Mrz10

Fritz!Fon C5 – neustes schnurloses DECT-Telefon von AVM – unser nächster Testkandidat

Wir haben bereits letztes Jahr im September über die Vorstellung des Fritz!Fon C5 berichtet. Eigentlich sollte es dann auch schon letztes Jahr in den Handel kommen, was sich aber deutlich verzögert hat. Erst im Februar diesen Jahres war das neuste schnurlose DECT-Telefon von AVM dann wirklich verfügbar. Wir hatten uns schon frühzeitig für ein Rezensionsexemplar bei AVM gemeldet, welches gestern auch geliefert wurde. Aus den technischen Daten konnte man wie bereits im Vorbericht angemerkt, keine großartigen Verbesserungen erkennen. Aber wir werden es in den kommenden Wochen mal gegen eines unserer bereits vorhandenen DECT-Telefone von AVM (C4 und MT-F) tauschen. Vielleicht ergeben sich bei der täglichen Nutzung doch Vorteile, welche sich nicht alleine an den technischen Daten ablesen lassen. Genutzt werden kann das Fritz!Fon C5 an jeder Fritz!Box mit DECT-Funktionalität. Falls Ihr Fragen zum Fritz!Fon C5 habt, schreibt diese gerne unten in die Kommentare. Wir versuchen Eure Fragen zu beantworten, bzw. im Testbericht zu berücksichtigen. Derzeit scheint es einige Lieferschwierigkeiten zu geben. Bei amazon.de ist es aktuell ausverkauft bzw. nur bei Drittanbietern erhältlich, welche utopische Preise von bis zu 100 Euro + Versand aufrufen. Während die offizielle Preisempfehlung 79 Euro vorsieht, gibt es das Fritz!Fon C5 bereits ab 65 Euro inkl. Versand. Aktuell lieferbar ist es z. B. bei notebooksbilliger.de.

Fritz!Fon-C5-DECT-schnurlos-telefon-testkandidat

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Mrz09

Test: Logitech Harmony Elite – Universalfernbedienung inkl. Hub

In den letzten Wochen haben wir unsere Logitech Harmony Touch gegen das neuste Topmodell, die Logitech Harmony Elite inkl. Hub ausgetauscht. Im folgenden Bericht wollen wir nun unsere Erfahrungen mit der neusten Fernbedienung aus dem Hause Logitech mit Euch teilen. Wie schon im Vorbericht geschrieben, kann der Testbericht auch für Interessenten der Logitech Harmony 950 informativ sein. Die Harmony 950 ist bzgl. der Fernbedienung fast identisch mit der Harmony Elite. Die Harmony 950 kommt ohne Hub, zusätzliche IR-Sender aus. Die Smart Home-Tasten der Elite (unten – mit Steckdose oder Lampe gekennzeichnet) sind dort einfach mit freien Symbolen gekennzeichnet, um diese anderweitig zu belegen. Wir wollten einfach für uns wissen, ob ein Umstieg auf eines der neuen Modelle für uns Sinn macht. Darauf gehen wir im Bericht immer mal wieder ein, auch vergleichend zu unserer jetzigen Harmony Touch.

logitech-harmony-elite-950-testbericht (1)

Lieferumfang

Die Logitech Harmony Elite kommt in einem doch sehr großen Karton für eine Fernbedienung daher. Das liegt natürlich auch an dem mitgelieferten Hub und dem weiteren Zubehör. In dem Karton befinden sich die Fernbedienung selbst inkl. Ladestation, der Hub, zwei weitere IR-Sender (z. B. für die Steuerung von versteckten Geräten im Schrank) und entsprechende Netzteile sowie ein USB-Kabel zur Verbindung der Fernbedienung mit einem PC oder Mac. Eine Kurzanleitung befindet sich auch noch im Lieferumfang, welche auf 10 kleinen Seiten die wichtigsten Dinge erklärt. Soweit ist also alles dabei, was man zum Steuern seiner Geräte benötigt. Auf Hochglanzoberflächen wollte der Hersteller anscheinend wieder nicht verzichten. Während es sich bei der Fernbedienung in Grenzen hält, ist der Hub ein Magnet für Fingerabdrücke und Staub. Mir persönlich wäre eine matte Oberfläche lieber, das ist aber natürlich auch Geschmackssache.

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Jan29

Logitech Harmony Elite (Harmony 950) – Universalfernbedienung – unser nächster Testkandidat

Update 10.03.2016: Der Testbericht zur Harmony Elite ist nun online.

