Mai07

Apple: iOS 5.1.1 steht zum Download bereit

Soeben beginnt die Verteilung eines neuen iOS-Updates (5.1.1). Habe es gerade erfolgreich auf mein iPad 3 installiert. Es behebt ein paar Fehler (siehe Screenshot). Das letzte Problem mit “Kaufen nicht möglich” hatte ich selber mal. Vielleicht hatte jemand von Euch auch eines der behobenen Probleme.

iOS 5.1.1 Update für iPhone, iPad, iPod

Dieses Update enthält Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

  • Verbessert die Zuverlässigkeit beim Verwenden der HDR-Option, wenn Fotos über den Sperrbildschirm-Kurzbefehl aufgenommen werden.
  • Behebt Fehler, die beim neuen iPad Probleme beim Wechsel zwischen dem 2G- und 3G-Netzwerk verursachen könnten.
  • Behebt Fehler, die in manchen Situationen die AirPlay-Videowiedergabe beeinträchtigt haben.
  • Verbesserte Zuverlässigkeit beim Synchronisieren von Lesezeichen und Leselisten in Safari.
  • Behebt ein Problem, bei dem der Hinweis „Kaufen nicht möglich“ evtl. nach einem bereits erfolgten Kauf angezeigt wurde.
Weiterlesen
Mai04

Media Markt: 50 € iTunes Karte für 40 €

Alle Besitzer eines iPod, iPhone, iPad oder auch eines Mac können mal wieder mit iTunes Guthabenkarten sparen. Bei Media Markt gibt es aktuell wieder 50 € Guthaben für 40 €. So kann man noch mal 20% beim Kauf von Apps, Videos und Musik über iTunes sparen. Das Angebot gilt nur offline.

image

Link: Media Markt: 50 € iTunes Karte für 40 € – Prospekt

Weiterlesen
Apr30

eBay: HTC Radar – Windows Phone 7.5 – Smartphone für 199,90 €

Günstiges Windows Phone 7 SmartphoneBei eBay gibt es heute das HTC Radar Smartphone mit Windows Phone 7.5 für 199,90 €. Der Preis liegt rund 50 € unter vergleichbaren Angeboten. Es handelt sich um Geräte des Netzbetreiber Orange, aber es kann mit jeder SIM-Karte genutzt werden. Bis auf ein paar vorgefertigte Einstellung ist das Betriebssystem wie auf einem “freien” Smartphone auch. In der Artikelbeschreibung steht was von “Logo”, es ist aber leider nicht angegeben, wo sich dieses befindet. Auf den Bildern der Auktion ist nichts zu sehen. Da ich das HTC Radar selber nutze und immer noch sehr zufrieden bin, kann ich es für diesen Preis absolut empfehlen.

Link: eBay – HTC Radar – Windows Phone 7.5 – Smartphone für 199,90 €

Weiterlesen
Apr17

yourfone: Flat in alle Netze für 19,90 € (Vertrag) oder 24,90 € (ohne Vertrag)

Es gibt einen neuen Tarif für alle Vieltelefonierer (wer wenig telefoniert, schaut sich vielleicht mal den 6 Cent-Tarif von WinSim an). yourfone bietet eine Flatrate in alle Netze ab 19,90 €/Monat (mit 24 Monate Vertragslaufzeit) oder 24,90 €/Monat ohne Laufzeit. Ihr könnt also unbegrenzt ins deutsche Festnetz und alle deutschen Handynetze telefonieren. SMS kosten 9 Cent oder als Flat 5 €/Monat extra. Enthalten ist ein Datentarif bis 500 MB (danach wird gedrosselt). Für weitere 500 MB (also 1 GB insgesamt) zahlt man ebenfalls 5 € extra. Wer Facebook-Fan von yourfone wird, bekommt noch mal einen 20 € Gutschein dazu (Ihr könntet dann auch gleich mal Fan von uns werden Zwinkerndes Smiley).

