22.06.11 erfolgreich auf ein 40 Plus aktualisiert. Nun möchte ich die FrehsMaps zum Vorzugspreis installieren. Ich finde unter Navigon Fresh im Shop nur das aktuelle Kartenmaterial für 99 €. Auch unter “Mein System” kann ich kein update durchführen, da heisst es “xxx Gerät länger als 30 Tage in Betrieb”.
    Wie kann ich nach dem Update auf das 40 Plus die Navigon Fresh Maps für 20 € erhalten?
    Mit freundlichem Gruß
    Michael

    • avatar Guido sagt:

      Die Vergünstigung bzw. den Gutschein gibt es nur bei dem Neukauf eines Navis (nicht bei Software-Upgrade). Und auch bei einem Neukauf gilt der Gutschein nur 30 Tage nach der Aktivierung/Registrierung des neuen Navis. Ich glaube, da wird man nichts machen können. Kannst höchstens mal beim Support bzgl. Kulanz fragen, falls das Upgrade auf 40 Plus gerade erst erfolgte.

    • avatar Christoph sagt:

      Einfach mal versuchen: mein code war “FRESHMAPS80″, eventuell mal die Zahl am Ende variieren…

  7. avatar Roland sagt:

    Hallo will mir ein NAVI kaufen und habe da eine Frage zum Navigon 40PLUS.
    Wieviele Zwischenziele kann man bei der Routenplahnung eingeben?
    wer kann helfen?
    mfg Roland

  8. avatar Benny sagt:

    Hallo,

    ich habe mir vor einer Woche das Navigon 40 Plus gekauft. Seit dem möchte ich es testen, doch das Gerät findet kein GPS-Signal. Am Demo-Modus liegt es nicht, den habe ich ausgeschaltet.
    Der Navigon-Support hat mir diesbezüglich nicht weiter helfen können. Lediglich die Aussage, dass es am aktivierten Demo-Modus hängen könnte.
    Hast du evtl nen Tip dazu?
    Benötigen die Navis evtl eine externe Antenne? Muss das Navi registriert werden um es nutzen zu können?

    Ich bin für jeden Anschubser dankbar.

    Gruß Benny

    • avatar Guido sagt:

      Also eigentlich gibt es da nicht viel zu beachten. Du hast natürlich in geschlossenen Räumen kein GPS-Signal. Wenn du getönte Scheiben im Auto hast, solltest du das Navi entsprechend tiefer platzieren. Es gibt Ecken wo das GPS-Signal schlecht ist, dann einfach 1-2 km fahren. Ich selber habe noch nie Probleme mit dem GPS-Signal gehabt (verschiedene Navigon, verschiedene Autos). Wo in welchem Fahrzeug platzierst du es denn?

      • avatar Benny sagt:

        Hallo,

        danke für die rasche Antwort. Ich platziere das Gerät direkt mittig auf dem Armaturenbrett, so wie alle meine zuvorigen Navis. Gab da noch nie Probleme. Ich nutze es in der Innenstadt von Berlin, wo andere Navis auch bisher nen guten Empfang hatten.
        Befürchte dass das Gerät dann wohl einen Defekt hat. Sehr schade, da ich es kommende Woche für den Urlaub nutzen wollte.

        Danke für den Support. Übrigends eine sehr gute Webseite.

  9. Hallo Guido,
    habe seit ca. einen Monat das NAVIGON 40 Plus, bin damit eigentlich sehr zu frieden, nur zwei Dinge stören mich.
    Zum einen vermisse ich den Kurvenwarner, den mein vorheriges Gerät 4310 max
    aufwies, was manchen guten Dienst mir erwiesen hat. Warum dieser Kurvenwarner
    im 40 Plus nicht verfügbar ist, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

    Mein zweites Problem ist die Halterung des Navis.
    In meinem Fahrzeug hatte ich mir bei meinem 4310 max den “Brodit-ProClip” einbauen lassen. Das TMC war im 4310 max eingebaut. Jetzt ist aber die TMC-
    Antenne im Kfz-Ladekabel integriert. Mit dem alten Kabel, welches ich für
    das 4310 max verwenden konnte, ist jetzt kein TMC-Empfang möglich.
    Zum anderen passt die Halterung vom alten Navi nicht mehr beim neuen Gerät.
    Gibt es eine Möglichkeit die Halterung von Brodit weiter zu verwenden mit den bisherigen Eigenschaften?
    Besten Dank im Voraus für die Hinweise und Anregungen.
    Viele Grüße Jürgen

    • avatar Guido sagt:

      Hallo Jürgen,

      das mit dem Kurvenwarner stimmt. Zumindest laut den Anzeigen der Funktionen auf der Webseite. Ich habe diesen nie vermisst und es dadurch nicht gemerkt. Schätze mal der Dienst wurde eingestellt. Ich persönlich fand den Nutzen gering und die Hinweise eher nervig. Man kann den Kurvenwarner bei Navigon noch nachkaufen, aber nur für ältere Geräte. Ich frag mal meinen Kontakt bei Navigon. Nutzen selber mittlerweile das Navigon 70 Premium und da bin ich spontan der Meinung das es den auch nicht mehr gibt.

