AVM: Fritz!OS 7.12 – Neues Update jetzt auch für FRITZ!Powerline 1260E,1240E, 546E und FRITZ!Repeater 3000

Nachdem nun die meisten aktuellen Router von AVM mit dem neusten Update versorgt wurden, geht es jetzt mit dem Zubehör weiter. Besitzer der oben genannten Powerline-Komponenten mit WLAN bzw. des FRITZ!Repeater 3000 erhalten ein neues Update auf FRITZ!OS 7.12.  Änderungen findet Ihr unten in den kurzen Changelogs oder auch auf dem AVM FTP-Server in der entsprechenden info_de.txt-Datei des entsprechenden Modells. Neben diversen Fehlerbehebungen soll auch die Stabilität noch mal verbessert werden. Es handelt sich hierbei um finale Updates und keine Labor-Updates, somit können diese regulär über die Oberfläche der FRITZ!Box installiert werden.

Fritz!OS 7.12 – Neustes Update jetzt auch für FRITZ!Powerline 1260E,1240E, 546E und FRITZ!Repeater 3000

Tages- und Blitzangebote - 8 € Amazon-Gutschein geschenkt bei Kontoaufladung - August 2019

Changelog FRITZ!OS 7.12 – für FRITZ!Powerline 1260E/1240E

Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.12

WLAN:
– Behoben – WLAN Mesh Steering für Geräte am WLAN-Gastzugang verbessert
– Behoben – Zeitangabe für den Scanvorgang der WLAN-Umgebung (5 GHz-Band) korrigiert
– Verbesserung – Stabilität angehoben

Mesh:
– Verbesserung – Stabilität angehoben

System:
– Behoben – Push Service konnte nicht deaktiviert werden
– Behoben – Push Service zum Sichern der Einstellungen löschte die Absendereinstellungen
– Verbesserung – Browserkompatibilität für lokale Speicherungen von Tabellendarstellungen optimiert
– Verbesserung – Stabilität angehoben

Changelog FRITZ!OS 7.12 – für FRITZ!Powerline 546E/540E

Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.12

WLAN:
– Behoben – WLAN Mesh Steering für Geräte am WLAN-Gastzugang verbessert
– Verbesserung – Stabilität angehoben

Mesh:
– Verbesserung – Stabilität angehoben

System:
– Behoben – Push Service konnte nicht deaktiviert werden
– Behoben – Push Service zum Sichern der Einstellungen löschte die Absendereinstellungen
– Verbesserung – Browserkompatibilität für lokale Speicherungen von Tabellendarstellungen optimiert
– Verbesserung – Stabilität angehoben

Changelog FRITZ!OS 7.12 – für FRITZ!Repeater 3000

Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.12

Mesh:
– Verbesserung: Stabilitätsverbesserung

WLAN:
– Behoben: Zeitangabe für den Scanvorgang der WLAN-Umgebung (5 GHz-Band) korrigiert
– Verbesserung: Die WLAN-Funknetz-Tabelle der bekannten WLAN-Geräte wurde überarbeitet
– Verbesserung: Für Geräte mit Unterstützung der WLAN-Protokolle 802.11v/k (z.B. Smartphones oder Computer) wurde die automatische Lenkung in das 2,4- oder 5-GHz-Band verbessert (Band Steering)
– Verbesserung: Anmeldung für WLAN-Geräte in der Zugangsart „LAN-Brücke“ verbessert (bei Nutzung der Verschlüsselungsart WPA2+WPA3 Transition Mode)
– Änderung: Für WLAN-Geräte im Funknetz wird die Eigenschaft 802.11k nur noch bei ausreichendem Leistungsumfang (Beacon Report) angezeigt
– Änderung: Die Funkkanal-Einstellungsoption für die automatische Lenkung der WLAN-Geräte wurde um WLAN Mesh Steering erweitert
– Behoben: Beim Abschalten eines WLAN-Frequenzbandes wird das Funknetz des anderen Frequenzbands nicht mehr unterbrochen
– Behoben: Zeilenumbrüche auf der Vorschaltseite für den WLAN-Gastzugang wurden nicht gespeichert
– Behoben: WLAN-Einstellungen (Kanal, WLAN-Standard, etc.) nicht mehr auswählbar wenn deaktiviert

System:
– Verbesserung: Stabilität
– Verbesserung: LED-Verhalten bem Neustart eines verbundenen Repeaters verbessert
– Verbesserung: Browserkompatibilität für lokale Speicherungen von Tabellendarstellungen optimiert
– Behoben: Push Service zum Sichern der Einstellungen löschte die Absendereinstellungen

Internet:
– Behoben: In seltenen Fällen bekam ein Gerät im WLAN-Gastzugang über einen Repeater keine IP-Adresse zugeteilt

System:
– Verbesserung: Bedienoberfläche speichert die gewünschte Sortierung einer Tabelle nach einer Spalte dauerhaft
– Behoben: Update mit FRITZ!OS-Datei konnte mit einer IPv6-Verbindung zum FRITZ!Repeater scheitern

Sicherheit:
– Änderung: Unterstützung des veralteten TLS-1.0-Standards für die Sicherung von FRITZ!OS-Diensten in Serverrolle abgeschaltet
– Änderung: Längenerhöhung des DH-Parameters auf 2048 Bit für FRITZ!OS-Dienste in Serverrolle

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.