Aug11

AVM: WLAN Mesh – neue Labor-Firmware (FRITZ!OS 06.88-459xx) unterstützt weitere Router und Repeater

Über das Thema WLAN Mesh mit verschiedenen Routern von AVM haben wir schon mehrfach berichtet. Bisher unterstützte die Firmware die FRITZ!Box 7490, 7580 und 7590. Mit der neusten Labor-Firmware (06.88-459xx) kann man WLAN Mesh nun auch auf der FRITZ!Box 7560 testen. Auch in Sachen Powerline und Repeater wurde die Unterstützung auf mehr Geräte ausgeweitet. Bisher wurden schon FRITZ!Powerline 1240E, 546E und 540E unterstützt, sowie der FRITZ!WLAN Repeater 1750E. Jetzt kommen noch die FRITZ!WLAN Repeater 1160, 450E und 310 dazu. Die kommende FRITZ!Powerline 1260 wird natürlich auch unterstützt. Wer einen dieser Repeater plus passende FRITZ!Box besitzt, kann also ab sofort  auch experimentieren und schauen, ob sich das heimische WLAN verbessern lässt. Aktualisiert zuerst die FRITZ!Box mit der entsprechenden Labor-Firmware. In der neuen grafischen Heimnetz-Übersicht, kann man dann die Powerline-Komponenten oder Repeater aktualisieren.

Bei uns läuft die Labor-Firmware mit WLAN Mesh in den letzten Wochen sehr stabil und die WLAN-Qualität ist merklich besser. Wir nutzen eine FRITZ!Box 7490 mit FRITZ!Powerline 540E. Wer schon eine aktuelle Laborfirmware (6.88-xxxxx) installiert hat, kann natürlich über die FRITZ!Box selbst aktualisieren. Wird das Update auf der Startseite noch nicht angeboten, findet man es über System/Update/Neues FRITZ!OS suchen. Wer noch keine aktuelle Labor-Firmware installiert hat, muss zuerst über den Link zuvor gehen. Es handelt sich um eine Beta-Version und es können Probleme auftreten. Testet also nur, wenn Ihr vorher alle Einstellungen gesichert habt und die Hinweise auf der AVM Laborseite genau gelesen habt. Das neuste Changelog haben wir unten eingefügt

WLAN Mesh - neue Firmware

Verbesserungen in der Version -459XX

  • WLAN: Behoben – Stabilität bei Aktivierung des MAC-Adressfilters wieder hergestellt
  • Internet: Verbesserung – Einleitungstext für den Online-Monitor überarbeitet
  • Heimnetz: Behoben – Das letzte WLAN-Gerät ließ sich nicht aus dem MAC-Filter löschen
  • Heimnetz: Änderung – Reihenfolge der Geräte in der Heimnetzgrafik geändert
  • Heimnetz: Änderung – Legende der Heimnetzgrafik verständlicher
  • Heimnetz: Verbesserung – Detailkorrekturen in der Mesh Verbindungsgrafik und Textüberarbeitungen
  • Heimnetz: Neu – Schalter für die Übernahme von Einstellungen aus dem Mesh für FRITZ!Boxen im IP-Client bzw. Repeater-Modus (Seite Heimnetzübersicht)
  • Heimnetz: Behoben – In bestimmten Fällen wurde ein verbundener FRITZ!WLAN Repeater nicht in der Mesh Verbindungsgrafik angezeigt
  • Heimnetz: Behoben – In der Mesh-Verbindungsgrafik wurden FRITZ!Powerline Adapter, die hinter einer WLAN-Brücke betrieben werden nicht richtig angezeigt
  • Repeater: Behoben – Die Möglichkeit, einen individuellen Gerätenamen zu vergeben wieder hinzugefügt
  • System: Verbesserung – Stabilität
  • System: Verbesserung – Erweiterung der Diagnose- und Wartungsmöglichkeiten zur Verbesserung der Produktsicherheit und -Qualität (Internet > Zugangsdaten > AVM-Dienste)

Link: AVM – WLAN Mesh – neue Labor-Firmware unterstützt weitere Router und Repeater 