Ursprünglicher Artikel:

Wir haben schon früh über die neusten Fernbedienungen auf dem Hause Logitech berichtet. Mit der Harmony Elite und der Harmony 950 wurden schon im Herbst letzten Jahres die neusten Topmodelle vorgestellt. Wir haben uns im letzten Jahr direkt für ein Testgerät beworben und nun ist es endlich angekommen. Wir haben jetzt die Logitech Harmony Elite hier und werden mit dieser in den kommenden Wochen unsere bisher genutzte und sehr geliebte Logitech Harmony Touch ersetzen. Die Logitech Harmony Elite bringt im Vergleich zu unserer alten Fernbedienung den Harmony Hub mit. Darüber kann man dann z. B. auch das Smartphone oder Tablet als Fernbedienung nutzen. Weiterhin kann man durch den Hub bzw. durch die zwei mitgelieferten IR-Sender auch versteckte Geräte steuern. In unserem Szenario können wir dann auch endlich das Amazon Fire TV über die Universalfernbedienung steuern. Da das Fire TV auf Bluetooth bzw. in der neusten Generation auf WLAN setzt, konnten wir dieses nicht mit der normalen IR-Fernbedienung steuern. Gleiches würde für eine PlayStation oder Nintendo-Konsole gelten. Bei der Harmony Elite muss auch die Installation und Einrichtung im Vergleich zu unserem alten Modell nicht mehr über den PC per Kabel erfolgen, sondern dank des Hubs mit WLAN-Zugang reicht auch ein aktuelles Smartphone oder Tablet. Die Elite steuert neben der bekannten Unterhaltungselektronik aber auch noch sogenannte Smart Home-Komponenten wie z. B. die Philips Hue-Leuchten.

logitech-harmony-elite-950-testkandidat-naechter-testbericht

Wir haben die Logitech Harmony 950 mal mit in den Titel aufgenommen, da diese abgesehen vom Zubehör bzgl. der reinen Fernbedienung fast identisch mit der Elite ist. Der Harmony 950 kommt ohne Hub, zusätzliche IR-Sender und die Smart Home-Tasten der Elite (unten – mit Steckdose oder Lampe gekennzeichnet) sind dort einfach mit freien Symbolen gekennzeichnet um diese anderweitig zu belegen. Durch den fehlenden Hub ist die Steuerung von Smart Home dort nicht möglich und man ist auf Geräte mit IR-Unterstützung begrenzt. Aber nicht jeder wird die Smart Home-Steuerung derzeit benötigen, da die unterstützten Geräte/Hersteller noch sehr überschaubar sind. Das kann man aber nur zum Teil der Fernbedienung zuschreiben, es fehlt beim Thema Smart Home einfach noch an offenen und einheitlichen Standards. Während die Elite die Kommandos erst an den Hub sendet und dieser dann die eigentlich Gerätesteuerung übernimmt, sendet die Harmony 950 die IR-Signale wie bekannt direkt an die Geräte. Mal sehen ob die Vorteile der neuen Generation so gravierend für uns sind, dass wir nach dem Test unsere Logitech Harmony Touch ersetzen.

Wenn Ihr Fragen zu der Logitech Harmony Elite / 950 habt, dann schreibt diese gerne in die Kommentare unten. Wir werden dann versuchen diese zu beantworten oder im Testbericht zu berücksichtigen.

Logitech Harmony Elite Universal-Fernbedienung bei amazon.de
Logitech Harmony 950 Universal-Fernbedienung bei amazon.de

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Jan24

Test: AudioMX – HB-8A – Kabelloser Bluetooth Over-Ear Stereo-Kopfhörer

In den letzten Wochen habe ich den kabellosen Bluetooth Over-Ear Stereo-Kopfhörer HB-8A von AudioMX getestet und möchte Euch nun meine Erkenntnisse nicht vorenthalten. Das Einsatz-Szenario war mein Büro-Alltag. In einem Großraumbüro hat man doch ab und zu das Bedürfnis, die Außenwelt etwas auszusperren und sich bei guter Musik auf seine Arbeit zu konzentrieren. Gleichzeitig möchte man aber nicht völlig von der Außenwelt abgeschottet sein, so dass man mitbekommt, wenn das Telefon klingt. Ein Bluetooth-Kopfhörer ist darüberhinaus natürlich eine super Sache, da kein Kabel beim Arbeiten stört.