      Die alte Brodit Halterung ist ohne TMC im Kabel und somit geht es auch nicht. Brodit bietet für das 40 Plus eine Halterung mit TMC Kabel an. Kannst du nicht das offizielle Kabel mit der Brodit Halterung kombinieren? Ich persönlich finde die Originalhalterung sehr gelungen und habe deshalb noch nie andere benutzt. Wenn die Kombination aus alter Brodit Halterung und original TMC-Kabel von Navigon nicht geht, bleibt wohl nur die originale Halterung oder Kauf einer speziellen Brodit Halterung für 40 Plus.

      Gruß
      Guido

      • avatar Guido sagt:

        Also der Kurvenwarner ist nicht mehr standardmäßig in den 40/70 Geräten. Lt. Navigon kann die Funktion über die Fresh Software nachgekauft werden.

        • Hallo Guido,
          bedanke mich ganz herzlichst bei Dir für die schnelle und
          aussagekräftige Antwort.
          Werde mit meiner Werkstatt den Kontakt aufnehmen und die von Dir geschilderten Möglichkeiten beraten.
          So stelle ich mir den Service vor, Danke noch einmal.
          Freundliche Grüße Jürgen

  10. avatar Erhard Riedel sagt:

    Hallo Guido,

    möchte mir das 40 plus zulegen. Habe aber einen Apple Pc neuester Technik. Frage: ist es kompatibel, um fresh maps und updates zu laden?

    Übrigens: schön, dass man über diese Seite Informationen zu allen Problemen bekommt.

    Erhard

    • avatar Guido sagt:

      Hallo Erhard,

      freut mich wenn unsere Infos helfen. Es sollte eigentlich keine Probleme mit dem neuen Mac geben. Hier die offiziellen Systemvoraussetzungen.

      Systemanforderungen | Intel CPU | Mac OS X 10.5 oder höher | Internetanschluss (am besten Breitband – DSL/Kabel/LAN) | zum Herunterladen von Updates, Karten & Services

      Viele Grüße
      Guido

  11. avatar Martin sagt:

    Die Meinungen zum Support von Navigon scheinen sehr unterschiedlich auszufallen. Einige berichten von massiven Problemen, aber viele bekommen dort schnell und einfach Hilfe.

    Ich finde jedenfalls auch, dass das Navigon 40 Plus ist tolles Navi ist.

  12. avatar silversonic65 sagt:

    Hallo,

    habe seit 2 Wochen das Navigon 40 + und auch das entsprechende Update-Abo für 19,95 Euro. Auf Navigon Fresh wurden mir 2 Updates angezeigt: Dez 2010 und Februar 2011.
    Ich habe mir anschließend nur die für mich interessanten Update-Länder der 2011er Version heruntergeladen. Ist es richtig, dass das neuste Update (2011) auch die Änderungen des vorherigen Udates (2010) beinhaltet oder muss ich auch diese herunterladen.
    Gruß
    Christian

    • avatar Guido sagt:

      Du musst nur das aktuellste Update der Karten laden. Evtl. werden dir noch weitere Updates bzgl. Radar, POI, Reality View usw. angeboten. Diese müssen dann auch immer in der passenden Version zum aktuell verwendeten Kartenmaterial geladen werden. Diese werden dir dann aber angezeigt.

      Viele Grüße
      Guido

  13. avatar Benny sagt:

    Hallo,

    Vor etwa einen Monat habe ich mir das NAVIGON 40 plus zugelegt(Firmware 7.6.2 build 1158) Mein Problem ist dass Staus korrekt in der Liste aller Staus aufgeführt werden aber nie in die Liste der Staus auf der berechneten Route erscheinen. Dieser Zähler steht immer auf Null.
    Auch wenn es Stau auf der berechneten Route gibt kommt keine Warnung in Sprache oder Visuell.

    Das einzige, was ich sehe, ist das kleine Dreieck mit der Stauwarnung auf der Karte aber nicht eine weitere Warnung oder Abstand zum Stau.

    Würde mich freuen wenn jemand mir aushelfen könnte.

