Feb12

Fire TV (Stick): Neues Update Fire OS 5.0.5 – Auslieferung in Deutschland startet – auch für erste Generation

Besonders Besitzer der ersten Generation des Fire TV bzw. Fire TV Stick haben schon sehr lange keine Updates mehr erhalten. Das lag sicher an der Veröffentlichung des neuen Fire TV 2 und den anfänglichen Softwareproblemen mit dem neuen Fire OS 5. Diese wurden dann erst mal für die neue Generation behoben, bevor man das neue Betriebssystem auch für die Geräte der ersten Generation freigibt. Während das Update in den USA schon seit ein paar Tagen ausgeliefert wird, war es in Deutschland bisher nicht verfügbar. Heute hat dann unser Fire TV Stick der ersten Generation das Update 5.0.5 (537174420) angezeigt und wir konnten es installieren. Unser Fire TV (1. Gen) hingegen zeigt das Update noch nicht an. Dies sollte sich aber dann in den nächsten Tagen ändern, auch Besitzer des Fire TV 2 werden mit dem Update 5.0.5 versorgt. Amazon liefert Updates wie immer nicht direkt an alle Kunden und Geräte aus, sondern in verzögerten Intervallen.

fire-tv-fire-tv-stick-update-1-gen-5-0-5-fire-os-537174420

Was ist neu im Update 5.0.5?

Die größte Änderung, welche auch direkt nach dem Update erklärt wird, ist der Bereich Meine Videos. Ein neuer Menüpunkt, der einige Punkte zusammenfasst und Platz für kommende Erweiterungen ermöglicht. So findet Ihr in dem Bereich Meine Videos Eure Prime Inhalte, die Watchlist und die Bibliothek mit gekauften oder geliehenen Inhalte. Weiterhin wird man hier zukünftig auch weitere Abos finden. In den USA hat Amazon schon weitere Inhaltsanbieter integriert und man kann auf diesem Weg weitere Dienste abonnieren. In Deutschland gibt es hier zumindest derzeit noch keine neuen Anbieter bzw. Inhalte. Die Vorbereitung findet sich aber in den Menüs schon wieder. Diese Änderung ist auch für Besitzer des Fire TV 2 neu.

Besitzer der ersten Generation des Fire TV oder Fire TV Stick dürfen sich über die Tatsache freuen, dass nun alle Apps im offiziellen Menü angezeigt werden. Egal ob diese aus dem regulären App Store kommen oder per Sideload installiert wurden. Somit tauchen nun auch Dinge wie z. B. Kodi (ehemals XMBC) ganz regulär im Menü auf. Es sind also keine Tricks mehr nötig um diese in die offiziellen Menüs zu bekommen. Dafür funktionieren sehr alte Methoden in Sachen Autostart nicht mehr. Aktuelle Lösungen wie der FireStarter funktionieren aber weiterhin problemlos.

Besitzer eines Fire TV Stick der ersten Generation dürfen sich über die Unterstützung weiterer Bluetooth-Geräte freuen. Diese Funktion gibt es für das Fire TV schon lange, für den Stick fehlte ein entsprechendes Update. Darüber könnt Ihr z. B. einen Bluetooth-Kopfhörer oder Tastaturen verbinden.

Durch das Update kann man auch den neuen Gamecontroller oder die Fernbedienungen der neuen Generation mit den älteren Fire TVs nutzen.

Das sollten soweit ich es sehen kann die wichtigsten Neuigkeiten sein. Wenn Euch noch was auffällt, dann gerne in die Kommentare schreiben.

Fire TV / Fire TV Stick und Zubehör bei amazon.de

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Seite 1 von 11