Okt14

Verschlüsselung: Steganos Security Suite 11 kostenlos

Steganos Security Suite 11Über eine Aktion der Computer Bild gibt es gerade die Software Steganos Security Suite 11 kostenlos. Das Paket beinhaltet viele kleine Tools rund um das Thema Sicherheit und Verschlüsselung.

Die Software kostet normal rund 50 €. Die Version 11 ist im Moment auch noch aktuell. Da es einige der Einzeltools bereits in der Version 12 gibt, wird es wohl bald eine neue Version der Suite geben. Die Version 11 funktioniert im Gegensatz zum Vorgänger auch auf 64-Bit Windows-Systemen.

Hier eine kurze Auflistung der Hauptfunktionen:

  • Daten-Safe – Dokumente und andere Dateien in einem virtuellen Safe ablegen
  • Portable-Safe – Safe für unterwegs – USB, CD/DVD – keine Software auf Zielrechner nötig
  • E-Mail-Safe – Postfächer von Outlook, Outlook Express und Windows Mail schützen
  • Shredder – Sicheres und dauerhaftes Löschen von Dateien und Datenträgern
  • Spuren-Vernichter – löscht Browser-Spuren und Dokument-Verläufe
  • Passwort-Manager – Passwörter geschützt aufbewahren
  • Passwort–Generator – Sichere Passwörter erstellen / Passwörter prüfen

Die Safes können nicht nur durch normale Passwörter geschützt werden, sondern auch durch eine anzuklickende Bilderfolge. Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit, sensible Daten in einem Bild oder einer Musikdatei unauffällig zu verstecken.

Wenn es also nicht gleich TrueCrypt sein muss, kann man die Steganos Security Suite 11 auf jeden Fall mal testen. Besonders für unbedarftere Anwender könnte Steganos die bessere und optisch ansprechendere Lösung sein.

Über diesen Link könnt Ihr bei Steganos eine kostenlose Seriennummer anfordern. Den passenden Download findet man auf der Heft-CD der Computer Bild oder auch hier.

(zuerst gelesen bei Caschy)

Weiterlesen
Sep05

eBay: Windows 7 Professional OEM für 84,95 €

Windows 7 OEM Lizenz

Update 06.09.2010: Preis wurde auf 89,95 € erhöht. Die Auktion endet heute Mittag.

Der eBay-Händler trustandfair bietet als eBay-Wow Angebot aktuell eine Windows 7 Professional-Version für 84,95 €. Es handelt sich um eine OEM Version. Diese besteht aus einer neuen Original-DVD mit Aktivierungsschlüssel (inkl. COA-Echtheitszertifikat). Auf der DVD befindet sich leider nur die 32-Bit Variante von Windows 7 Professional, der Aktivierungsschlüssel kann aber auch für die 64-Bit Variante genutzt werden. Dazu müsstet Ihr Euch aber selber eine entsprechende Installations-DVD besorgen bzw. bereits besitzen.

Die Professional-Version unterscheidet sich von Windows 7 Home hauptsächlich durch den Windows XP-Mode und die Domainunterstützung. Hier findet Ihr einen Vergleich der verschiedenen Windows 7-Versionen. Der Preis für eine Windows 7 Professional liegt ansonsten bei mindestens 120 €, somit ist das für alle, die eine Windows 7 Professional 32Bit-Version suchen (oder Zugriff auf eine 64-Bit DVD haben) ein sehr gutes Angebot.