    Schönen Gruss und entschuldige die Deutsch-fehler…

    Benny (aus Holland).

    • avatar Guido sagt:

      Hallo Benny,

      normalerweise sollten solche Infos wie auf diesem Bild angezeigt werden (rotes Feld).

      http://bit.ly/dK3ofG

      Dazu ist es natürlich notwendig das TMC aktiviert ist und ein entsprechender TMC-Emfang vorhanden ist. Ist die TMC-Anzeige bei dir aktiv? Wichtig ist natürlich, dass das Ladekabel angeschlossen ist. Darin befindet sich die Antenne zum TMC-Empfang. Dann solltest du deine Einstellungen bzgl. Verkehrsmeldungen und Routenprofil prüfen. Vielleicht hast du hier etwas abgestellt. TMC ist z.B. in Österreich oder der Schweiz nicht verfügbar. Schau mal hier: http://www.navigon.com/portal/de/shop/navigationsgeraete/produkt.html?produktFamilieId=13660421&produktId=13705820#functionId_19016
      Ganz unten auf weitere Funktionen. Dann findest du links in der Liste (runterscrollen) auch ein Video (TMC-Sprachansage) wie es aussehen sollte. Das kann man natürlich abstellen, da es für Fahrer wie mich die jeden Morgen im Stau stehen nervig sein kann.

      Viele Grüße
      Guido

      • avatar Benny sagt:

        Hallo Guido,

        Recht herzlichen Dank für die Informationen. Ich hatte schon fast alles probiert mit verschiedenen Einstellungen und so. Ich kam aber nicht weiter. Irgendetwas schein ich aber falsch eingestelt zu haben denn nachdem ich Heutemorgen mein Gerät Zurückgestellt habe (??? RESET te default???)funktioniert alles bestens und bin ich sehr zufrieden mit mein Navigon 40Plus.

        Schönen Gruss,

        Benny.

        • avatar Guido sagt:

          Danke für die Erfolgsmeldung. Der Reset wäre mein nächster Vorschlag gewesen, dann muss man ggf. aber alle Einstellungen noch mal korrigieren oder überprüfen (die man bewusst verändert hat). Also sowas wie den Radarwarner usw. Aber die Hauptsache ist doch, dass es nun wie gewünscht funktioniert.

          Viele Grüße
          Guido

  14. avatar derstern19611hotmail.de sagt:

