avatar

SkyDrive – neue Apps und neue Funktionen

SkyDrive Anwendungen für Windows und MacMicrosoft investiert gerade richtig viel in die Optimierung des hauseigenen Cloud-Speicherdienst. Kein Wunder, denn Google steht mit seinem eigenen Dienst namens “Google Drive” in den Startlöchern. Auch Dropbox-Anwender haben durch teils für den Betreiber unglückliche Aktionen den freien Speicher von 2 GB auf ein Vielfaches erhöht. Ich selber habe mittlerweile knapp 7 GB Speicherplatz bei Dropbox, der aber wenig genutzt wird. Grund ist für mich der oft sehr langsame Upload und die Begrenzung der maximalen Größe pro Datei auf 300 MB. SkyDrive bietet bis zu 25 GB freien Speicher und nun können einzelne Dateien bis zu 2 GB groß sein.

Nun kommen wir zur einzigen Einschränkung durch die Neuerungen bei SkyDrive. Der kostenlose Speicher beträgt für neue Nutzer nicht mehr 25 GB sondern “nur” noch 7 GB. Warum? Lt. Microsoft haben nur sehr wenige Nutzer wirklich mehr als 7 GB in der Vergangenheit genutzt (kann ich für mich bestätigen). Mit 7 GB kostenlosem Speicher liegt man immer noch vor Konkurrenten wie Dropbox oder Google Drive. Natürlich kann man auch noch Speicher hinzu mieten.

Eine gute Nachricht gibt es für Bestandskunden. Wenn man schon etwas länger Nutzer des Dienstes ist, kann man seine  25 GB kostenlos behalten (auch wenn deutlich weniger belegt ist). Dazu muss man sich zeitnah bei Windows Live einloggen (über den PC/Browser – in der mobilen Ansicht wird nichts angezeigt) und sieht dann im SkyDrive eine Meldung “Der kostenlose Speicherplatz von SkyDrive  wird geändert – fordern Sie Ihre kostenlosen 25 GB an”. Das sollte man dann möglich schnell tun, da ich glaube, dass besonders mit Windows 8, wo SkyDrive schon integriert ist, der Bedarf und die Nutzung noch deutlich zunehmen.

SkyDrive - jetzt noch die vollen 25 GB Cloud-Speicher sichern

Weiterhin hat Microsoft auch neue Apps für verschiedenste Plattformen wie iOS (jetzt auch iPad optimiert), Windows Phone 7 und PC & Mac bereitgestellt. Besonders die Anwendungen für Windows und Mac sind interessant. Darüber kann man schon heute SkyDrive in sein Betriebssystem wie z.B. Windows 7 integrieren. So kann man aus Anwendungen auf das SkyDrive speichern oder Daten von dort holen. Die ganze Verwaltung ist natürlich auch deutlich einfacher als früher im Browser.

Es gibt sogar eine Option, dass man über die SkyDrive-Anwendung auch auf Dateien in anderen Verzeichnissen direkt auf dem Rechner zugreifen kann. Falls man also mal was braucht, was man versehentlich nicht in die Cloud gelegt hat. Natürlich muss der entfernte Rechner dafür an sein. Das ganze wird auch doppelt abgesichert, damit niemand einen fremden Rechner darüber ausspionieren kann. Wer möchte, kann es aktivieren, wer lieber auf Nummer sicher geht, stellt diese Option einfach aus.

Auch die App fürs iPhone und iPad wurde deutlich optimiert. Auch von dort hat man nun einen komfortablen Zugriff auf SkyDrive und die gespeicherten Inhalte. Fotos und Videos können andersherum auch schnell bei SkyDrive abgelegt werden. Während das früher nur mühsam mit einzelnen Dateien ging, kann man nun auch viele Dateien auf einmal hoch- oder herunterladen. Die App für Windows Phone 7 wurde ebenfalls optimiert und alle Anwender eines solchen Smartphones haben ja automatisch einen älteren Windows Live-Zugang und sollten sich die 25 GB auf jeden Fall sichern.

In der Kürze der Zeit konnte ich natürlich nicht alle Apps und Anwendungen komplett testen, aber für meine persönlichen Bedürfnisse ist es die beste Lösung. Und das nicht nur, weil ich sowieso eine Live-E-Mail (Hotmail) und ein Windows Phone 7 Smartphone habe, sondern weil ich heute schon sicher bin, dass ich ich sehr bald mit Windows 8 arbeite, wo dieser Dienst direkt integriert ist. Und 7 bzw. 25 GB sind denke ich ausreichend freier Speicher und Dateilimits bis 2 GB sind auch für kleinere HD-Videos oder Images etc. geeignet. Wer wirklich viel Speicher möchte und noch etwas dazu kauft, kommt bei SkyDrive auf deutlich günstiger weg als z.B. bei Dropbox.

Also schaut mal, ob Ihr SkyDrive früher mal ausprobiert habt oder mit einer Hotmail/Live-E-Mail oder Windows Live-ID (Xbox 360) noch Zugriff auf die 25 GB bekommt. Ansonsten sind die 7 GB für Neukunden auch nicht zu verachten. Wer lieber auf den Dienst von Google setzt, kann nun auch mit Google Drive starten. Ist soeben online gegangen. Hier ein Video mit ein paar Einblicken in Google Drive.

Von Guido erstellt am 24-4-2012 Kategorie Computer & Zubehör, News, Web-Tipps

3 Antworten Kommentieren

  1. avatar Felix sagt:

    Hallo, wie kann ich denn mit der ipad app mehrere Dateim aufeinmal hochladen? Gruss

    • avatar Guido sagt:

      Oben rechts der Kasten mit Pfeil.
      Elemente hinzufügen
      Vorhandenes Element auswählen
      Ordner wählen
      dann die gewünschten Fotos/Videos markieren
      und auf “Hochladen”

  2. avatar Torsten sagt:

    In letzter Zeit haben sehr viele Anbieter an dem kostenlosen Speicherplatz geschraubt. Bei Mozy gibts 500 MB unbegrenzt pro Freundschaftswerbung. Wuala bietet seid gestern 5 GB kostenlosen Speicher. SkyDrive jetzt als echte Online Festplatte mit 7 GB. Sieht so aus, als haben alle irgendwie Angst vor Google Drive …

Antworten

(Ctrl + Enter)