Mai18

AVM: Erneut eine aktualisierte Laborfirmware für FRITZ!Box 7590 und 7490 – auf dem Weg zum offiziellen FRITZ!OS 7.20

AVM hat heute erneut eine aktualisierte Version der Laborfirmware für die FRITZ!Box 7590 (07.19-78660) und 7490 (07.19-78651) bereitgestellt. Es sind einige Neuerungen und Verbesserungen enthalten. Es wurden auch einige Probleme behoben und Funktionen verbessert. Natürlich sollte man solche Betaversionen nur installieren, wenn man mit möglichen Problemen leben kann. AVM weist auf der Labor-Webseite auch auf mögliche Probleme hin. Es gibt aber über die mit dem neuen Update ausgelieferte Recover.exe auch eine Möglichkeit die Fritz!Box wieder auf das letzte offizielle Update zurückzusetzen.

Diesmal gelten die Verbesserungen und Optimierungen soweit ich es sehen kann einheitlich für beide Modelle. Schaut dazu am besten in das jeweilige Archiv mit der Laborfirmware, dort findet Ihr die Datei infolab.txt mit vollständigen Infos. AVM-Router, die von anderen Internetanbietern (abgesehen von 1&1) bereitgestellt wurden, sind ggf. nicht kompatibel. Unten findet Ihr eine grobe Auflistung der letzten Änderungen in den neusten Versionen. Wer jetzt erst einsteigt, findet über diesen Link auf den kompletten Verlauf der Veränderungen.

Wir selbst sind vor fünf Laborversionen mit unserer FRITZ!Box 7490 wieder zurück auf die offizielle Version, da wir Probleme mit eingehenden Anrufen hatten. Diese konnten trotz Klingeln und unterschiedlichsten Telefonen nicht angenommen werden. Seltsamerweise haben wir unterschiedliche Rufnummern bei einem Anbieter (Sipgate) und eine funktionierte einwandfrei und die andere nicht. Da die Erreichbarkeit per Telefon im Moment sehr wichtig für uns ist,  haben wir den Test erst mal beendet.

Erneut neues Update für FRITZ!Box 7590 und 7490 im Mai 2020 - Release Fritz!OS 7.20

Neue Funktionen, Verbesserungen und Änderungen in diesem Labor (FRITZ!Box)

Internet:

  • Verbesserung – Stabilitätsverbesserung bei Namensauflösung im Internet (DNS), insbesondere bei plötzlichem Verbindungsabbruch durch die Gegenseite
  • Verbesserung – Stabilitätsverbesserung bei verschlüsselter Namensauflösung im Internet (DNS over TLS, DoT)
  • Behoben – E-Mail-Benachrichtigung über erfolgreiches Update wurde nicht an die E-Mail-Adresse von MyFRITZ! (myfritz.net) versendet
  • Behoben – Gerät war im Heimnetz nicht unter Gerätenamen (Hostname) erreichbar, Gerätename jetzt durch DNS-Name ersetzt
  • Behoben – Im Fehlerfall deaktivierte Server für verschlüsselte Namensauflösung im Internet (DNS over TLS, DoT) zum Teil nicht wieder aktiviert

WLAN:

  • Verbesserung – Optimierungen der Perfomance
  • Verbesserung – Stabilität angehoben
  • Behoben – Unter „WLAN / Funknetz / / Eigenschaften“ wurde bei WLAN-Repeatern die „WLAN-Eigenschaft (2,4 GHz)“ doppelt angezeigt
  • Behoben – Einstellungen der WLAN-Zeitsteuerung waren nicht änderbar
  • Behoben – Fehler trat beim Setzen des WLAN-Kanals auf, wenn Radar während des Kanalswechsels erkannt wurde (5-GHz-Band)

Mesh:

  • Verbesserung – Stabilität

Telefonie:

  • Behoben – Beim Anlegen von neuen Rufnummern wurde die erste eingetragene Ortsvorwahl nicht in Anschlusseinstellungen übernommen
  • Behoben – Ortsvorwahlen mit 01 bzw. 1 am Anfang wurden nicht akzeptiert (z. B. 01 für Wien bei Landesvorwahl Österreich)
  • Behoben – Fehlerhafte Anzeige der Ortsvorwahl beim Bearbeiten von SIP-Trunks bestimmter Anbieter (z. B. Easybell)

System:

  • Verbesserung – Konzeptüberarbeitung der Navigation im Assistenten für die Ersteinrichtung
  • Verbesserung – Verbesserte Bewertung der WLAN-Verbindung in „Diagnose / Funktion“
  • Behoben – Falsche Anzeige der Versand-ID für Supportdaten
  • Behoben – Fehlende Anzeige der Bewertung bei der Kennwortvergabe

USB:

  • Verbesserung –  USB-Performance via Netzlaufwerkfunktion von Windows (SMB) verbessert

Hier findet Ihr den kompletten Verlauf der Veränderungen

amazon.de - Angebote des Tages - 6 € Aktionsgutschein beim Kauf eines 50 € Amazon-Gutschein - Mai 2020

Weiterlesen
Mai12

AVM: Erneut aktualisierte Laborfirmware für FRITZ!Box 7590 und 7490 – auf dem Weg zum offiziellen FRITZ!OS 7.20

AVM hat heute erneut eine aktualisierte Version der Laborfirmware für die FRITZ!Box 7590 (07.19-78393) und 7490 (07.19-78391) bereitgestellt. Es sind einige Neuerungen und Verbesserungen enthalten. Es wurden auch einige Probleme behoben und Funktionen verbessert. Natürlich sollte man solche Betaversionen nur installieren, wenn man mit möglichen Problemen leben kann. AVM weist auf der Labor-Webseite auch auf mögliche Probleme hin. Es gibt aber über die mit dem neuen Update ausgelieferte Recover.exe auch eine Möglichkeit die Fritz!Box wieder auf das letzte offizielle Update zurückzusetzen.