yourfone - All-Net Flat (Telefon) ab 19,90 €

yourfone nutzt das Netz von E-Plus. Sicher wäre vielen O2 oder besser noch Vodafone/D1 lieber. Ich persönlich nutze aktuell immer noch blau.de (E-Plus) mit meinem Smartphone und bin zufrieden. Ich telefoniere so wenig, dass sich Flats für mich nicht lohnen. Im iPad habe ich eine SIM des Vodafone-Netzes. Surfen ist bei Vodafone oft deutlich schneller. Auch an Tagen wie Silvester oder im Fußballstadion kann man mit Vodafone deutlich besser telefonieren als mit E-Plus. Ich hatte aber auch schon Orte wo es mit E-Plus problemlos funktionierte und Vodafone kein Netz hatte. Wer in der Stadt oder einem gut ausgebauten Bereich von E-Plus wohnt, bekommt hier auf jeden Fall einen sehr attraktiven Tarif.

Link: yourfone – Flat in alle Netze für 19,90 € (Vetrag) oder 24,90 € (ohne Vertrag)

Weiterlesen
Apr10

amazon: 20% Rabatt beim Kauf von 2 Logitech-Produkten

Bei amazon.de gibt es gerade 20% Rabatt wenn man zwei Produkte von Logitech kauft. Die Auswahl an Logitech-Produkten ist sehr groß und da finden sich einige interessante Kombinationen. Achtet auf die blaue Leiste auf der Aktionsseite, dort könnt Ihr zwischen den Kategorien wechseln.

Es gibt dort zum Beispiel:

  • Mäuse & Tastaturen
  • Webcams & Kopfhörer
  • Gaming-Zubehör
  • Tablet-Zubehör (Apple iPad Lautsprecher, Tastatur, Halterung)
  • PC-Lautsprecher
  • Überwachungskameras
  • Universalfernbedienungen

Logitech Produkte günstiger / reduziert  - amazon

Link: amazon – 20% Rabatt beim Kauf von 2 Logitech-Produkten

Weiterlesen
Apr02

iPad: Reduzierte und neue Apps – Infinity Blade, iOutbank und PowerCam HD

Update 05.04.2012: Finanzblick HD gibt es zu Ostern nun wieder kostenlos.

Es gibt gerade ein paar reduzierte und neue Apps fürs iPad (teils auch fürs iPhone) im App Store. Da ein paar interessante Apps dabei sind, welche ich selber nutze, wollte ich Euch auf diese hinweisen. Aktuell gibt es bei REWE auch mal wieder 50 € iTunes-Guthaben für 40 € und somit kann man noch mehr sparen.

Infinity Blade reduziert 79 CentDer erste Tipp ist das Spiel Infinity Blade. Sicher einer der Toptitel in Sachen Grafik für iPad und iPhone. Ich habe mir es damals für mein iPad 2 gekauft, um die Grafik zu testen. Dafür eignet sich Infinity Blade immer noch bestens. Der Preis wurde nun von ehemals 4,99 € auf 79 Cent reduziert. Das liegt sicher auch daran, dass es mittlerweile einen zweiten Teil gibt, welcher noch umfangreicher und auch fürs iPad 3 optimiert wurde. Wer also ein iPad 3 sein Eigen nennt, kann auch direkt mit Infinity Blade 2 einsteigen. Der zweite Teil kostet allerdings noch 5,49 €, ist aber meiner Meinung nach das Geld wert.

iOutbank im App Store reduziertDann ist bis Ostern noch eine der Top-Apps in Sachen Bank reduziert worden. iOutBank ist sicher die bekannteste App in Sachen Banking. Ich habe diese auch sehr lange genutzt und kann sie absolut empfehlen. Aktuell wurde der Preis auf 2,99 € reduziert (sonst 6,99 €). Es gab die App zwar auch schon mal kostenlos aber wer jetzt eine Banking-App sucht, bekommt hier eine sehr gute App zum günstigen Preis. Ich persönlich nutze mittlerweile Finanzblick HD (4,99 €), einfach weil mir die App optisch etwas besser gefällt.

