AVM: FRITZ!DECT 400 – Funktaster offiziell vorgestellt – Smart Home

AVM hat heute eine neue Komponente in Sachen Smart Home vorgestellt. Der Funktaster FRITZ!DECT 400 ermöglicht das Schalten von den hauseigenen Steckdosen wie der FRITZ!DECT 200 und FRITZ!DECT 210. Die Schaltung ist einzeln oder in Gruppen möglich. Der Funktaster kann frei in der Wohnung mitgenommen werden oder auch an die Wand montiert/geklebt werden. Optisch spricht er mich persönlich jetzt nicht an, auch das Logo ist für mich eher störend, dies ist aber Geschmacksache. Sieht auch sehr stark nach einer leicht abgewandelten Version des Funktasters von Gigaset aus. Wir nutzen zwar viele Steckdosen von AVM in unserer Wohnung, die werden aber dank des inoffiziellen Skills in der Regel per Sprache mit Alexa geschaltet. Wenn Sprache mal nicht passt, gibt es noch die App oder eines unserer FRITZ!Fon als Steuerungsmöglichkeit. Und im Zweifel könnte man die Steckdosen über Alexa und die Routinen auch mit Schaltern anderer Hersteller steuern. Amazon hat ja z. B. auch die Amazon Buttons in die Routinen eingebaut und damit ginge es zum Beispiel auch. Ok, die sind jetzt auch nicht schöner und eigentlich für was anderes gedacht, aber selbst im Doppelpack noch deutlich günstiger als ein FRITZ!DECT 400 Funktaster. Dieser soll in den nächsten Tagen im Handel mit einer UVP von 34,90 € landen. Auch jeden Fall gut, dass AVM seine Auswahl an Geräten in Sachen Smart Home erweitert. Wer also eine solche Lösung gesucht hat, sollte in den nächsten Tagen mal bei seinem Händler des Vertrauens nachfragen oder nachschauen. Bisher ist der neue Taster noch nirgendwo gelistet. Es wäre auch nicht das erste Mal, wenn aus den angekündigten „nächsten Tagen“ seitens des Herstellers dann Wochen werden, bis eine größere Verfügbarkeit erreicht ist.

AVM FRITZ!DECT 400 - Funktaster Smart Home für FRITZ!Box

Tages und Blitzangebote bei Amazon 15 € Amazon-Gutschein geschenkt - Juni 2019 - erste App-Nutzung 

Die Highlights im Überblick

  • Taster für die komfortable Bedienung von FRITZ! Smart-Home-Geräten
  • Schaltet FRITZ! Smart-Home-Aktoren und -Gruppen drahtlos (z. B. Licht an/aus)
  • Ideale Ergänzung zu FRITZ!DECT 200 und FRITZ!DECT 210
  • Flexibel einsetzbar ‐ portabel oder per Wandhalterung fest montiert
  • Einfache Einrichtung über Ihre FRITZ!Box
  • Automatische Updates mit neuen Funktionen
  • Perfekt abgestimmt auf alle FRITZ!Box-Modelle mit FRITZ!OS 7.01 oder höher

Technische Daten

Features
  • Taster als Ergänzung für die Smart-Home-Bedienung
  • Schaltung mehrerer FRITZ!DECT 200/210 möglich
  • Verbindung über DECT ULE-Funk
  • Akustisches Feedback als Bestätigung bei der Anmeldung
  • LED als Bestätigung des Tastendrucks
Geräteeigenschaften
  • Abmessungen (B x H x T): 52 x 52 x 24 mm
  • Gewicht: 51 g (inkl. Antennen)
  • Batterien: 1 x CR123A / 3V
  • Funkstandard: DECT
  • Funkreichweite: bis zu 40 Meter in Gebäuden
  • Einsatzbereit bei einer Umgebungstemperatur von 0°C bis 40°C
Montage
  • Die Montage erfolgt mit dem mitgelieferten Klebestreifen
  • Optional kann das Gerät mobil verwendet werden
Systemvoraussetzungen
  • FRITZ!Box mit integrierter DECT-Basisstation
  • FRITZ!OS ab Version 7.01
Lieferumfang
  • FRITZ!DECT 400
  • Installationsanleitung
  • Wandhalterung
  • 2 x Klebepunkte
  • Batterie (CR123A)

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.