    NIE MEHR NAVIGON
    Habe Navigon 4350 max gekauft und in Gebrauch genommen. Lief so einigermassen nicht unbedingt zufriedenstellend.(STANDART wie geliefert) Da ich das Gerät beruflich nutze, habe ich mich bei der KOSTENPFLICHTIGEN Kundenservice Nr. gemeldet und mich beraten lassen. Hier sagte man mir das man das Gerät aufrüsten könnte auf 6130. Darauf hin habe ich das Upgrade 69,90€ gekauft. Die installation ging ohne weitere Probleme. Da ich aber auch noch das Livemodul wollte. Welches mir die Hotline empfohlen hat und mit der Version gehen sollte, habe ich für weitere 109,90 das Livemodul bestellt. Damit ging dann das ganze Gelämmer los!!!!! Das Livemodul habe ich erhalten und versucht zu installieren. Dieses habe ich laut der bei gefügten Installationanleitung mehrfach versucht. Das Gerät fand das Livem. Aber nicht!! Also blieb mir nichts weiter übrig die Service Nr. wieder anzurufen. Dort sagte man mir einen Rückruf zu , der natürlich nicht kam auch nach Tagen nicht!!! Also habe ich wieder die Service Nr. angerufen, dort schickte man mir einen Tool per Mail den ich installieren sollte, welches ich natürlich umgehend machte. Nachdem ich das Gerät wider einschaltet, kamen einige Error Meldungen, aber das Livem. War immer noch nicht da. Darauf hin habe ich die Service Nr. wieder angerufen, dort sandete man mir per Mail einen weiteren Tool. Auch der funktionierte nicht. Man sagte mir wiederholt Rückruf zu aber, diese kamen NIE, vielleicht habe ich auch nur nicht lange genug gewartet( 14 Tage) Vielleicht sagt man sich bei Navigon auch manche Dinge muss man einfach aussitzen!! Da ich nun die Nase gestrichen voll hatte, nach vielen Telefonaten ohne Erfolg, nur Erfolg für Navigon( Kostenpflichtig). Ich hatte mir einige Halterungen und ladegeräte zugelegt, da ich das Gerät in verschiedenen Fahrzeugen nutzen wollte.
    Ich entschloss mich ein neues Gerät zu kaufen!!! DANK AMAZON.DE war auch die Rücknahme des 5 Monate alten Gerätes PROBLEMLOS!!!! SUPER DANK AN AMAZON
    Wieder rief ich die Service Nr. an um sicher zu gehen das das Neugerät kompatibel ist mit meinen bisher gekauften Produkten. Dort konnte man mir kein Gerät nennen! Darauf hin versuchte ich das Livemodul zurück zu geben, wollte nur noch Schadensbegrenzung machen und einen anderen Hersteller mir zu legen. Da gescha auf einmal ein Wunder Navigon rief doch ich konnte es kaum glauben zurück und bestätigte mir schriftlich per mail, das Navigon 40 Premium baugleich ist und ich mit dem Gerät keine Probleme haben werde das Livemodul zu nutzen. Sofort rief ich wieder die Service Nr. an und lie mir bestätigen das Gerät vorrätig ist und wie lange es dauern würde ein Gerät zu erhalten, man sagte mir 1-2 Tage , sichtlich zufrieden bestellte ich das Gerät und hoffte auf einen glücklichen Ausgang der Angelegenheit. Dieses sollte ein schwerer Fehler sein, wie sich 4 Tage später herrausstellte!! Ich hatte 10,50 Express investiert und nach 4 Tagen erneuten Anruf , sagte man mir das Gerät sei noch nicht versendet!!!! Da frage ich mich doch wofür zahle ich 10,50€ ??? Für die unqaulifizierten Mitarbeiter?? Mir unverständlich!!! Ich hatte das Gerät auch nur bei Navigon bestellte um auszuschliessen, das bei erneuten Problemen die Ausrede ist nicht von uns geht!!! Nach Rückfrage bei meinen Anwalt ist es unerheblich wo ich das Gerät kaufe! Also stornierte ich den Auftrag und bestellte das Gerät 29,90€ Günstiger bei Amazon und kein Porto, siehe da , das Gerät war am nächsten Tag bei mir JUBEL. Doch die Freunde wurde sehr schnell gedämmt, ich installierte wieder alles wie beschrieben und löste den Key ein, was auch problemlos ging nach fast 6 Monaten.
    Nach der Testfahrt mit dem Gerät stellte ich mein Navi zufrieden ab und war sehr erleichtert das es jetzt nach 6 Monaten dann endlich gehen Sollte. Am nächsten morgen stellte ich das Gerät ein und wartete auf das einloggen , beim einschlaten gabe es schon einige Fehlermeldungen, irgendwie kam ich aber weiter bis zum Menue und wollte das Livemodul aktivieren, das ging leider nicht mehr und der Key war ungültig. Also alles wieder runter Service Nr. alles neu unter anleitung der jungen Dame und dann wieder von vorne , leider keine Funktion!!
    HIER FRAGE ICH MICH ; HABE ICH EINE BETAVERSION GEKAUFT???
    MEIN FAZIT:: NIE MEHR NAVIGON!!!!!!!!
    Den Namen Kostenplichtige Service Nr. sollten sie mal überdenken!!!! SERVICE KEINER
    Außer 10-13€ Telfongebühren im Monat x 6
    Nach 6 Monaten immer noch kein ERROR freier Gebrauch möglich Live modul geht gar nicht!!
    Bei einem Gerät mit Zubehör fast 500€ ein Fall für den Rechtsanwalt!!! Leider kein Einzelfall
    Jeder sollte sich überlegen ob er dieses Risiko eingehen möchte!!! In der Standard Version gibt es Geräte von anderen Herstellern die wesentlich günstiger sind!!!
    Bei Geräten zur Profinutzung gibt es Hersteller die nicht unbedingt günstiger sind aber wo das Wort Service eine andere Bedeutung hat!!!!
    Jeder kann den Mail Verkehr und meine Telefon Rechnung per Mail erhalten KOSTENFREI!!!!

    • avatar Guido sagt:

