Nov25

Conrad: Black Week – viele Schnäppchen durch Gutschein – Apple TV 4, SSD , Fritz!Box 7490 und mehr

Update 30.11.2015: Letzter Tag der Black Week bei Conrad und der Shop ist aktuell teilweise überlastet oder nicht erreichbar. Das liegt sicher an einigen guten Angeboten aber auch an einem neue Gutschein. Mit dem Gutschein 777CYBER könnt Ihr heute 7,77 € sparen (ab einem Bestellwert von 39 Euro). Habt also ggf. etwas Geduld, wenn der Shop von Conrad.de aktuell schwer oder nicht erreichbar ist.

Ursprünglicher Beitrag:

Wir hatten schon über die Black Week bei Conrad und Gutscheine berichtet. Heute findet man in der Auswahl ein paar sehr interessante und grundsätzlich schon sehr günstige Angebote. Durch einen aktuellen Gutschein kann man ab einem Bestellwert von 50 Euro noch mal 7,50 Euro sparen. Dadurch ergeben sich bei ein paar Produkten absolute Bestpreise. Die Angebote sind dazu noch versandkostenfrei. Allerdings gelten die Angebote nur maximal einen Tag bzw. solange der Vorrat reicht. Schaut Euch auf jeden Fall mal um. Ein paar Beispiele haben wir unten aufgeführt. Um auf die angegebenen Preise zu kommen, müsst Ihr den Gutschein PREMIUM75 einlösen. Gutscheine kann man bei conrad.de einfach in der Warenkorbansicht (Einkaufswagen) unten in das Feld „Gutschein- / Vorteilscode einlösen“ eintragen.

conrad-black-week-black-friday-gutschein-technik

Beispiele (Preise mit Gutschein):

  • Apple TV 4 (32 GB) für 147,50 € (Preisvergleich ab 165 €)
  • 240 GB SSD OCZ Vector 180 für 72,49 € (Preisvergleich ab 117 €)
  • AVM Fritz!Box 7490 für 156,50 € (Preisvergleich 189 €)

Link: Conrad – Black Week – viele Schnäppchen durch Gutschein – Apple TV 4, SSD oder Fritz!Box 7490 

Weitere Aktionen bei: Amazon, Saturn, eBay und Redcoon.

Weiterlesen
Okt26

Neues Apple TV (4. Generation) ab sofort vorbestellen – Auslieferung startet noch diese Woche

Über das neue Apple TV der 4. Generation haben wir schon berichtet. Wir selber waren etwas enttäuscht und werden auch kein neues Apple TV bestellen. Das liegt aber auch daran, dass wir mit dem Fire TV der ersten Generation noch gut bedient sind und wenig auf Dienste von Apple setzen. Wer mit seiner Technik komplett bei Apple zuhause ist und auch die Dienste in Sachen Fotos oder Musik nutzt, freut sich ggf. schon auf sein neues Apple TV. In Sachen App Store wird Apple sicher alles tun, damit sich hier die Anzahl der Apps und Games schnell vervielfacht. Und bei der Auswahl wird man genauso sorgsam sein wie bei iPhone und iPad. Im Vergleich zu anderen App Stores findet man hier nicht nur immer eine sehr große Auswahl, sondern auch eine qualitativ ansprechende Auswahl und wenig App-Schrott. Wer Airplay nutzen möchte, ist mit dem Apple TV natürlich auch bestens versorgt, um Inhalte vom iPhone oder iPad auf den heimischen Fernseher zu bekommen. Die Fernbedienung ist sicher auch innovativ, mal schauen, wie sich diese im Alltag schlägt.

