Jul16

Amazon: Echo im Doppelpack oder als Kombination mit Echo Dot günstiger – Gutscheine

Update 16.07.2017: Die Aktion mit den Gutscheinen beim Kauf von zwei Amazon Echo oder einer Kombination von Echo und Echo Dot sind wieder aktiv.

Ursprünglicher Beitrag:

Amazon hat aktuell mal wieder eine Gutscheinaktion für den Amazon Echo im Doppelpack bzw. eine Kombination mit dem Echo Dot gestartet. Wer zwei Amazon Echo kauft, bekommt 40 € Rabatt durch den Gutschein ECHO2PACK. Alternativ gibt es noch den Gutschein ECHOUNDDOT, damit bekommt man 20 € Rabatt, wenn man die Kombination aus Amazon Echo und Echo Dot kauft. Wer also mehrere Räume ausstatten will oder vielleicht auch zusammen mit einem Freund einen Amazon Echo bzw. Echo Dot anschaffen will, kann hier zumindest etwas sparen. Die Geräte sind bisher sehr preisstabil. Genauere Angaben zur Laufzeit der Gutscheine bzw. des Angebotes gibt es aktuell nicht. Vermutlich werden die Geräte auch am Prime Day in irgendeiner Form reduziert werden. Ob die Preise dann besser sind oder ggf. diese Aktion sich mit einem anderen Angebot kombinieren lässt ist aktuell unklar. Wer zuschlägt kann noch sein Konto aufladen und sich einen 5 € Gutschein sichernPrime-Mitglieder die bisher ohne Amazon App unterwegs waren, können sich auch noch einen 6 € Gutschein sichern.
Amazon Echo im Doppelpack günstiger durch Gutschein

Die Aktion findet Ihr über einen Hinweis in der Mitte auf der normalen Produktseite:

Amazon Echo günstiger - Doppelpack

Link: Amazon – Echo im Doppelpack oder als Kombination mit Echo Dot günstiger – Gutscheine

Weiterlesen
Jul10

Prime Day: Amazon Devices reduziert – z. B. Amazon Echo für 99,99 Euro (statt 179,99 Euro) – Kindle, Tablets, Fire TV Stick

Wir hatten heute morgen schon über den Prime Day und die ersten bekannten Angebote berichtet. Nun ist in diesen Minuten der Prime Day 2017 gestartet. Eigentlich ist dieser erst morgen am 11.07.2017. Amazon reichten aber die möglichen 24 Stunden nicht und somit läuft der Prime Day insgesamt 30 Stunden. Neben den vielen Produkten anderer Hersteller und Anbieter stehen bei solchen Aktionen natürlich auch immer die sogenannten Amazon Devices im Fokus. Also Geräte wie Amazon Echo, Kindle eReader, Fire TV Stick oder Fire Tablets. Diese Produkte sind in der Regel sehr preisstabil. Amazon ermöglicht meist bei der Neuerscheinung seiner Geräte einen Rabatt, danach gibt es immer mal wieder Gutscheine, mit denen mal meist aber nur ein paar Euro sparen kann. Heute sieht das anders aus und Amazon hat einige seiner Geräte deutlich im Preis gesenkt. So gibt es den Amazon Echo für 99,99 € statt 179 €. Das sind satte 80 Euro weniger und damit ist der günstige Preis für den Amazon Echo bisher. Aber auch andere Geräte aus der eigenen Produktion hat Amazon zum Teil auf bisherige Bestpreise reduziert. Hier die Übersicht aller aktuellen Prime Day-Angebote.