Tagesangebote bei Amazon  Amazon 8 Euro Aktionsgutschein

Weiterlesen
Jul14

AVM: WLAN Mesh – neue Labor-Firmware 06.88-45452 behebt Probleme

Wir hatten bereits über die aktuelle Labor-Firmware inkl. WLAN Mesh und die Unterstützung weiterer Repeater berichtet. Jetzt gibt es zum Wochenende ein Update für alle, die schon mit dieser Vorabversion unterwegs sind. Die Fritz!OS Version 06.88-45452 behebt einige Probleme, die auch wir nachvollziehen konnten.
AVM Mesh WLAN - WLAN-Qualität und WLAN-Geschwindigkeit Fritz!Box verbessern

Wie hier beschrieben, nutzen wir die Labor-Firmware in Verbindung mit unserer FRITZ!Box 7490 und FRITZ!Powerline 540E. Nach den ersten Tagen kann man auch ohne genaue Tests schon feststellen, dass sich die Qualität der WLAN-Verbindung an einigen Standorten in unserer Wohnung merklich verbessert hat. Allerdings gab es sehr vereinzelt Probleme bzw. Aussetzer beim Streaming per waipu.tv, Amazon Video oder Netflix. Da wir mit unserem Glasfaseranschluss IPv6 verwenden, passt das zum ersten Punkt im Changelog unten. Wer ähnliche Probleme hat oder erst mal ein weiteres Update der Labor-Firmware abwarten wollte, kann jetzt seine FRITZ!Box 7490, 7580 oder 7590 aktualisieren.

Changelog – Verbesserungen in FRITZ!OS Version 6.88-4545X

Internet: Behoben – mögliche kurzzeitige Unterbrechungen von Streams bei aktivem IPv6
Heimnetz: Behoben – Fehldarstellungen in der Verbindungsgrafik
Heimnetz: Verbesserung – Auch LAN-Verbindungen werden jetzt inkl. Verbindungsgeschwindigkeit angezeigt
Smart Home: Verbesserung – Schalten per Geräusch, Klatschen / Klopfen, im FRITZ!DECT 210 optimiert (ab v3.87)
Smart Home: Behoben – Möglicher Absturz bei Wegfall von Smarthome-Verbindungen
System: Verbesserung – Stabilität beim Aufbau der Mesh-Verbindung
System: Behoben – Pushmail nach Repeater-Update mit fehlerhaftem Text
WLAN: Behoben – In best. Fällen wurden bei einem Scan sporadisch nur einzelne 5 Ghz Kanäle gefunden

Tagesangebote bei Amazon  5 € Amazon Gutschein

Weiterlesen
Jul10

AVM: WLAN Mesh jetzt auch mit FRITZ!Powerline 546E und 540E – Labor-Firmware

Wir hatten bereits in einem Beitrag zu einem Update der FRITZ!Box 7590 über WLAN Mesh und eine entsprechende Labor-Firmware berichtet. Umfangreichere Erklärungen zum Thema WLAN Mesh findet Ihr auch auf einer Informationsseite des Herstellers AVM. Kurz und einfach erklärt geht es um besseres WLAN in Eurer Wohnung oder Eurem Haus unter der Verwendung weiterer Geräte wie WLAN-Repeater. In der ersten Fassung wurden nur der Repeater 1750E und FRITZ!Powerline 1240E unterstützt. Mit dem letzten Update der Labor-Firmware werden nun auch die Powerline-Komponenten 546E und 540E unterstützt. Diese Geräte dienen heute schon bei vielen FRITZ!Box-Besitzern als WLAN-Repeater, sollen aber durch die Mesh-Technologie und das entsprechende Update für Eure FRITZ!Box noch effektiver eingebunden werden, um ein schnelles und flächendeckendes WLAN zu gewährleisten.

Wir haben das Update soeben selbst installiert. Nach der Aktualisierung der Labor-Firmware mussten wir auch noch die Firmware unserer FRITZ!Powerline 540E aktualisieren. Das geht dank der neuen grafischen Heimnetzübersicht sehr einfach. Klickt Ihr unter dem Menüpunkt Heimnetz auf die Übersicht, so werden auch die vorhandenen Komponenten und verbundenen Geräte grafisch dargestellt und notwendige Updates werden angezeigt. Wir können derzeit nur sagen, dass es funktioniert hat und nach dem Update auf den ersten Blick alles funktioniert. Ob es wirkliche Verbesserungen bringt, muss bei uns der Alltag zeigen. Wer eine der oben genannten Komponenten besitzt und experimentierfreudig ist, kann sich das ebenfalls mal anschauen. Es ist natürlich eine Vorabversion (Beta) und Probleme können durchaus auftreten. Daher auf jeden Fall eine Sicherung Eurer Einstellungen machen. Die Labor-Firmware, mit der WLAN Mesh-Funktionalität steht für die FRITZ!Box 7490,7580 und 7590 zur Verfügung.