Wer also möchte, kann das neue Apple TV der 4. Generation ab sofort vorbestellen. Es stehen zwei Varianten mit 32 GB (für 179 Euro) oder 64 GB (für 229 Euro) zur Verfügung. Aktuell soll die Auslieferung in 3-5 Tagen starten, so könnten die ersten Geräte noch diese Woche oder Anfang der kommenden Woche bei den Käufern eintreffen. Alternativ bietet sich natürlich auch noch das Fire TV 4K Ultra HD an, wenn man nicht auf Apple-Dienste und Funktionen angewiesen ist. Diese Streaming-Box unterstützt dann auch schon 4K / Ultra HD. Mit gerade veröffentlichten Updates werden da wohl auch die Startprobleme in Sachen Ton und WLAN behoben.

das-neue-apple-tv-4-generation

Link: Neues Apple TV (4. Generation) ab sofort vorbestellen – Auslieferung startet noch diese Woche

Blitzangebote des Tages bei amazon.de

Weiterlesen
Sep17

Apple: Apple TV (4. Generation) – Unboxing und neue Infos

Anfang des Monats wurde das neue Apple TV nun seitens Apple offiziell bestätigt. Mich persönlich überzeugt es nicht, was aber kein Grund dafür ist, nicht darüber zu berichten. Meine Meinung ist stark abhängig von anderer vorhandener Hardware wie dem Fire TV und der Tatsache, dass Dinge wie AirPlay, Fotos in der iCloud oder Apple Musik für mich kein großes Thema sind. So mancher erwartet aber genau diese Dinge von einem solchen Gerät. Ich benötige bei der aktuellen Konfiguration im Wohnzimmer auch zwingend einen optischen Audioausgang, welchen es nicht mehr gibt. Für andere wird der HDMI-Ausgang völlig ausreichen. Und somit wird es auch für das neue Apple TV genügend Abnehmer geben, während andere auf das neue Fire TV 2 warten (Update: ist jetzt vorbestellbar). Das neue Apple TV wird im Oktober erscheinen, aber es gibt jetzt schon das erste Unboxing bei YouTube. Wirklich viel Neues sieht man dort nicht, aber Interessierte können schon mal einen Eindruck abseits von Hochglanzbildern bekommen. Ich will gar nicht mehr auf alle Einzelheiten und Neuerungen eingehen, diese hatten wir schon und auch Apple hat eine entsprechende Webseite eingerichtet.

Entwickler müssen Apple TV Fernbedienung unterstützen

Das neue Apple TV kommt mit einer neuen Fernbedienung daher, welche neben einer Touchbedienung auch einen Bewegungs- und Gyrosensor enthält. Damit will man bei Games ein wenig Bewegung in Spiel bringen, wie man es z. B. von der Nintendo Wii kennt. Damit sich Entwickler auch wirklich mit dem Thema beschäftigen, erlaubt Apple wohl derzeit nicht, dass ein zukünftiges Spiel nur mit einem separaten Gamecontroller funktioniert. Das ist z. B. beim Fire TV durchaus häufiger der Fall, da sich manche Spiele einfach nicht für eine Fernbedienung eignen. Natürlich kann die Fernbedienung des Apple TV mehr und grundsätzlich ist der Schritt auch nachvollziehbar. Ich kenne das Thema als Xbox One-Besitzer der ersten Stunde nur zu gut. Ich habe eine Konsole mit Kinect-Sensor und bisher nicht ein Spiel, wo ich das wirklich sinnvoll einsetze. Es passiert einfach nichts mehr, auch wenn Microsoft die Zukunft von Kinect immer mit Worten bestätigt, fehlen hier leider Taten. Nachdem die Konsole dann irgendwann auch ohne Kinect-Sensor verfügbar war, sanken der Anreiz und die Zielgruppe für Entwickler natürlich weiter. Ich denke, dass Apple in diesem Fall ei ähnliches Problem mit den Vorgaben vermeiden will. Wie lange das gut geht und ob Entwickler sich darauf einlassen, muss man sehen. Es lassen sich sicher interessante Steuerungskonzepte mit der neuen Fernbedienung umsetzen, aber für alle Spiele ist die einfach nicht geeignet und ein Gamecontroller nicht zu ersetzen. Ich bin mal gespannt, was man da für Spiele zum Release im Oktober präsentieren kann und wie sich die Steuerung dann wirklich anfühlt.