Amazon Prime Day 2017 gestartet - Die Amazon Devices im Angebot

Prime Day 2017 – Echo, Kindle, Fire Tablet, Fire TV Stick

Alle Angebote sind zu diesen Preisen interessant. Die meisten Produkte gab es bisher noch nie so günstig. Dabei sind die Tablets oder der Fire TV Stick auch ohne Reduzierung schon Schnäppchen. Wer also mit einem solchen Geräte geliebäugelt hat, sollte jetzt zuschlagen. Günstiger wird es in absehbarer Zeit nicht werden. Das Fire TV 4K erfährt zumindest nach aktuellem Stand keine Reduzierung. Man muss natürlich Prime-Mitglied sein um die Angebote wahrnehmen zu können. Wenn Ihr selbst keine Prime-Mitgliedschaft hat, könnt Ihr ggf. noch 30 Tage kostenlos testen. Selbst wenn man schon getestet hat und sich die Jahresmitgliedschaft für den eigenen Bedarf nicht lohnt, könnte man die 8,99 € in einen Monat Prime investieren und spart bei den meisten Angeboten dann immer noch. Ansonsten findet man sicher in der Familie oder unter den Freunden entsprechende Prime-Mitglieder. Dann sollte das Familienmitglied oder Freund die Bestellung oben genannter Produkte mit der Option „Das ist ein Geschenk“ rechts unter dem „In den Einkaufswagen“ markieren. Ansonsten sind die obigen Geräte auf das Konto und den Namen des Bestellers registriert. Das lässt sich natürlich auch nachträglich noch umstellen, erspart aber Aufwand und dem Besteller ist es vielleicht auch lieber, wenn das Gerät nicht mit dem eigenen Konto vorkonfiguriert ist, wenn man es selbst nicht nutzt.

Prime Day – Tages- und Blitzangebote – Amazon 5 € Gutschein

Weiterlesen
Jul05

Audible: Kostenlos 9 verschiedene Audible Originals Hörbücher/Hörspiele antesten – Verlosung von 100 Amazon Echo

In unserem Vorbericht zum diesjährigen Prime Day hatten wir bereits darüber berichtet, dass schon heute erste neue Aktionen für Prime-Mitglieder gestartet werden. Die Aktion 4 Monate Music Unlimited für 99 Cent läuft auch noch. Wer sich für Hörbücher bzw. Hörspiele interessiert, hat bis inkl. 9 Juli die Möglichkeit sich die ersten Kapitel von 9 verschiedenen Audible Originals Hörspiel-Serien gratis anzuhören.

Es ist dafür keine Audible-Testmitgliedschaft erforderlich. Es reicht die Audible App zu installieren und dann findet Ihr die neuen Titel in der Bibliothek, wenn Ihr Euch mit einem Prime-Konto anmeldet. Besitzer eines Amazon Echo oder Echo Dot, können es sich noch einfacher machen. Hier kann man einfach auf Zuruf einen der genannten Titel anhören. Also einfach „Alex, lies Jonah“ oder „Alexa, lies Be my Match“. Die Titel der verfügbaren Hörbücher in der Aktion haben wir unten aufgelistet. Die Links zur Audible-App und die Teilnahmebedingungen für die Verlosung sind auch unten eingefügt.

Audible Originals Hörspiele/Hörbücher kostenlos antesten - auch mit Amazon Echo

Die verfügbaren Hörspiele:

  • Be my Match
  • Glashaus
  • Alien
  • Jonah
  • Kill Shakespeare
  • Robin
  • Das geheimisvolle Kochbuch
  • Gortimer Gibbon
  • Monster 1983

Hörspiele von Audible gratis testen

Wer die Hörspiele ausprobiert und eines davon für mindestens 15 Minuten hört, hat die Chance einen von 100 Amazon Echo zu gewinnen. So kann man Audible einfach und unkompliziert ausprobieren und vielleicht noch was gewinnen.

Link: Audible – Kostenlos 9 verschiedene Hörbücher antesten – Verlosung von 100 Amazon Echo

Audible für Android
Audible für Android
Entwickler: Audible, Inc.
Preis: Kostenlos
Audible –Hörbücher von Audible
Audible –Hörbücher von Audible
Entwickler: Audible, Inc
Preis: Kostenlos
Weiterlesen
Jul03

Alexa Skill: AVM FRITZ!DECT 200 und 210 Steckdosen mit Amazon Echo schalten (inoffiziell)

Bereits bei unserem Test der FRITZ!DECT 210 von AVM haben wir die fehlende Unterstützung für den Amazon Echo bzw. Alexa moniert. Die Smart Home-Steckdosen von AVM sind sicher nicht die günstigsten, dafür bieten diese aber viel Funktionalität über das einfache Schalten hinaus und sind sehr beliebt. Das Wichtigste bei Smart Home-Komponenten ist aber die zentrale und einfache Steuerung aller Geräte im Haushalt. Da seitens AVM bisher nur Steckdosen und Heizungsthermostate gibt, müssen die meisten auch auf Lösungen anderer Hersteller für Licht, Schalter, Kameras, Bewegungsmelder, Rauchmelder usw. zurückgreifen. Diese häufig cloudbasierten Smart Home-Lösungen kann man meist mit den offiziellen Alexa Skills der jeweiligen Hersteller mit seinem Amazon Echo oder Echo Dot steuern.  Alexa schaltet dann per Zuruf gewünschte Geräte an und aus oder dimmt Lampen bzw. reguliert die Temperatur. Amazon Alexa kann dabei auch verschiedene Skills gleichzeitig nutzen um eine herstellerübergreifende Steuerung zu ermöglichen.