      Danke für deinen Bericht. Und da scheint einiges schief gelaufen zu sein. Nur hat das natürlich weniger mit dem Gerät selber zu tun als mit den Upgrades/Codes und dem Support. Dadurch ist es natürlich nicht weniger wichtig oder interessant. Wir haben selber Anfang des Jahres den Support kontaktiert wegen einem Problem mit einem Code (Fresh Maps für Navigon 70 Premium). Dieser wurde nicht angenommen. E-Mail geschrieben und am nächsten Tag eine Antwort und Lösung.
      Das mit den Upgrades von alten Geräten (kostenpflichtig Funktionen nachrüsten) finde ich prinzipiell gut. Allerdings wäre in dem von dir geplanten Umfang ein neues Gerät fast billiger gewesen.
      Fazit: So unterschiedlich können Erfahrungen sein. Bei uns war der Support schnell und kostenlos per E-Mail. Und unser Test bezieht sich natürlich auf das Gerät selbst. Selbst wenn wir bei jedem Test auch 2-3x den Support mit Fragen löchern, kann man sich da kaum ein Urteil erlauben. Das wird von Problem und Mitarbeiter abhängen. Dann bleibt nur zu hoffen, dass du mit einem anderen Hersteller mehr Glück hast (hier hatten wir weniger gute Erfahrungen bzgl. der Geräte selbst). Wobei ich nicht bestätigen kann, dass es wesentlich günstigere (natürlich vergleichbare) Geräte von anderen Herstellern gibt. Bzgl. 500 € konnte ich jetzt auch nicht ganz nachvollziehen da ein 40 Premium Live für unter 229 € zu bekommen ist. Danke noch mal für deinen Erfahrungsbericht.

  15. avatar Martin sagt:

    Hallo ihr,

    ich habe folgendes Problem. Ich kann meinen Aktivierungscode nicht auffinden, bzw. nicht klar deuten, wo ich den finden soll.
    In meinem Handbuch steht auf einem Aufkleber ein Code, aber der wird von dem Programm “Navigon Fresh” -> “Aktivierungscode” nicht akzeptiert.

    Ich bitte um dringende Hilfe.

    Gruß
    martin

    • avatar Guido sagt:

      Hallo Martin,

      du meinst den Code für FreshMaps? Der ist normal in das Booklet geklebt, welches dem Gerät beiliegt. In der Regel lautet der FRESHMAPS80 (also acht null für 80% Rabatt). Die Eingabe geht aber nicht direkt über die Webseite oder Aktivierungscode. Du musst die Software (Navigon Fresh) starten und darüber in den Shop. Dann ist meist ganz unten irgendwo das Angebot für 24 Monate Fresh Maps. Das in den Warenkorb und dann den Gutschein nutzen (80% billiger). Wichtig ist, dass dein Gerät noch nicht mehr als 30 Tage aktiviert ist. Sonst ist der Gutschein nicht mehr gültig. Hast du evtl. mehr als ein Navigon-Gerät in deinem Account aktiviert? Dann kommt Navigon manchmal durcheinander. Log dich mal auf der Webseite ein und schau mal wann das Navigon 40 Plus registriert wurde (da steht irgendwo ein Datum). Wenn es noch nicht mehr als 30 Tage sind, kannst du dem Support eine Mail schreiben. Die korrigieren dann dein Kundenkonto und du kannst den Gutschein dann nutzen.

      Der Eintrag Aktivierungscode ist nur für kostenlose Features. Bei Freshmaps musst du ja noch 20 € bezahlen.
      Viele Grüße,
      Guido

  16. avatar Maik Marx sagt:

    Hallo, danke für den Tip. Musste nur das Telefonbuch von Simkarte auf das Telefon kopieren und dann klappte alles ohne Probleme! Danke!

  17. avatar Guido sagt:

    Wer noch nicht gekauft hat, findet bei amazon.de aktuell (erste Woche 2011) ein tolles Angebot für das 70 Plus für unter 135 € (5″ Zoll satt 4,3″ Zoll).
    http://www.katzeausdemsack.de/2011/01/03/amazon-de-unterbietet-einkaufspreise-beim-media-markt/

  18. avatar Maik Marx sagt:

    Hallo,

    kann bei meinem Nokia 5800xpress music zwar die letzten Anrufe übertragen, aber beim Telefonbuch, sagt das Navi immer – keine Verbindung möglich, oder schlechte Übertragung etc…. was kann ich machen? Danke!

    • avatar Guido sagt:

      Hallo Maik,

      da wir kein Nokia 5800xpress besitzen, können wir das leider nicht nachvollziehen. Du solltest darauf achten, wo du dein Telefonbuch gespeichert hast (SIM/Telefon). Evtl. kann das Navigon nur die Einträge vom Telefon oder der SIM syncronisieren. Kannst du ja mal ausprobieren wenn du bisher nur SIM oder Telefon nutzt. Speicher mal einen Eintrag woanders. Vielleicht geht es dann. Sonst an den Support von Navigon wenden.

      Viele Grüße,
      Guido

  19. avatar Irish sagt:

    Hallo Guido,

    ich habe mir jetzt ein Navigon 40+ zugelegt. Ich habe navigon fresh installiert und somit das Gerät registriert und “updated”, nur mit dem Code für den Rabattgutschein klappt es nicht. Es gibt eine komische Null mit einem Strich Diagonal dadurch. Ich habe es nicht mal in den Sonderzeichen von “Open Office” gefunden. Ich habe es auch versucht mit dem Großbuchstaben O und einem kleinen Buchstaben o. Jedenfalls nimmt er den Code nicht an. Kannst Du mir vielleicht weiterhelfen?

