Videos vom Desktop aufnehmen mit dem kostenlosen Tool Jing

Videos vom Desktop aufnehmen mit JingJing ist ein kleines kostenloses Tool, mit dem man Videos vom Desktop und von Programmen aufnehmen kann (Screen Capture). Ein Programm, das man immer gebrauchen kann wie ich finde. Es gibt einige kostenlose Tools für diesen Zweck, wirklich überzeugt hat mich aber nur Jing. Das mag wahrscheinlich auch daran liegen, dass es von Techsmith stammt, die mit Camtasia ein sehr bekanntes professionelles (kostenpflichtiges) Programm anbieten.

Nach der Installation von Jing findet man einen kleinen gelben Kreis oben am Desktop. Fährt man mit der Maus darüber, klappt ein kleines Menü aus, und man kann links das Fadenkreuz für „Capture“ anklicken. Jetzt wählt man zunächst aus, ob man einen Screenshot oder ein Screenvideo erstellen will. Danach wählt man den Bereich aus (gelbe Umrandung), den man aufnehmen möchte. Nach 3 Sekunden startet schließlich die Aufnahme des ausgewählten Bereichs (z.B. des Desktops oder eines Programmfensters). Möchte man die Aufnahme beenden, klickt man links unten am Rahmen einfach auf das Stop-Symbol. Jetzt kann man das aufgenommene Screenvideo noch mal anschauen – ist es das was man möchte, kann man es auf der Festplatte abspeichern. Die Videos werden im Flash-Format (SWF-Datei) erstellt (gute Qualität und geringe Dateigröße). Zum Abspielen ist also ein installierter Flash-Player erforderlich. Wer auch Videos im MPEG4-Format haben möchte, kann für 14,95 $ pro Jahr auch eine kostenpflichtige Version erwerben. Da es aber auch schon kostenlose Converter für SWF-Dateien in andere Videoformate gibt, kann man sich das aus meiner Sicht sparen.

Jing ist auf eine Aufnahmedauer von 5 Minuten begrenzt, was aber für die meisten Zwecke ausreichen sollte. Neben dem lokalen abspeichern von SWF-Dateien bietet Techsmith auch einen Service namens Screencast an (auch wieder in 2 Versionen – Free und Pro). Hier kann man die erstellten Screenvideos direkt hochladen, um jemanden beispielsweise dann einfach einen Link zum Video schicken zu können. Um das Tool Jing und den Screencast-Service nutzen zu können, ist eine kostenlose Registrierung mit E-Mail-Adresse erforderlich.

Autor: Micha

Seit dem Commodore VC20 mit Computern und dem Atari 2600 mit Spielekonsolen zu Gange. Findet nach wie vor den Bundesliga Manager Professional für Amiga das beste Spiel ever. Mag was Google so alles mit Webtechnologie und Apple mit Hardware anstellt, hat trotzdem aber noch einen Windows PC.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.