WLAN Mesh ohne neuen Router mit der FRITZ!Box

Wer sich als Besitzer einer FRITZ!Box 7390 auf diese Funktion freut, wird vermutlich enttäuscht. Die FRITZ!Box 7390 hat zu Beginn diesen Monats den EOM-Status erreicht (EOM =  End of Maintenance). Das bedeutet in der Regel keine neuen Funktionen für diese Geräte. Aber AVM hat durchaus auch schon mal danach noch Updates ausgeliefert. Generell sollte man als Besitzer einer solchen FRITZ!Box 7390 mal langsam über eine Neuanschaffung nachdenken. Im August 2018 stellt AVM den Support für dieses Modell ein.

Amazon – Tagesagebote – 8 € Amazon Gutschein

Weiterlesen
Jul20

AVM: FRITZ!Box 7590 – Update auf FRITZ!OS 6.86 behebt Probleme mit Aussetzern

Wer schon Besitzer der neuen FRITZ!Box 7590 ist, kann sich ab sofort ein neues Update auf FRITZ!OS 6.86 installieren (System/Update/Neues FRITZ!OS suchen). Besonders ärgerlich ist es natürlich, wenn nach der Einrichtung eines neuen Routers irgendwelche Probleme auftreten. Anscheinend gab es bei einigen Telekom-Anschlüssen z. B. Probleme mit EntertainTV. Dieser hatte man sich schon im letzten Update angenommen, es gab anscheinend aber noch weiteren Handlungsbedarf. Es gab wohl auch unabhängig vom Internetanbieter einige Probleme mit sehr kurzen Aussetzern der Verbindung, was sich natürlich gerade bei Streaming oder Gaming unschön bemerkbar macht. Wer von solchen Problemen betroffen ist, sollte seine FRITZ!Box 7590 mal aktualisieren. Benutzer anderer Router wie z. B. der FRITZ!Box 7490 müssen sich nicht darüber ärgern, dass dieses Update „nur“ für die neuste 7590 ist. Es betrifft einfach Dinge die bei der FRITZ!Box 7490 nicht auftreten.

Wer etwas mutiger in Sachen Testen ist, kann sich für die 7490, 7580 und 7590 sogar schon die aktuellste Laborversion (Betaversion) von FRITZ!OS 6.88 installieren. In dieser ganz neuen Version geht es um WLAN Mesh. Eine noch optimalere Verteilung des WLAN in Verbindung mit Geräten wie dem Repeater 1750, FRITZ!Powerline 540E, 546E und 1240E. Wer den genannten Repeater besitzt oder eine der Powerline-Komponenten kann mit dieser Vorabversion mal testen, ob man das heimische WLAN noch verbessern kann. Alle Infos zu WLAN Mesh und dem Labor-Update findet Ihr hier. Wir setzen diese Laborversion auch schon erfolgreich auf einer FRITZ!Box 7490 ein. Ihr solltet ein Backup der Einstellungen nicht vergessen, wenn man die Vorabversion testen möchte.

Eine FRITZ!Box 7590 steht seit gestern auch hier auf dem Schreibtisch. Derzeit noch verpackt. Wir werden das Testgerät in den kommenden Wochen mal als Ersatz für unsere FRITZ!Box 7490 (1&1 Homeserver) einsetzen und schauen, ob sich ein Upgrade auf die neuste Hardware in unserem Fall lohnen würde. Über unsere Erfahrungen werden wir dann in den kommenden Wochen auch berichten.

FRITZ!OS 6.86 für Fritzbox 7590 - Aussetzer / Abbrüche Streaming und Gaming

Verbesserte Funktionen in FRITZ!OS 6.86

Internet:
Behoben – vereinzelt auftretende sehr kurze Aussetzer der Internetverbindung, insbesondere bei Streaming / Gaming

DSL:
Verbesserung – Stabilität verbessert

WLAN:
Verbesserung – Stabilität verbessert

Tagesangebote bei Amazon  Amazon 8 Euro Aktionsgutschein

Weiterlesen
Jun27

AVM: FRITZ!Box 7590 – Update auf FRITZ!OS 6.85 behebt Probleme – Labor-Firmware 6.88 für weitere Geräte verfügbar

