Test: TaoTronics TT-BR05 – Bluetooth bei älteren Musikanlagen oder Autoradios (mit Freisprechfunktion) nachrüsten – kabelgebundene Kopfhörer mit Bluetooth erweitern

Dieses mal hatten wir einen kleinen Bluetooth-Empfänger namens TaoTronics TT-BR05 im Test. Das wirklich kleine und portable Gerät ermöglicht es Euch ältere Autoradios, Receiver, Musikanlagen einfach über einen Aux/Line in-Eingang um eine Bluetooth-Funktionalität zu erweitern. Alternativ könnt Ihr damit aber auch Euren kabelgebundenen Kopfhörer in einen Bluetooth-Kopfhörer verwandeln. Wer den Einsatz im Auto plant, kann den kleinen Bluetooth-Empfänger auch als Freisprecheinrichtung nutzen. Durch den eingebauten Akku ist der TaoTronics TT-BR05 zumindest für eine gewisse Zeit ohne direkte Verbindung zum Stromnetz nutzbar. Wenn im Auto oder an der Musikanlage ein USB-Ausgang zur Verfügung steht, kann der kleine Bluetooth-Empfänger aber auch darüber dauerhaft mit Strom versorgt werden. Es gibt in diesem Bereich schon viele stationäre Lösungen, die man an seinen AV-Receiver oder die Musikanlage anschließen kann, der TaoTronics TT-BR05 ist aber deutlich flexibler und für mehrere Einsatzzwecke geeignet. Dazu kommen wir aber im Verlauf unseres Testberichtes zurück.

bluetooth-nachruesten-auto-kopfhörer-taotronics-tt-br-05-test

Was macht man mit einem Bluetooth-Receiver/Empfänger?

Aktuelle Musikanlagen, AV-Receiver oder Autoradios verfügen schon über eine Bluetooth-Funktionalität und darüber kann man dann Musik/Podcasts/Hörspiele und Ähnliches von seinem Smartphone an die Geräte ohne Kabel übertragen und genießen. Aber gerade im Auto lässt sich so was nicht immer einfach nachrüsten und man will dafür auch Zuhause keine neue Musikanlage anschaffen. Wenn das entsprechende Gerät dann zumindest über einen Aux/Line in-Anschluss verfügt, kann der TaoTronics TT-BR05 Bluetooth-Empfänger eine kostengünstige und mobile Lösung zur Nachrüstung von Bluetooth sein. Das kleine Gerät verbindet man einfach über den entsprechenden Eingang mit dem Autoradio oder der Musikanlage und schon kann man Musik und Co. von seinem Smartphone oder Tablet übertragen. Da der TaoTronics TT-BR05 auch über ein eingebautes Mikrofon verfügt, kann der Bluetooth-Empfänger auch als Freisprecheinrichtung genutzt werden. Die Sprache der Gegenseite hört man dann übers Autoradio und spricht über das kleine eingebaute Mikrofon im Gerät. Wie gut das funktioniert, hängt natürlich von der Platzierung des kleinen Empfängers an. Durch die Tasten am TaoTronics TT-BR05 kann man Gespräche einfach annehmen oder auch ablehnen, auch Sprachassistenten wie Siri un Co. lassen sich aufrufen oder auch die Lautstärke kann direkt am Empfänger geregelt werden.

Ein weiterer Einsatzzweck könnte die Verwendung an einem kabelgebundenen Kopfhörer sein. Diesen kann man durch den kleinen Adapter zur Bluetooth-Funktionalität verhelfen. Das kann z. B. nützlich sein, wenn Ihr Euren Kopfhörer nicht austauschen wollt aber trotzdem gerne kabellos Musik hören wollt. Der TaoTronics TT-BR05 Bluetooth-Empfänger ist sehr klein und leicht und es kann so in manchen Fällen auch einfach praktischer sein, als die Geräte direkt per Kabel zu verbinden. Über den kleinen Empfänger kann man auch die Lautstärke regeln, die Musik pausieren oder Titel vor und zurück springen. Das wird alles über drei vorhandene Tasten geregelt, die je nach Länge des Drücken unterschiedliche Dinge ausführen. Nicht super komfortabel wenn man ständig den Track wechseln will aber es geht soweit ganz gut. Es kann aber auch für Zuhause ganz praktisch sein. Wir haben z. B. ein Amazon Fire TV welches durch ein Update vor längerer Zeit auch Unterstützung für Bluetooth-Kopfhörer bietet. Auch hier ist schnell eine Verbindung zum TaoTronics TT-BR05 hergestellt und ich kann meine Filme und Serien schauen und über meinen sonst kabelgebundenen Kopfhörer mit dem Bluetooth-Empfänger genießen.