    • avatar Guido sagt:

      Hallo,

      das Zeichen mit dem Strich ist eine ganz normale 0 (Null). Durch den Strich unterscheidet man nur zwischen O (Otto) und 0 (Null). Wahrscheinlich ist der Gutschein wie immer “FRESHMAPS80″ (80 für 80% Rabatt).

      Gruß
      Guido

      • avatar Irish sagt:

        Hallo Guido,

        ich habe natürlich “FRESHMAPS80″ eingegeben (mit einer normalen Null) und trotzdem hat er die Arbeit verweigert.

        • avatar Guido sagt:

          Welche Meldung kommt den dann. Code falsch, ungültig (Gerät mehr als 30 Tage aktiviert)… Normal erscheint dann unter dem Gutscheinfeld immer eine Meldung.

          • avatar Irish sagt:

            Der eingegebene Aktivierungscode ist nicht gültig. Bitte überprüfen Sie die korrekte Schreibweise und versuchen Sie es erneut.

          • avatar Guido sagt:

            Also ich habe den Code selber vor ein paar Tagen eingelöst. Wichtig ist, dass die Buchstaben alle groß eingegeben werden wie auf dem Sticker. Und das einlösen geht nicht direkt über den Shop von Navigon, sondern erst Navigon Fresh starten und von da in die Auswahl der zusätzlichen Karten. Ganz unten sind dann die Europakarten (Oben Truck, Camping und da ganz nach unten). Sonst einfach eine Mail an den Support schreiben.

  20. avatar Irish sagt:

    Hallo,

    ich hab’s vor einen navigon 40+ zu kaufen. Kann einer mir sagen wie ich das gerät innerhalb von 30 Tagen registrieren kann, oder steht das bei die Gebrauchsanweisung bei. Angeblich gibt es einer kostenlose Fresh Map download innerhalb die erster 30 Tage.

    • avatar Guido sagt:

      Einfach die Software “Navigon Fresh” installieren. Diese führt einen dann automatisch durch die Registrierung des Navis. Mit der Latest Map Garantie kannst du dann einmal die Karten aktualisieren (falls auf dem Gerät nicht schon die aktuellen Karten sind). Meist liegt auch ein Gutscheincode bei über den du die Karten für 2 Jahre zu einem sehr günstigen Preis kaufen kannst (80% billiger). Muss aber auch zeitnah eingelöst werden. Schau mal in den Link oben zu amazon.de da siehst du die Aktion mit 80% Rabatt auf das Kartenmaterial. Ist alles eigentlich sehr einfach und selbsterklärend.

  21. avatar Peter sagt:

    Hallo Navigon Spezis, ich hätte da mal eine Frage:

    1.Werden beim Routen oder Navigieren die Umliegenden Ortschaften
    entlang der Route mit Namen angezeigt, bzw. kann man die Karte schnell umschalten
    oder rauszoomen, so das man die Orte der Umgebung sieht?

    Gruß

    • avatar Marcel sagt:

      Es gibt rechts unten während der Navigation das Lupe-Icon.
      Damit kommt man in die 2D Kartenansicht und von dort kann man schnell rein- und rauszoomen.

      Außerdem werden in der 3D Ansicht natürlich die umliegenden Ortschaften mit Namen angezeigt. Natürlich abhängig von Entfernung zur aktuellen Position, Geschwindigkeit sowie Kamerawinkel.

      In der 3D-Ansicht kann man auch noch “Straßennamen anzeigen” aktivieren falls dir das was hilft. Verstehe den Anwendungszweck nicht ganz.

      Gruß
      Marcel

      • avatar Peter sagt:

        Der Anwendungszweck ist, wenn man irgenwo auf einer Route fährt, und man wissen wo man sich eigentlich befindet, bzw. welche Stadt in der Nähe ist oder als nächstes kommt.

        Das ist das Problem bei meinem aktuellen “tollen” Garmin Nüvi1350. Da fährt man auf einem rosa Strich und die Orte in der Nähe sieht man zwar, aber ohne Namen!