Wer schon Besitzer der neuen FRITZ!Box 7590 ist, kann sich ab sofort ein neues Update auf FRITZ!OS 6.85 installieren (System/Update/Neues FRITZ!OS suchen). Besonders ärgerlich ist es natürlich, wenn nach der Einrichtung eines neuen Routers irgendwelche Probleme auftreten. Anscheinend gab es bei einigen Telekom-Anschlüssen z. B. Probleme mit EntertainTV. Wer von solchen Problemen betroffen ist oder grundsätzliche Probleme an seinem DSL-Anschluss hat, kann es mit dem Update mal versuchen. Benutzer anderer Router wie z. B. der FRITZ!Box 7490 müssen sich nicht darüber ärgern, dass dieses Update „nur“ für die neuste 7590 ist. Es betrifft einfach Dinge die bei der FRITZ!Box 7490 nicht auftreten. Wer etwas mutiger in Sachen Testen ist, kann sich für die 7490, 7580 und 7590 sogar schon die Laborversion (Betaversion) von FRITZ!OS 6.88 installieren. In dieser ganz neuen Version geht es um WLAN Mesh. Eine noch optimalere Verteilung des WLAN in Verbindung mit Geräten wie dem Repeater 1750E und FRITZ!Powerline 1240E. Wer den genannten Repeater besitzt oder die aktuellste Powerline-Komponente kann mit dieser Vorabversion mal testen, ob man das heimische WLAN noch verbessern kann. Alle Infos zu WLAN Mesh und dem Labor-Update findet Ihr hier. Backup der Einstellungen nicht vergessen, wenn man die Vorabversion testen möchte.

FRITZ!OS 6.85 für Fritzbox 7590 - also Labor FritzOS 6.88 mit WLAN Mesh

Aktualisierungen FRITZ!Box 7590 mit FRITZ!OS 6.85:

– Interoperabilität für spezielle DSL-Anschlüsse verbessert
– an bestimmten Telekom-Anschlüssen (BNG) Übertragungsfehler bei IP-TV/Entertain
– Interoperabilität mit älteren ISDN-Geräten verbessert
– WLAN-Datenübertragungsrate bei großen Reichweiten in bestimmten Situationen erhöht

Tagesangebote bei Amazon  Amazon 8 Euro Aktionsgutschein

Weiterlesen
Okt11

Test: VideoWeb 600S HD – Hybrid HDTV Satelliten-Receiver

VideoWeb 600S - HDTV Satelitten-Receiver

VideoWeb 600S - HDTV Sat-Empfänger

In den letzten vier Wochen haben wir unseren Humax HD-1000 Satelliten-Receiver gegen den VideoWeb 600S ausgetauscht. Wirklich neu ist das Projekt von VideoWeb nicht. Das Karlsruher Team um den Web.de-Gründer Matthias Greve arbeitet bereits seit mehreren Jahren an dem Projekt. Zuerst sollte ein VideoWeb 500S erscheinen, dieser wurde aber nie ausgeliefert. Durch Veränderungen im HDTV-Bereich wie z.B. HD+ wurde das Gerät übersprungen und am verbesserten VideoWeb 600S weiter gearbeitet. Nach längeren Beta-Testphasen ist das Gerät nun etwas mehr als 3 Monate offiziell verfügbar. Es gibt schon einige Testberichte auf Basis der Vorserien-Modelle, wir haben uns aber entschlossen auf das finale Gerät zu warten. In diesem Bericht werden wir Euch über unsere Erfahrungen mit dem HDTV Satelliten-Receiver berichten. Der 600S unterscheidet sich durch vielfältige Internet-Funktionen und Applikationen von einem normalen Satelliten-Receiver.

Kommen wir aber erst mal zu den technischen Daten:

•    HDTV-Satelliten-Receiver
•    HD + fähig (entsprechende HD+ Karte im Lieferumfang – 12 Monate kostenlos)
•    Digitaler HD-Videorecorder (externes USB-Speichermedium erforderlich)
•    Super Videotext und RedButton TV
•    TV Portal mit HD Videothek und Internet TV
•    Internet-Apps wie z.B. Twitter, Picasa. Weitere Applikationen geplant.

Anschlüsse:
•    HDMI-Ausgang
•    2x USB-Eingang (Vorder- und Rückseite)
•    Ethernet-/LAN-Anschluss

Lieferumfang:

•    Fernbedienung, HDMI-Anschlusskabel, LAN-Kabel (5m)

Weiterlesen
Seite 1 von 11