Microsoft: Bis zu 100 Euro Abwrackprämie beim Kauf eines neuen Windows-Geräts

Ich finde die Aktion nur mäßig spannend, da es so viele Dinge zu beachten und zu erledigen gibt, dass ich persönlich da keinen wirklichen Vorteil sehe. Fangen wir aber mal von vorne an. Wenn Ihr euch einen neuen PC oder ein neues Notebook mit aktuellem Windows 8.1 oder Windows 10 kauft, könnt Ihr ggf. bis zu 100 Euro Abwrackprämie für euer altes Gerät bekommen. Es gibt aber Einschränkungen sowohl bei den Neugeräten als auch eurem Altgerät. Hier seht Ihr welche Neugeräte in Frage kommen. Und auch das Altgerät muss vollkommen funktionsfähig und nicht älter als 6 Jahre sein. Tablets fallen sowohl als Neu- und Altgerät aus der Aktion raus. Die Prämie hängt vom Kaufpreis des Neugerätes ab. Es müssen mindestens 349 Euro sein. Die volle Prämie gibt es erst ab 799 Euro. Das Ganze muss dann eingereicht werden, genehmigt werden und dann auch das alte Gerät eingeschickt werden. Für mich ein Beispiel wie man es nicht machen sollte. Viel zu kompliziert und für ein Gerät, das noch keine 6 Jahre alt ist und einwandfrei funktioniert, bekomme ich die 100 Euro wahrscheinlich auch noch beim regulären Weiterverkauf. Evtl. fallen für euch dann auch noch die Versandkosten an. Sorry Microsoft aber nach der tollen Präsentation gestern ist das eine Enttäuschung. Ich verstehe, dass man sich irgendwie vor Betrug und reinem Elektroschrott schützen muss, aber so wird das aus meiner Sicht auch nichts. Sollte jemand daran teilnehmen, dann würde ich mich über einen Kommentar freuen.

microsoft-100-euro-cashback-abwrackprämie-trade-up

Link: Microsoft – Bis zu 100 € Abwrackprämie beim Kauf eines neuen Windows-Geräts

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.