Diemal gelten die Verbesserungen und Optimierungen soweit ich es sehen kann einheitlich für beide Modelle. Schaut dazu am besten in das jeweilige Archiv mit der Laborfirmware, dort findet Ihr die Datei infolab.txt mit vollständigen Infos. AVM-Router, die von anderen Internetanbietern (abgesehen von 1&1) bereitgestellt wurden, sind ggf. nicht kompatibel. Unten findet Ihr eine grobe Auflistung der letzten Änderungen in den neusten Versionen. Wer jetzt erst einsteigt, findet über diesen Link auf den kompletten Verlauf der Veränderungen.

Wir selbst sind vor vier Laborversionen mit unserer FRITZ!Box 7490 wieder zurück auf die offizielle Version, da wir Probleme mit eingehenden Anrufen hatten. Diese konnten trotz Klingeln und unterschiedlichsten Telefonen nicht angenommen werden. Seltsamerweise haben wir unterschiedliche Rufnummern bei einem Anbieter (Sipgate) und eine funktionierte einwandfrei und die andere nicht. Da die Erreichbarkeit per Telefon im Moment sehr wichtig für uns ist,  haben wir den Test erst mal beendet.

Erneut neues Update für FRITZ!Box 7590 und 7490 im Mai 2020

Neue Funktionen, Verbesserungen und Änderungen in diesem Labor (FRITZ!Box)

Internet:

  • Behoben – Nach Rücksetzen der Zwei-Faktor-Authentifizierung für MyFRITZ! (myfritz.net) zeigt FRITZ!OS weiter aktive Zwei-Faktor-Authentifizierung an
  • Behoben – Vereinzelt VPN-Verbindungsabbruch unter hoher Last
  • Behoben – sporadisch nächtliche Neustarts

WLAN:

  • Verbesserung –  Anzeige der realen maximalen Datenrate des WLAN-Gerätes statt der theoretisch möglichen Datenrate
  • Verbesserung – Meldungen unter SYSTEM / Ereignisse bei erneuter Anmeldung von Repeatern auf dem 2,4GHz-Band verbessert
  • Behoben – Unnötige Verbindungsverluste von WLAN-Geräten am 5GHz-AP behoben (FRITZ!Boxen mit ZeroWaitDFS-Funktion)

Telefonie:

  • Verbesserung – Weitere Optimierung der mobilen Ansicht in der Rufnummernverwaltung
  • Verbesserung – Kleinere Anpassungen in diversen Telefonieanbieter-Profilen für Italien und Niederlande
  • Behoben – Erzwungene Kennworteingabe beim Anlegen und Bearbeiten von Rufnummern über „Anderer Anbieter“
  • Behoben – Fehlerhafte Darstellung der Ortskennzahl beim Bearbeiten einer eigenen Rufnummer

Smart Home:

  • Behoben – HKR-Vorlage mit Heizung aus von 1.1. bis 31.12. funktioniert nicht
  • Behoben – Smart-Home-Vorlagen sind nicht editierbar

System:

  • Behoben – Nach Einstellung des IP-Client-Modus wird immer eine feste IP-Adresse konfiguriert

USB:

  • Behoben – Überschreiben von Dateien auf „fritz.nas“ via Windows 10 Netzlaufwerkfunktion (SMB) startet nur stark verzöger

Hier findet Ihr den kompletten Verlauf der Veränderungen

amazon.de - Angebote des Tages - 6 € Aktionsgutschein beim Kauf eines 50 € Amazon-Gutschein - Mai 2020

Weiterlesen
Mai11

Alexa App: Amazon testet anscheinend neue Startseiten-Ansicht

Heute Morgen zeigte sich beim Öffnen der Alexa-App (Android) ein völlig anderer Startbildschirm. Alles deutlich aufgeräumter und kompakter dargestellt. Ich bin zuerst von einem neuen Update der Alexa-App ausgegangen, welches über Nacht vielleicht installiert wurde. Da war aber nichts zu finden und nach einem Neustart war die neue Ansicht leider auch wieder weg. Einen Screenshot habe ich erstellt. Links seht Ihr die bisherige Ansicht und rechts das, was mir da einmalig angezeigt wurde. In der neuen Ansicht war unter „Guten Morgen“ ursprünglich auch noch der komplette Name des Kontoinhabers zu lesen (im Screenshot entfernt). Es wäre sehr schön, wenn Amazon da mal wieder etwas aktiver bzgl. der Pflege der Funktionen und Apps werden würde. Da wurde es nach früher sehr häufigen Aktualisierungen im letzten Jahr recht ruhig. Ende 2019 gab es noch einige Verbesserungen, aber in diesem Jahr ist noch nicht wirklich was Nennenswertes passiert. Alexa ist in Form von mittlerweile mehreren Echo Geräten, seit dem ersten Tag der Verfügbarkeit in Deutschland, fester Bestandteil unseres Haushalts und Alltags. Radio hören, Einkaufsliste und To-Do-Liste pflegen, Timer beim Kochen oder für die Waschmaschine nutzen, Kalender und Wetterinfos abfragen, Smart Home-Geräte schalten usw. Mit den in der Vergangenheit sehr häufig erweiterten Alexa Routinen kann man viele Dinge automatisieren.

Alexa App - Neue Startseite aufgetaucht - Kompakte Ansicht

Leider nervt Alexa bzw. die Amazon Echo-Geräte in letzter Zeit, aufgrund nachlassendem Hörvermögen, was das Aktivierungswort angeht. War es früher oft so, dass Alexa häufiger mal ungewollt aktiv wurde, stellt man heute leider täglich das Gegenteil fest. Gefühlt würde ich sagen, dass Alexa irgendwie bei längerer Ruhe in dem entsprechenden Raum „einschläft“ und dann mehrfach mit dem Aktivierungswort geweckt werden muss. War sie einmal wieder aktiv, dann läuft es recht reibungslos. Wenn man Ihr was für die Einkaufsliste diktiert, versteht Sie auch schwierige Wörter oft sehr gut. Natürlich liegt sie auch mal daneben, das ist aber auch bei der Kommunikation mit Menschen nicht anders.