Geliefert wird der AudioMX HB-8A mit einem USB-Ladekabel und mit einem Transportbeutel sowie einer kurzen Bedienungsanleitung. Den Transportbeutel fand ich schon mal sehr praktisch, da ich den Kopfhörer ja mit ins Büro nehmen wollte. Zu Transportzwecken lässt sich der Kopfhörer oberhalb der Hörmuscheln zusammenklappen und so verkleinern. Zudem ist ein Audiokabel dabei, so dass man ggf. den Kopfhörer auch per Kabel an das Abspielgerät anschließen kann, wenn man möchte bzw. wenn das Abspielgerät kein Bluetooth unterstützt. Mit 1,20 m ist das Kabel nicht sehr lang. Wenn das Abspielgerät (z. B. ein Smartphone) in der Nähe ist, dürfte es reichen. Wenn man Musik von der Stereoanlage im Wohnzimmer hören möchte, dürfte es schon etwas zu kurz sein. Aber der eigentliche Einsatz des Kopfhörers ist ja die Bluetooth-Verbindung. Insofern ist das Kabel als Zugabe meiner Meinung nach in Ordnung. Das USB-Ladekabel ist ca. 60 cm lang. Das finde ich soweit in Ordnung. Es dürfte reichen, wenn man den Kopfhörer am Rechner auflädt oder mit einem Netzteil an der Steckdose. Ein Netzteil selbst ist nicht dabei. Aber das ist ja mittlerweile schon bei vielen Geräten nicht mehr der Fall.

AudioMX-HB-8A-Bluetooth-Kopfhörer-Testbericht (7)

Glaubt man den Herstellerangaben, dann kann man 20 Stunden Musik hören bzw. der Kopfhörer hat einen Standby-Dauer von 720 Stunden. Bisher musste ich den Kopfhörer noch nicht neu laden und hatte ihn schon über eine Woche für ca. 2 Stunden täglich im Einsatz. Verbindet man den Kopfhörer übrigens mit einem Smartphone , wie z. B. einem iPhone 6, dann sieht man auf dem Display oben rechts neben dem Bluetooth-Zeichen eine kleine Anzeige, die den Ladestand des AudioMX wiedergibt. Hier wäre vielleicht eine Sprachansage am Kopfhörer wünschenswert. Bei Headsets von Jabra kann man sich z. B. den Akkustand ansagen lassen. Der AudioMX weist durch das Blinken einer roten LED hinten an der rechten Hörmuschel darauf hin, wenn der Akkustand niedrig ist.

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Dez29

Test: Jabra Eclipse – Kleines Bluetooth-Headset in schlankem Design mit extra Ladeschale

Vor einigen Wochen haben wir Euch angekündigt, dass wir das Headset Jabra Eclipse ausgiebig testen wollen. Das haben wir nun getan und möchten Euch unsere Ergebnisse natürlich nicht vorenthalten. Schon seit längerem nutze ich Headsets von Jabra und habe hier über meine Erfahrungen berichtet. 2012 (ganz schön lange her) war es zunächst das Jabra Wave, 2014 dann das Jabra Stealth. Ich war mit den Geräten bisher immer zufrieden (ein bisschen was zu optimieren gibt´s ja immer), so dass ich natürlich sehr neugierig auf das neue Jabra Eclipse war. Denn es sollte noch kleiner und leichter sein und zusätzlich über eine transportable Ladestation verfügen. Bisher hat Jabra es ja immer geschafft, Design und gute Technik miteinander zu verbinden. So nutzen wir z. B. auch immer noch den kleinen Bluetooth-Lautsprecher Jabra Solemate mini.

Test - Bluetooth Headset - Jabra Eclipse

Der erste Eindruck

So kam Anfang November nun das Headset Jabra Eclipse ins Haus (in schwarz, gibt´s aber auch in weiß). Auch die Verpackung war wie üblich hochwertig und ansprechend. Öffnet man diese, so findet man dort das Headset in der Ladeschale. Das weitere Zubehör, nämlich eine kurze Bedienungsanleitung, vier verschiedene earGel-Aufsätze für das Headset (jedes Ohr ist schließlich anders) und ein USB-Ladekabel finden sich in einer kleinen Box neben dem Headset. Also alles in allem hatte ich einen sehr guten ersten Eindruck.

