avatar

Xbox 360: Das neue Herbst-Update 2012 – kurz angetestet – Download verfügbar

Seit gestern steht das neue Xbox 360-Update auch für uns ins Deutschland zur Verfügung. Gestern war leider all meine Zeit mit dem Apple-Event rund um das iPad mini belegt. Ich habe das neue Dashboard-Update aber zwischendurch installiert und mal kurz angeschaut. Früher hätte ich mir immer einen Browser auf der Konsole gewünscht. Heute muss ich sagen, dass bei mir in Zeiten von Smartphone und Tablet kein Bedarf mehr besteht. Aber dieser Bedarf sieht eben bei jedem anders aus. Ich war überrascht, wie gut der Browser funktionierte und ich empfand die Bedienung als sehr eingängig. Auch die Darstellung der Seiten war in den meisten Fällen einwandfrei. Auch eingebettete Youtube-Videos wurden wiedergegeben, sofern diese als iFrame eingebunden wurden. Auf Webseiten, die den alten Einbettungscode nutzen, war das Video nicht sichtbar und durch das bekannte rote X ersetzt. Man kann sich übersichtlich Favoriten anlegen und auch mit dem Pad schnell zwischen diesen wechseln. Für mich der beste Browser, den ich bisher in Geräten am Fernseher gesehen habe. Man braucht allerdings das Gamepad zur Steuerung, mit einer Fernbedienung kommt man nicht weit. Dafür ist die Steuerung natürlich auch viel präziser möglich als mit den festgelegten Sprungmarken in anderen Browsern dieser Art.

Eine weitere neue Funktion ist “My Pins”. Darüber kann man bestimmte Inhalte wie z.B. Apps, Webseiten, Musik, Videos in einem Favoritenbereich anlegen. Diesen Bereich kann man nach dem Start der Konsole per Tastendruck öffnen. Schade, hier wäre mehr drin gewesen. Es ist wieder ein unnötiger Klick mehr. Ich hatte gehofft, dass man seine Favoriten wie bei Windows Phone oder Windows 8 wirklich beliebig als Kachel ablegen kann. Das ist leider nicht möglich und Microsoft gibt diese vor. Klar verständlich ist, dass Microsoft nicht möchte, dass alle Werbe-Kacheln von uns entfernt werden. Aber dazu hätte es ausgereicht pro Seite zumindest einen Teil der Kacheln austauschbar bzw. belegbar zu machen.

Internet Explorer auf der Xbox 360 - Surfen am Fernseher

Aus dem Bereich “Recent” wurde “Zuletzt”. Aus meiner Sicht nur eine Umbenennung mit leichter optischer Verbesserung.

Auch bei Xbox Music kann ich jetzt noch keine gravierenden Vorteile sehen. Ich denke, dass dieser Dienst auch eher auf den mobilen Geräten oder dem PC genutzt wird, wo dann auch das Streaming (ähnlich Spotify) zur Verfügung steht. Man kann den sogenannten “Xbox Music Pass” auch 30-Tage testen. Damit möchte ich aber noch warten, bis ich die finale Windows 8-Version installiert habe und das Microsoft Surface da ist.

Die restliche Neuerung bezieht sich auf Werbung, die aufgrund von vorhandenen Spielen, gekauften Inhalten oder Toplisten angezeigt wird. Bei mir passte keiner der Vorschläge. Weder die vorgeschlagenen Spiele noch die Filme passen zu mir und meinen Interessen. Vielleicht muss Microsoft hier auch erst Daten sammeln.

Für mich war jetzt in dem neuen Update nichts wirklich gravierendes dabei, aber wer einen Browser auf der Xbox 360 vermisst hat, bekommt mit dem Internet Explorer nun eine aus meiner Sicht wirklich gute Lösung.

Es soll ja immer noch Leute geben, die ihre Konsole nicht mit dem Internet verbunden haben oder dies auch nicht mehr können Zwinkerndes Smiley. Microsoft stellt das Update auch wieder als Download zur Verfügung (Systemupdate_16197). Darüber kann man das Update über einen USB-Stick oder eine gebrannte CD einspielen. Microsoft stellt auch eine Anleitung zur Verfügung, wie man vorgehen muss, um die Updates per USB-Stick oder CD zu installieren. Wenn man kein Internet an der Xbox 360 hat, machen die meisten Funktionen natürlich wenig Sinn. Aber viele wollen vielleicht einfach mal schauen und aktuell sein. Für den Internet Explorer benötigt man eine Gold-Mitgliedschaft.

Von Guido erstellt am 24-10-2012 Kategorie News, Spielekonsolen & Zubehör

Antworten

(Ctrl + Enter)