Das Problem hier ist, dass Alexa einfach manchmal überhaupt nicht auf das Aktivierungswort reagiert und nicht das sie etwas nach dem Aktivierungswort falsch versteht. Am Lichtring oder auf dem Bildschirm, erkennt man auch, dass Alexa gar nicht reagiert und sich nicht angesprochen fühlt. Es nervt einfach, wenn man mehrfach einen Befehl sprechen muss. Das ich mit dem Problem nicht alleine bin, zeigen Berichte wie hier auf Caschys Blog oder auch bei der Computerbild. Es gab in dem Bericht der Computerbild auch eine Rückmeldung von Amazon, welche aber wenig hilfreich war. Wir haben jeweils einen Echo der 1. und 2. Generation und einen Echo Show 5. Alle Geräte haben das Problem und wurden auch mal neu gestartet oder weiter von der Wand genommen, ohne das es dauerhafte Verbesserungen waren. Dinge wie die Internetverbindung schließe ich auch aus, da die wenige Sekunden später erfolgende und meist etwas genervte Wiederholung des Sprachbefehls dann auch direkt zur Aktivierung und Ausführung des Befehls führen. Der Google Assistant lässt mittlerweile die Einstellung der Empfindlichkeit der Erkennung des Aktivierungsworts bzw. in dem Fall „Hey Google“ zu. Vielleicht wäre das auch eine Option für Alexa. Damit drifte ich aber gerade etwas vom Thema ab, wobei dies eben auch dazu beiträgt, dass Amazon gefühlt seine Alexa bzgl. der Pflege des ganzen Drumherums etwas vernachlässigt.

Hier kommen wir dann wieder zurück zum eigentlichen Thema der Alexa App. Diese wurde Ende 2018 zuletzt nennenswert umgestaltet. Anscheinend testet Amazon gerade aber eine neue Darstellung. Diese konnte ich heute Morgen mal kurz erblicken und mit gefiel, was ich da sah. Alles deutlich kompakter und schneller erreichbar. Schön wäre es, wenn man auch sonst mal wieder etwas mehr in die App und Funktionen wie z. B. die Listen investieren würde. Es nervt immer noch, dass man dort nicht mal Einträge sortieren oder gruppieren kann. Natürlich kann man externe Apps und Skills anbieten, hier ist die Sprachsteuerung dann aber immer komplexer. Es kann doch nicht so schwer sein, da mal ein wenig nachzubessern. Somit habe ich mal die Hoffnung, dass Amazon da gerade an einer neuen Version der App arbeitet und sich mal wieder etwas mehr um Alexa und die vielen Nutzer Ihrer Echo Geräte und der Alexa App kümmert.

amazon.de - Angebote des Tages - 6 € Aktionsgutschein beim Kauf eines 50 € Amazon-Gutschein - Mai 2020

Weiterlesen
Mai08

Sky: Konferenzen der Bundesliga und 2. Bundesliga im Free-TV und als kostenloser Stream – Welcome Back

Wegen der Situation rund um den Coronavirus hatte Sky bereits im März die kostenfreie Ausstrahlung der Bundesliga-Konferenzen für zwei Spieltage angekündigt. Allerdings wurde dann der Spielbetrieb komplett eingestellt und somit konnte natürlich auch nichts übertragen werden. Jetzt geht der Spielbetrieb ab dem 16. Mai wieder los und Sky steht zu seinen Versprechungen und zeigt die Sky Konferenz am Bundesliga-Samstag sowie die Konferenz der 2. Bundesliga am Sonntag an den kommenden beiden Spieltagen live und für alle frei empfangbar auf Sky Sport News HD. Es bleibt natürlich bei den „Geisterspielen“. Mit Begegnungen wie z. B. Borussia Dortmund gegen Schalke und vielen weiteren, dürften sich durchaus Interessierte finden. Schauen kann man die Konferenzen über den frei empfangbaren Sender Sky Sport News HD. Dieser ist über Satellit und viele Kabelanbieter frei empfangbar. Wer den Sender noch nicht in seiner Liste hat, sollte vielleicht mal einen Suchlauf starten oder sich hier informieren. Alternativ werden die Konferenzen auch bei sport.sky.de  oder in der Sky Sport App direkt als Stream angeboten, somit könnt Ihr auch unterwegs und mit anderen Geräten als dem TV schauen. Wer die Einzelspiele sehen will, muss weiterhin zu einem Sky-Abo oder dem Sky Supersport Ticket greifen. Letzteres gibt es ab Montag (11.05.) auch als sogenanntes End of Season Ticket, mit dem Ihr dann alles in Sachen Sport für zwei Monate sehen könnt. Dieses kostet dann einmalig 39,99 €.

Sky kostenloser Stream und Übertragung im Free TV - Bundesliga Konferenzen
Auf der eingerichteten Webseite zu der Aktion werden auch einige Fragen beantwortet. Derzeit beschränkt sich die Aktion auf die kommenden zwei Spieltage, man will schauen, wie sich die Situation weiterentwickelt. Viele hätten sich sicher ein günstiges Angebot für Einzelspiele bei Sky Ticket gewünscht, da wird es aber so kurzfristig nichts mehr geben. Sky-Kunden haben natürlich ein wenig Angst, dass gerade in Sachen Streaming wieder Probleme auftreten. Mehrfach gab es bei Sky hier Ausfälle, die durch die sicherlich drastisch ansteigende Zahl der Abrufe des Streams nicht unwahrscheinlicher werden. Da kann man verstehen, dass der zahlende Kunde oder auch Kunden des kostenpflichtigen Sky Sport Ticktes (auch nur Konferenzen + weitere Sportevents) nicht direkt begeistert sind. Es ist aber eine Ausnahmesituation und eine grundsätzlich zu begrüßende Aktion von Sky.