Nicht so bei den Lösungen von AVM, da diese im Haus auf die DECT-Verbindung setzen, welche regulär von Funktelefonen genutzt wird, kann man diese nicht direkt per WLAN steuern. Die Lösungen von AVM sind nicht cloudbasiert, sondern laufen über die heimische FRITZ!Box als Zentrale. Die Steckdosen kann man zwar per App lokal und auch von unterwegs per App steuern, es gibt aber bisher keinen offiziellen Alexa Skill für die FRITZ!DECT 200, 210 oder auch Powerline 546E. Die Umsetzung ist technisch nicht so einfach, da auf der FRITZ!Box ein Zugang eingerichtet werden muss und irgendwer als Vermittler zwischen Alexa und der FRITZ!Box herhalten muss. Es gibt Lösungen mit eigenen kleinen lokalen Smart Home-Servern auf Raspberry Pi-Basis oder über Webserver etc. Alles aber wenig komfortabel oder für den Normalanwender überhaupt nicht umsetzbar. Während andere Hersteller ohne fertige Lösung für Alexa zumindest einen Ausblick geben oder Beta-Versionen von Skills bereitstellen, hält sich AVM weiter bedeckt und lässt nichts Konkretes verlauten. Was uns z. B. über andere Lösungen für unsere Steckdosen nachdenken lässt und sicher andere Nutzer auch. Was schade wäre, da sonst die Zufriedenheit mit den AVM-Lösungen sehr groß ist.

FRITZ!Dect 200 und 210 Alexa Skill - inoffiziell

Nun hat sich jemand in seiner Freizeit die Mühe gemacht und einen inoffiziellen Skill erstellt. Dieser ist heute bei Amazon gelistet worden. Wir konnten diesen noch nicht testen, wollten Euch aber schon mal vorab informieren. Auch dieser Weg ist nicht superkomfortabel und auch nicht sonderlich dokumentiert (was sich noch ändern kann), vielleicht ist es aber für den einen oder anderen eine Lösung. Natürlich sollte man auf jeden Fall dem neu angelegten Benutzer auf seiner FRITZ!Box nur Zugang zu den Smart Home-Komponenten (System/FRITZ!BOX-Benutzer/ Berechtigungen) erlauben. Damit man mit diesem Account nichts anderes machen kann. Natürlich möchte ich damit dem Entwickler in keinster Weise etwas unterstellen, allerdings dürften sich viele nicht gerne auf einer unbekannten Webseite mit Amazon-Login einloggen und da Zugangsdaten zur eigenen FRITZ!Box hinterlegen. Durch einen eigenen FRITZ!Box-Benutzer mit eingeschränkten Rechten behält man aber die Kontrolle und kann diesen auch wieder löschen oder das Passwort ändern. Auch wenn die Webseite des Entwicklers Sven Johannsen sehr dünn ist, gibt es zumindest ein Impressum mit Angaben zum Entwickler. Man muss auch klarstellen, dass der Entwickler diese Informationen braucht um eine Verbindung zwischen Alexa und Eurer Fritz!Box aufzubauen. Ohne diese Schritte wäre eine Steuerung über einen Alexa Skill nicht möglich.

Vielleicht bewegt sich jetzt was bei AVM. Mit MyFRITZ hat der Hersteller ja bereits einen Dienst um den flexiblen Zugriff auf die heimische FRITZ!Box zu erlauben. Jetzt müsste man das mittels eines Alexa Skills noch mit dem Amazon-Konto und Alexa verknüpfen.

Wenn Ihr experimentierfreudig seid, probiert es gerne mal aus und berichtet uns in den Kommentaren unten. Wir werden es schnellstmöglich auch mal testen. Da der Skill noch sehr neu ist, gibt es aktuell auch noch nicht viele Rezensionen dazu. Die erste Rezension ist auf jeden Fall schon mal positiv mit 5 von 5 Sternen.

