Time Freeze: Der optimale Systemschutz mit einem Klick?

Wondershare Time Freeze - der ultimate Systemschutz

Wondershare Time Freeze

Aktuell gibt es von Wondershare das Systemtool Time Freeze kostenlos. Ähnliche Tools gibt es schon länger, aber nach einem ersten Test zeigt Time Freeze einige Vorteile gegenüber anderen Lösungen. Früher haben wir normale dateibasierte Backups von unseren Systemen gemacht. Aber gerade bei Problemen mit dem Betriebssystem waren diese Backups (Sicherungen) nicht wirklich hilfreich und dauerten auch vergleichsweise lange.

Schon vor Jahren habe ich mich für sogenannte Image-Tools entschieden, die eine sektorbasierte 1:1 Kopie einer Partition oder Festplatte erstellen können. Vorteil dieser Variante ist, dass man sein System immer wieder herstellen kann; egal, ob man etwas gelöscht hat oder einen falschen Treiber installiert hat. Selbst wenn das System gar nicht mehr hochfährt, startet man den Rechner einfach von einer Boot-CD und spielt das Image zurück. Das funktioniert sehr gut, erfordert aber einiges an Disziplin. Man muss regelmäßig das System zurückspielen und neu sichern, wenn man installierte Programme oder Änderungen am System behalten möchte. Für uns Freaks ist das kein Problem, aber der Versuch, normale PC-Anwender zur regelmäßigen und durchdachten Nutzung zu bekommen, ist alles andere als ein einfaches Vorhaben.

Hier kommt Time Freeze gerade richtig, denn es ist einfach zu bedienen und wesentlich komfortabler im Alltag als ein Image-Tool.  Aktiviert man den Systemschutz von Time Freeze, erzeugt dieses Tool quasi ein virtuelles System von Eurem Betriebssystem. Ist das System geschützt (protected), könnt Ihr nach Lust und Laune Programme testen, an heiklen Systemeinstellungen spielen oder sogar Dinge löschen. Nach einem Neustart ist alles wieder wie vorher und keine Reste wie bei normalen Deinstallationen auf dem System. Auch der Schutz vor dem Löschen von Daten kann sehr interessant sein. Habt Ihr manchmal auch Angst, dass Eure Freundin/Frau oder eine anderes Familienmitglied an Eurem perfekt eingerichteten System „rumspielt“. Startet Wondershares Time Freeze und macht Euch keine Sorgen mehr, denn nach dem nächsten Neustart ist aller Müll wieder weg und ggf. gelöschte Daten sind wieder da. Selbst wenn sich der Nutzer beim Surfen irgendwelche Malware oder Viren einfängt, wären diese nach einem Neustart wieder vom System. Durch den Passwortschutz von Time Freeze verhindert man auch, dass Unbefugte in dessen Einstellung rumspielen.

Wondershare Time Freeze Ordnerschutz

Time Freeze - Ordnerschutz

Wichtig bei dieser Art von Tools ist natürlich, dass man keine wichtigen Daten im geschützen Modus auf die Systemfestplatte speichert. Hier macht Time Freeze natürlich keine Ausnahme und diese sind nach dem Neustart dann auch weg. Stellt man nach einer Änderung oder Installation fest, dass man die letzten Änderungen übernehmen möchte, stoppt man einfach den Systemschutz. Dann werden alle zwischenzeitlichen Änderungen auch über den nächsten Neustart hinaus übernommen.

Zusätzlich bietet Time Freeze noch einen Ordnerschutz, damit kann man einzelne Ordner vor Änderungen in Dateien schützen (z.B. auf der Datenpartition) oder für komplette Ordner den Zugriff sperren. Dies alles natürlich nur solange der Systemschutz aktiviert ist. Das gibt einem aber noch mehr Sicherheit, wenn man sein System mal aus den Händen gibt.

Sehr interessant sind solche Tools auch für Rechner, die von vielen verschiedenen Personen genutzt werden oder gar öffentlich zugänglich sind, wie z.B. in einem Hotel oder Internetcafe. Nach jedem Gast oder Besucher einfach das System neu starten und es ist alles wieder auf Anfang. Auch die Nutzer müssen sich keine Gedanken machen, dass der nächste Nutzer irgendwie ausspäht, was man zuvor an dem öffentlichen Rechner gemacht hat. Time Freeze kann auch mit jedem Systemstart von Windows automatisch aufgerufen werden, sodass ein PC dauerhaft vor ungewünschten Änderungen geschützt ist.

Wondershare Time Freeze

Time Freeze - Einstellungen

Wir haben Time Freeze nur kurz testen können, aber alle versuchten Aktionen wurden perfekt rückgängig gemacht. Leider ist die kostenlose Version derzeit nur in englischer Sprache erhältlich. Da es aber sehr wenige Optionen/Einstellungen gibt (was sehr gut ist), sollte es sich eigenlich von alleine erklären.

Zu beachten ist, dass Time Freeze je nach Betriebssystem (Windows 2000 bis Windows 7) ca. 1,2 bis 2,7 GB an Speicherplatz für das virtuelle System braucht. Das sollte bei den heutigen Festplattengrößen kein Problem sein. Werden mehr als 90% des reservierten Speicherplatz belegt, meldet sich Time Freeze und bittet um einen Neustart. Schön ist, dass nur ein Neustart bei der Installation von Time Freeze notwendig ist und nicht wie bei anderen Tools bei jeder Aktivierung bzw. Deaktivierung des Schutzes.

Link: Kostenlosen Lizenzschlüssel (Keycode) vom Time Freeze per E-Mail anfordern

katzeausdemsack.de meint: In der kurzen Testzeit hat Time Freeze uns sehr gut gefallen. Die Installation ist klein (Setup nur 2,1 MB) und schnell durchgeführt. Mit der Bedienung sollten selbst PC-Anfänger schnell zurecht kommen. Ein Image-Tool wie unser bevorzugtes Acronis TrueImage kann dadurch nicht ganz ersetzt werden (z.B. Festplattenwechsel oder Änderung der Partitionsgröße). Aber im Alltag ist Time Freeze eine schnelle, einfache und effektive Lösung. Und vorallem ist Time Freeze zumindest derzeit kostenlos. Also schnell einen Key anfordern und ausprobieren. Wer noch mehr möchte, sollte sich die große kostenpflichtige Version mit dem Namen Time Shuttle anschauen. Hiermit ist es zusätzlich möglich, in wenigen Sekunden zwischen bis zu 1000 Snapshots (verschiedenen System-Speicherständen) hin uns her zu wechseln.

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Trackbacks/Pingbacks

  1. Tweets die Time Freeze: Der optimale Systemschutz mit einem Klick? | katzeausdemsack.de erwähnt -- Topsy.com - [...] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von katzeausdemsack erwähnt. katzeausdemsack sagte: Time Freeze: Der optimale Systemschutz mit einem Klick?: http://bit.ly/9Q6st4…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.