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Dez20

eBay Wow: Logitech Harmony 950 für 179 Euro – Universalfernbedienung

Bereits Anfang September haben wir über die neuen Universalfernbedienungen von Logitech berichtet. Zu dem Zeitpunkt wurde die Logitech Harmony 950 mit einem Preis von 249 Euro eingeführt. Die Preise pendeln sich aktuell schon bei 200 Euro in Preisvergleichen ein. Heute bekommt man die Logitech Harmony 950 als eBay Wow-Angebot für vergleichsweise günstige 179 Euro inkl. Versand. Verkauft wird die Universalfernbedienung vom bekannten Händler Cyperport. Es steht nur eine begrenzte Stückzahl zur Verfügung. Eine rechtzeitige Lieferung bis Heiligabend ist derzeit auch noch möglich. Bei amazon.de gibt es derzeit 38 Rezensionen mit durchschnittlich sehr guten 4,3 von 5 Sternen. Unabhängige Testberichte gibt es leider noch nicht. Die Logitech Harmony Elite (950 + neuer Hub) wurde schon getestet, leider sind nur Ausschnitte davon offen bei Testberichte.de zu finden. Wir haben auch ein Testexemplar angefordert, das scheint aber dieses Jahr nichts mehr zu geben.

logitech-harmony-950-fernbedienung-ifa-2015

Link: eBay Wow – Logitech Harmony 950 für 179 Euro – Universalfernbedienung

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Dez13

Trekstor SurfTab duo W1 (Volks-Tablet): Windows 10-Tablet mit Tastatur und FullHD – unser nächster Testkandidat

Update 19.01.2016: Der Testbericht zum Trekstor SurfTab duo W1 (Volkstablet) ist nun online.

Ursprünglicher Beitrag:

Wir hatten bereits über das Trekstor SurfTab duo W1 (Volks-Tablet) berichtet. Ein 10,1 Zoll Windows 10-Tablet mit Tastatur und FullHD-Auflösung für unter 250 Euro. Wir wollen auch gar nicht mehr zu weit ausholen. Wer sich für das Gerät interessiert, wird sich schon informiert haben oder schaut noch mal in den oben verlinkten Beitrag. Mit etwas Verspätung haben wir vor zwei Tagen unser Testgerät erhalten und werden dieses in den nächsten Wochen mal intensiv unter die Lupe nehmen und testen. Ich persönlich blogge hauptsächlich von meinem stationären PC, welchen ich mir vor einigen Jahren zusammengebaut habe. Vorher habe ich eine ganze Zeit lang nur mit einem Notebook gearbeitet, da ich dieses aber selten bewegt habe, bin ich wieder zurück zu einem normalen PC. Aber wie es nun mal so ist, die Lebensbedingungen ändern sich und jetzt wäre ich ab und zu mal froh auch außerhalb des Arbeitszimmers ein wenig am Blog zu arbeiten. Auch auf Reisen wäre so etwas sehr praktisch. Ein vollwertiges Notebook muss es zumindest Stand jetzt nicht sein. Ich will einfach nur ein wenig mit WordPress im Browser arbeiten und vielleicht ein paar Screenshots erstellen. Hier bin ich dann auf das Trekstor SurfTab duo W1 (Volks-Tablet) aufmerksam geworden. Ich liebe zwar mein iPad, dieses eignet sich aber trotz Tastatur und diverser Blogging-Apps nicht wirklich. Kleinste Dinge wie Links einfügen oder Texte markieren sind, auch selbst mit den Verbesserungen in iOS 9, nicht wirklich effektiv machbar. Windows 10 ist da schon das deutlich interessantere Betriebssystem für produktive Dinge. Somit werde ich es mal mit dem Trekstor SurfTab duo W1 (Volks-Tablet) probieren, wobei mir auch die FullHD-Auflösung wichtig war. Für den vollständigen Testbericht werden wir ein paar Wochen brauchen, da wir das Gerät wirklich in der Praxis testen wollen. Somit wird das voraussichtlich nichts mehr vor Weihnachten. Falls Ihr aber Fragen zur dem Trekstor SurfTab duo W1 habt, dann immer her damit und wir versuchen diese zu beantworten. Wir haben zum Test die Variante mit 3G, bei der Telekom gibt es exklusiv noch eine Variante mit LTE.