Update 04.07.2017: Wir haben den neuen Alexa Skill gestern ausprobiert und bei uns funktioniert es leider nicht. Trotz der Einrichtung über die Webseite mit eigenem FRITZ!Box-Benutzer wird angezeigt, dass die FRITZ!Box nicht erreichbar ist bzw. Logindaten nicht stimmen oder die Firmware der FRITZ!Box nicht aktuell ist. Das trifft bei uns alles nicht zu. Ich vermute, das Problem ist unser Glasfaseranschluss. Dieser hat keine feste IPv4 mehr und ist nur über eine iPv6 von außen erreichbar. Abgesehen vom Telekom-Netz die IPv6 unterstützen können wir auch per App in keinem anderen Mobilfunknetz auf unsere FRITZ!Box 7490 zugreifen. Dafür kann aber der Entwickler des Skills nichts. Die Rezensionen zum Alexa Skill für die FRITZ!DECT 200 und 210 sind mittlerweile sehr durchwachsen. Einige der Rezensionen lassen allerdings vermuten, dass die Leute es nicht verstanden haben. Man kann nicht einfach den Skill installieren und dann sofort nach Geräten suchen lassen. Man muss auf der Webseite des Entwicklers eine Verbindung zum Amazon-Account herstellen und Dinge wie die FRITZ!Box-Adresse und Zugangsdaten angeben.

Wer den unten eingefügten Dialog nicht erfolgreich ausgefüllt hat, darf sich nicht wundern, wenn es nicht funktioniert. Hier sollte man noch mal die Beschreibung des Skills lesen. Natürlich ist die Dokumentation nicht optimal und auch dieser Weg ist nicht einfach für den Normalanwender. Deshalb und weil man ggf. selbst die Beschreibung nicht richtig gelesen oder verstanden hat, sollte man aber nicht gleich eine schlechte Bewertung hinterlassen. Es ist kein offizieller Skill des Herstellers, sondern ein Hobbyprojekt, welches der Entwickler kostenlos zur Verfügung stellt. Da sollte man den Entwickler eher motivieren und konstruktiv genauere Infos liefern, was wo nicht funktioniert. Schlechte Bewertungen ohne konkrete Informationen zum Problem werden den Autor sicher nicht dazu motivieren den Skill zu verbessern oder eine bessere Dokumentation bereitzustellen. Im Zweifel stellt er das Projekt ein und damit ist niemandem geholfen.

Update 09.07.2017: Wir hatten kurz Kontakt mit dem Entwickler. Er hat sich freundlicherweise unseres Problems angenommen und recherchiert. Bei uns liegt es tatsächlich an der aktuell fehlenden IPv6-Unterstützung. Wer davon nicht betroffen ist und Probleme hatte, sollte es heute noch mal versuchen. Anscheinend hat der Entwickler etwas geändert, die letzten Rezensionen enthalten nun mehrere Erfolgsmeldungen von Nutzern.

Link: Amazon Alexa – AVM FRITZ!DECT 200 und 210 Steckdosen mit Amazon Echo schalten (inoffiziell)

Tagesangebote bei Amazon  Amazon 5 Euro Aktionsgutschein

Weiterlesen
Jun27

Amazon Echo Show: Neue Videos zeigen Alexa mit Bildschirm im Einsatz

Wir hatten bereits Anfang Mai über das neue Mitglied der Echo-Familie den Echo Show berichtet. Ab morgen startet nun der Verkauf in den USA. Wann der Echo Show es nach Deutschland schafft, ist derzeit noch unklar. Durch den Touchscreen ergeben sich neue Möglichkeiten, bestimmte Informationen schnell darzustellen. Es gibt auch schon ein Video von The Verge mit einem schnellen Review. Dort sieht man den Echo Show als neues Gerät in der Küche. Was gar nicht so abwegig ist, auch unser normaler Echo ist dort platziert. Im Schlafzimmer als intelligenter Radiowecker macht er sich natürlich auch gut, wäre aber dann tagsüber ungenutzt. Gefährlich ist aus meiner Sicht, dass es so schnell komplett unterschiedliche Geräte gibt (also ohne und mit Bildschirm). Bei jeder neuen Funktion oder neuem Skill muss man zukünftig beide Möglichkeiten bei der Entwicklung berücksichtigen.

