Microsoft Store: Fetch (PC) kostenlos – statt 9,99 Euro

Bei Big Fish Games werden im Rahmen der aktuellen Situation einige Spiele verschenkt. Im Microsoft Store gibt es daher aktuell das Spiel Fetch kostenlos. Regulär zahlt man dafür im Microsoft Store rund 10 Euro und in anderen Stores auch rund 7 Euro. Windows 10 ist wie für alle Spiele aus dem Microsoft Store auch hier Pflicht. Wer damit leben kann und gerne mal was anderes ausprobieren möchte, sollte sich das Spiel sichern. Es gibt keine Angaben, wie lange die Aktion läuft. Sichert es Euch also bei Interesse zeitnah. Mit einer USK-Freigabe ab 6 Jahren, eignet es sich ggf. auch zum Zeitvertreib für oder mit dem Nachwuchs. Die grundsätzlichen Bewertungen zum Spiel sind positiv. Die aktuell 3 Sterne im Microsoft Store sind auch nur wegen der vergleichsweise kurzen Spielzeit und nicht wegen der Qualität des Games vergeben worden. Probiert es bei Interesse einfach selbst aus.

Fetch™
Fetch™
Entwickler: ‪Big Fish Games‬
Preis: 9,99 €
  • Fetch™ Screenshot
  • Fetch™ Screenshot
  • Fetch™ Screenshot
  • Fetch™ Screenshot
  • Fetch™ Screenshot
  • Fetch™ Screenshot
  • Fetch™ Screenshot

Tagesangebote bei amazon.de - 5 € Amazongutschein für Installation von Amazon Assistant - April 2021


Beschreibung:

Big Fish Studios präsentiert Fetch – ein Abenteuer, das Dein Herz schmelzen wird! Genieße interaktive Animationen, Kindheitserinnerungen und Arcade-Abenteuer. Fetch fängt auf einzigartige Weise die Liebe zwischen einem Jungen und seinem besten Freund ein. Bist Du bereit für dieses Abenteuer und die unglaublichen Orte, an die es Dich führen wird? Schwanzwedeln und freudiges Bellen inklusive.

  • Besiege Aliens, fliege in einer Rakete, baue Roboter und vieles mehr!
  • Entdecke Arcade-Spiele im Stil von Rainbow Snake und Pier Pressure und fordere Freunde und Familie zum Wettkampf heraus!
  • Großartige Geschichte mit einzigartigen Charakteren
  • Tauche ein in diese wunderbar animierte Welt!

Author: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.