        Man kann auch hier die Karte in die Übersicht umschalten, aber bis die Namen der Orte bzw. und Karte vollständig aufgebaut ist, vergehn bis zu 2min – und da ist man schon mal irgendwo vorbeigefahren…

        Gruß

  22. avatar Georg sagt:

    Hallo,
    Danke für deine promte Erklärung !
    Grüße Georg

  23. avatar Georg sagt:

    Hallo,
    habe jetzt 4 Tage das 40 Plus.
    Die Bedienung ist selbsterklärend-die Navigation
    absolut Top.
    Nur eines hab ich bisher nicht herausgefunden;
    welche Funktion erfüllt das Kamerasymbol unten
    rechts ?
    Grüße Georg

    • avatar Guido sagt:

      Hallo Georg,

      du meinst bestimmt die Funktion für Screenshots. Die macht für den normalen Anwender keinen Sinn. Diese wurde für Tester wie uns entwickelt. Durch diese Funktion kann man Bildschirmfotos vom Navi machen (werden auf der SD-Karte abgelegt). Kannst du in den Einstellungen an und aus machen.

      Viele Grüße,
      Guido

  24. avatar Fritz sagt:

    Hallo und guten Tag.

    Wer kann mir sagen wie ich mit meinem Navigon Plus 40 in Text to Speech Komme
    liebe Grüße

    Fritz

    • avatar Guido sagt:

      Hallo Fritz,

      was möchtest du genau? Straßennamen ansagen? Ich habe das Navi gerade nicht bei mir, aber zuerst ist die Stimmenauswahl wichtig. Du musst in den Einstellungen die Stimme mit dTTS (Text to Speech) dahinter aktivieren. Die anderen Stimmen können keine Straßennamen ansagen. Dann kann du in den Einstellungen auswählen ob Straßennamen ausgesprochen werden sollen oder nicht.

      Viele Grüße
      Guido

      • avatar Karsten sagt:

        Ich habe das 40 plus easy. In einigen Berichten wir erwähnt daß es die Text-To-Speech Funktion haben soll. Das kann ich leider nicht bestätigen. Autobahnen und Bundesstraßen werden namentlich genannt, wenn man diese befahren soll. Straßennamen werden leider nicht genannt, was ich sehr schade finde. Benötige ich evtl. ein bestimmtes Sprach-Paket. Denn ich habe nur die Standard-Frauen-Stimme drauf und finde auch keine Einstellmöglichkeit in den Menus oder Hinweise im Handbuch.

        Viel Grüße und Danke im voraus

        • avatar Guido sagt:

          Hallo Karsten,

          ich selber habe das Easy nie getestet. Ein kurzer Blick auf die Navigon-Seite zeigt aber das “Text to Speech” erst ab der Plus-Variante verfügbar ist (einfach auf die Seite – das Navi wählen und dann unter dem Reiter “Funktionen” schauen – Vergleich dann mal das 40 Plus). Es wird bei dir also nicht bei der Stimmauswahl liege. Bei dem 40 Plus und höher muss eine Stimme mit “TTS” am Ende gewählt werden (steht für Text to Speech). Die sind aber normal immer voreingestellt. Selbst wenn deine Stimme so benannt ist, wird beim Easy einfach die Funktion fehlen.

          Viele Grüße,
          Guido

  25. avatar Skodapilot sagt:

    Hallo,

    im Test ist von einer Kompassfunktion die Rede. Laut Navigon Seite besitzt diesen Kompass jedoch nur die Geräte 1400 / 1410, NAVIGON 2400 / 2410 und NAVIGON 2510 Explorer.
    Dreht sich beim 40 plus denn auch die Karte mit der Ausrichtung des Navis? So wie beim 2410?

    • avatar Guido sagt:

      Gute Frage. Habe mein 40 Plus gerade nicht da. Da war eine Option im Menü, welche ich aber ehrlich gesagt nie genutzt habe. Es ist glaube ich nur eine optische Darstellung die sich an der Bewegung orientiert. Fürs Auto auch ok, aber für Fussgänger uninteressant. Was du suchst ist “E-Kompass” und das hat das Navigon 40 Plus leider nicht. Für Fußgänger dürfte das 2410 auch grundsätzlich handlicher sein.

      Viele Grüße
      Guido

      • avatar Skodapilot sagt:

        Ja genau, diesen E-Kompass hab ich gemeint. Man braucht´s nicht oft, aber zum Geocachen wäre es fein… Danke für die Info!!

  26. avatar ANS50 sagt:

    Hallo,habe mir das Navigon 40 Plus zugelegt.
    Was in eurem Test fehlt, wäre zum Beispiel die Probleme bei der Erkennung am Pc.
    Ich habe Windows 7 64 bit,das Navigon wir nicht erkannt.
    Brauche ein paar Tips zur Problemlösung.
    Mit Windows Xp ist es das gleiche.