Apps dürfen nicht mehr als 200 MB groß sein – dürfen Sie doch

Auch hier gab es schnell große Aufregung, da ein Limit von 200 MB pro App im Gespräch war. Dieses Limit gibt es auch wirklich und der erste Download der App darf nicht größer sein. Danach darf die App aber durchaus weitere Inhalte nachladen. Apple möchte hier forcieren, dass der erste Download nicht ewig dauert und Inhalte ggf. erst dann seitens der Entwickler installiert werden, wenn diese auch wirklich gebraucht werden. Ähnliches gab es auch beim Fire TV, hier hatten einige Apps wie z. B. das Rennspiel Asphalt auch erst eine kleine App, welche dann aber mehr als 1 GB an Daten nachgeladen hat. Wenn man den kompletten Umfang zum Spielen benötigt, dann finde ich das Nachladen unvorteilhaft. Es wäre natürlich schön, wenn alles in kleinen Paketen kurz nachgeladen würde. Sehr ärgerlich wäre aber, wenn man mitten im Spiel dann plötzlich größere Datenmengen laden müsste bevor es weitergehen kann. Grundsätzlich ist es auch hier eine gute Idee, dass man Entwickler da nicht einfach alles installieren lässt. Denn beim Apple TV ist der Speicherplatz auch begrenzt und dieser wird sicher nicht so schnell einfach erweiterbar sein.

Plex und VLC für neues Apple TV in Arbeit

Ein wichtiger Grund für den Kauf eines Fire TV von Amazon ist sicher die Möglichkeit Kodi (ehemals XBMC) zu installieren. Damit hat man ein vollständiges Mediacenter zur Verfügung. Da es um Themen wie Codecs und andere Dinge die Kodi kann und nutzt immer wieder Diskussionen gibt, wird dieses aber wohl kaum auf offiziellem Weg im Apple App Store landen. Eine Installation von fremden Quellen wird Apple sicher so gut wie möglich unterbinden. Beim Apple TV 3 ist das schon sehr gut gelungen, wenn man keine Fehler macht, wird auch beim Apple TV 4 ein Jailbreak nicht oder zumindest nicht schnell und einfach möglich sein. Apple ist sich natürlich aber auch über den großen Mehrwert solcher Lösungen für den Endkunden bewusst. Somit wurde nun bestätigt, dass mit Plex und VLC zwei Apps in Arbeit sind, die zumindest teilweise die Dinge von Kodi leisten können. Ein wirklicher Ersatz dürfte es aber für viele trotzdem nicht sein.

Apple TV bei amazon.de

Weiterlesen
Sep09

Apple: Das neue Apple TV (4. Generation) – nett aber nicht wirklich überzeugend

Es gibt also wirklich ein neues Apple TV (4. Generation). Es hat lange gedauert und jetzt traut man sich an die Öffentlichkeit. Apple sieht die Zukunft von TVs in Zusammenhang mit Apps. Was für eine neue Erkenntnis, die andere Hersteller schon vor Jahren hatten. Es wurde zuerst ein kurzes Video gezeigt, welches Siri, die neue Oberfläche und den App Store vorführte. Natürlich kann Siri mehr als die reine Sprachsuche von Amazon beim Fire TV, so kann man auch nach Wetter oder Spielergebnissen fragen, wie man es vom iPhone / iPad kennt. Aber die Funktion zur Sprachsteuerung über die Fernbedienung ist auch nicht wirklich neu. Neu ist allerdings eine Fernbedienung mit einer Touch-Funktion im oberen Bereich. So soll man alles genauso bedienen wie z. B. an einem Smartphone. Ansonsten arbeitet die Fernbedienung auch per Bluetooth und benötigt daher keine direkte Sichtverbindung zum Apple TV. Der Akku ist verbaut, die Fernbedienung verfügt über einen Lightning-Anschluss zum Aufladen. Eine vollständige Ladung soll für rund 3 Monate ausreichen. Da bin ich mal gespannt, wie die Touch-Funktion in der Realität funktioniert. Ich bin skeptisch, ob das so gut ist, wie ein normales Steuerkreuz (welches der neuen Apple TV-Fernbedienung fehlt). Dafür soll man darüber auch die Lautstärke des Fernsehers/AV-Receivers steuern können. Ganz nett war eine Funktion, die Inhalte wie Filme nicht nur bei Apple selbst suchte, sondern auch in verschiedenen anderen Apps wie z. B. Netflix. Wird in Deutschland allerdings noch nicht so gut funktionieren, da bis auf Netflix keine der anderen Apps hierzulande verfügbar ist (Hulu, HBO, Showtime). Es gibt auch Informationen zu Filmen wie man es von X-Ray beim Fire TV kennt.