Bei amazon.de kommt das Trekstor SurfTab duo W1 derzeit auf eher mittelmäßige 3.2 von 5 Sternen (aus 28 Bewertungen). Schaut man sich die sehr schlechten Bewertungen an, dann gehen viele davon auf defekte Geräte zurück. Dies ist natürlich ärgerlich, aber das kann bei jedem Gerät auch höherer Preisklassen vorkommen. Kunden bei den das Trekstor SurfTab duo W1 technisch einwandfrei funktioniert, sind da häufig sehr positiv. Einen vollständigen Test gibt es z. B. im Blog von Notebooksbilliger.de. Dort spricht der Tester sogar ein ziemlich eindeutige Kaufempfehlung aus und nennt im Fazit kaum Schwachpunkte. Würde mich natürlich freuen, wenn das wirklich so wäre und ich auch ein passendes Gerät gefunden hätte. Wie gesagt, machen wir uns in den nächsten Wochen selber ein Bild.

Trekstor-SurfTab-duo-W1-(Volks-Tablet)-testbericht2 Trekstor-SurfTab-duo-W1-(Volks-Tablet)-testbericht

Trekstor SurfTab duo W1 (Volks-Tablet) bei amazon.de

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Nov17

amazon: Countdown zur Cyber Monday Woche 2015 – Angebote des Tages – Tag 1 (17.11)

Update: Jetzt ist die eigentliche Cyber Monday Woche 2015 gestartet.

Ursprünglicher Artikel:

Über die Cyber Monday Woche 2015 inkl. Black Friday bei amazon.de haben wir schon berichtet. Diese startet am 23.11. offiziell mit Angeboten des Tages und Blitzangeboten. Aber bereits heute gibt es spezielle Countdown-Angebote. Hier wird es dann bis zum 22.11. täglich neue Angebote geben. Hier geht es in den meisten Fällen noch nicht um Blitzangebote, welche Prime-Mitgliedern ggf. 30 Minuten früher zugänglich sind, sondern um Tagesangebote, die jeder Kunde wahrnehmen kann und welche hoffentlich auch etwas länger halten. Wer noch mehr sparen will, kann ggf. über die Gutscheinaktion noch 10 Euro sparen. Eigentlich sollte es gestern schon losgehen, die Aktion wurde dann verschoben. Auch das erwartete Angebot des Xbox One 1TB Fallout 4 + Fallout 3 Bundle für 299 Euro hat sich zumindest bisher nicht bestätigt. Vielleicht kommt dieses noch zum eigentlichen Start der Cyber Monday Woche.

countdown-cyber-monday-2015-woche-amazon-de

Wirklich viel gibt es in Sachen Technik am ersten Tag nicht, daher führe ich mal alle Angebote auf. Vielleicht braucht ja jemand von Euch Schokolade, eine Matratze oder eine neue Mikrowelle.

Cyber Monday Woche 2015 – Countdown – Tag 1

  • Verschiedene UE Bluetooth Speaker von 77,77 – 188,88  €

Die mobilen Lautsprecher von Logitech sind sehr beliebt bei Testern und Kunden. Neben der wohl überzeugenden Soundqualität sind viele der Lautsprecher auch ziemlich unempfindlich gegen Staub oder auch Wasser. In der Beschreibung von Amazon ist die Rede von „wasserdicht“ was aber nicht ganz stimmt. Das gilt für max. 30 Minuten bei einer maximalen Tiefe von 1 Meter. Aber auch das ist natürlich sehr respektabel und es macht sonst auch keinen Sinn mit einem Lautsprecher tiefer zu tauchen. Auf jeden Fall kann man die mobilen UE Bluetooth Speaker von Logitech auch an den Strand mitnehmen. Testberichte des UE Boom 2 findet Ihr z. B. bei ComputerBild, Mobile Geeks oder Curved. Die Ersparnis bei diesem Lautsprecher liegt aktuell bei rund 40 Euro.

  • Celebrations Box, Schokoriegel 1 Packung (1 x 1,5 kg) für 13,99 Euro (sonst ca. 18 Euro)
  • Philips HF3419/01 EnergyUp White für 119 Euro (sonst ca. 160 Euro)
  • Fahrradbeleuchtung – diverse Produkte lt. Amazon bis zu 57% Rabatt
  • Diverse Körperpflegeprodukte lt. Amazon bis zu 55% reduziert
  • Traumnacht Kaltschaummatratzen lt. Amazon bis zu 50% reduziert
  • Geox Kinderschuhe lt. Amazon mindestens 40% reduziert
  • Diverse Elektro-Großgeräte lt. Amazon bis zu 50% reduziert

Natürlich gibt es auch noch die Blitzangebote, wo man heute Speicherkarten, Powerbanks oder z. B. kleinere Fernseher findet. Klickt Euch einfach mal durch. Über diesen Link könnt Ihr die kommenden Blitzangebote nach Kategorien sortieren bzw. filtern. Dort werden aber nur kommende Angebote und nicht bereits gestartete Angebote gelistet. Die Ansicht eignet sich nur, um sich vorab einen schnelleren Überblick zu verschaffen.

