Amazon: Kindle Fire – das neue Tablet

amazons Tablet-Computer / Tablet-PCEs war länger bekannt, dass Amazon über kurz oder lang auch einen Tablet-Computer auf den Markt bringt. Heute wurde dieser dann offiziell vorgestellt und erste Infos sind bekannt. Das Tablet von Amazon trägt den Namen Kindle Fire. Es ist ein 7” Zoll IPS-Display (1024 x 600) und ein nicht näher spezifizierter Dual-Core Prozessor. Das Gerät verfügt über 8 GB internen Speicher und dann natürlich kostenlosen Speicherplatz in der Cloud. Der Akku soll bis zu 8 Stunden durchhalten. Als Browser kommt “Amazon Silk” zum Einsatz. Dieser soll durch die Anbindung an Cloud-Technologie in Sachen Geschwindigkeit überzeugen. Das Betriebssystem basiert auf Android, wurde aber komplett von Amazon überarbeitet. Kindle Fire verfügt über Wi-Fi aber nicht über 3G. Mit 412 Gramm ist Kindle Fire ein Leichtgewicht. Auf eine Kamera oder eine Mikrofon wurde verzichtet. Überzeugend ist auf jeden Fall der Preis von nur 199 US-Dollar. Leider gibt es noch keine Infos bzgl. einer internationalen Vermarktung. In den USA geht es am 15. November mit dem Verkauf los.

Nun überschlagen sich die Lobeshymnen bereits im Internet. Fast überall ist die Rede vom schärfsten Konkurrenten und Herausforderer von Apples iPad. Klar, der Preis stimmt und die Hardware ist sicher gut. In den USA verfügt Amazon auch über eine riesige Menge an Büchern, Videos, Musik und weiteren Inhalten. In anderen Ländern ist das abgesehen von Büchern und Musik erst noch abzuwarten. Keine Kamera, kein 3G und kein Mikrofon schränken die Nutzung natürlich ein wenig ein. Auch in Sachen eigenem Betriebssystem (auf Basis von Android) traue ich Amazon einiges zu. Der Preis wird sicher viele neue Kunden zum Kauf eines Tablet-PCs motivieren. Aber ob es wirklich eine Alternative für aktuelle Tablets auf iOS und Android-Basis sein wird, wage ich noch ein wenig zu bezweifeln. Ein bisschen Konkurrenz und ein günstiges Tablet unter 200 € (bei uns werden es sicher 199 €) sind auch jeden Fall zu begrüßen.

Nun stellt sich aber die Frage, ob sich auch Amazon hierzulande mit Patentfragen herumschlagen muss und wie lange es dauert, entsprechende Inhalte aus allen Bereichen auch in Europa bereitzustellen. Mit 8 GB und ohne 3G muss man mit dem Speicherplatz genauer haushalten. Ich ärgere mich auf jeden Fall nicht, dass ich ein iPad 2 besitze und dies deutlich teurer war. Aber Genaues werden wir erst erfahren, wenn man Amazons Kindle Fire mal Neue Kindle Geräte bei amazonausgiebiger in der Praxis testet.

Alle vorhandenen Infos und technischen Daten zu Kindle Fire findet Ihr auf der Webseite von amazon.com.

Im Rahmen der Vorstellung von Kindle Fire gab es auch Neuigkeiten bei den Kindle eReadern. Der neue Kindle eReader (Wi-Fi) kann auch bereits bei amazon.de für 99 € vorbestellt werden. Die Auslieferung beginnt am 12. Oktober. Die Preise der Vorgängermodelle wurden auch angepasst.

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.