Welche Spiele sind am 26. Spieltag in der Bundesliga-Konferenz zu sehen?

Samstag, 16. Mai – Bundesliga
Borussia Dortmund – Schalke 04
RB Leipzig – SC Freiburg
TSG Hoffenheim – Hertha BSC
Fortuna Düsseldorf – SC Paderborn
FC Augsburg – VfL Wolfsburg

Sonntag, 17. Mai – 2. Bundesliga
Hannover 96 – Dynamo Dresden
Arminia Bielefeld – VfL Osnabrück
FC St. Pauli – 1. FC Nürnberg
Greuther Fürth – Hamburger SV
Wehen Wiesbaden – VfB Stuttgart

Weiterlesen
Mai06

AVM: Neue Laborfirmware für FRITZ!Box 7590 und 7490

AVM hat heute eine neue Version der Laborfirmware für die FRITZ!Box 7590 und 7490 bereitgestellt. Es sind einige Neuerungen und Verbesserungen enthalten. Es wurden auch einige Probleme behoben und Funktionen verbessert. Natürlich sollte man solche Betaversionen nur installieren, wenn man mit möglichen Problemen leben kann. AVM weist auf der Labor-Webseite auch auf mögliche Probleme hin. Es gibt aber über die mit dem neuen Update ausgelieferte Recover.exe auch eine Möglichkeit die Fritz!Box wieder auf das letzte offizielle Update zurückzusetzen.

Viele Verbesserungen und Optimierungen teilen sich die verschiedenen Modelle, es gibt aber auch einige spezifische Änderungen. Schaut dazu am besten in das jeweilige Archiv mit der Laborfirmware, dort findet Ihr die Datei infolab.txt mit vollständigen Infos. AVM-Router, die von anderen Internetanbietern (abgesehen von 1&1) bereitgestellt wurden, sind ggf. nicht kompatibel. Unten findet Ihr eine grobe Auflistung der letzten Änderungen in den neusten Versionen. Wer jetzt erst einsteigt, findet über diesen Link auf den kompletten Verlauf der Veränderungen.

Wir selbst sind vor drei Laborversionen mit unserer FRITZ!Box 7490 wieder zurück auf die offizielle Version, da wir Probleme mit eingehenden Anrufen hatten. Diese konnten trotz Klingeln und unterschiedlichsten Telefonen nicht angenommen werden. Seltsamerweise haben wir unterschiedliche Rufnummern bei einem Anbieter (Sipgate) und eine funktionierte einwandfrei und die andere nicht. Da die Erreichbarkeit per Telefon im Moment sehr wichtig für uns ist,  haben wir den Test erst mal beendet.

Neustes Update für FRITZ!Box 7590 und 7490 im Mai 2020

Neue Funktionen, Verbesserungen und Änderungen in diesem Labor (FRITZ!Box)

DSL:

  • Verbesserung – VDSL Stabilität verbessert (nur 7590)

Internet:

  • Behoben – Bei der Einrichtung eines VPN-Tunnels für ausgewählte LAN-Anschlüsse der FRITZ!Box kein Internetzugriff für dort angeschlossene Geräte
  • Behoben – Unerwartete Einschränkung der Erreichbarkeit bestimmter Internetseiten bei aktivierter Blacklist

WLAN:

  • Verbesserung  – Autokanalfunktion weiter optimiert
  • Behoben – Ersteinrichtung der FRITZ!Box an “vorhandenem Zugang über WLAN” scheitert
  • Behoben – Korrigierte Anzeige der aktuellen Datenraten auf der Seite “WLAN > Funknetz” bei WLAN-Verbindung (2,4GHz) zur MESH-Masterbox

Mesh:

  • Behoben – Stabilität der Verbindung zwischen FRITZ!Repeatern und FRITZ!Box in bestimmten Situationen verbessert
  • Behoben – LAN-Gastzugang wird am FRITZ!Box Mesh Repeater nicht (aus) geschaltet, wenn am Mesh Master nur 2,4GHz aktiv ist

Telefonie:

  • Behoben – Die Rufnummernverwaltung war unter mobiler Ansicht (mit iOS) nicht möglich

Smart Home:

  • Behoben – HKR-Vorlage mit Heizung aus von 1.1. bis 31.12. funktioniert nicht
  • Behoben – Smart-Home-Vorlagen sind nicht editierbar

Heimnetz:

  • Behoben – Möglicher Ausfall der LAN-Anschlüsse bis zum nächsten Neustart (nur 7590)

System:

  • Behoben – Die Labor-Begrüßungsseite mit Hinweisen zu Neuerungen konnte unter iOS 13 nicht geschlossen werden
  • Behoben – Leere Seite in der Statistik des Energiemonitors bei Spracheinstellung Italienisch
  • Behoben – Im Einrichtungsassistenten fehlte der Schritt der Rufnummern- und Telefoniegeräte-Konfiguration
  • Behoben – Fehlerhafte Anzeige des Kennwort-Feldes unter System > Sicherung
  • Behoben – Import-Versuch einer Konfigurationsdatei, die mit Labor-Firmware erzeugt wurde, scheitert unter Umständen

Hier findet Ihr den kompletten Verlauf der Veränderungen

amazon.de - Angebote des Tages - 6 € Aktionsgutschein beim Kauf eines 50 € Amazon-Gutschein - Mai 2020

Weiterlesen
Mai01

Prime Deals: 21 Filme für je 99 Cent leihen – bis Sonntag 03.05.2020 – teilweise auch 4K UHD

Auch am heutigen Freitag gibt es wieder eine Auswahl von 21 Filmen für je 99 Cent zu leihen. Beim früheren Freitag Filme Abend oder Freitagskino konnten alle Amazon-Kunden auf die Aktion zugreifen. Seit mehr als einem Jahr ist diese Aktion nun aber Teil der Prime Deals und  somit nur noch Prime-Mitgliedern vorbehalten. Wird vermutlich für die meisten von Euch nichts ändern, wer aber keine Mitgliedschaft hat, ist leider raus, sofern er den Testzeitraum für Prime schon genutzt hat. Neben Studenten können mittlerweile auch Azubis und Lehrlinge von einem kostenlosen Jahr und danach von einem Rabatt von 50% profitieren.