    • avatar Guido sagt:

      Hallo,

      wenn es hier Probleme gegeben hätte, dann hätten wir natürlich darüber berichtet. Unser Gerät funktioniert an 3 verschiedenen Systemen problemlos (Win7 32-Bit, Win 7 64-Bit und XP 32-Bit). Was verstehst du unter nicht erkannt? Wird das Gerät vom System gar nicht erkannt oder von Navigon Fresh Software nicht? Lezteres war mal mit einer alten Software bekannt, aber die aktuelle Version macht bei uns da keine Probleme. Sollte dein XP auch 64-Bit sein, würden mich Probleme dort nicht wundern. Da XP 64-Bit ein absoluter Exot ist und von kaum einer Software reibungslos unterstützt wird. Ansonsten würde ich mal das Kabel prüfen, ggf. auch USB-Hubs oder Verlängerungskabel verzichten. Taucht denn im Display vom Navigon das Computersymbol auf?

      Viele Grüße,
      Guido

      • avatar biker sagt:

        Ich habe das selbe Problem wie ANS50. Wenn ich das Navigon 40 anstecke erscheing kein Computersympol auf dem Navi.
        Ich hatte bis dato das Navigon 4350max. welches einwandfrei auf dem PC funktioniert hatte. Kann mir jemand weiterhelfen?

        • avatar Guido sagt:

          Das wundert mich wirklich. Hast du noch dein Kabel vom 4350max um einen Fehler des Kabels auszuschließen? Alle USB-Ports durchprobiert. Schalte mal den PC aus und starte ihn mit angeschlossenem Navi. Sind irgendwelche anderen Tool installiert für Handys oder so? ActiveSync etc.

  27. avatar Dirk sagt:

    Interessanter Bericht. Habe seit kurzem auch dieses Gerät. Nur leider vermisse ich kostenlose Community Inhalte wie es sie bei Tomtom zuhauf gibt (also POIs, Stimmen, Kraftstoffpreise, schöne Routen, Farbschmemas, Bilder, Symbole, Töne usw). Ist echt praktisch wenn man z.B. Mc Donalds, Aldi, Lidl oder andere Adressen im Navi hat. Habe ich das vielleicht komplett übersehen oder gibt es für Navigon keine Community?

    • avatar Guido sagt:

      Hallo Dirk,

      danke. Schau dich hier mal um http://forum.pocketnavigation.de/.
      Dort gibt es auch Skins usw. McDonalds sollte dein 40 Plus ohne Zusätze finden (Restaurants/Fast Food). Bei Stimmen, POI usw. ist das immer so eine Sache. Ich kann das jetzt für TomTom nicht 100% sagen, kann mir aber kaum vorstellen, dass es hier z.B. kostenlose (legale) Stimmen gibt.Hier sollte man immer genau hinschauen. Ich selber habe mir mal entsprechende Stimmen gekauft, aber nur ein paar Mal zum Spaß genutzt. Im Alltag ist die mitgelieferte Stimme für mich immer noch die Beste.

      Viele Grüße,
      Guido

      • avatar Dirk sagt:

        Danke Guido! Das Forum schau ich mir mal an. Also bei Tomtom findet man über das kostenlose Programm Tomtom Home sehr viele Sachen. Als Beispiel selbt erstellte Wegepunkte aus allen Bereich. Also z.B. alle Aldi Süd oder Aldi Nord oder alle Lidl Filialen. Oder alle Media Märkte oder oder oder. Also praktisch unendlich. Gibt das sogar für Erotikmärkte. Verrückt aber wahr. Also sowas meine ich. Das eben Freiwillige kostenlose Inalte bereitstellen. Das finde ich für Navigon gar nicht. Wenn du Adressen hast schreib sie bitte hier hin.

  28. avatar RainerW sagt:

    Hallo, gibt es eine Möglichkeit, übers Navigonportal Routen zu programmieren und dann aufs Navi zu übertragen?? Vielen Dank und Gruß RainerW

  29. avatar Frank Stammberger sagt:

    Hallo Guido,

    bei Navigon steht zum 40 Plus kein download für reality view zur Verfügung.
    Welche Version wurde auf das 40 Plus instaliert?

    mfg Frank

    • avatar Guido sagt:

      Hallo Frank,

      dazu musst du nichts installieren. Reality View Pro gehört zur Grundausstattung der 40 Plus-Variante. Das sollte auch mit Werkseinstellung automatisch aktiviert sein, sonst schau mal in die Einstellungen. Bei Autobahnkreuzen und Abfahrten sollte sich die Ansicht automatisch zeigen.

      Viele Grüße
      Guido

Antworten

(Ctrl + Enter)