Xbox One: März-Update 2017 veröffentlicht – Neuer Starbildschirm, bessere Performance und Beam integriert

Bereits gestern am späten Nachmittag begann Microsoft mit der offiziellen Verteilung des neuesten Updates für die Xbox One. Das Update wird aktuell noch optional angezeigt. Der Download umfasst knapp 970 MB. Durch das neue Update ändert sich der Startbildschirm und auch die Bedienung, insbesondere die Funktion der Guide-Taste ändert sich. Wir konnten gestern nur mal kurz testen und es fühlte sich auf jeden Fall deutlich flüssiger an. An die neue Bedienung muss man sich etwas gewöhnen. Für uns als Gelegenheitsspieler sind es manchmal einfach zu viele Optionen, Menüs usw. die wir sowieso nie brauchen. Weiterhin wurde der interaktive Streamingdienst Beam integriert. Durch eine neue Funktion kann man sich per Overlay Informationen zu Erfolgen und deren aktuellem Fortschritt während des laufenden Spiels einblenden lassen.Xbox One Update März 2017 (Frühling)

Durch das neue Menü hinter der Guide-Taste kann man auch schneller auf die letzen Games und Apps zugreifen. Auch Screenshots und Aufnahmen lassen sich direkt aus dem Menü starten. Wer gerne eigene Musik per Groove Music im Hintergrund nutzt, kann diese auch direkt in dem Menü hinter der Guide-Taste steuern. Die Einstellmöglichkeiten beim Controller wurden erweitert. Mit dem sogenannten Copiloten kann man Funktionen/Tasten auf zwei Controller verteilen. So kann man sich beim Spielen von Freunden helfen lassen oder Singleplayer Games gemeinsam spielen. In dem nachfolgenden Video zeigt Major Nelson noch mal die wichtigsten Neuheiten des Frühlings-Update.

Tagesangebote bei Amazon  Amazon 5 Euro Aktionsgutschein

Beitrag teilen:
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.