Windows 10: Die wichtigsten Neuigkeiten der gestrigen Präsentation in Kurzform

Gestern fand wie schon berichtet eine Präsenation zu Windows 10 statt. Wer diese verpasst hat, kann sich das alles aber auch jetzt im Nachhinein noch mal anschauen. Da das Ganze aber etwas langatmig war, wollen wir Euch hier noch mal die wichtigsten Dinge in kurzen Stichpunkten aufzählen. Einiges davon war zwar vorher schon sehr sicher, aber nun gab es für vieles eine offizielle Bestätigung. Man kann auch soviel verraten, dass es in der Präsentation um weit mehr als nur Windows 10 für klassische PC geht. Auch mobile Geräte und eine völlig unerwartete Neuheit waren Teil der Präsentation.

windows-10-praesentation-live-stream-the-next-chapter

Welche Neuerungen wurden auf der Windows 10-Präsentation bekanntgegeben?

  • Windows 10 wird für Nutzer von Windows 7, 8.1 und Windows Phone 8.1 kostenlos sein. Es wurde zwar ein beschränkter Zeitrahmen von einem Jahr für den Umstieg angegeben, dies sollte aber zumindest für private Nutzer kein Problem sein.
  • Windows 10 ist für alle Geräteklassen – Natürlich wird es unterschiedliche Darstellungen je nach Gerät und Display geben, aber kein völlig unabhängiges System mehr für Smartphones oder Tablets. Bei der Darstellung und Funktionalität unterscheidet Microsoft Geräte an der Display-Größe in zwei Klassen (bis 8 Zoll – und dann ab 8 Zoll)
  • Es wird Universal-Apps für alle Geräteklassen geben – welche sich natürlich auch an die Displaygröße anpassen aber eben eine einheitliche Basis nutzen
  • Cortana kommt auch auf den PC – Cortana ist der persönliche Sprachassistent, welcher aktuell in einer Vorabversion auf Windows Phone 8.1 läuft. Ähnlich wie Google Now geht es nicht nur um Sprachbefehle und die aktive Beantwortung von Fragen, sondern um die Bereitstellung von hilfreichen Informationen ohne aktive Aufforderung. Das wird dann zukünftig auch auf dem PC bereit stehen. Wer nicht sprechen möchte, kann Fragen ab z. B. auch eintippen.
  • OneDrive unterstützt zukünftig auch Musik – war der Dienst bisher nur für Dokumente und Fotos, so soll in Zukunft das Thema Musik integriert werden.
  • Neuer Browser namens Spartan – Auch der Browser in Windows 10 soll komplett überarbeitet sein und bekannte Konzepte anderer Systeme aufgreifen, aber auch völlig neue Funktionen liefern
  • Xbox One Streaming im WLAN – Auch die Xbox One wird voraussichtlich auf Windows 10 setzen. Angekündigt wurde auf jeden Fall eine Streaming-Funktion im heimischen WLAN, wie man diese schon von anderen Konsolen kennt. Auf Eurer Xbox One läuft ein Spiel, welches dann aber auch per Windows 10-PC oder Tablet gesteuert und gespielt werden kann.
  • Microsoft HoloLens – Microsoft überraschte dann gestern noch mit neuer Hardware. Man schraubt dort auch an einer Brille, die auf den ersten Blick an Google Glass oder Oculus Rift erinnern könnte. Der Ansatz ist aber anders oder deutlich weitergeführt. Mehr dazu findet Ihr in einem separaten Beitrag.

Das sind aus meiner Sicht die wichtigsten Dinge, die gestern bekannt gegeben wurden. Wer alle einzelnen Funktionen und Neuigkeiten wissen will, sollte sich die Präsentation über den Link oben noch mal komplett anschauen. Wer einfach nur die gröbsten Dinge noch mal in einem Video sehen möchte, schaut sich das unten eingefügte Video an. Die Entwicklung von Windows 10 wird noch viele Monate dauern und vor Ende 2015 wird man sicher nicht einer finalen Version rechnen können.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=teoZk3QEc40#t=271

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.