Jun02

AVM: Wieder eine aktualisierte Laborfirmware für FRITZ!Box 7590, 7490, 6590 Cable, 6490 Cable – Juni

Update 06.07.2020: AVM startet mit der Auslieferung von FRITZ!OS 7.20 in finaler Form (keine Laborversion). Los geht es mit der FRITZ!Box 7590. Weitere Modelle wie z. B. die FRITZ!Box 7490 werden später versorgt.

Ursprünglicher Beitrag:

AVM hat heute erneut eine aktualisierte Version der Laborfirmware für die FRITZ!Box 7590 (07.19-78990), 7490 (07.19-78988), 6590 Cable (07.19-79076) und 6490 Cable (07.19-79072) bereitgestellt. Es sind einige Neuerungen und Verbesserungen enthalten. Es wurden auch einige Probleme behoben und Funktionen verbessert. Natürlich sollte man solche Betaversionen nur installieren, wenn man mit möglichen Problemen leben kann. AVM weist auf der Labor-Webseite auch auf mögliche Probleme hin. Es gibt aber über die mit dem neuen Update ausgelieferte Recover.exe auch eine Möglichkeit die Fritz!Box wieder auf das letzte offizielle Update zurückzusetzen.

Viele Verbesserungen und Optimierungen teilen sich die verschiedenen Modelle, es gibt aber auch einige spezifische Änderungen. Schaut dazu am besten in das jeweilige Archiv mit der Laborfirmware, dort findet Ihr die Datei infolab.txt mit vollständigen Infos. AVM-Router, die von anderen Internetanbietern (abgesehen von 1&1) bereitgestellt wurden, sind ggf. nicht kompatibel. Unten findet Ihr eine grobe Auflistung der letzten Änderungen in den neusten Versionen. Wer jetzt erst einsteigt, findet über diesen Link auf den kompletten Verlauf der Veränderungen.

Wir selbst sind vor etlichen Laborversionen mit unserer FRITZ!Box 7490 wieder zurück auf die offizielle Version, da wir Probleme mit eingehenden Anrufen hatten. Diese konnten trotz Klingeln und unterschiedlichsten Telefonen nicht angenommen werden. Seltsamerweise haben wir unterschiedliche Rufnummern bei einem Anbieter (Sipgate) und eine funktionierte einwandfrei und die andere nicht. Da die Erreichbarkeit per Telefon im Moment sehr wichtig für uns ist,  haben wir den Test erst mal beendet. Wir werden es dann noch mal testen, wenn die finale Version von FRITZ!OS 7.20 erscheint.

Erneut neues Update für FRITZ!Box 7590, 7490, 6590 Cable und 6490 Cable Juni 2020 - Release Fritz!OS 7.20

Neue Funktionen, Verbesserungen und Änderungen in diesem Labor (FRITZ!Box 7590/7490)

Internet:

  • Verbesserung – Optimierte Auflösung von PTR-Queries im DNS
  • Behoben – Anzeigeprobleme in der Portfreigaben-Übersicht
  • Behoben – Bei Einrichtung des MyFRITZ!-Internetzugriff bei bestehendem Nutzer keine NAS-Rechte gesetzt
  • Behoben – Auf FRITZ!Box als IP-Client ist Zurücksetzen des zusätzlichen Schutzes von MyFRITZ! (myfritz.net) nicht möglich
  • Behoben – Remote-Zugriff via HTTPs/MyFRITZ! führt sporadisch zum Abbruch aufgrund invalider Session
  • Behoben – Aktualisierung der für MyFRITZ! (DynDNS) verwendeten IPv6-Adresse nicht funktional, wenn IPv6 via LTE verfügbar ist (nur 6890)
  • Behoben – Nach Reboot Zurücksetzen des zusätlichen Schutzes von MyFRITZ! (myfritz.net) nicht möglich

WLAN:

  • Behoben – ZeroWaitDFS-Funktion bei Kanälen mit 160MHz-Bandbreite im 5GHz-Band verbessert (7590)

DECT/FRITZ!Fon:

  • Verbesserung –  Durchblättern von Bildern auch mit Wippe hoch/runter

Mesh:

  • Behoben – Die Kombination der WLAN-Einstellungen „Mixed-Mode“ und „PMF“ wurde im Mesh nicht korrekt übernommen

System:

  • Behoben – Fehlerhafter Verbindungsstatus für Repeater in der Funktions-Diagnose auf dem Mesh-Master
  • Behoben – Löschen von App-Berechtigungen nicht erfolgreich

USB:

  • Behoben – Bei Suchergebnissen auf http://fritz.nas wird kein HTML5 Player gestartet, wenn eine Datei abgespielt werden soll

Hier findet Ihr den kompletten Verlauf der Veränderungen.

Tagesangebote bei amazon.de - 6 € Aktionsgutschein für Kontoaufladung ab 80 € - Oktober 2020

Weiterlesen