Link: eBay WOW- Windows 7 Professional OEM für 84,95 €

Weiterlesen
Aug31

AVG Antivirus 9.0 – 1 Jahr kostenlos

Update 01.09.2010: Aktion beendet

Über die Plattform v3.co.uk gibt es derzeit die Vollversion von AVG Antivirus 9.0 (Jahreslizenz) kostenlos zum Download. Normalerweise kostet die Antivirus-Software von AVG knapp über 30 €. Ich selber nutze immer noch Microsoft Security Essentials und bin damit sehr zufrieden. AVG zählt aber ebenfalls zu den bekannteren Vertretern im Bereich Antivirus-Lösungen. Durch den kostenlosen Download und Lizenzschlüssel kann es jeder selber ausprobieren. Auch wenn der Shop und die Anforderung des Lizenzschlüssels in Englisch ist, wird bei der Installation abhängig von der Systemsprache die passende Sprachversion installiert. Also wird auf einem deutschen Windows auch die deutsche Version installiert. Im Gegensatz zu anderen kostenlosen Versionen darf diese Version wohl auch auf beruflich genutzten PCs installiert werden (siehe Hinweis „Home or Business PC“ auf der Anforderungsseite des Lizenzschlüssels). Die Aktion läuft noch 24 Stunden. In der Zeit müsst Ihr die Version herunterladen (ist nur ein kleiner Installer – der Rest wird bei der Installation nachgeladen) und vorallem auch den kostenlosen Lizenzschlüssel anfordern.

Der Ablauf ist recht einfach:

  • Hier könnt Ihr die Version herunterladen
  • Dafür müsst Ihr Euch ggf. ein Konto in dem Shop anlegen.
  • Merkt Euch den angelegten Usernamen und das Passwort
  • Den Lizenschlüssel (Serial Code) fordert Ihr dann auf dieser Seite an

Wo der Schlüssel dann eingegeben wird, müsst Ihr bitte selber schauen. Bin derzeit im Urlaub in Italien und habe hier nur begrenzte Testmöglichkeiten.

Weiterlesen
Aug25

Time Freeze 2: Systemschutz leicht gemacht

Kostenloser Systemschutz Time Freeze 2

Update 26.08.2010: Leider schon vorbei. Die kostenlose Version Time Freeze Free gibt es weiterhin hier. Diese unterstützt leider keine 64-Bit Betriebssysteme.

Leider bin ich etwas spät dran. Heute gibt es über den Hersteller Wondershare die Software Time Freeze 2 kostenlos. Über die erste Version hatten wir hier schon berichtet. Die Aktion läuft noch rund 11 Stunden (also bis morgen früh – 26.08). Wer einen einfachen und effektiven Schutz für sein System sucht, kann hier bedenkenlos zugreifen. Durch Time Freeze 2 kann man sein System so schützen, dass man durch einen Neustart alle Änderungen rückgängig machen kann. Egal ob Installationen, veränderte Systemeinstellungen oder auch gelöschte Dateien wiederherstellen. Genauere Infos findet Ihr oben über den Bericht zum ersten Teil von Time Freeze.

Link: Kostenloser Download & Keycode für Wondershare Time Freeze 2

Weiterlesen
Jun21

Kostenloses Online-Office: Microsoft Office Web Apps

Office Web-Apps

Mit der Veröffentlichung von Office 2010 hat Microsoft auch eine kostenlose, onlinebasierte Variante des Büroprogramms eingeführt. Die sogenannten Office Web-Apps bestehen aus Word, Excel, Powerpoint und One Note und werden im Rahmen der Microsoft Live-Dienste angeboten. Voraussetzung für die Nutzung ist also ein kostenloses Live-Konto. Nach dem Einloggen findet man in der oberen Navigationsleiste den Punkt „Office“, über den die Office Web-Programme gestartet werden können. Es lassen sich sowohl lokale Dateien öffnen (z.B. Word-Dokumente oder Excel-Tabellen), als auch neue Dateien erstellen. Die Bearbeitung findet dabei direkt im Browser statt, es muss kein Office lokal auf dem

Word online - Screenshot

Rechner installiert sein. Die Dokumente lassen sich sogar direkt online abspeichern (im Rahmen der Live-Dienste erhält man ein sogenanntes SkyDrive, eine Online-Festplatte mit 25 GB kostenlosem Speicherplatz). Die Features der Online-Varianten von Word, Excel, Powerpoint und One Note sind zwar weitaus weniger als bei der kostenpflichtigen Kaufsoftware, aber um mal hier und da ein Dokument zu erstellen, reichen sie aus. Schön ist, dass man online abgespeicherte Dokumente auch freigeben und somit unkompliziert anderen zur Ansicht und/oder weiteren Bearbeitung zukommen lassen kann.

