Test: Logitech FabricSkin Keyboard Folio für iPad Air – Hülle mit Tastatur

Logitech_FabricSkin_Keyboard_Folio_fuer_iPad_Air_Test_seitenansichtWie bereits angekündigt, habe ich den letzten 3 Wochen mein iPad Air aus der günstigen Hülle von eBay befreit und es in die sehr hochwertige, aber auch hochpreisige Lösung von Logitech mit Tastatur verpackt. Die getestete Variante trägt den Namen Logitech FabricSkin Keyboard Folio i5 und es gibt diese aktuell in zwei Farbkombinationen. Einmal in Carbon Black (Außen Schwarz/Innen Weiß) und zusätzlich Urban Grey (Außen Grau/Innen Gelb). Letztere Version haben wir uns im Detail angeschaut. Mit knapp 150 € ist die Tastatur-Hülle nicht wirklich ein Schnäppchen, was unsere Erwartungen doch schon steigert. Aber nun einfach mal der Reihe nach die wichtigsten Punkte.

Optik

Logitech_FabricSkin_Keyboard_Folio_fuer_iPad_Air_Test_aussenseiteBei der Optik und dem Design werden sich sicher die Geister scheiden. Bei der von uns getesteten Variante gefällt mir die Außenseite deutlich besser als bei der schwarzen Variante. Dafür hätte ich persönlich lieber eine weiße Tastatur als die in Knallgelb. Ähnliches bestätigten auch einige Freunde und Kollegen, die immer mit iPad unterwegs sind. Etwas mehr Farbkombinationen wären hier vielleicht wünschenswert, aber das liegt im Auge des Betrachters. Die Qualität und Haptik der Außenseite haben mich überzeugt. Es fühlt sich sehr hochwertig an und das Material ist im Alltag sehr unempfindlich. Während man auf Leder- oder Kunstlederhüllen schnell Streifen und Schlieren hat, ist dieses gewebte Material gegen solche Dinge unempfindlich. Dafür wird dieses Material ggf. auf der Außenseite eher gegen Flüssigkeiten (vor allem Farbige) empfindlich sein. Das habe ich aber mit Rücksicht auf mögliche weitere Tester mit unserem Ansichtsexemplar nicht versucht. Aber Flüssigkeiten sind immer so eine Sache. Wegen der Anschlüsse und Lautsprecher möchte man sein iPad Air auch mit Absicht nicht hermetisch abriegeln. Daher sehe ich das nicht als wichtigen Kritikpunkt. Mich stören bei anderen Hüllen eher die oben genannten Streifen und Schlieren. Auch wenn es wie fester Stoff anmutet, so ist die Hülle natürlich deutlich verstärkt und in keinster Weise zu weich oder leicht verformbar.

Logitech_FabricSkin_Keyboard_Folio_fuer_iPad_Air_Test_teaserInnen gibt es eine komplett gummierte Oberfläche und auch die Tasten der Tastatur sind aus diesem gummierten Material, was natürlich auch die Reinigung erleichtert (es gibt auch keine offenen Zwischenräume um die Tasten, wo sich Schmutz sammeln kann). Das iPad Air wird auf der Innenseite nur oben (Querformat) in zwei Halterungen aus Kunststoff fixiert. Links überdeckt diese Halterung dann den Ein-/Ausschalter, aber daran hat Logitech natürlich gedacht und es wurde dort quasi eine Verlängerung der Taste integriert, die auch gut funktioniert. Da sich das iPad Air beim Öffnen und Schließen der Hülle automatisch an- bzw. abschaltet, braucht man die Taste auch eher selten. Damit das funktioniert, muss übrigens eine Funktion in den Einstellungen des iPad (Allgemein – Sperren / Entsperren) aktiviert sein. Die zwei eher kleinen Halterungen an den Ecken fixieren das iPad Air recht fest und man muss keine Angst haben, dass es dort einfach mal rausrutscht. Im Gegensatz zu den Vorgängern für die älteren iPads gibt es keine komplette Schale mehr. Ich persönlich finde das gut, da dadurch sicher Gewicht und Größe weiter reduziert werden konnten und auch das iPad Air schneller mal entnommen und wieder eingesetzt werden kann.

Die Tastatur

Logitech_FabricSkin_Keyboard_Folio_fuer_iPad_Air_Test_tastaturWer schon mal ein Microsoft Surface mit der extrem flachen Tastatur gesehen hat, wird beim FabricSkin Keyboard Folio unweigerlich an diese erinnert. Die Tastatur von Logitech ist auch extrem flach, wenn auch nicht ganz so flach wie die vom Microsoft Surface. Dafür hat die Tastatur von Logitech auch einen fühlbaren Anschlag, obgleich sich dies natürlich nicht mit den richtigen Tasten auf einer Tastatur vergleichen lässt. Positiv fällt auf, dass auch spezielle Funktionen des iPad Air wie die Home-Taste einen Platz auf der Tastatur haben. Über Kombinationen mit der Fn-Taste kann man zusätzlich Funktionen wie die Lauststärke, Sperren, Siri usw. ohne Nutzung der Steuerungen am iPad Air selber aufrufen. Dafür wurden auf der linken Seite aber auch Tasten wie das „A“ und „Caps Lock“ kombiniert, gleiches gilt für das „Q“ und die Tabtaste.