Powercam HD fürs iPad 2 und 3 kostenlosEin weiterer Tipp ist die App namens PowerCam HD. Hiermit könnt Ihr diverse Live-Effekte bei der Aufnahme von Bildern und Videos mit der Kamera des iPad 2 oder iPad 3 nutzen. Es sind wirklich gute Effekte dabei und die Ergebnisse können sowohl auf dem iPad abgelegt werden als auch über soziale Netzwerke geteilt werden. Es sind auch Effekte wie z.B. Bleistiftzeichnungen oder Tilt-Shift möglich. Kann ich nur jedem empfehlen. Eine App die sicher auch kostenpflichtig viele Nutzer finden würde. Nur die Qualität des Exports könnte besonders fürs iPad 3 noch etwas optimiert werden. Aber dafür funktioniert eben alles in Echtzeit. Vielleicht gibt es dafür auch noch ein Update.

Weiterlesen
Mrz29

Putpat TV: Musikfernsehen – Nun auch als App fürs iPhone

Musikfernsehen im Internet - Putpat TVPutpat TV ist für einige von Euch keine wirkliche Neuheit. Der Dienst steht schon seit einigen Jahren auf verschiedenen Plattformen (PC, aktuellen Samsung-TVs, Video Web) zur Verfügung. Nun gibt es neben der iPad-App auch eine fürs iPhone. Meiner Meinung nach findet der Dienst noch deutlich zu wenig Beachtung, auch wenn es schon über 1 Millionen User gibt.

Putpat TV hat sich weiterentwickelt und die Qualität der Videos hat sich deutlich verbessert. Endlich wieder Musikfernsehen, wie es sein sollte, ohne Klingelton-Werbung und anderen Unsinn. Neben vordefinierten Kanälen mit Charts und bestimmten Musikrichtungen kann man auch seinen eigenen Kanal nach dem eigenen Musikgeschmack erstellen. Egal ob bestimmte Künstler, Musikrichtungen oder Musik aus bestimmten Jahrgängen. Wer die frühen Anfänge von MTV und Viva verfolgt hat und dann von der ganzen unpassenden Werbung genervt war, findet hier wieder eine Möglichkeit Musikfernsehen zu genießen. Putpat TV - Musikfernsehen iPhone/iPad

Weiterlesen
Mrz17

Apple iPad 3: Erfahrungsbericht Teil 1

iPad 3  und iPad 2 nebeneinander - Vergleich/TestMir ist klar, dass der Name iPad 3 so nach Wunsch von Apple nicht korrekt ist, sondern einfach nur “das neue iPad (2012)” oder “iPad (3.Generation)”, aber ich bleibe bei iPad 3 in meinen Artikeln. Ich denke, dass es so auch einfach klarer ist. Gestern war es endlich gegen Mittag soweit und Hermes hat mir mein neues iPad 3 (64 GB/4G in weiß) geliefert. Vorher war ich etwas skeptisch bzgl. Hermes als Logistikpartner von Apple, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Das iPad 3 war pünktlich da und die Dame war dazu auch noch sehr freundlich (zu meiner Mutter, die für mich das Gerät in Empfang nahm Zwinkerndes Smiley Danke Mama).

Ich bin dann mal eben in der Mittagspause los und habe schnell das iPad 3 verpackt mit ins Büro genommen. Dort wollte jeder mal schauen und diverse Tests und Vergleiche starten (auch mit meinem iPad 2 – auf dem Foto oben rechts). Bisher bin ich noch nicht dazu gekommen, es mal komplett einzurichten. Ich will jetzt hier gar kein großes Unboxing usw. machen, dies haben andere schon gemacht und äußerlich gibt es auch nicht wirklich viel zu sehen. Es ist etwas dicker (0,6 mm) und ca. 60 Gramm schwerer (jeweils 3G/4G-Version) als das iPad 2. Ansonsten sieht man äußerlich neben der Modellnummer auf der Rückseite nur den etwas größeren Durchmesser der Kameralinse.