Mir persönlich gefallen die Live-Dienste von Microsoft mittlerweile hervorragend. Angefangen vom E-Mail-Dienst Hotmail, über den Kalender bis hin zur Live-Fotogalerie und den Office Web Apps. Dank 25 GB kostenlosem Speicherplatz (SkyDrive) und vielen sinnvollen Verknüpfungen (Outlook-Connector zur Synchronisation von Online- und Offline-Daten), hat Microsoft hier mehr als nur einen Google-Klon (mit seinen Diensten Googlemail, Google Kalender, Text & Tabellen, Picasa & Co.) geschaffen. Weiter so!

Weiterlesen
Jun01

Gliffy: Kostenlose Online-Visualisierungssoftware

Gliffy Visualisierung

Wieder ein neuer Tipp aus der Rubrik coole, kostenlose Online-Applikationen. Im Stile von Microsoft Visio können beim Webservice Gliffy direkt im Browser Ablaufdiagramme, ER-Diagramme, Flow-Charts & Co. bequem gestaltet werden. Sicher jetzt kein Tool für jeden Tag, aber früher oder später ist man ja immer mal wieder mit dem Thema Visualisierung konfrontiert. Gliffy ist kostenlos und erfordert zum Ausprobieren erstmal auch keine Registrierung.

Weiterlesen
Mai27

Splashup: Kostenlose Online-Bildbearbeitung

Splashup

Einer unserer ersten Beiträge bei katzeausdemsack.de handelte von dem kostenlosen Online-Bildbearbeitungsprogramm pixlr. Wir nutzen das Tool selbst immer noch gerne, um hier und da mal ein Bild zu bearbeiten, da das Programm einfach überall zur Verfügung steht, wo ein Internetanschluss vorhanden ist (und es wirklich gut zu bedienen ist). Einen ähnlichen (auch an Photoshop) angelehnten Service bietet Splashup, weshalb wir dieses web-basierte Tool hier gerne als Alternative vorstellen. Auch hier gibt es die notwendigsten Funktionen (z.B. Ebenenverwaltung, einige Filter) und die gängigen Werkzeuge (z.B. Lasso, Farbeimer, Stift…). Schön ist, dass man ohne Registrierung sofort loslegen kann („Jump right in“). Ein nettes Feature: Bilder können nicht nur lokal von der Festplatte geöffnet werden, sondern auch direkt von Diensten wie Flickr oder Picasa. katzeausdemsack.de meint: Ausprobieren lohnt sich, wobei uns (subjektiv) der Service von pixlr.com noch einen Tick besser gefällt.

Weiterlesen
Apr30

Time Freeze: Der optimale Systemschutz mit einem Klick?

Wondershare Time Freeze - der ultimate Systemschutz

Wondershare Time Freeze

Aktuell gibt es von Wondershare das Systemtool Time Freeze kostenlos. Ähnliche Tools gibt es schon länger, aber nach einem ersten Test zeigt Time Freeze einige Vorteile gegenüber anderen Lösungen. Früher haben wir normale dateibasierte Backups von unseren Systemen gemacht. Aber gerade bei Problemen mit dem Betriebssystem waren diese Backups (Sicherungen) nicht wirklich hilfreich und dauerten auch vergleichsweise lange.

Schon vor Jahren habe ich mich für sogenannte Image-Tools entschieden, die eine sektorbasierte 1:1 Kopie einer Partition oder Festplatte erstellen können. Vorteil dieser Variante ist, dass man sein System immer wieder herstellen kann; egal, ob man etwas gelöscht hat oder einen falschen Treiber installiert hat. Selbst wenn das System gar nicht mehr hochfährt, startet man den Rechner einfach von einer Boot-CD und spielt das Image zurück. Das funktioniert sehr gut, erfordert aber einiges an Disziplin. Man muss regelmäßig das System zurückspielen und neu sichern, wenn man installierte Programme oder Änderungen am System behalten möchte. Für uns Freaks ist das kein Problem, aber der Versuch, normale PC-Anwender zur regelmäßigen und durchdachten Nutzung zu bekommen, ist alles andere als ein einfaches Vorhaben.