Prime Deals - 21 Filme für je 99 Cent leihen - Prime Deals Mai

Prime Video – Filme für 99 Cent leihen  – Mai 2020

  • Parasite [dt./OV] (2019 – IMDb 8,6/10)
  • I See You – Das Böse ist näher als du denkst [dt./OV] (2019 – IMDb 6,7/10)
  • Angry Birds 2 – Der Film [dt./OV] (2019 – IMDb 6,4/10)
  • ES Kapitel 2 [dt./OV] (2019 – IMDb 6,6/10)
  • Maleficent: Mächte der Finsternis [dt./OV] (2019 – IMDb 6,7/10)
  • Die Höhle: Das Tor in eine andere Zeit (2017 – IMDb 6,5/10)
  • Downton Abbey (auch in 4K UHD) (2019 – IMDb 7,4/10)
  • Everest – Ein Yeti will hoch hinaus ( auch in 4K UHD) (2019 – IMDb 7,0/10)
  • The Poison Rose – Dunkle Vergangenheit [dt./OV] (2019 – IMDb 4,6/10)
  • Rambo: Last Blood [dt./OV] (2019 – IMDb 6,2/10)
  • Skin [dt./OV] (2018 – IMDb 7,1/10)
  • UglyDolls [dt./OV] (2019 – IMDb 4,9/10)
  • TKKG (2019 – IMDb 5,6/10)
  • Amundsen – Wettlauf zum Südpol [dt./OV] (2019 – IMDb 6,3/10)
  • After the Wedding (2019 – IMDb 6,2/10)
  • Berlin Bouncer (2019 – IMDb 6,2/10)
  • Tarantino – The Bloody Genius (2019 – IMDb 7,3/10)
  • In my Skin (2019 – IMDb 5,6/10)
  • Enzo und die wundersame Welt der Menschen [dt./OV] (2019 – IMDb 7,5/10)
  • Das Tal der toten Mädchen [dt./OV] (2019 – IMDb 6,3/10)
  • Hollywoodtürke (2019 – IMDb 6,1/10)

In der heutigen Aktion im Rahmen der Prime Deals am gibt es 21 Filme für je 99 Cent. Es sind zwar 23 Titel in der Auswahl, allerdings sind Downton Abbey und Everest – Ein Yeti will hoch hinaus  doppelt dabei (auch in 4K). Und  Die Preise gelten diesmal bis Sonntag (03.05.2020). Das Ausleihen muss somit bis spätestens Sonntag erfolgen. Den auf 99 Cent reduzierten Preis seht Ihr ggf. erst, wenn Ihr einen einzelnen Film aus der Film-Übersicht anklickt.  Nach dem Ausleihen kann man sich den oder die Filme innerhalb von 30 Tagen ansehen. Sobald die Wiedergabe des Films einmal gestartet wurde, verbleiben in der Regel 48 Stunden, um diesen zu Ende zu schauen. Somit lohnt es sich ggf. auch dann, wenn Ihr heute Abend oder am Wochenende keine Zeit zum Schauen der Filme habt. Starten sollte man die Filme aber nur, wenn sicher ist, dass man diese auch kurzfristig komplett schaut. Prime Video kann man auf verschiedensten Plattformen und Endgeräten nutzen. Es gibt Apps für Smartphones, Tablets, Smart-TVs, Spielekonsolen und ausgewählte Blu-ray-Player. Natürlich kann man die Inhalte auch direkt über einen PC oder Mac streamen. Nutzer eines Fire TV oder Fire TV Stick oder Echo mit Bildschirm haben natürlich ebenfalls direkten Zugang zu den Leih- und Kaufinhalten von Amazon. Selbst für die Apple TVs gibt es jetzt schon länger eine offizielle App, hier muss man die Filme nur vorher über ein anderes Gerät ausleihen. Regulär kosten aktuelle Filme in HD-Qualität rund 5 Euro, wenn man diese ausleiht. Bei einem Preis von rund einem Euro kann man wirklich nicht meckern und sollte bei Interesse zugreifen.

Link: Prime Deals: 21 Filme für je 99 Cent leihen – bis Sonntag 03.05.2020

amazon.de - Angebote des Tages - 6 € Aktionsgutschein beim Kauf eines 50 € Amazon-Gutschein - Mai 2020

Weiterlesen
Mai01

Amazon: 50 Euro Gutschein kaufen und 6 Euro als Gutschein geschenkt – Mai 2020

Im Mai läuft bei amazon.de immer noch eine Gutscheinaktion. Die hier beschriebene Aktion ist diesmal anscheinend nicht auf bestimmte Personen limitiert, sofern man die anderen Aktionsbedingungen erfüllt. Das verwendete Amazon-Konto sollte allerdings schon mindestens 24 Monate existieren und es sollten mit dem Konto online noch keine Gutscheine gekauft worden sein bzw. nicht in den letzten drei Jahren.

