Tastatur-PC: Asus EeeKeyboard PC offiziell angekündigt

Asus Tastatur PC

Asus EeeKeyboard PC

Wirklich neu dürfte der Asus EeeKeyboard PC für die wenigsten sein. Immerhin wird schon weit über ein Jahr über die Entwicklung eines solchen Tastatur-PCs berichtet. Auf amazon.com kann das Gerät nun vorbestellt werden und vor ca. 3 Wochen hat Asus ein erstes offizielles Video bei Youtube eingestellt. Dort gibt es auch schon länger inoffizielle Videos von dem Asus Eeekeyboard PC. Wahrscheinlich hat Asus einfach vergessen, dass es bisher keine offizielle Ankündigung gab. Dies hat das Unternehmen dann gestern auf deren Webseite in den News nachgeholt.

Was ist nun das Besondere an dem EeeKeyboard PC? Wie der Name schon sagt, befindet sich der komplette PC in der Tastatur. Bisher gab es so was schon häufig im Monitor. In dieser Tastatur ist rechts noch ein 5″ Zoll Multi-Touch Display verbaut. Wirklich arbeiten kann man über dieses kleine Display natürlich nicht. Der Asus EeeKeyboard PC kann kabellos das Bildsignal an einen Flachbildfernseher oder Monitor in der Nähe übertragen. Asus nennt die Technik UWB (Ultra wide-band) Wireless Display, vereinfacht könnte man auch Wireless HDMI sagen. Kabellos sind wohl Auflösungen bis zu 720p möglich und das bei einem maximalen Abstand von 10 Metern zum Flachbildschirm oder Monitor. Bei Videos in voller 720p Auflösung reduziert sich der möglich Abstand nach Herstellerangaben auf ca. 5 m. Natürlich kann das Gerät auch per Kabel mit einem VGA- oder HDMI-Anschluss verbunden werden, ob hier dann Auflösungen von mehr als 720p möglich sind, ist derzeit unklar.

Seitenansicht EeeKeyboard PC

Seitenansicht

Der Asus EeeKeyboard PC bietet sich natürlich in erster Linie als Wohnzimmer-PC an. Ich selber hatte bereits auch mal einen HTPC (Home Theater PC), habe mich aber nach einiger Zeit wieder davon getrennt. Es ist einfach, einen normalen PC in ein Desktop- bzw. HTPC-Gehäuse zu packen und diesen an den Fernseher anzuschliessen. Mit etwas Geschick bekommt man das Gerät auch schön leise. Dann fangen aber die Probleme an, denn die heutigen Betriebssysteme und auch MediaCenter (Software) sind nicht wirklich für ein FullHD-Diplay geeignet, welches man aus einigen Metern Entfernung betrachtet. Klar, das Abspielen von Videos geht gut, aber auch nur, wenn die MediaCenter-Software das Dateiformat unterstützt. Will man im Windows Explorer nach einzelnen Dateien suchen, muss man wieder vom Sofa runter. Ähnliche Probleme hat man auch bei Surfen im Internet. Zum einen haben Webseiten das Problem, dass sie einem Smartphone und einem FullHD-Display gerecht werden müssen. Hier gibt es dann die ersten Einschränkungen. Zum anderen lässt sich die Zoom-Funktion in den normalen Internet-Browsern nicht wohnzimmertauglich bedienen.

Asus Tastatur PC mit Antenne

Ansicht mit Antenne

Hier könnte der Asus EeeKeyboard PC durch sein MultiTouch-Display eine echte Lösung sein. Wenn sich die Software-Entwickler ein paar Gedanken gemacht haben, wäre es sicher möglich, die Nutzung im Wohnzimmer deutlich komfortabler zu gestalten. Die kabellose Übetragung des Bildsignals trägt natürlich auch positiv dazu bei. Der Wehrmutstropfen könnte allerdings die Begrenzung auf 720p / HD-Ready sein. Selbst wenn FullHD per Kabel möglich wäre, würde das die Nutzung wieder stark einschränken. Platzsparend ist diese Lösung allemal, auch wenn es einen richtigen PC aufgrund der Leistungsbeschränkung und fehlenden Komponenten wie z.B. einem optischen Laufwerk nur sehr bedingt ersetzen kann.

Schauen wir mal auf die technischen Daten:

  • CPU: Intel® Atom™ N270
  • Chipsatz: 945GSE / ICH7-M
  • RAM: 1GB DDR2 onboard
  • Speicher: 16 GB bzw. 32 GB SSD (abhängig von der Ausstattung)
  • Display: 5″ Zoll, 800×480 Multi-touch
  • Betriebssystem: Windows XP Home
  • LAN, WLAN (802.11b/g/n), UWB (Wireless HDMI) und Bluetooth 2.1
  • Eingebaute Lautsprecher und ein Mikrofon
  • Anschlüsse: 3x USB 2.0, HDMI out, VGA out, RJ-45 (LAN), Kopfhörer und Mic in
  • Akku: eingebaut bis zu 4 Std Laufzeit lt. Hersteller (Nutzungsabhängig)
  • UWB/Wireless HDMI Adapter (Empfänger für die kabellose Übertragung)

Optisch ist der Asus EeeKeyboard PC in silber gehalten und wiegt knapp über 1 Kilogramm. Durch die LED-Hintergrundbeleuchtung der Tasten ist das Gerät auch in dunklen Räumen noch ideal zu bedienen. Die edle und robuste Aluminimoberfläche soll dafür sorgen, dass der Tastatur-PC auch bei intensiver Nutzung nichts von seiner Schönheit verliert.

Neben der Beschränkung auf 720p fällt sofort der Akku negativ ins Auge. Wenn ein Hersteller 4 Stunden angibt, ist dies normal der Maximalwert bei einer Nutzung zum Internetsurfen oder einfachen Office-Anwendungen. Der Asus EeeKeyboard PC wird aber sicher häufig zum Abspielen von Videos genutzt und hier kann die Akkulaufzeit sich dann schnell drastisch reduzieren. Wenn man dann wieder mit dem eingesteckten Ladegerät auf dem Sofa sitzt, ist das auch nicht gerade ideal. Vielleicht lässt sich Asus hier zumindest noch eine hübsche und wohnzimmertaugliche Dockingstation einfallen, in der man das Gerät ablegen kann.

Den Ansatz finde ich auf jeden Fall sehr gut, da ich mir vorstellen könnte, dass der Asus EeeKeyboard PC viele Nachteile eines normalen HTPCs lösen kann. Die Schwächen bei der maximalen Auflösung und der Akkulaufzeit würden mich vom Kauf abhalten, aber hier könnte der technische Fortschritt in einer nächsten Generation sicher Lösungen bringen.

Wie gesagt, kann das Gerät derzeit bereits bei amazon.com vorbestellt werden. Der aktuelle Preis für die kleine Variante mit 16 GB SSD liegt bei 599 US-Dollar. Einen genauen Erscheinungstermin gibt es weltweit noch nicht.

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.