Conrad: Black Week – Streng limitierte Technik-Angebote versandkostenfrei – Gutscheine

 

Update 30.11.2015: Letzter Tag der Black Week bei Conrad und der Shop ist aktuell teilweise überlastet oder nicht erreichbar. Das liegt sicher an einigen guten Angeboten aber auch an einem neue Gutschein. Mit dem Gutschein 777CYBER könnt Ihr heute 7,77 € sparen (ab einem Bestellwert von 39 Euro). Habt also ggf. etwas Geduld, wenn der Shop von Conrad.de aktuell schwer oder nicht erreichbar ist.

Ursprünglicher Beitrag:

Neben der Cyber Monday Week bei Amazon wollen natürlich auch andere Händler in Sachen Cyber Monday und Black Friday mitmischen. Einer dieser Händler ist Conrad, der heute seine sogenannte Black Week gestartet hat. Auch hier gibt es täglich ab 9 Uhr neue Angebote aus den Bereichen Technik, Werkzeug oder auch Modellbau. Im Gegensatz zu Amazon ist die Übersicht aber deutlich besser und man bekommt alle teilnehmenden Produkte übersichtlich präsentiert. Auch die Versandkosten fallen bei den Aktionsprodukten weg, unabhängig von der Zahlungsart. Wer den Newsletter von Conrad noch nicht abonniert hat, kann dies unten rechts auf der Seite des Shops nachholen. Dort erhaltet Ihr einen 5,55 Euro Gutschein, den Ihr ab einem Bestellwert ab 25 Euro einsetzen könnt. Kunden der Sparkasse mit einer Sparkassen-Kreditkarte, können sich auch einen 7,50 € Gutschein sichern (ab 50 € Bestellwert). Das entsprechende Formular fragt nur nach einer BLZ zur Prüfung (Beispiel – BLZ 30050110). Danach erhaltet Ihr den Gutschein per E-Mail. Update: Aktuell funktioniert auch der Gutschein PREMIUM75 (7,50 € ab 50 MBW). Gutscheine kann man bei conrad.de einfach in der Warenkorbansicht (Einkaufswagen) unten in das Feld „Gutschein- / Vorteilscode einlösen“ eintragen.

conrad-black-week-black-friday-gutschein-technik

Link: Conrad – Black Week – Streng limitierte Technik-Angebote versandkostenfrei – Gutscheine

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
avatar

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.