Link: amazon – Countdown zur Cyber Monday Woche 2015 – Angebote des Tages – Tag 1 (17.11)

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Nov15

Amazon: Rise of the Tomb Raider (Xbox One) für 54,99 Euro

Wer noch auf eine erste Preissenkung von Rise of the Tomb Raider für die Xbox One gewartet hat, kann nun bei Amazon für 54,99 Euro zuschlagen. Das ist zumindest derzeit der günstigste Preis hierzulande und der Versand inklusive. Bei Müller gibt es diesen Preis auch, dort müsst Ihr das Spiel aber in eine Filiale liefern lassen oder die Versandkosten zahlen. Bei Metacritic gibt es aktuell sehr gute 86 von 100 möglichen Punkten. Die meisten Tester sind sehr begeistert von neusten Tomb Raider-Ableger. Bei Amazon selbst gibt derzeit bis auf eine Ausnahme mit 4 Sternen nur volle 5 von 5 Sternen aus insgesamt 31 Bewertungen. Denkt auch noch an die Gutscheinaktion, hier bekommt Ihr ggf. für 40 Euro bei Amazon gerade 50 Euro in Gutscheinen.

rise-of-the-tomb-raider-angebot-xbox-one-amazon

Link: Amazon – Rise of the Tomb Raider (Xbox One) für 54,99 Euro

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Nov08

TrekStor: SurfTab duo W1 WiFi / Volks-Tablet – 2 in 1-Device mit Windows 10 ab 249 Euro

Update 19.01.2016: Wir konnten das Trekstor SurfTab duo W1 in der Zwischenzeit selber testen.

Ursprünglicher Beitrag:

Vor ein paar Tagen hat TrekStor ein neues Windows 10-Tablet mit Tastatur und optionaler Stifteingabe (separat erhältlich) vorgestellt. Das Gerät ist aktuell exklusiv bei der Telekom ab 249 Euro ohne Vertrag zu bekommen. Im späteren Verlauf des Monats soll es aber dann auch über andere Händler verfügbar sein. Mit 10,1 Zoll erinnert es an die mittlerweile eher selten gewordene Geräteklasse der Netbooks. Das Trekstor SurfTab duo W1 ist aber eine 2 in 1-Kombination aus Tablet mit andockbarer Tastatur. Auch diese Art von Windows Tablets gab es in der Vergangenheit auf Basis von Windows 8.1 häufiger. Was mich bei bisherigen Geräten immer gestört hat, war die meist geringe Auflösung. Diese war zwar häufig für die Bildschirmdiagonale in Ordnung, aber eben aus meiner Sicht nicht optimal. Natürlich kann sich ein SurfTab duo W1 nicht gegen Geräte wie das Microsoft Surface behaupten. Hier liegen wir aber auch in einer ganz anderen Preisklasse und der Zusatz „Surftab“ im Namen zeigt auch schon den gedachten Einsatzzweck. Genau für diesen Zweck und einfache Aufgaben suche ich noch ein Windows Tablet.