Weiterlesen
Mrz11

Screenshots erstellen mit FastStone Capture

Faststone Editor

Die einfachste Möglichkeit einen Screenshot zu erstellen ist sicher immer noch die Verwendung der „Druck-Taste“ auf der Tastatur, anschließendes Öffnen von Paint und Einfügen mit „STRG + V“. Was aber wenn man eine komplette Webseite „shoten“ möchte, die länger als der sichtbare Bereich des Monitors ist? Oder wenn man nur einen bestimmten Bereich eines Fensters haben möchte? Hier kann die Software FastStone Capture sehr gute Dienste leisten. Das Schöne daran: Auch wenn die aktuellste Version 6.5 kostenpflichtig ist, gibt es immer noch die kostenlose Freeware-Version 5.3 zum Download (die übrigens völlig ausreicht!).

Faststone Panel

Nach Installation und Starten der Software können über ein kleines Panel diverse Tools zum Erstellen von Screenshots aufgerufen werden (z.B. Screenshot des aktiven Fensters, Screenshot des gesamten Bildschirms, Screenshot eines frei wählbaren Bereichs, Screenshot eines Fensters inkl. Scrollbereich). In den Einstellungen kann beispielsweise festgelegt werden, in welchem Format (PNG, JPG, BMP…) die Screenshots standardmäßig erstellt und wie sie durchnummeriert bzw. benannt werden sollen. Der kleine integrierte Editor liefert noch die passenden Werkzeuge, um Screenshots noch weiter zuzuschneiden, zu beschriften oder mit Markierungen zu versehen.

Weiterlesen
Mrz04

Besser Suchen unter XP mit Microsoft Windows Search 4.0

Search 4.0

Eigentlich bin ich kein Freund von Programmen für die Desktop-Suche. Dies hat vor allem den Grund, dass sich die Indexierung eigentlich immer als ziemlich ressourcenfressend entpuppt hat und ständig die Festplatte rödelte. Als ich neulich aber mal wieder auf der Suche nach einer E-Mail in Outlook war (und diese sich partout nicht auffinden lassen wollte), habe ich doch noch mal einen Versuch gewagt und Microsoft Windows Search 4.0 für Windows XP installiert. Und jetzt möchte ich das kleine Helferlein nicht mehr missen und ich habe mich entschlossen, dass auch mal als Tipp hier zu veröffentlichen. Über ein kleines Suchfeld in der Taskleiste lassen sich bequem E-Mails, Dokumente, Bilder, Musikdateien & Co. auf dem eigenen Rechner finden. Das Schöne daran ist, dass auch der Inhalt von E-Mails und Dokumenten indiziert wird. Somit muss man bspw. weder den Dateinamen (bei Dokumenten) noch den Absender oder Betreff (bei E-Mails) kennen, um die gewünschte Datei / E-Mail zu finden. Ein paar stichhaltige Wörter aus dem Text selbst genügen, um den passenden Treffer zu landen. Viele Dateiformate lassen sich dabei direkt als Vorschau innerhalb der Suchergebnisseite anzeigen. Die generelle Ressourcenauslastung des Rechners hält sich dabei erfreulicherweise in akzeptablen Grenzen. Zu Beginn dauert es natürlich etwas, bis die komplette Indexierung des Computers abgeschlossen ist (am besten durch Rechtsklick auf das Lupe-Symbol den Befehl „Jetzt indizieren“ aufrufen), danach geht die Suche aber stets flott von der Hand.

Wer es mal selbst ausprobieren möchte: Zum Download von Windows Search 4.0 für XP

Weiterlesen