iPad 3 etwas dicker als das iPad 2 - VergleichWarum ist das neue iPad nicht kleiner und leichter als das iPad 2? Das neue Display und der Prozessor benötigen einfach einen größeren Akku, um die Laufzeiten auf ähnlichem Niveau wie beim Vorgänger zu halten. Die 0,6 mm machen sich nicht wirklich bemerkbar und meine nicht originale Dockingstation passt immer noch einwandfrei. Auch das Smart Cover (welches ich bewusst nicht nutze) passt wohl noch. Hält man beide Geräte in der Hand ist der Unterschied im Gewicht schon zu spüren. Mich stört es aber nicht und die Gründe dafür sind verständlich. Das neue Retina-Display entschädigt dafür allemal.

Das neue Retina-Display

Der größte Unterschied liegt im neuen Retina-Display mit der Auflösung von 2048 x 1536 Pixel (264ppi). Ich habe das Display meines iPad 2 immer für sehr gut gehalten (was es auch ist), aber das Display des iPad 3 ist eine ganz andere Liga. Leider lässt sich die Sache auf Bildern nur schwer vergleichen. Ich denke, dass man die Unterschiede trotzdem erkennen kann. Wobei die Bilder des neuen Retina-Display leider nicht die Qualität in Natura widerspiegeln können.

Hier ein direkter Vergleich der Akkuanzeige und des Icons von Asphalt 6, welches schon für das neue iPad und die neue Auflösung optimiert wurde.

Vergleich der Displays iPad 2 gegen iPad 3 mit Retina-Display

Das nächste Bild zeigt einen Ausschnitt aus der Sidebar unseres Blogs. Auch hier sind die Texte deutlich schärfer und angenehmer zu lesen. Man braucht generell beim iPad 3 weniger zu zoomen, da auch kleine Schriften einwandfrei lesbar sind.

Texte, Webseiten und vieles mehr deutlich schärfer auf dem neuen iPad 3

Ein weiteres Bild zeigt einen Ausschnitt aus meinem RSS-Reader auf dem iPad. Den Unterschied sollte man mit einem Klick auf das Bild erkennen. Leider lässt sich aber die Qualität des Retina-Displays hier auch nur bedingt wiedergeben, es ist in Wirklichkeit noch deutlich schärfer.

Texte im RSS-Reader sind deutlich schärfer und besser lesbar

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen
Mrz16

Apple iPad 3: Neue optimierte Apps für das Retina-Display

So, heute wurde pünktlich mein neues iPad 3 (Ja, ich nenne es weiter so) geliefert und ich teste fleißig die verschiedensten Dinge. Was braucht man als Erstes für das neue iPad und dessen Retina-Display? Genau, man braucht Apps die schon für die neue Auflösung optimiert wurden. Apple war so freundlich und hat eine Übersicht eingerichtet welche Apps schon für das neue iPad aktualisiert wurden. Diese findet Ihr über den Link unten. Ich werde dann mal weiter testen und vorrausichtlich morgen mal meine ersten Eindrücke schildern. Das Display ist auf jeden Fall ein Knaller. Gerne könnt Ihr auch Eure Fragen zum iPad 3 in die Kommentare hier oder auch hier packen. Ich werde dann versuchen diese im kommenden Bericht zu beantworten.

Das neue iPad - Passende optimierte Apps - neues Display

Link: Apple iPad 3 – Apps die für das Retina-Display optimiert wurden

Weiterlesen
Mrz14

Aktueller Stand zum neuen iPad (ehemals iPad 3)

Das neue Apple iPad - iPad 3

Update: Ich habe mein iPad heute (16.3) pünktlich zur Mittagspause bekommen. Mir ist völlig unverständlich wieso ich das unscharfe Display meines iPad 2 früher richtig gut fand. Der Unterschied zum neuen iPad ist schon gravierend.  Mehr dazu in meinem ersten Erfahrungsbericht zum neuen iPad.