das-neue-apple-tv-4-generation

Das auf iOS basierende Betriebssystem des neuen Apple TV nennt sich tvOS. Die Entwicklung und Anpassung von iOS-Apps soll für Entwickler denkbar einfach sein. Dann wurden ein paar Apps gezeigt, die einen aber nicht wirklich vom Hocker hauen. Für Nutzer von iMusic ist das neue Apple TV natürlich auch ideal geeignet um im Wohnzimmer Musik zu genießen. Ein großer Teil war Crossy Roads gewidmet, welches wir schon im Blog hatten. Ein wirklich schönes Spiel, welches aber schon lange Zeit auf dem Fire TV verfügbar ist. Der hier gezeigte Multiplayer-Modus ist nett, könnte aber auf dem Fire TV genauso umgesetzt werden. Ansonsten wurde ein wenig Nintendo Wii-Feeling mit dem Spiel Beat Sports von Harmonix gezeigt. Dafür nutzt man einen Beschleunigungssensor in der Fernbedienung des neuen Apple TV. Ein richtiger Gamecontroller wird auch zur Verfügung stehen. Dann wurde gezeigt, dass man zukünftig auch am Fernseher z. B. Kleidung und Mode kaufen kann. Hier arbeitet Amazon auch schon an einer Lösung für das Fire TV (hier aber wahrscheinlich nur für den eigenen Shop).

apple-tv-4-games-apps-siri-touch-fernbedienung

Auch bei der Hardware gab es leider keine Überraschungen. Der A8-Prozessor ist sicher leistungsfähig aber sonst alles Standard (Bluetooth, HDMI, LAN, WLAN AC). Einen optischen Audioausgang gibt es leider nicht mehr. Dafür einen USB-C-Anschluss, dessen Nutzung noch offen ist. Positiv ist der IR-Empfänger anzumerken, welcher z. B. dem Fire TV fehlt. Darüber kann man dann wahrscheinlich auch die ggf. vorhandene Universalfernbedienung zur normalen Steuerung nutzen. Veröffentlicht wird das neue Apple TV (4. Generation) Ende Oktober. Es gibt zwei Modelle mit 32 GB und 64 GB. Die Preise wurden mit 149 US-Dollar und 199 US-Dollar angeben. Das dürfte wahrscheinlich 1:1 in Euro umgerechnet werden.