Amazon Echo Show - Alexa mit Bildschirm

Laut einer aktuellen Umfrage kennen zumindest vier von fünf befragten Personen in Deutschland Amazon Alexa. Rund fünf Prozent der Befragten nutzen bereits einen Amazon Echo oder Echo Dot. Über 70 Prozent der Befragten fürchten aber auch, durch solche Geräte zum gläsernen Kunden zu werden. Viele befürchten auch einen Missbrauch der Geräte durch Cyberkriminelle. Die Meinungen hier sind sehr gespalten. Beim Amazon Echo muss man hierzulande wie gesagt sowieso noch warten, aber selbst nach der Veröffentlichung wird es mit einem zur Zeit erwarteten Preis von 230 Euro nicht einfach werden. Bei dem normalen Echo und Echo Dot haben viele Smart Home-Fans zugeschlagen um ihre Komponenten per Sprache zu steuern. Einfacher und natürlicher geht die Steuerung in dem Bereich einfach nicht. Für diesen Bereich ist der Bildschirm aber nur in Teilen von Vorteil. Schauen wir einfach mal wie es sich entwickelt. Die eingebundene YouTube-Playlist zeigt vier Videos einzelner Funktionen.

5 Euro Amazon Aktionsgutschein

Weiterlesen
Jun16

Amazon Echo mit Gutschein 25 Euro Rabatt für viele Prime-Mitglieder

Amazon hatte die Tage schon 5 € Rabatt für alle auf den kleinen Echo Dot angeboten. Wer lieber den großen Amazon Echo kaufen möchte, kann aktuell ggf. 25 Euro sparen. Wir wurden auch nicht aktiv über die Aktion informiert, konnten aber mit einem Konto, wo wir eine Prime-Mitgliedschaft haben, den Gutschein ECHOMUSIC25 einlösen. In einem anderen Konto ohne Prime-Mitgliedschaft wurde das Angebot nicht angezeigt. Lt. den Teilnahmebedingungen muss man wohl mal Prime Music oder Music Unlimited genutzt haben (wir haben nur Prime Music mit dem Konto genutzt). Kurzfristig war es wohl möglich den Gutschein zweimal einzulösen und somit wurden 50 Euro Rabatt angezeigt. Dieser Fehler wurde aber mittlerweile behoben. Wer sich für einen Amazon Echo interessiert, sollte einfach mal dem Link folgen. Alexa ist durch unsern Amazon Echo täglich im Einsatz für Termine, Timer, Radio hören, Smart Home-Steuerung, Wetterinfos und mehr. Das Angebot gilt allerdings nur noch heute (16.06.2017). Die Teilnahmebedingungen findet Ihr bei Amazon und unten im Beitrag. Wer vorher sein Konto auflädt, kann sich auch noch einen 5 Euro Aktionsgutschein zusätzlich sichern.

Amazon Echo mit Gutschein günstiger

Link: Amazon Echo mit Gutschein 25 Euro Rabatt für viele Prime-Mitglieder

Weiterlesen
Jun12

Amazon: Echo Dot, Kindle Paperwhite und Kindle Voyage reduziert

Amazon bietet aktuell ein paar der Geräte aus Eigenproduktion mit Rabatt an. Den Amazon Echo Dot gibt es aktuell für 54,99 €. Das sind zwar nur fünf Euro weniger als regulär, wer sich aber dafür interessiert oder ggf. auch mehrere für verschiedene Räume braucht, wird sich auch über eine kleine Ersparnis freuen. Wer auf der Suche nach einem eBook Reader ist, kann noch deutlich mehr sparen. Den Kindle Paperwhite gibt es mit 30 Euro Rabatt ab 89,99 € und den Kindle Voyage ab 159,99 € (ebenfalls 30 Euro weniger als regulär). Wir selbst nutzen seit einigen Jahren eine ältere Generation des Kindle Paperwhite und sind damit sehr zufrieden. Ihr könnt Euch auch noch den 5 € Aktionsgutschein für eine Kontoaufladung sichern.

