iPad 2: Smart Cover überzeugt wenig

iPad 2 - Apple Smart CoverIch hatte bereits berichtet, dass mich dieses Apple Smart Cover nicht wirklich überzeugt. Natürlich ist vor dem Kauf bereits klar, dass es die Rückseite nicht schützt. Das kann man dem Smart Cover aber nicht negativ ankreiden. Aber nur mit dem Smart Cover kann man das iPad 2 nicht guten Gewissens in die Tasche oder den Rucksack packen. Kauft man dann noch eine weitere Tasche, wird es aus meiner Sicht umständlich und es muss auch eine sein, die das iPad 2 mit Smart Cover aufnehmen kann.

Es ist natürlich auch gut gemacht, dass es durch Magneten seine genau Position fast von alleine findet. Aber wie schon berichtet, habe ich bei einigen Ausstellungsgeräten bei Media Markt und Saturn unschöne Kratzer gefunden. Diese Kratzer fanden sich an genau den Stellen, wo das Smart Cover seine Halterung positioniert. Sicher gehen viele mit den Ausstellungsgeräten nicht gerade vorsichtig um, aber diese sind dafür auch erst wenige Tage im Einsatz.

Ich konnte mich auch mit dem Material nicht anfreunden. Das teure Smart Cover mit Leder sah auf dem Ausstellungsstück zudem schon extrem abgegriffen aus. Das berichten im Internet nun auch viele Besitzer des iPad 2 Smart Cover.

Apple hat sich bei der Präsentation und Vermarktung etwas aus dem Fenster gelehnt und dem Smart Cover eine reinigende Wirkung bescheinigt. Das scheint bei vielen aber nicht wirklich zu klappen. Einige berichten sogar davon, dass sich beim Smart Cover innen und außen schnell unschöne Gebrauchsspuren ergeben.

Bugatti iPad 2 Tasche NeoprenIch habe mir mittlerweile eine einfache Neopren-Tasche für 12€ bei eBay ersteigert. Dabei ist mir aufgefallen, dass gefühlt jede zweite Tasche für Handys oder Tablets von Bugatti ist.  Im Gegensatz zur Automarke Bugatti handelt es sich bei den Taschen wohl um Massenware. Ich hatte schon vermutet, dass sich irgendein asiatischer Hersteller den Namen für diese Produktart gesichert hat oder es bei eBay nicht alle Händler so eng sehen mit Markennamen. Aber die Bugatti Taschen fürs iPad gab es auch bei Saturn oder Media Markt. Dort aber mal eben zum doppelten Preis. Mir wäre es ohne das riesige Bugatti-Logo noch lieber, aber bei dem Preis kann ich damit leben. Die Tasche ist noch nicht da und ich kann somit noch wenig zur Qualität sagen. Mir geht es aber auch nur darum, dass ich das iPad 2 einfach in meiner Arbeitstasche oder einem Rucksack mit mir rumschleppen kann, ohne das was dran kommt.

Das einzig wirklich Gute, was ich persönlich dem Smart Cover abgewinnen kann, ist die Option es als Ständer zum Aufstellen zu benutzen. Aber nur dafür ist es mir auch deutlich zu teuer.

Im Endeffekt muss jeder für sich selber entscheiden ob das Smart Cover eine gute Lösung für die eigenen Bedürfnisse ist. Ich möchte nur jedem raten, es sich vorher mal live anzuschauen. Schickes Design und innovative Funktionen sind aus meiner Sicht nicht alles. Für mich steht bei einer Tasche, einer Hülle,  einem Cover, einem Sleeve oder welche Namen man sonst noch dafür findet der Schutz des iPad 2 an erster Stelle.

Hier noch mal ein Video von Sascha Pallenberg (netbooknews.de), der nach anfänglicher Euphorie alles andere als begeistert von dem Apple Smart Cover ist.

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.