Die Einsatzzwecke sind somit durchaus zahlreich. Und wer den Empfänger für mehrere Geräte nutzen will, kann diesen schnell und einfach mitnehmen und umstecken. Es können bis zu zwei Geräte per Bluetooth mit dem Empfänger verbunden werden, so muss man nicht andauernd die Verbindung neu aufbauen, wenn man z. B. Musik von zwei verschiedenen Smartphones zuspielen will (es geht natürlich immer nur eines zeitgleich). Könnte aber z. B. interessant sein, wenn das Auto von mehreren Personen genutzt wird.

taotronics-tt-br05-bluetooth-receiver

Lieferumfang, Verarbeitung Einrichtung

Im Lieferumfang befindet sich der kleine Empfänger selbst, ein fester 3,5 Klinke -> 3,5 Klinke-Adapter, ein längeres 3,5 Klinke-Kabel und ein USB-Kabel zum Laden oder dauerhaften Verbinden mit einer Stromquelle am genutzten Gerät. Dazu gibt es eine kleine Kurzanleitung mit den wichtigsten Informationen. Der feste Adapter kann ganz praktisch sein, wenn man den Aux/Line in-Eingang z. B. direkt vorne im Amaturenbrett oder an der Musikanlage hat. Gerade für die Freisprechfunktion eine gute Position. Wer den kleinen Empfänger lieber verstecken möchte, kann dies über das mitgelieferte Kabel (ca. 45 cm) tun. Wer den Bluetooth-Empfänger dauerhaft per USB mit Strom versorgen will, kann das ca. 1,5 m lange mitgelieferte Kabel dazu nutzen. Natürlich kann man dieses auch zum normalen Ladevorgang nutzen. Ein extra Netzteil liegt nicht dabei, man muss also per PC/Anlage/USB-Anschluss etc. laden oder ein ggf. vorhandenes Micro-USB-Netzteil verwenden. Der Bluetooth-Empfänger verfügt lt. Hersteller über einen Überladeschutz, somit sollte einem dauerhaften Betrieb nichts im Wege stehen. Wer den Empfänger aber ggf. auch mal mobil nutzen möchte, sollte den Akku zumindest von Zeit zu Zeit auch mal entladen lassen.

Der TaoTronics TT-BR05 besteht aus einfachem Kunststoff, welcher glücklicherweise matt und weich (schwarze Teile) ist und somit nicht jeden Fingerabdruck festhält. Da darf man jetzt nichts absolut hochwertiges bei dem Preis erwarten aber es ist alles in Ordnung. Keine scharfen Kanten und alle Anschlüsse sind sauber im Gehäuse und die Tasten bieten auch einen spürbaren Druckpunkt. Das Mikrofon ist in Ordnung und kann als Freisprecheinrichtung dienen, wenn es nicht zu weit vom Sprechenden entfernt ist und man keine zu hohen Ansprüche hat (auch die Innengeräusche im Fahrzeug dürfen nicht zu hoch sein). Es ist aber auch eine Zusatzfunktion und keine Hauptfunktion. Auf der Vorderseite gibt es die Haupttaste über die man den Empfänger ein/ausschalten kann, Play/Pause drücken kann oder das Pairing (Verbinden per Bluetooth) starten kann. Da muss man sich anfangs erstmal an die Mehrfachbelegung der Taste gewöhnen, aber das geht durchaus. Schlecht sind dagegen die verbauten LEDs hinter dem Taster. Hier wird rot oder blau (auch abwechselnd blinkend) signalisiert was gerade passiert. Das ist etwas unglücklich da man bei vielen Aktionen den Finger drauf hat und dadurch nichts sieht. Manche Dinge werden zwar zusätzlich auch per Audio signalisiert, was aber natürlich erfordert, dass die Geräte bereits verbunden sind. Während der normalen Übertragung und im Standby blinkt der Empfänger alle 4-5 Sekunden kurz. Mich stört das nicht, im Zweifel kann man das Gerät ja auch drehen oder per Kabel verstecken. Wirklich hell sind die LEDs hinter der Taste auch nicht, bei stärkerer Sonneneinstrahlung sieht man nichts. Hier wären separate LEDs im Gehäuse besser gewesen.

Sehr überzeugend sind allerdings die geringe Größe und das geringe Gewicht. Keine 15 Gramm Gewicht und mit ca. 5,5 cm x 2,7 cm x 1 cm sehr klein. Da stimmen die Angaben bei amazon.de absolut nicht. Da sollte der Hersteller dringend mal korrigieren (dort ist von über 10 cm und 82 Gramm die Rede). Man merkt das Gewicht also selbst dann nicht, wenn es an einem InEar-Kopfhörer hängt.