Logitech_FabricSkin_Keyboard_Folio_fuer_iPad_Air_Test_seitenDie Kommunikation zwischen Tastatur und iPad erfolgt per Bluetooth. Es gibt auch keinen lästigen Ein- und Ausschalter, sondern sobald man die Hülle in den Tastaturmodus klappt (fixiert dann die Unterkante des iPad Air automatisch unten über Magnete, knapp über der ersten Tastenreihe) wird die Tastatur aktiviert und beim Zusammenklappen wieder deaktiviert. Hier kommen wir dann zumindest bei unserem Testmuster auch zum ersten Kritikpunkt. Das iPad Air rastet bei uns nicht gerade über der ersten Tastenreihe ein, sondern es rutscht links immer etwas weiter nach vorne als auf der rechten Seite. Somit ist das iPad Air oft (nicht immer) etwas schräg. Dies sieht man auch auf unseren Bildern recht gut. Grund dafür könnte auch der recht kräftige Magnet über der Tastatur sein oder die Halterung oben links, dort rutscht das iPad manchmal auch etwas raus (nach unten). Man kann das manuell korrigieren, aber wir hatten das im Alltag recht häufig. Wenn man die Hülle sehr vorsichtig und genau ausklappt und fixiert passiert es seltener, aber ich erwarte von einem solchen Magnet natürlich, dass dieser auch bei etwas ungenauer Haltung das Gerät richtig fixiert. Auf der anderen Seite natürlich nicht so stark, dass das iPad Air oben aus der Halterung rutscht (wenn auch nur gering). Da ich in anderen Testberichten und auch bei den amazon-Rezensionen keine vergleichbaren Hinweise gesehen habe, gehe ich hier einfach mal von einem Problem des Testmusters aus.

Logitech_FabricSkin_Keyboard_Folio_fuer_iPad_Air_Test_seiten1Kann diese Tastatur eine normale Tastatur ersetzen und ist es wirklich schneller als auf der Bildschirm-Tastatur? Ich muss für mich nach 3 Wochen relativ klar sagen NEIN. Warum nicht? Auch nach längerer Eingewöhnung kommt bei mir keine wirkliche Begeisterung auf, ich kann auf der Bildschirmtastatur mittlerweile völlig flüssig schreiben und bei der Tastatur des Logitech FabricSkin Keyboard Folio tippe ich einfach häufig daneben (im Vergleich zu einer normalen Tastatur). Wenn es um Funktionen wie Markieren, Kopieren oder die oben genannten Funktions-Tasten geht, hat die „richtige“ Tastatur natürlich klar ihre Vorteile. Über Tastaturen kann man sowieso schwer generell urteilen, da hier jeder andere Vorlieben hat und vieles sicher auch Gewöhnungssache ist. Auch zu meinem iPad 2 hatte ich mir schon eine externe Tastatur mit Halterung gekauft, aber die bleibt meistens verpackt und zuhause (außer im Urlaub wenn wirklich mal kein PC/Notebook in der Nähe ist). Auch wenn ich sehr viel auf dem iPad schreibe, ist der Vorteil einer Tastatur , die ich dann immer mitschleppe für mich persönlich nicht groß genug. Auch wenn das Logitech FabricSkin Keyboard Folio deutlich leichter ist als bei den Vorgängermodellen, so verdoppelt es trotzdem fast das Gewicht des iPad Air (425 g für die Hülle ohne iPad Air). Das ist mir einfach zuviel, gerade das leichte Gewicht war für mich einer der Anschaffungsgründe für das neue iPad Air.

Logitech_FabricSkin_Keyboard_Folio_fuer_iPad_Air_Test_usb-laden

Seitlich rechts an der Unterseite der Hülle befindet sich ein Micro-USB Anschluss, darüber kann die Tastatur aufgeladen werden. Laut Logitech hält der Akku bis zu 3 Monate wenn man die Tastatur täglich ca. 2 Stunden genutzt wird. Da ich das Testgerät nicht so lange nutze, kann ich nur bestätigen, dass es bisher 3-4 Wochen hält (auch bei teils mehr als 2 Stunden). Ein entsprechendes USB-Kabel befindet such im Lieferumfang.