Link: Amazon Echo Dot und Kindle eReader reduziert

Weiterlesen
Mai15

Amazon: Smart Home – Aktionswoche – Echo Dot und viele weitere Komponenten verschiedenster Hersteller reduziert

Amazon startet heute eine Smart-Home Aktionswoche. Hier gibt es z. B. den hauseigenen Amazon Echo Dot mit 5 € Rabatt, aber auch viele Komponenten anderer Hersteller sind über die Woche hinweg reduziert. Jeden Tag gibt es neue Angebote. Heute gibt es z. B. Starterkits in Sachen Smart Home von Bosch oder Homematic. In den Blitzangeboten sind auch noch Sets von tado oder Honeywell zu finden. In den kommenden Tagen geht es dann mit Sicherheitstechnik, Raumklima, Licht, Entertainment, Funk-Steckdosen und Haushaltsgeräten weiter. Am letzten Tag der Aktion (22.05.) geht es dann noch mal um verschiedenste Komponenten die direkt in Verbindung mit dem Amazon Echo bzw. Alexa funktionieren. Wer also mit einem Amazon Echo Dot liebäugelt oder sein Zuhause smarter machen möchte, sollte im Laufe der Woche mal regelmäßig die Aktionsseite besuchen. Wer heute schon etwas findet, kann sich auch noch Aktionsgutscheine sichern.

Amazon - Smart Home Aktionswoche

Link: Amazon – Smart Home – Aktionswoche – Echo Dot und viele weitere Komponenten reduziert

Tagesangebote bei Amazon  Amazon 6 Euro Aktionsgutschein

Weiterlesen
Mai11

Amazon: 3 Monate Audible kostenlos für Prime Mitglieder (4 Hörbücher) – nur heute – interessant auch für Amazon Echo

Amazon hat am heutigen Donnerstag wieder seine Prime Deals gestartet und in diesem Rahmen gibt es auch eine Aktion bei Audible. Audible gehört zu Amazon und bietet über 200.000 Hörspiele & Hörbücher im Abo. Regulär kostet das Abo 9,95 € pro Monat oder man kann es für 30 Tage kostenlos testen. Durch die Aktion am heutigen Tag können Prime-Mitglieder den Dienst sogar 3 Monate kostenlos testen. Das Angebot gilt nur für Neukunden bei Audible. Das Audible-Abo muss vor Ablauf der 3 Monate gekündigt werden, wenn Ihr es danach nicht weiter nutzen wollt. Prime-Mitglieder können sich auf diese Weise mit wenigen Klicks bis zu vier Hörspiele & Hörbücher sichern. Besonders für Besitzer des Amazon Echo oder Echo Dot könnte das interessant sein. Alexa kann zwar  mittlerweile auch Kindle-Bücher vorlesen (Alexa App -> Musik und Bücher – ganz nach unten scrollen) und wird dabei immer besser, aber das ist natürlich kein Vergleich zu einem professionellen Sprecher. Natürlich kann man die Hörbücher aber auch über ein Smartphone oder Tablet hören. Wer noch kein Prime-Mitglied ist und auch noch nicht getestet hat, kann natürlich auch Prime 30 Tage lang kostenlos testen und die exklusiven Aktionen für Mitglieder auch während der Testphase ohne Einschränkungen nutzen.

Amazon Audible 3 Monate testen

Es gibt im ersten Monat sogar zwei Hörbücher kostenlos. Infos der Aktionsseite:

3 Monate kostenlos testen mit 3+1 Gratis-Hörbüchern Ihrer Wahl

Probieren Sie jetzt Audible 3 Monate kostenlos mit 1 Hörbuch pro Monat. Zusätzlich schenken wir Ihnen ein Extra-Guthaben – Sie können im ersten Probemonat gleich zwei Hörbücher frei auswählen.

Amazon: 3 Monate Audible kostenlos für Prime Mitglieder – nur heute

Amazon – Tagesagebote – Amazon 5 € Aktionsgutschein

Weiterlesen
Mai09

Amazon Echo Show: Alexa-Gerät mit 7 Zoll Touchscreen und Kamera für Videotelefonie