Akku

Der Akku hielt bei unseren Tests durchaus 5-6 Stunden durch. Der Hersteller gibt 7 Stunden an, welche vielleicht erreicht werden, wenn man direkt nach einer Ladung in einem durch Musik hört. Als Standby-Zeit werden 200 Stunden angegeben. Hier können wir nichts Gegenteiliges sagen. Wir hatten den Adapter eine Woche an einer Anlage angeschlossen und konnten auch zum Schluss noch länger Musik hören. Wer den Bluetooth-Empfänger längere Zeit oder dauerhaft nutzen will, muss diesen dann einfach per USB-Kabel mit Strom versorgen.

testbericht-bluetooth-empfaenger-taotronics

Klangqualität / Reichweite

Das hängt aus meiner Sicht sehr stark von der einzelnen Person ab. Das sieht man auch bei den Rezensionen bei amazon.de, von hervorragende Klangqualität bis zu sehr schlechte Klangqualität ist alles dabei. Zum einen hängt vieles auch vom zuspielenden Gerät ab (der Bluetooth-Empfänger unterstützt A2DP) und natürlich vom jeweiligen Ohr. Audio-Experten werden die Übertragung per Bluetooth grundsätzlich ablehnen, der normale Hörer sollte damit zufrieden sein. Der Klang ist definitiv nicht perfekt und es gibt ohne Zuspielung auch leise Nebengeräusche auf dem Kopfhörer oder dem wiedergebenden Gerät. Mich hat das jetzt nicht sonderlich gestört, sobald die Musik losgeht, ist das aus meiner Sicht völlig in Ordnung und die Qualität gut. Ich würde mich also irgendwo in der Mitte der Extreme bei den Rezensionen mit Tendenz zu guter Qualität einsortieren.

Bei der Reichweite hängt es wie immer stark von der Umgebung ab. Ein Raum weiter und wenige Meter sollten durchaus klappen, im Freien darf es auch etwas mehr sein aber für eine unterbrechungsfreie Übertragung sollte man sich in unmittelbarer Nähe (gleicher Raum, im Auto, Smartphone in der Handtasche etc.) aufhalten.

Fazit

Wer eine sehr kompakte, leichte und vor allem mobile Lösung mit der Option zum Akkubetrieb sucht, ist mit dem Bluetooth-Empfänger TaoTronics TT-BR05 aus unserer Sicht gut bedient. Die Klangqualität ist gut, leichte Störgeräusche (ohne das Musik abgespielt wird) sind aber vorhanden und führen zu einem Abzug. Da diese je nach verbundenem Gerät unterschiedlich stark waren, würde ich diese nicht dem Empfänger alleine zuschreiben. Im Betrieb konnten wir keine störenden Geräusche wahrnehmen. Die LEDs sind wie oben beschrieben etwas unglücklich hinter der Taste untergebraucht, was aber auch nicht dramatisch ist. Die Doppelbelegung der Tasten kann auch gewöhnungsbedürftig sein, wobei man diese je nach Einsatzzweck vielleicht so gut wie nie nutzt. Die Akkulaufzeit war bei uns etwas geringer als angegeben, was aber auch normal ist, da wir nicht unbedingt immer mehrere Stunden am Stück gehört haben. An der Verarbeitung gibt es nichts zu meckern. Der Empfänger merkt sich die zwei zuletzt per Bluetooth verbundenen Geräte und somit muss man nicht immer neu verbinden. Für den aktuellen Preis von 21 Euro kommen wir so zu Bewertung „gut“. Wer also einen normalen Kopfhörer, ein älteres Autoradio oder eine Musikanlage (Aux/Line in erforderlich) mit Bluetooth nachrüsten möchte, sollte dem TaoTronics TT-BR05 eine Chance geben und es selber ausprobieren.

testlogo-taotronics-tt-br05-bluetooth-nachruesten-08-2015

TaoTronics TT-BR05 bei amazon.de

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

2 Kommentare

  1. Aktuell habe ich den Empfänger nicht im Einsatz. Ich glaube die Tasten haben ggf. eine Doppelbelegung und je nach kurz/lang gedrückt, sollte es Lautstärke- oder Skip-Funktion sein. Was hast du den wie damit verbunden?

  2. Hi
    Ich habe mir den Empfänger ebenfalls gekauft und bin nun auf ein kleines Problem beim Handling gestoßen:
    Aufgrund der Doppelbelegung der Lautstärketasten mit der Skip-Funktion ist es mir nicht möglich,die Lautstärke zu erhöhen, da das Gerät beim Drücken der Taste einfach nur zum nächsten Track springt.
    Gibt es da irgendeinen Trick um die gewünschte Tastenfunktion zu erhalten??
    Liebe Grüße

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.