Microsoft: Surface Book vorbestellen – Lieferung ab 18. Februar

Über das Surface Book haben wir schon im Oktober berichtet. Es war die große Überraschung auf der letzten großen Präsentation von Microsoft. Vorher versuchte Microsoft mit den Surface Pro-Tablets eigentlich eine Alternative zu den klassischen Notebooks und Laptops zu etablieren. Ein Tablet, welches in Sachen Produktivität ein Notebook ersetzen sollte. Und dann stellt man nach eigenen Angaben das „ultimative Laptop“ vor. Aber warum auch nicht. Während das Surface Book in den USA sehr schnell verfügbar war, mussten interessierte Käufer in Deutschland und Europa warten. Ab heute (05.01.2016) startet nun auch der Vorverkauf in Deutschland. Hierzulande stehen vier verschiedene Konfigurationen mit Preisen von 1649 Euro bis 2919 Euro zur Bestellung bereit. Die Auflieferung startet dann ab dem 18. Februar 2016. Wer sich also dieses wirklich beeindruckend ausgestattete Gerät zulegen möchte, kann nun seine Vorbestellung tätigen. Ich füge nicht noch mal alle technischen Daten ein, wer sich für das Surface Book interessiert, findet alles bei den entsprechenden Händlern unten. Wir haben auch ein paar der verfügbaren Testberichte unten verlinkt.

surface-book-microsoft-notebook-ultrabook-vorbestellen

Wo kann man das Surface Book vorbestellen?

Testberichte – Microsoft Surface Book

Es gibt aktuell wenige Testberichte in deutscher Sprache, da das Gerät bisher hierzulande nicht verfügbar war. Einige deutsche Tester haben das Surface Book aber importiert. Bei Testberichte.de findet man aktuell fünf Tests und eine Note 2,0 (gut). Wobei das aufgrund der geringen Anzahl der Berichte (mit Endnote) nicht sonderlich aussagekräftig ist. Sehr umfangreich ist der deutsche Testbericht von notebookcheck.com. Wer kein Problem mit englischen Testberichten hat, kann sich z. B. bei Engadget, CNET oder AnandTech informieren.

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
avatar

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *