Xbox 360: Dashboard Update mit Zune, Twitter und Facebook ist da

Twitter, Facebook und 1080p

Twitter, Facebook und 1080p

Wir berichteten bereits mehrmals über das neue Update und die enthaltenen Funktionen. Seit heute stehen der Zune-Videomarktplatz, Twitter, Facebook und die Musikspielläden zur Verfügung. Auf Last.FM müssen wir, wie schon berichtet, vorerst in Deutschland verzichten. Es handelt sich diesmal nicht um ein klassisches Update. Somit bekommt ihr keine Meldung beim Einloggen, sondern ihr findet die neuen Funktionen in den Menüs. Abgesehen von den Musikspielläden sind alles einzelne Applikation, die zuerst heruntergeladen und installiert werden müssen.

Zune Video-Marktplatz

Zune Video-Marktplatz

Zune-Videomarktplatz

Diesen findet ihr im Menü unter „Video-Marktplatz“. Nach der Installation und dem Start der Applikation befindet ihr euch in einem neuen Menü. Hier müsst ihr zuerst den Nutzungsbedingungen zustimmen. Danach stehen euch verschiedene Filme zur Auswahl. Zum Test des neuen 1080p Streaming gibt es einen knapp 4 Minuten langen Clip des kommenden Film „Avatar“ von James Cameron. Vor dem ersten Abspielen erfolgt ein Test der Verbindung. Bei meinem DSL 6000 wird 1080p Streaming angeboten. Zu Beginn des Films ist die Qualität sehr gering und steigert sich dann aber recht schnell. Die Qualität ist nach wenigen Sekunden wirklich gut. Einem Vergleich mit 1080p Material von einer Blu-ray kann die neue Lösung nach erstem Eindruck nicht standhalten. Da mir nur der eine Clip zum Test zur Verfügung steht und meine DSL-Leitung nicht die schnellste ist, kann ich das aber nur gefühlt wiedergeben. Deutlich besser als normales SD-Material ist es aber auf jeden Fall. Der Film startet auch sofort nach Bestätigung und Vor- und Zurückspulen funktioniert einwandfrei (auch hier wird die Qualität natürlich beim Spulen reduziert). Dann gibt es noch die Option Party, über die man einen Film mit mehreren Personen schauen kann. Leider konnte ich das mangels gerade eingeloggter Freunde nicht testen, es ist aber davon auszugehen, dass jeder den Film bezahlen muss. Die Preise sind mit 600 MS-Points für High Definition natürlich keine Schnäppchen. Einige Bereiche wie GamerTV und Webvideos sind derzeit noch leer.

Twitter

Twitter

Hier stehen die wichtigsten Grundfunktionen zur Verfügung. Nach dem Einloggen sieht man neue Nachrichten der Personen, denen man bei Twitter folgt. Dann kann man natürlich selber neue Kurzmeldungen schreiben. Über die Suche kann man Meldungen zu bestimmten Themen ausmachen. Entsprechenden Leuten kann man dann auch folgen, direkte Nachrichten verschicken oder Favoriten festlegen. Über den Button „Themen Trends“ kann man sehen, was gerade viel diskutiert wird. Wer noch kein Twitter-Konto besitzt, muss dieses vorher bei Twitter anlegen.

Facebook

Facebook

Facebook

Hier kann ich wenig Infos geben, da ich Facebook bisher selber nicht genutzt habe. Man sieht dort einen News-Feed, der über Neuigkeiten im Freundeskreis informiert. Darüber hinaus kann man in eigenen Fotos stöbern oder sich die Fotos von Freunden anschauen. Wer noch kein Facebook-Konto besitzt, muss dieses vorher bei Facebook anlegen.

Musikspielläden

Dies ist ein neuer Bereich im normalen Menü. Hier hat man Zugriff auf alle Songs für Musikspiele, sortiert nach den einzelnen Spieletiteln. Leider gibt es nicht, wie vorab vermutet, eine Möglichkeit zum Vorhören. Es ist etwas aufgeräumter als mitten zwischen Demos, Videos und anderen Downloads zum jeweiligen Titel, aber auch nichts wirklich Besonderes.

Musikspielläden

Musikspielläden

Beim Zune-Videomarktplatz werden viele potenzielle Interessenten durch die überhöhten Preise abgeschreckt. Twitter ist eine nette Möglichkeit mal eben am Fernseher seine Nachrichten einzusehen bzw. neue zu schreiben. Leider sind alles extra Applikationen, die gesondert gestartet werden müssen. Man muss also z.B. Twitter starten, um über neue Nachrichten informiert zu werden. Die meisten werden das wohl auch bevorzugen, da in solchen Netzwerken meist zu viele Nachrichten eingehen, um diese immer live einzublenden. Aktive Facebook-Nutzer werden sich evtl. mehr Funktionen wünschen, aber das Anzeigen von Bildern ist recht gut gelöst. Ob man das Update braucht, hängt natürlich gerade bei den Community-Features stark davon ab, ob man in den Netzwerken aktiv ist. Twitter und Facebook stehen nur für Gold-Mitglieder zur verfügen. Xbox Live-Nutzer mit aktiven Jugendschutzeinstellungen können vorerst nicht auf die neuen Funktionen zugreifen. In einem späteren Update sollen Eltern die Funktionen dann auf Wunsch auch für jüngere Spieler freischalten können.


Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

1 Kommentar

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.