Probiert es einfach aus und klickt unten auf das Bild oder den Link. Wenn Ihr dann eingeloggt den Button „Jetzt teilnehmen“ seht, sollte alles passen. Ansonsten seht Ihr ein Bild mit dem Hinweis „Leider sind Sie für diese Aktion nicht teilnahmeberechtigt“. Die Aktion soll diesmal bis zum 31.05.2020 laufen. Bei Interesse sollte man trotzdem nicht zu lange warten, solche Aktionen beendet Amazon auch gerne schon mal vorzeitig. Die gekauften Gutscheine kann man verschenken aber natürlich auch selbst nutzen oder mit anderen Gutscheinen kombinieren. Einziger kleiner Nachteil, der 6 Euro Gutschein muss bis zum 31.07.2020 eingelöst werden und Bücher, eBooks, Inhalte von Prime Video, digitale Software und Videospiele, Produkte von Marketplace-Händlern oder weitere Geschenkgutscheine können mit dem 6 € Aktionsgutschein nicht erworben werden (mit dem gekauften 50 Euro+ Gutschein natürlich schon). Wer also in Kürze etwas bei amazon.de kaufen möchte oder einen Gutschein verschenken möchte, der sollte mal schauen, ob er auserwählt ist. Der 6 Euro wird Gutschein spätestens einen Tag nach dem Kauf bzw. Versand des gekauften Gutscheins per Mail verschickt. Natürlich könnt Ihr auch einen Gutschein bzw. mehrere Gutscheine (in einem Bestellvorgang) mit einem Wert von über 50 Euro erwerben, es bleibt aber trotzdem bei 6 Euro als Zugabe. Bei den gekauften Gutscheinen habt Ihr die verschiedensten Optionen. Ihr könnt den oder die Gutscheine per E-Mail/SMS verschicken, als Link weitergeben, selbst ausdrucken oder auch mit Grußkarte oder Geschenkbox verschicken lassen.

Sechs Euro Amazon Gutschein Mai 2020

Link: Amazon – 50 Euro Gutschein kaufen und 6 Euro als Gutschein geschenkt – Mai 2020

Weiterlesen
Apr29

Prime Video: Über 1.000 Schulfilme – Lernen von Zuhause – Grundschule bis Abitur (teilweise auch für Gehörlose)

In der aktuellen Situation müssen viele Eltern neben ihrem derzeit vermutlich auch nicht unbedingt  normalen Alltag zusätzlich für die sinnvolle Beschäftigung des Nachwuchses sorgen. Auch viele Schulen und Lehrer suchen nach Möglichkeiten um Eltern zu unterstützen oder Lehrmaterial auf digitalen Wegen bereitzustellen. Amazon hat hier zusammen mit Studio Hamburg Enterprises und der Produktionsfirma JPP Medien eine umfangreiche Auswahl an kurzen Bildungsfilmen zusammengestellt.

Über 1000 Schulfilme / Lernvideos für die Schule für Prime-Mitglieder

Die jeweiligen Filme sind mit Absicht nur wenige Minuten lang und vermitteln ein konkretes Thema aus vielen verschiedenen Kategorien. So finden Grundschüler z. B. die Kategorien Rechnen, Menschlicher Körper, Unsere Erde, Tiere und Pflanzen mit jeweils mehreren Episoden dazu vor. Für schon ältere Kinder und Jugendliche gibt es auch viel Auswahl zu Fächern wie Deutsch, Mathematik, Englisch, Biologie, Physik, Chemie, Gesellschaft, Technik, Geografie, Digitalkunde oder auch Musik. Auch für gehörlose Lerner gibt es entsprechende Lernvideos auf unterschiedlichen Bereichen. Das Bild oben zeigt auch nur einen kleinen Ausschnitt der Kategorien und Fächer, die in den Videos behandelt werden. Die Videos sind laut Amazon sowohl zum Selbstlernen, Homeschooling oder auch zur Nachhilfe geeignet.

Prime-Mitglieder aus Deutschland und Österreich können auf das Angebot über Apps auf Smart TVs, mobilen Geräten wie Tablets und Smartphones, Amazon Fire TV, Fire TV Stick, Apple TV oder online unter amazon.de/primevideo zugreifen. Die Schulfilme lassen sich auch herunterladen und offline auf mobilen Endgeräten ohne zusätzliche Kosten ansehen. Eine Prime-Mitgliedschaft ist für den Abruf allerdings erforderlich. Wer Amazon Prime noch nicht getestet hat, kann das 30 Tage kostenlos tun. Ansonsten hat man die Wahl zwischen 7,99 € monatlich oder 69 € für ein Jahr.

Link: Über 1.000 Schulfilme- Zuhause lernen – von Grundschule bis Abitur (teilweise auch für Gehörlose)

amazon.de - Angebote des Tages - 6 € Aktionsgutschein beim Kauf eines 50 € Amazon-Gutschein - Mai 2020

Weiterlesen
Apr23

Amazon Prime Video: Neue Filme und Serien im Mai 2020 – Liste der auslaufenden Titel

Viele unserer Leser nutzen mit ihrem Smart TV, Fire TV, dem Fire TV Stick oder auf anderen Wegen den Online-Videodienst von Amazon. Hier werden neben den kostenpflichtigen Inhalten natürlich auch regelmäßig neue Filme und Serien im Programm ergänzt, welche man mit einer gültigen Prime-Mitgliedschaft kostenlos ansehen kann. Leider gibt es hier in Deutschland noch keine Möglichkeit sich einfach über die neu hinzugefügten Inhalte des kommenden Monats oder entsprechende Termine zu informieren. Über die Presseabteilung von Amazon erhalten wir regelmäßig eine entsprechende Liste und wollen diese natürlich gerne mit Euch teilen. Unten seht Ihr die neuen Inhalte für den Monat Mai 2020. Es sind einige neue Filme und Serien angekündigt, die entsprechenden Termine findet Ihr auch in der Liste. Wer Amazon Prime Video noch nicht getestet hat, kann den Dienst auch 30 Tage lang kostenfrei testen. Der Dienst unterstützt fast alle mobilen Plattformen, viele Smart TVs, Spielkonsolen, Apple-TVs, PCs, Echo-Geräte mit Bildschirm und natürlich das Fire TV und den Fire TV Stick. Amazon Prime Video bietet inzwischen mehr als 20.000 Filme und Serienepisoden ohne weitere Zusatzkosten und mehr als 50.000 Titel zum Kaufen und Leihen. Neben dem Online-Videodienst profitiert man bei einer Mitgliedschaft natürlich auch vom kostenlosen Premiumversand. Über die Apps für Smartphone oder Tablet, kann man sehr viele Inhalte auch herunterladen und dann ohne Internetverbindung anschauen. Durch Prime Music, Prime Reading, Same-Day Lieferung, Prime Now wird eine Prime-Mitgliedschaft für viele natürlich immer interessanter. Alternativ zur Jahresmitgliedschaft für 69 € im Jahr kann man Amazon Prime auch für 7,99 € im Monat bekommen. Für Studenten und Auszubildende ist das Ganze noch günstiger zu haben.

