Alexa App: Neue Optik und Benutzerführung nach iOS nun auch für Android

Bereits in der letzten Woche bemerkten erste Nutzer eine optische Veränderung in der Alexa App. Zuerst waren wohl Nutzer von iOS-Geräten mit der neuen Optik und Bedienung versorgt worden. Die Auslieferung erfolgt anscheinend serverseitig und nicht über eine neue Version der App. Unter Android wurde bei uns bisher noch nicht das neue Redesign verwendet. Das hat sich heute Morgen geändert. Auch in den jeweiligen App Stores sind neue Screenshots hinterlegt. Spontan alles etwas hübscher und manches besser bzw. schneller zu erreichen. Gefühlt ist die App an unter Android an einigen Stellen auch etwas schneller geworden. In den Geräteeinstellungen gibt es nun auch eine Option „Lautsprecher-Set erstellen“. Damit kann man eine Stereowiedergabe über zwei geeignete Lautsprecher und/oder den kommenden Echo Sub konfigurieren. Dazu ist aber auch noch ein Update der Firmware der jeweiligen Geräte erforderlich, welche sich wohl auch noch in der Auslieferung befindet. Wer also die neue Oberfläche bisher noch vermisst hat, sollte diese nun auch auf seinem Geräte vorfinden. Wenn Ihr noch weitere konkrete Verbesserungen (oder natürlich auch Verschlechterungen) feststellt, schreibt uns gerne in die Kommentare unten.

Amazon Alexa
Amazon Alexa
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos
  • Amazon Alexa Screenshot
  • Amazon Alexa Screenshot
  • Amazon Alexa Screenshot
  • Amazon Alexa Screenshot
  • Amazon Alexa Screenshot
  • Amazon Alexa Screenshot
  • Amazon Alexa Screenshot
  • Amazon Alexa Screenshot
  • Amazon Alexa Screenshot
  • Amazon Alexa Screenshot
Amazon Alexa
Amazon Alexa
Entwickler: Amazon Mobile LLC
Preis: Kostenlos
  • Amazon Alexa Screenshot
  • Amazon Alexa Screenshot
  • Amazon Alexa Screenshot
  • Amazon Alexa Screenshot
  • Amazon Alexa Screenshot
  • Amazon Alexa Screenshot
  • Amazon Alexa Screenshot
  • Amazon Alexa Screenshot
  • Amazon Alexa Screenshot
  • Amazon Alexa Screenshot
  • Amazon Alexa Screenshot

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.