surftab_duo_w1_perspective_right_start_laptop-mode

Mein iPad Air (1. Gen) ist immer noch super und das mit Abstand meist genutzte Stück Technik, welches ich in den vergangenen Jahren gekauft habe. Sobald es aber ein wenig produktiv werden soll, kommt man damit schnell an die Grenzen. Für mich bedeutet produktiv in den meisten Fällen gar nicht mal Dinge wie Photoshop und Co., sondern einfach WordPress im Browser nutzen, Screenshots erstellen, Bilder verkleinern usw. Also das, was man als Blogger so macht neben dem Surfen und Lesen von Feeds und Social Media. Zu meinem iPad besitze ich auch eine Tastatur, welche aber nur alle Jubeljahre mal zum Einsatz kommt. Trotz Tastatur fehlt da immer noch eine Maus oder zumindest ein Touchpad. Auch wenn sich mit iOS 9 nun viel verbessert hat, sind Dinge wie Markieren, Kopieren und Einfügen immer noch nicht so wie man sich das wünschen würde. Ich habe auch etliche Apps ausprobiert, welche das Bloggen einfacher machen sollen, aber auch dort hielt die Begeisterung meist nur kurz. Für diesen Zweck könnte ich mir so ein SurfTab duo W1 gut vorstellen. Natürlich wird auch hier die Tastatur, Bildschirmdiagonale nicht für die tägliche Arbeit geeignet sein, aber vielleicht zumindest deutlich besser als das iPad. Daher geht mir das SurfTab duo W1 in den letzten Tagen immer wieder durch den Kopf. Dinge wie die Kameras sind für mich uninteressant und da stören auch die schwachen 2 Megapixel nicht. Nun habe ich ein Rezensionexemplar angefordert und werde das gute Stück dann mal testen und darüber berichten. Ich bin selbst sehr gespannt wie es sich schlägt. Ich habe keine riesigen Erwartungen bei dem Preis, könnte mir aber vorstellen, dass ich nicht der Einzige bin, der so ein Gerät in der Preisklasse spannend findet. Vielleicht wird es danach doch ein Microsoft Surface weil ich mit dem kleinen Bildschirm nicht klar komme oder mehr Qualität in Sachen Tastatur oder Touchpad erwarte, aber geben wir dem SurfTab duo W1 einfach mal eine Chance. Testgeräte werden wohl erst später im November zur Verfügung stehen, daher kann es noch etwas dauern. Wenn jemand von Euch schon ein SurfTab duo W1 nutzt, freue ich mich auch gerne über Eure Erfahrungen in den Kommentaren. Natürlich interessiert mich auch von allen Lesern, ob Ihr solche Geräte für spannend haltet.

surftab_duo_w1_perspective_right_start_laptop-mode1

Das SurfTab duo W1 gibt es derzeit nur in einer WiFi-Variante bei der Telekom direkt lieferbar, eine LTE-Variante für 299 Euro kann vorbestellt werden. Später im Jahr sollen die Geräte aber auch bei anderen Händlern verfügbar sein. Der optionale Stift zur Bedienung kostet 39 Euro. Alle Informationen zu dem SurfTab duo W1 findt Ihr auf der Produktseite oder im Datenblatt (PDF). Auch die vollständige Bedienungsanleitung für das SurfTab duo W1 kann man sich vorher als PDF anschauen. Derzeit wird es auch als Volks-Tablet in Kooperation mit der BILD-Zeitung beworben. Somit sind Apps und Dienste wie Bild+, Sky Online, Audible, iKiosk oder OneFootball vorinstalliert. Hier muss man sehen was davon wirklich einen Mehrwert darstellt und was einfach nur lästig ist und deinstalliert werden muss. Es ist aber heute einfach üblich, dass Gerätehersteller hier Kooperationen eingehen und Dinge vorinstallieren. Solange man diese schnell und rückstandslos entfernen kann, geht das immer noch. Schlimmer als die genannten Dinge finde ich immer Testversionen von Sicherheitssoftware, die sich häufig tief im System einnisten. Aber auch das werden wir uns dann beim geplanten Test genauer anschauen.

Hier die wichtigsten technischen Daten:

  • SurfTab duo W1 WiFi (auch als LTE vorbestellbar)
  • 10,1“ Full-HD IPS-Display (1900 x 1200)
  • Intel® Atom™ x5-Z8300 Processor (bis zu 1.84 GHz, 2 MB Intel® Smart-Cache)
  • 2 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher
  • Intel® HD Graphics
  • Frontkamera: 2 MP, Rückseite: 2 MP
  • 1 x Micro-USB 3.0 (mit Host-Funktion), 1 x Micro-USB 2.0 (mit Host-Funktion), 2 x USB-A 2.0, Bluetooth® 4.0, Kartenleser, Tastatur-Dock, Mikrofon, Miracast™, WLAN, Audio Out / Mic In, 1 x Micro-HDMI®
  • Speichererweiterung: microSD , microSDHC , microSDXC (max. 128 GB)
  • Abmessungen – 263 mm x 177 mm x 18.6 mm
  • Gewicht – ca. 1180 g
  • Gehäuse – Aluminium , Kunststoff (rubberbeschichtet), Kunststoff
  • Akku – Li-Polymer-Akku (7500 mAh)
Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Seite 1 von 1112311