AVM: FRITZ!DECT 210 – intelligente Smart Home-Steckdose für den Außeneinsatz – jetzt verfügbar

Bereits Anfang September 2015 haben wir über die offizielle Vorstellung der FRITZ!DECT 210 berichtet. Eigentlich sollte die intelligente Smart Home-Steckdose für den Außeneinsatz bereits Ende 2015 auf den Markt kommen. Jetzt, mehr als ein Jahr später ist sie wirklich verfügbar. Über die Gründe für die lange Verzögerung können wir nur spekulieren. Heute wurde der Verkaufsstart offiziell per Pressemitteilung bekanntgegeben. Bei Amazon und anderen Händlern ist die FRITZ!DECT 210 auch schon verfügbar. Der Preis liegt aktuell bei 59 Euro. Wer nicht genau weiß worum es hier geht, der sollte sich vielleicht mal unseren Testbericht zur FRITZ!DECT 200 durchlesen. Grundsätzlich kann man diese intelligenten Steckdosen bequem per App, Web oder FRITZ!Fon steuern. Es lassen sich aber auch verschiedenste automatische Steuerungen einrichten. Egal ob zufällig, nach regelmäßigem Plan, Sonnenauf- und Sonnenuntergang oder sogar ganz individuell mit einem verknüpften Google Kalender. Die Steuerung ist natürlich nicht nur von zuhause aus möglich, sondern auch von unterwegs. Auch der Energieverbrauch an der Steckdose kann abgerufen und aufgezeichnet werden. Während die FRITZ!DECT 200 für trockene Innenräume konzipiert wurde, eignet sich die jetzt erschienene FRITZ!DECT 210 z. B. auch fürs Bad oder Außenbereiche wie den Garten. Für unsere Weihnachtsbeleuchtung kommt die FRITZ!DECT 210 leider etwas zu spät, es gibt aber sicher auch andere sinnvolle Einsatzzwecke rund ums Haus. Wir haben ein Testexemplar angefordert und können dann hoffentlich zeitnah über den Einsatz der FRITZ!DECT 210 im Praxistest berichten.

Update 29.03.2017: Der Testbericht zur FRITZ!DECT 210 ist online.

Fritz!Dect 210 - Smart Home Steckdose für Bad, Feuchträume oder den Außeneinsatz auf Balkon, Terrasse oder im Garten

Beschreibung:

FRITZ!DECT 210 – Die intelligente Steckdose für Haus und Garten

Mit der intelligenten Steckdose FRITZ!DECT 210 lassen sich elektrische Geräte manuell oder automatisch ein- und ausschalten. Dank Spritzwasserschutz (IP44) und einem erweiterten Temperaturbereich ist FRITZ!DECT 210 äußerst robust und speziell für den Einsatz draußen konzipiert. Die smarte Steckdose misst zudem den Energieverbrauch, zeichnet diesen auf und hilft so beim Kostensparen.

Die FRITZ!DECT 210 ist mit dem genormten Spritzwasserschutz IP44 ausgestattet und hält starken Temperaturschwankungen stand. So lässt sich neben dem Einsatz im Haus, z. B. in Feuchträumen, auch im Garten oder Außenbereich die Stromzufuhr angeschlossener Geräte steuern und der Energieverbrauch messen und aufzeichnen. Neue Leistungsmerkmale werden per Update kostenfrei hinzugefügt

  • Schaltbare Steckdose mit Stromverbrauchsmessung, über FRITZ!Box steuerbar (intelligente DECT-Steckdose)
  • Spritzwasserschutz (IP 44) und erweiterter Temperaturbereich für den Einsatz im Außenbereich
  • Einsatz in Umgebungstemperatur von -20°C bis +40°C
  • Störungsfreier und sicher verschlüsselter DECT-Funk mit hoher Reichweite
  • Schaltung angeschlossener Geräte, auch über Smartphone oder FRITZ!Fon
  • Komfortable Programmierung nach individuell eingestelltem Zeitplan, z. B. Tag-/Nachtzyklus (Astrofunktion) oder mit Hilfe des Google-Kalenders
  • Aufzeichnung und Auswertung des Stromverbrauchs angeschlossener Geräte, auf Wunsch per regelmäßigen Push E-Mails
  • Messung der Umgebungstemperatur und Darstellung über die FRITZ!Box, FRITZ!Fon und MyFRITZ! App
  • Zweipolige Trennung vom Stromnetz (Abschalten von Phase (L) und Neutralleiter (N))

AVM FRITZ!DECT 210 bei amazon.de 

Beitrag teilen:
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg – mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga – zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

1 Kommentar

  1. Die Nachfrage bei der FRITZ!DECT 210 scheint entweder größer zu sein oder die erste Auslieferung seitens AVM war noch nicht sehr umfangreich. Tagsüber war bei Amazon der Status noch „Auf Lager“, jetzt verlängerte sich die Lieferzeit in den letzten Stunden mehrmals.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.