Abgesehen von den neuen Titeln sollte man auch immer einen Blick auf die auslaufenden Filme und Serien werfen. Denn neben der ständigen Erweiterung mit neuen Filmen und Serien werden auch immer wieder Titel aus der Auswahl entfernt. Mit einem Klick auf den Link oben könnt Ihr so noch mal prüfen, ob was Interessantes für Euch dabei ist, was Ihr Euch dann kurzfristig noch anschauen könnt.

Diesmal findet Ihr unten auch wieder eine Liste der im Mai 2020 kommenden Kauf- und Leihinhalten. Amazon Video wurde schon vor längerer Zeit in Prime Video umbenannt, nach dem es vorher auch Amazon Instant Video als Namen gab. Grundsätzlich ist eine einheitliche Benennung natürlich zu begrüßen, allerdings sind unter „Prime Video“ dann auch die Kauf- und Leihinhalte mit drin, was den einen oder anderen verwirren könnte.Neuheiten Prime Video / Amazon Video Mai 2020 - Filme und Serien fürs Heimkino

Neue Filme 

  • The Vast of Night (Amazon Original – exklusiv verfügbar ab 29.05.)
  • Mile 22 (exklusiv verfügbar ab 13.05.)
  • Das Haus der geheimnisvollen Uhren (exklusiv verfügbar ab 24.05.)
  • Black 47 (exklusiv verfügbar ab 02.05.)
  • Code 8 (exklusiv verfügbar ab 02.05.)
  • A Prayer Before Dawn (exklusiv verfügbar ab 09.05.)
  • Weltengänger (exklusiv verfügbar ab 04.05.)
  • The Man Who Killed Hitler And Then The Bigfoot (exklusiv verfügbar ab 20.05.)
  • Freaks – Sie sehen aus wie wir (exklusiv verfügbar ab 24.05.)
  • The War of the Worlds – Krieg der Welten – Teil 1 & 2 (exklusiv verfügbar ab 25.05.)
  • Und der Zukunft zugewandt (exklusiv verfügbar ab 05.05.)
  • Rettet Flora: Die Reise ihres Lebens (exklusiv verfügbar ab 29.05.)
  • Wenn Fliegen träumen (exklusiv verfügbar ab 03.05.)
  • Imperium (verfügbar ab 04.05.)

Neue Serien und Staffeln

  • UPLOAD – Staffel 1 (Amazon Original – exklusiv verfügbar ab 01.05.)
  • Der Beischläfer – Staffel 1 (Amazon Original – exklusiv verfügbar ab 29.05.)
  • Homecoming – Staffel 2 [OV/OmU] (Amazon Original -exklusiv verfügbar ab 22.05.)
  • The Last Narc – Staffel 1 [OV/OmU] (Amazon Original – exklusiv verfügbar ab 15.05.)
  • Dispatches from Elsewhere – Staffel 1 (exklusiv verfügbar ab 08.05.)
  • Black-ish – Staffel 5 (verfügbar ab 01.05.)

Neue Kids-Highlights

  • Mein Lotta-Leben – Alles Bingo mit Flamingo (exklusiv verfügbar ab 29.05.)
  • Liliane Susewind – Ein Tierisches Abenteuer (exklusiv verfügbar ab 15.05.)
  • Heavysaurus: Ein Rockiges Steinzeit-Abenteuer (exklusiv verfügbar ab 15.05.)
  • Heidi (verfügbar ab 03.05.)

Exklusive Titel beziehen sich auf den Bereich von Video on Demand-Mitgliedschaften

Neu zum Kaufen und Leihen (nicht in Prime enthalten)

  • Knives Out – Mord ist Familiensache (zum Kaufen verfügbar ab 01.05. – zum Leihen verfügbar ab 08.05.)
  • Die schönste Zeit unseres Lebens (zum Kaufen und Leihen verfügbar ab 07.05.)
  • Spione Undercover (zum Kaufen verfügbar ab 07.05. – zum Leihen verfügbar ab 20.05.)
  • Underwater – Es ist erwacht (zum Kaufen verfügbar ab 07.05. – zum Leihen verfügbar ab 20.05.)
  • Judy (zum Kaufen verfügbar ab 07.05. – zum Leihen verfügbar ab 14.05.)
  • Cats (zum Kaufen verfügbar ab 14.05. – zum Leihen verfügbar ab 28.05.)
  • Bad Boys for Life (zum Kaufen verfügbar ab 14.05. – zum Leihen verfügbar ab 28.05.)
  • 1917 (zum Kaufen verfügbar ab 15.05. – zum Leihen verfügbar ab 28.05.)
  • Jojo Rabbit (zum Kaufen verfügbar ab 21.05. – zum Leihen verfügbar ab 04.06.)
  • Queen & Slim (zum Kaufen und Leihen verfügbar ab 21.05.)
  • Onward: Keine halben Sachen (zum Kaufen verfügbar ab 22.05. – zum Leihen verfügbar ab 04.06.)
  • Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (zum Kaufen verfügbar ab 28.05. – zum Leihen verfügbar ab 25.06.)
  • Little Women (zum Kaufen verfügbar ab 29.05. – zum Leihen verfügbar ab 12.06.)
  • Die fantastische Reise des Dr. Dolittle (zum Kaufen verfügbar ab 29.05. – zum Leihen verfügbar ab 11.06.)

amazon.de - Angebote des Tages - 6 € Aktionsgutschein beim Kauf eines 50 € Amazon-Gutschein - Mai 2020

Weiterlesen
Apr22

AVM: Neue Laborfirmware für FRITZ!Box 7590, 7530, 7490 und FRITZ!Repeater 3000, 2400, 1200, 1750E

AVM hat gestern eine neue Version der Laborfirmware für die FRITZ!Box 7590, 7530 und 7490 bereitgestellt. Auch die FRITZ!Repeater 3000,2400,1200 und 1750E erhalten die Aktualisierung. Es sind einige Neuerungen und Verbesserungen enthalten. Es wurden auch einige Probleme behoben und Funktionen verbessert. Natürlich sollte man solche Betaversionen nur installieren, wenn man mit möglichen Problemen leben kann. AVM weist auf der Labor-Webseite auch auf mögliche Probleme hin. Es gibt aber über die mit dem neuen Update ausgelieferte Recover.exe auch eine Möglichkeit die Fritz!Box wieder auf das letzte offizielle Update zurückzusetzen.

