Aug09

Xiaomi Mi Band 2 – günstiger Fitnesstracker – unser nächster Testkandidat

Vor einigen Wochen sah ich bei Gearbest das Xiaomi Mi Band 2 in einer Aktion und hab dann kurz überlegt, ob ich sowas brauchen könnte. Wer mich kennt, weiß, dass Fitness und Sport keine große Rolle in meinem Leben spielen. Trotzdem ist das Interesse an solchen Dingen natürlich recht hoch. Es gab Zeiten, wo ich auch deutlich tiefer in die Tasche gegriffen hätte, um zum Beispiel ein Microsoft Band zu kaufen. Da dieses nie offiziell in Deutschland verkauft wurde, konnte ich mich aber zurückhalten. Eine Apple-Watch kommt nicht in Frage, denn dagegen sprechen der Preis und die Tatsache, dass ich kein iPhone besitze. Ich liebe mein iPad Air, aber ich brauche kein teures Smartphone. Da reicht mir aktuell noch mein Microsoft Lumia 535, wobei Windows Phone vermutlich nach den aktuellen Entwicklungen generell keine rosige Zukunft mehr bevorsteht. Da ich das Xiaomi Mi Band 2 auch mit meinem iPad nutzen kann, wurde ich dann bei einem Preis von etwas mehr als 30 Euro schwach. Ich hatte zuvor auch noch nicht bei Gearbest bestellt und wollte es einfach mal ausprobieren. Das war insgesamt eine sehr positive Erfahrung. Die Bestellung war problemlos aufgegeben, bei der Versandart habe ich alles auf Standard gelassen (Germany Via Flat Rate Shipping). Der Versand bei diesem Produkt war nur aus China möglich, bei anderen Produkten kann man ggf. ein EU-Lager auswählen oder Priority Direct Mail. Die Lieferung war dann rund zwei Wochen nach Versand bei uns. Mit dem Zoll gab es auch keine Probleme, da der Absender eine Firma aus Tschechien war und das Päckchen lt. Aufkleber von der zollamtlichen Behandlung befreit ist. Nun aber zurück zum eigentlichen Produkt.

xiaomi-mi-band-2-testkandidat-smartwatch-fitnesstracker (1)

Das Xiaomi Mi Band 2 bekommt man je nach Angebot aktuell für rund 30-35 €. Es gab bereits mehrere Vorgänger, diese kamen aber ohne Display aus und waren so nur in Verbindung mit dem Smartphone vollständig nutzbar. Das neue Mi Band 2 verfügt über ein kleines monochromes OLED-Display und man kann daher auch ohne Smartphone viele Dinge ablesen. Für die Einrichtung kommt man aber nicht um die Verwendung der Apps für iOS und Android herum. Es gibt auch eine inoffizielle App namens Bind Me Band für Windows Phone, diese unterstützt derzeit aber nicht die zweite Generation des Mi Band. Dies soll sich aber in den kommenden Wochen ändern. Für die Nutzung ist die Anlage eines kostenfreien Benutzerkontos erforderlich. Dieses war über die App schnell anlegt, die Dialoge sind zwar etwas holprig und nur in englischer Sprache verfügbar, aber durchaus zu bewältigen wenn man genau hinschaut. Die Verbindung zwischen der App bzw. dem mobilen Gerät und dem Xiaomi Mi Band 2 erfolgt dann per Bluetooth. Ich nutze den kleinen Fitnesstracker mit meinem iPad was auch geht. Natürlich kann ich mit dem iPad aber keine Anrufe signalisieren lassen oder z. B. Whats App-Nachrichten. Aber damit kann ich leben, bis ich mich dann für ein neues Smartphone entschieden habe.

xiaomi-mi-band-2-testkandidat-smartwatch-fitnesstracker (2)

Was macht / kann das Xiaomi Mi Band 2?

  • Uhr (Anzeige Stunden und Minuten)
  • Schrittzähler
  • Anzeige der zurückgelegten Entfernung (m/km)
  • Anzeige der verbrauchten Kalorien
  • Herzfrequenzmessung
  • Schlafüberwachung
  • Erinnerung nach einer Stunde Inaktivität per Vibration (optional mit Zeitfenster und Ausnahmezeiten)
  • Alarmfunktion – Alarm per Vibration (mehrere Zeiten auch wiederkehrende können in der App festgelegt werden)
  • Benachrichtigung über z. B. Anrufe, SMS, WhatsApp-Nachrichten, E-Mails, Facebook, Twitter, Snapshat

Falls Ihr irgendwelche Fragen zum Xiaomi Mi Band 2 habt, dann schreibt diese gerne in die Kommentare unten. Wir werden diese dann möglichst zeitnah beantworten oder im eigentlichen Testbericht berücksichtigen.

Weiterlesen
Seite 1 von 11