Alles wartet auf das neue iPad. Ich habe mir auch gleich am 08.03. nachts um 4 Uhr ein Exemplar gesichert. Am 10.03. bekam ich dann die Versandbestätigung und heute folgte dann auch die Rechnung per E-Mail. Aktuell sagt der Lieferstatus noch immer 16. März. Hoffen wir mal das ich das iPad 3 rechtzeitig bekomme. Diesmal ist wohl Hermes mit der Auslieferung betraut, was mich nicht ganz so optimistisch stimmt. Meine Erfahrungen mit UPS oder DHL in Sachen pünktlicher Lieferung sind da deutlich besser. Aber vielleicht kann Hermes sich hier mal von einer positiven Seite zeigen. Leider gibt es bei Hermes derzeit keine Möglichkeit zu schauen, wo sich das iPad aktuell befindet. Alle seitens Apple angegebenen Nummern eigenen sich nicht für die Sendungsverfolgung von Hermes.

Angeblich gibt es jetzt bereits Lieferschwierigkeiten. Ein Kollege hat später bestellt und es sollte am 22.03. ausgeliefert werden. Er hat aber eine Info bekommen, dass es bereits am 19.03 kommen soll. Eine Lieferbestätigung blieb aber bisher aus.

Lieferstatus iPad 3 (das neue iPad) Hermes

Die ersten Leute campen schon vor Apple Stores wie z.B. in London. Wer noch nicht bestellt hat, kann am Freitag den 16.03. sein Glück in Apple Stores oder bei Media Markt, Saturn und Gravis versuchen.

Ich kann mich auch gerade wieder beim Schreiben und Erzählen nicht an “das neue iPad” gewöhnen. Mir persönlich hätte iPad 3 / iPad HD besser gefallen und einiges wäre einfacher zu erklären (auch für die Zukunft).

In vorherigen Berichten habe ich immer überlegt, mir ein neues iPad mit weniger als 64 GB (habe aktuell ein iPad 2 64 GB 3G/Wi-Fi) zu kaufen. Aber ich habe mich immer mehr mit dem Bearbeiten von Full-Videos (von externer Kamera) mit iMovie beschäftigt und damit, plus meine Fotosammlung, sind aktuell “nur” noch 10 GB frei auf dem iPad 2. Daher habe ich mir auch jetzt wieder die größte Version bestellt. Musik habe ich so gut wie keine auf dem iPad 2, dafür nutze ich es eigentlich gar nicht. Nach einiger Überlegung habe ich mich auch wieder für die weiße Variante entschieden. Das iPad 2 wollte ich damals lieber in schwarz haben, aber es gab im Media Markt damals nur noch ein weißes Topmodell als ich an der Reihe war. Bis auf die Lästereien meiner Kollegen und Freunde, bin ich mit dem weiß absolut zufrieden und dann dachte ich “Warum was ändern?”.

Viel Unmut gab es auch beim Thema LTE. So wie es aussieht, werden wir in Deutschland kein LTE mit dem neuen iPad nutzen können. In Deutschland werden andere Frequenzen genutzt, die das iPad 3 nicht unterstützt. Mich persönlich hat das nicht sonderlich gestört. Ich schaffe es aktuell auch nur selten die möglichen 7,2 Mbit/s (Vodafone) zu erreichen. Wenn das z.B. mitten in Düsseldorf der Fall ist, steht mir auch ein deutlich schnelleres WLAN zur Verfügung. Unterwegs habe ich die volle Geschwindigkeit bisher noch nie annährend erreicht. Mir reicht es und das neue iPad in der Vollausstattung ist dieses Jahr auch nicht teurer als das Topmodell des iPad 2. Bis LTE bei uns bezahlbar und flächendeckend ist, gibt es dann auch das “neuste iPad (4. Generation)”.

Beim Thema “teuer” ist natürlich klar, dass es sich bei dem iPad nicht um ein Schnäppchen handelt. Das iPad 2 hatte ich mir eigentlich nur zum anschauen und weiterverkaufen zugelegt, aber nach kurzer Zeit war klar, dass ich es behalte. Bis heute nutze ich es täglich so häufig wie kein anderes technisches Gerät und habe es fast immer bei mir.