Viele Verbesserungen und Optimierungen teilen sich die verschiedenen Modelle, es gibt aber auch einige spezifische Änderungen. Schaut dazu am besten in das jeweilige Archiv mit der Laborfirmware, dort findet Ihr die Datei infolab.txt mit vollständigen Infos. AVM-Router, die von anderen Internetanbietern (abgesehen von 1&1) bereitgestellt wurden, sind ggf. nicht kompatibel. Unten findet Ihr eine grobe Auflistung der letzten Änderungen in den neusten Versionen. Die sind  getrennt nach FRITZ!Box und Repeater aufgelistet. Wer jetzt erst einsteigt, findet über diesen Link auf den kompletten Verlauf der Veränderungen.

Wir selbst sind vor zwei Versionen mit unserer FRITZ!Box 7490 wieder zurück auf die offizielle Version, da wir Probleme mit eingehenden anrufen hatten. Diese konnten trotz klingeln und unterschiedlichen Telefonen nicht angenommen werden. Seltsamerweise haben wir unterschiedliche Rufnummern bei einem Anbieter (Sipgate) und eine funktionierte einwandfrei und die andere nicht. Da die Erreichbarkeit per Telefon im Moment sehr wichtig für uns ist,  haben wir den Test erst mal beendet.

Neustes Update für FRITZ!Box 7590, 7530, 7490 und FRITZ!Repeater 3000, 2400, 1200, 1750E

Neue Funktionen, Verbesserungen und Änderungen in diesem Labor (FRITZ!Box)

Internet:

  • Verbesserung – Optimierte Darstellung der DSL/Fiber/Kabel-Informationen in der Benutzeroberfläche
  • Verbesserung – IPv6-Prefix-Delegationen und IPv6-Subnetze werden in „Heimnetz / Netzwerk / Netzwerkeinstellungen“ angezeigt
  • Verbesserung – Zur Vereinfachung Abfrage zur Konfiguration des Internetzugangs über einen WAN-Port aus dem Einrichtungsassistenten entfernt (nur FRITZ!Box mit dediziertem WAN-Port, z.B. 7590)

Telefonie:

  • Verbesserung – CLIPnoScreening für SIP-Trunks und SIP-Anlagenanschlüsse konfigurierbar (verbessertes Verhalten für Tarife ohne CLIPnoScreening)
  • Verbesserung – Internes Faxgerät unterstützt das Senden von bis zu 10 Seiten Text (bisher max. 2 Seiten)
  • Verbesserung – Diverse Textoptimierungen
  • Verbesserung – Telefonieanbieterprofile komplett überarbeitet und optimiert
  • Verbesserung – Internes Faxgerät legt gesendete Faxe auf lokalem Speicher ab
  • Verbesserung – Neue Methode zur Rufumleitung an externe Ziele für bestimmte Telefonieanbieter hinzugefügt (302 – Moved Temporarily)
  • Behoben – Rückruf von ISDN-Telefonen zu internen Anrufbeantwortern war ohne Funktion

Mobilfunk:

  • Behoben – Keine Internetverbindung mit LTE-Mobilfunk-Sticks von Huawei bei Verwendung eines Tarifs ohne LTE-Unterstützung

Neue Funktionen, Verbesserungen und Änderungen (FRITZ!Repeater)

  • Verbesserung: Kompatibilität mit Sonos-Multiroomsystemen verbessert
  • Verbesserung: Anmeldung vereinfacht (Vorbelegung, wenn nur ein Nutzer vorhanden ist oder mit zuletzt auf der Box genutzem Benutzernamen)
  • Verbesserung: Stabilität angehoben
  • Verbesserung: Berücksichtigung der Kanalbandbreite bei Entscheidungen zum Mesh Steering
  • Verbesserung: Mesh-Steering zwischen Zugangspunkten mit fester und solchen mit gemischter WPA-Verschlüsselung ermöglicht
  • Behoben: Bei ausgeschalteter LED-Anzeige blieb diese auch bei Tastendruck bzw. einem laufenden Ereignis (z.B. Update) aus
  • Behoben: In bestimmten Fällen wurde ein Netzwerkgerät nicht in der Mesh Übersicht angezeigt
  • Behoben: In der Betriebsart „WLAN-Repeater“ erschienen bei einem 2,4-GHz-Uplink zum Mesh Master keine Meldungen zur Radarerkennung unter „System / Ereignisse“
  • Behoben: Möglicher Absturz bei Einstellen eines festen WLAN-Kanals behoben
  • Behoben: Verbindungsverlust nach einem unterbrochenen Kanalwechsel
  • Behoben: Meldungen zu Radar unter „System / Ereignisse / WLAN“ vervollständigt
  • Behoben: Option „WLAN-Koexistenz“ war im Betriebsmodus „LAN-Brücke“ immer aktiv
  • Behoben: Auf der Seite Heimnetz-Zugang der Benutzeroberfläche enthielt der Funknetzname für 5 GHz ein führendes

Hier findet Ihr den kompletten Verlauf der Veränderungen

amazon.de - Angebote des Tages - 6 € Aktionsgutschein beim Kauf eines 50 € Amazon-Gutschein - Mai 2020

Weiterlesen