Logitech spricht in den Produktbeschreibungen oft auch von zwei Positionen der Aufstellung. Hier muss man aber genau schauen, denn für die Nutzung mit Tastatur gibt es nur eine Position. Bei der anderen Position liegt das iPad auf der Tastatur, durch die automatische An- und Abschaltung der Tastatur muss man aber keine Fehleingaben oder Ähnliches befürchten.

Schutz

Bei den amazon-Rezensionen ist man beim Thema Schutz uneins. Während manche diesen auch trotz Reduzierung des Materials (zu Gunsten des Gewichts) für sehr gut halten, sehen andere einen Rückschritt zum Vorgänger mit kompletter Schale als Halterung für das iPad. Ich finde den Schutz mehr als ausreichend und hatte hier auch nie Bedenken um mein iPad Air. Ob es einen Sturz aus 1,50 m auf harten Boden aushalten würde? Keine Ahnung. Das ist bei mir aber auch nicht der Fall, den ich bei „Schutz“ im Kopf habe. Bei solchen Dingen kann immer was passieren. Da die Kanten sehr steif sind und etwas überstehen, sollte das Logitech FabricSkin Keyboard Folio aber auch hier den Aufprall deutlich reduzieren. Ich denke bei Schutz eher an lose Gegenstände in der Arbeitstasche, oder wenn mir diese Tasche komplett herunterfällt oder wenn mir das iPad Air aus überschaubarer Höhe aus den Tisch rutscht etc. Und hier habe ich keine Bedenken mit der Lösung von Logitech.

Testbericht Logitech FabricSkin Keyboard Folio iPad Airkatzeausdemsack.de meint: Die Verarbeitung ist aus meiner Sicht absolut überzeugend. Auch die verwendeten Materialien sind endlich mal was anderes als Leder und Kunstleder. Die Unempfindlichkeit des Außenmaterials gegen Kratzer und Schlieren hat mich überzeugt. Das Material innen ist zweckmäßig, etwas mehr Farbkombinationen wären wünschenswert. Die Tastatur ist gut und bietet trotz der geringen Höhe einen spürbaren Anschlag. So richtig warm wurde ich mit der Tastatur nicht, was aber eher generell daran liegt, dass ich auf dem Touchscreen nach Jahren der iPad-Nutzung einfach flüssig voran komme. Dinge wie Markieren oder Kopieren gehen natürlich mit Tastatur um Welten besser.

Wie oben beschrieben wurde mein iPad Air beim Aufstellen durch die Magnete nicht wirklich immer sauber und gerade fixiert, da man davon in anderen Testberichten und Rezensionen nichts liest, gehe ich von einem Problem des Testexemplars aus. Wenn jemand das auch hat, würde ich mich über einen Kommentar unten freuen. Knackpunkt zumindest für mich ist aber im Endeffekt das Gewicht. Logitech hat hier zu den Vorgängern weiter optimiert, aber gerade das sehr leichte iPad Air kaufen viele wegen den geringen Gewichts von unter 500 g. Mit der Tastaturhülle von Logitech landet man bei über 900 g was zumindest mir einfach zu viel ist. Leute die häufig eine Tastatur am iPad Air nutzen und diese vielleicht sogar noch separat mit sich führen, sehen das vielleicht ganz anders. Es gibt sicher auch viele Einsatzzwecke wo das iPad nicht so mobil wie von mir (fast überall dabei) genutzt wird, wo dann der Schutz, die Funktion zum Aufstellen deutlich mehr Stellenwert als das Gewicht haben. Zum Schluss wäre da noch der Preis von knapp 150 €. Von der Verarbeitung und den Materialien kann ich nachvollziehen, dass die Hülle von Logitech deutlich mehr kostet als andere Lösungen.

Ob der Preis im Verhältnis zum Nutzen steht, muss jeder für sich beurteilen. Auch bei meiner Logitech Harmony Touch (Universalfernbedienung) können einige nicht verstehen, warum man für sowas 150 € ausgibt. Klar gibt es günstigere Lösungen, aber die sind aus meiner Sicht nicht vergleichbar und mir (und der Mitbewohnerin) erleichtert die Fernbedienung die Nutzung der vielen verschiedenen Geräte und sorgt für einen deutlich entspannteren Fernsehabend als mit billigen Universalfernbedienung oder 7 einzelnen Fernbedienungen. Auch auf das Logitech FabricSkin Keyboard Folio übertragen, spielt hier das eigene Nutzungsverhalten und die Erwartungen eine große Rolle. Die Schutzfunktion der Hülle ist gut und aus meiner Sicht völlig ausreichend, aber jetzt auch nicht extrem robust wenn das die Haupterwartung an eine Hülle ist. Insgesamt kommen wir auf unsere drittbeste Bewertung „gut“ für das  Logitech FabricSkin Keyboard Folio.

Logitech FabricSkin Keyboard Folio für iPad Air bei amazon.de

Logitech FabricSkin Keyboard Folio für iPad Air bei Logitech

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.