Xbox One: Neue Bundles und Media Player-App mit vielen unterstützen Formaten

Update 13.08.2014: amazon.de hat die neuen Bundles nun gelistet.

Soeben ging die offizielle Präsentation von Microsoft auf der Gamescom in Köln zu Ende. Wer noch mal reinschauen möchte oder auch die aktuelle Berichterstattung von der Gamescom verfolgen möchte, kann dies über seine Konsole oder diese Webseite tun. Es gab viele Infos und exklusive Einblicke in kommende oft exklusive Games. Es wurden auch drei neue Konsolen-Bundles angekündigt. Ein Bundle kommt mit Fifa 15, eins mit Call of Duty: Advanced Warfare und 1 TB Festplatte und das dritte Bundle ist eine weiße Xbox One mit dem Spiel Sunset Overdrive. Die Vorbestellung der neuen Xbox One-Bundles soll noch heute starten, bisher waren Sie zumindest bei amazon.de noch nicht gelistet.

xbox-one-neue-bundles-weiss-fifa15-1tb-sunset-overdrive-call-of-duty-advanced-warfare_mini

Neben der offiziellen Vorstellung gab es einen Blogeintrag von Major Nelson zu neuen Funktionen in kommenden Updates. Die wohl spannendste Funktion dürfte für viele der kommende Media Player sein. Durch diese App wird es möglich sein verschiedenste Videoformate (siehe Liste unten) von einem USB-Speichermedium abzuspielen. Später soll dann DLNA-Support folgen um Inhalte aus dem Netzwerk zu streamen. Das klingt wirklich gut und ich bin auf die Umsetzung gespannt. Wie schon beim digitalen TV-Tuner für die Xbox One bin ich auf den Stromverbrauch gespannt.

Ansonsten ist ein neuer Freunde-Bereich geplant, welcher noch schnellere und detailliertere Informationen über die Aktivitäten Eurer Freunde zeigen soll. Das Snap Center wird dahin gehend erweitert, das man noch mehr Informationen wie z. B. Nachrichten im Überblick behält, ohne das Spiel zu verlassen. Ansonsten wird im Bereich TV weiter optimiert. So soll es mit dem digitalen TV-Tuner und einem entsprechenden Update möglich sein das man TV-Inhalte an Smartphones oder Tablets mit einer SmartGlass-App (iOS, Android, Windows Phone) streamt. Die Konsole soll sich durch ein kommendes Update dann auch direkt im TV-Modus starten lassen. Weiterhin soll es einen Live TV Mini Guide geben, welcher zusätzliche Informationen zu laufenden Sendungen und Sendungen auf anderen Kanälen liefert, ohne das laufende Programm aus dem Auge zu verlieren.

Wann genau diese Features dann allen Xbox One-Besitzern zur Verfügung stehen ist unklar. Der Test dieser Funktionen soll bereits Ende des Monats beginnen (nur für Beta-Tester). Als Termin für die Auslieferung spricht Microsoft nur von den kommenden Monaten.

Hier eine Liste der unterstützen Format des kommenden Media Players für die Xbox One:

  • 3gp audio
  • 3gp video
  • 3gp2
  • aac
  • adts
  • animated gif
  • asf
  • avi divx
  • avi dv
  • avi uncompressed
  • avi xvid
  • bmp
  • jpg
  • gif
  • h264 avchd
  • mjpeg
  • mkv
  • mov
  • mp3
  • mpeg 1 ps
  • mpeg 2
  • mpeg 2 hd
  • mpeg 2 ts
  • mpeg 4 h264 aac
  • mpeg 4 sp
  • png
  • tiff
  • wav
  • wma
  • wma lossless
  • wma pro
  • wma voice
  • wmv
  • wmv hd
Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
avatar

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.