AVM: WLAN Mesh – neue Labor-Firmware 06.88-45452 behebt Probleme

Wir hatten bereits über die aktuelle Labor-Firmware inkl. WLAN Mesh und die Unterstützung weiterer Repeater berichtet. Jetzt gibt es zum Wochenende ein Update für alle, die schon mit dieser Vorabversion unterwegs sind. Die Fritz!OS Version 06.88-45452 behebt einige Probleme, die auch wir nachvollziehen konnten.
AVM Mesh WLAN - WLAN-Qualität und WLAN-Geschwindigkeit Fritz!Box verbessern

Wie hier beschrieben, nutzen wir die Labor-Firmware in Verbindung mit unserer FRITZ!Box 7490 und FRITZ!Powerline 540E. Nach den ersten Tagen kann man auch ohne genaue Tests schon feststellen, dass sich die Qualität der WLAN-Verbindung an einigen Standorten in unserer Wohnung merklich verbessert hat. Allerdings gab es sehr vereinzelt Probleme bzw. Aussetzer beim Streaming per waipu.tv, Amazon Video oder Netflix. Da wir mit unserem Glasfaseranschluss IPv6 verwenden, passt das zum ersten Punkt im Changelog unten. Wer ähnliche Probleme hat oder erst mal ein weiteres Update der Labor-Firmware abwarten wollte, kann jetzt seine FRITZ!Box 7490, 7580 oder 7590 aktualisieren.

Changelog – Verbesserungen in FRITZ!OS Version 6.88-4545X

Internet: Behoben – mögliche kurzzeitige Unterbrechungen von Streams bei aktivem IPv6
Heimnetz: Behoben – Fehldarstellungen in der Verbindungsgrafik
Heimnetz: Verbesserung – Auch LAN-Verbindungen werden jetzt inkl. Verbindungsgeschwindigkeit angezeigt
Smart Home: Verbesserung – Schalten per Geräusch, Klatschen / Klopfen, im FRITZ!DECT 210 optimiert (ab v3.87)
Smart Home: Behoben – Möglicher Absturz bei Wegfall von Smarthome-Verbindungen
System: Verbesserung – Stabilität beim Aufbau der Mesh-Verbindung
System: Behoben – Pushmail nach Repeater-Update mit fehlerhaftem Text
WLAN: Behoben – In best. Fällen wurden bei einem Scan sporadisch nur einzelne 5 Ghz Kanäle gefunden

Tagesangebote bei Amazon  9 € Amazon Gutschein

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
avatar

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.