Bereits Ende April überraschte Amazon mit Echo Look, einer Fashion-Kamera inkl. Stilberatung. Davon hatte man bereits vor der Veröffentlichung Bilder gesehen, da gingen aber die meisten von einer Überwachungskamera in Sachen Smart Home aus. In den letzten Tagen gab es nun erneut verschiedene Fotos eines neuen Gerätes mit integriertem Touchscreen und einer Kamera. Als Arbeitstitel trug es den Namen Amazon Knight und wurde soeben offiziell als Amazon Echo Show vorgestellt. Der Preis liegt bei 230 US-Dollar und derzeit kann der Echo Show nur in den USA vorbestellt werden. Wer zwei Geräte kauft, kann mit einem Gutschein 100 US-Dollar sparen. Die Auslieferung dort soll dann ab Ende Juni (28. Juni) erfolgen. Das Gerät gibt es in Schwarz und Weiß (wobei nur der Rahmen dann Weiß ist).Amazon Echo Show - Echo mit Bildschirm und Kamera für Videotelefonie

Ob und wann das Gerät nach Deutschland kommt, ist derzeit noch unbekannt. Ein zusätzlicher Bildschirm kann natürlich vorteilhaft sein, da gewisse Informationen in Text- und Bildform besser dargestellt bzw. erfasst werden können. Häufiges Beispiel sind hier z. B. Wetterinformationen. Als weiterer Vorteil wird z. B. die Ausgabe von Songtexten zur laufenden Musik aufgezählt. Auch Videos kann der Echo Show anzeigen, damit sind z. B. Videos von YouTube gemeint oder auch der Livestream Eurer Smart Home-Kamera vom Hauseingang oder einer geeigneten Babycam. Zumindest im unten eingebetteten Video wird auch Amazon Video als mögliche Quelle genannt. Durch die verbaute Kamera ist auch Videotelefonie möglich. Allerdings nur mit anderen Besitzern eines Amazon Echo Show oder Personen, die zumindest die Alexa-App auf einem geeigneten Gerät installiert haben. Der Annehmende kann natürlich auch ohne Video den Anruf entgegennehmen, wenn es gerade mit Video unpassend wäre. Alternativ soll man auch Nachrichten verschicken können. Eure bei Prime Photos hinterlegten Bilder lassen sich natürlich auch anzeigen.

(Update: Die älteren Amazon Echo und Echo Dot sollen zukünftig  auch die Telefonie- und Nachrichtenfunktion unterstützen. )

Amazon spricht von kraftvollem und raumfüllendem Klang mit Dolby-Technologie. Im Echo Show sind sogar 8 Mikrofone verbaut um Eure Spracheingaben optimal zur erkennen. Das ist noch mal ein Mikrofon mehr als bei Amazon Echo oder Echo Dot. An der Oberseite gibt es drei Tasten. Über zwei könnt Ihr die Lautstärke auch ohne Spracheingabe regeln und mit der dritten Taste kann man die Mikrofone abschalten. Der Amazon Echo Show wiegt rund 1170 g (Amazon Echo 1064 g) und die Abmessungen sind 187 mm x 187 mm x 90 mm. Über dem 7″ Touchdisplay ist eine 5 MP Kamera für die Videotelefonie verbaut. Als Prozessor kommt ein Intel Atom x5-Z8350 zum Einsatz.

Durch das letzte Update für die Fire TV-Geräte  gibt es Alexa auch dort bereits. Auch hier kann der Bildschirm bei Wetterinformationen oder längeren Texten vorteilhaft sein. Einige Dinge wie Erweiterungen per Skills oder der Timer funktionieren auf dem Fire TV oder Fire TV Stick zumindest derzeit noch nicht vollständig. Manche Dinge werden auch uninteressant durch den Bildschirm, wenn z. B. bei kleinen Spielchen das Ergebnis durch den Text auf dem Bildschirm zu früh offenbart wird. Man darf bei den Fire TVs auch nicht vergessen, dass diese gerade eingeschaltet sein müssen und man per Fernbedienung oder App seine Fragen oder Befehle einsprechen muss. Das ist was völlig anderes als einfach ein den Raum zu fragen oder einen Befehl zu sprechen. Daher kann die Funktion auf den Fire TVs auch keinen Echo oder Echo Show ersetzen.