In Vietnam ist vorgestern auch das erste neue iPad 3 aufgetaucht. Es gibt auch schon ein Unboxing-Video und erste Bilder. Da der optische Unterschied des Gerätes aber kaum zu erkennen ist, kann man dort noch wenig Neues sehen. Das neue Display hat bisher noch niemand so abbilden können, dass man den Unterschied wirklich sieht. Das wird auch so bleiben, wenn das Display eine höhere Auflösung hat als wir derzeit selbst mit FullHD-Videos abbilden können. Mal sehen wie es ist, wenn ich dann mal mein iPad 3 bekomme.

iPad 3 Unboxing – http://www.tinhte.vn

iPhoto hatte ich mir vorab schon mal für mein iPad 2 besorgt. Wirklich überzeugt bin ich davon nicht. Da fand ich andere Foto-Apps deutlich eingängiger und benutzerfreundlicher. Im Vergleich zu Apps wie iMovie oder Garage Band muss iPhoto sich sowohl in Sachen Funktionsumfang wie auch Benutzerfreundlichkeit hinten anstellen. iMovie und Garage Band hatte ich bereits vor längerer Zeit gekauft und hier gab es nun kostenfreie Erweiterungen, die diese Apps noch besser machen. Mit iMovie kann man nun auch kinoreife Trailer erstellen. Garage Band stellt ein Streichorchester bereit und man kann lokal mit bis zu 3 Geräten gemeinsam musizieren. Diese beiden Apps kann ich nur jedem ans Herz legen, mehr Nutzen und Spaß für 3,99 € gibt es nirgendwo. Die Apps sehen nicht nur gut aus und können leicht bedient werden, diese sind auch wirklich leistungsfähig und ermöglichen tolle Ergebnisse.

Nun freue ich mich auf die Lieferung meines neuen iPad 3, wie ich es weiter nennen werde. Ich hätte mir das auch nie träumen lassen. Vor etwas mehr als einem Jahr und zuvor, habe ich auch noch alles von Apple als eingeschränkt und “böse” angesehen. Heute stört mich nur noch iTunes, welches man aber nur selten braucht, wenn man nicht viel in Sachen Musik macht. Ich kann nur jedem empfehlen, es auszuprobieren. Alle Begrenzungen, die ich früher im Kopf hatte wie z.B. kein Flash, keine SD-Karte, kein USB oder HDMI ohne Zusatzadapter spielen im Alltag eigentlich keine Rolle. Dafür gibt es viele tolle und wirklich gut gemachte Apps zum kleinen Preis . Für mich gibt es auch keine Alternative in Sachen Tablets. Ich habe auch aktuelle Android-Tablets im Büro, aber das kann man einfach nicht vergleichen. Vielleicht werde ich das mit Tablets auf Windows 8-Basis auch mal wieder anders sehen. Warten wir mal ab, was die Zukunft bringt. Ich kann es nur jedem empfehlen mal über seinen Schatten zu springen und ein Apple iPad (egal ob nun 2 oder 3) ausgiebig zu testen, wenn man die Möglichkeit hat.

Update 16.03.2012: Die Sendungs-ID von Hermes findet man mittlerweile auch ganz regulär über den deutschen Apple Store in seinem Konto. Bei mir steht aktuell (8.15 Uhr) „Weiterleitung an die Hermes Niederlassung“. Es könnte also wirklich heute klappen.

Update 15.03.2012: Nun ist es über einen Umweg möglich die Tracking-ID bzw. Sendungs-ID von Hermes für das iPad 3 in Erfahrung zu bringen. Über den chinesischen Apple Store (hier links) einloggen und dann seht Ihr die Nr. mit 71… (14-stellig). Diese akzeptiert dann auch die Sendungsverfolgung von Hermes. Leider steht bei mir bisher nicht mehr als „Die Sendungsdaten wurden an Hermes übermittelt“. Also scheint es noch nicht in den Niederlanden zu sein, von wo aus Hermes die Auslieferung übernimmt. Das wird knapp.

Weiterlesen