Grundsätzlich sind weitere Geräte in der Echo-Familie zu begrüßen, meiner persönlichen Meinung nach, geht das aber alles zu schnell und erscheint auch nicht wirklich immer durchdacht. Viele verschiedene Geräte mit unterschiedlichen Möglichkeiten führen unweigerlich zu Problemen. Entwickler von Skills müssen dann zukünftig unterschiedliche Ausgabemöglichkeiten berücksichtigen. Skills die dann einen Bildschirm erfordern, müssen für die Geräte ohne Bildschirm gesperrt werden. Hinzu kommt, dass Amazon sich damit auch viele neue Baustellen öffnet. Wir haben den Amazon Echo nun rund sechs Monate im Einsatz. Wir sind auch generell zufrieden, aber es gibt sowohl bei den integrierten Grundfunktionen als auch den Erweiterungen und Skills noch einiges an Verbesserungspotenzial oder Dinge, die einfach noch fehlen. Daher befürchte ich, dass die neuen Geräte der Weiterentwicklung der jetzigen Amazon Echo-Geräte (Lautsprecher ohne Kamera/Bildschirm) eher schaden.

Macht ein Echo Show in der Form überhaupt Sinn? Wäre nicht ein Fire Tablet mit entsprechenden Mikrofonen und einer Dockingstation die bessere Variante? Dadurch wäre das Gerät vielseitiger einsetzbar und sicher auch für eine größere Zielgruppe interessant. Der Amazon Echo ist die ideale Ergänzung für eine passende Smart Home-Umgebung. Natürlich ist es auch schon toll, wenn man Lampen, Steckdosen und Co. per App schalten kann, aber per Sprache wird das Ganze noch deutlich komfortabler und praktikabler. Wer eine solche Smart Home-Umgebung zuhause hat, kennt die Kosten und scheut damit auch nicht vor dem Kauf eines Amazon Echo und/oder mehrerer Echo Dot für verschiedene Räume zurück. Radio, Musik, Fragen stellen, Einkaufs- und Todo-Listen sind nette Gimmicks, aber dafür allein werden viele sich die Anschaffung genau überlegen. Wer im Smart Home-Bereich auch Kameras einsetzt, mag vielleicht auch die Option der Überwachung über den Bildschirm von Echo Show. Viele nutzen die Kameras aber zur Überwachung Ihres Zuhauses bei Abwesenheit, da macht der Echo Show weniger Sinn, außer man stellt sich noch einen ins Büro oder die Ferienwohnung.

Wie man in dem Video oben sieht, geht es viel um das Thema Familie und die Kommunikation untereinander. Für solche Zwecke war Videotelefonie schon immer eine tolle Sache und ein einfach zu bedienendes Gerät wird sicher Abnehmer finden. Die 5 MP-Kamera klingt jetzt aber erst mal nicht nach sehr guter Qualität, wobei die Auflösung des Bildschirms auch noch unklar ist. Es wird auch die Frage sein, wie der Aufnahmewinkel der Kamera ist. Ein solches Gerät stellt man ja meistens irgendwo an die Seite und nicht mitten auf einen Tisch (was wegen der Stromversorgung per Kabel auch ohne Stolperfalle kaum möglich ist). Hier muss man mal sehen, wie praktikabel das Ganze im Alltag wirklich ist. Nicht umsonst gibt es die Geräte im Doppelpack auch reduziert, denn erst mit zwei Echo Show in der Familie oder dem Freundeskreis wird es sinnvoll nutzbar in Sachen Nachrichten und Videotelefonie. Es geht zwar auch über die Alexa-App aber mit Smartphone oder Tablet kann man natürlich sowieso schon Videotelefonie ohne extra Hardware betreiben. Bleibt zu hoffen, dass Amazon die Alex-App dafür nicht zu sehr aufbläht, denn deren Start- bzw. Ladezeiten sind selbst bei guter Verbindung manchmal sehr langsam. (Update: Die älteren Amazon Echo und Echo Dot sollen zukünftig  auch die Telefonie- und Nachrichtenfunktion unterstützen. )

Derzeit ist man mit den Echo-Geräten zumindest auf dem deutschen Markt noch alleine unterwegs. Das wird sich aber im Laufe des Jahres sicher ändern. Google Home und der Invoke von Harman Kardon (mit Microsoft Cortana) bleiben sicherlich nicht die einzigen Konkurrenten. Auch Apple hat das Thema mehr als nur auf dem Schirm und wird da sicher bald mitmischen wollen.

Hoffen wir einfach mal, dass die Strategie von Amazon mit den verschiedenen Geräten und Funktionen in so kurzer Zeit nicht nach hinten losgeht.

Amazon – Tagesagebote – Amazon 6 € Aktionsgutschein

Weiterlesen
Seite 1 von 61236