neues-appletv-games-controller

An dieser Stelle bin ich dann einfach mal enttäuscht. Hier hätte ich einfach mehr erwartet nach so langer Wartezeit. Das meiste kennt man schon von Amazons Fire TV welches nun schon lange verfügbar ist. 4K oder UHD waren kein Thema, was ich enttäuschend finde (nur Full HD und HDMI 1.4). Man kauft ein solches System auch für die Zukunft. Ich sehe für mich hier auch keinen wirklichen Grund für ein neues Apple TV. Das neue Apple TV scheint wieder nur für Nutzer interessant zu sein, die sich z. B. mit ihrer Musik, Fotos und Co. in der Apple-Welt bewegen. Natürlich ist es interessant, wenn man z. B. Apps dann nur einmal kaufen muss (iPhone, iPad, Apple TV). Aber der Preis? 50 Euro mehr als ein aktuelles Fire TV. Klar, dieses hat nur 8 GB-Speicher, aber einfach einen USB-Stick anschließen und gut ist. Mit dem Fire TV Stick liefert man auch noch günstigere Lösungen für den Zweit-Fernseher, die es bei Apple nicht gibt. Dass das System des Fire TV deutlich offener ist, dürfte auch klar sein (Kodi/XBMC und Co). Ich glaube, dass Amazon uns in Kürze etwas vorstellt, was das neue Apple TV schnell wieder im Schatten verschwinden lässt. Apple bietet auch keinen vergleichbaren Dienst wie Prime Instant Video. Ihr müsst also Inhalte kostenpflichtig einzeln leihen oder kaufen bzw. auf Dienste wie Netflix und Co. ausweichen. Habe ich wieder Geld gespart 😉 Alle Informationen und technischen Daten zum neuen Apple TV sind auch der Seite von Apple zu finden.

Update 10.09.2015: Jetzt liegt eine Nacht zwischen der Vorstellung, die Enttäuschung bleibt aber in weiten Teilen. In Sachen Menü und Bedienung könnte Apple etwas Besseres bieten als Amazon beim Fire TV. Amazon hat es leider nie geschafft, dort einfach zu erreichende Favoriten oder Kategorien wie Top-Charts leicht erreichbar einzuführen. Siri ist natürlich Welten entfernt von der einfachen und reinen Sprachsuche beim Apple TV. Aber Amazon arbeitet bekanntermaßen selbst an vergleichbaren Lösungen. Die Touch-Fernbedienung muss man einfach erst mal in der Realität testen. Die Möglichkeiten sind sicher deutlich umfangreicher als dem Fire TV, zur einfachen Auswahl von Apps und Co. bin ich aber unsicher. Auch meine Logitech Harmony Touch bietet entsprechende Wischgesten, welche aber einfach nie genutzt werden, da das alte Steuerkreuz einfach schneller ist. Durch den verbauten Beschleunigungs- und Gyrosensor kann man bei Spielen interessante Steuerungsmöglichkeiten realisieren. Die Frage wird sein, wie oft das wirklich von Entwicklern genutzt wird (siehe Kinect bei der Xbox One). Beim Thema Spiele könnte Apple das Fire TV schnell überholen. Abgesehen von der Steuerung beim Apple TV tut sich beim Fire TV einfach zu wenig in dem Bereich Games. Es gibt ohne Frage einige gute Spiele für das Fire TV, aber es ist kein Vergleich zu der Vielfalt bei Smartphone und Co. Aber natürlich muss auch Apple erst mal Geräte verkaufen und somit das Thema dauerhaft für Spieleentwickler interessant machen. Zu Beginn wird Apple aber bestimmt viele Entwickler auf die eine oder andere Art motivieren können, dass diese ihre Spiele anpassen. Aber dauerhaft wird das nur gehen, wenn eine entsprechende Anzahl an neuen Apple TVs über die Ladentheke gegangen ist. Der A8-Prozessor ist sehr leistungsfähig gerade in Sachen Grafik, leider ist die Hardware aber definitiv auf Full HD limitiert. Dabei nimmt man mit den neuen iPhones nun auch selbst 4K-Videos auf. Auch bei den Streaming-Diensten sind 4K/UHD und HDR gerade ein Thema, welche das neu Apple TV links liegen lässt. Das aktuelle Fire TV unterstützt diese Dinge nicht, bei dessen Erscheinung gab es aber diese Dinge auch noch nicht. Dann geht man Geld mit großer Wahrscheinlichkeit an Amazon für das Fire TV 2.

Weiterlesen
Sep06

Apple Event: Was sehen wir am 9. September? – iPhone 6S (Plus), Apple TV 4, iPad Pro, iOS 9, El Capitan

Am kommenden Mittwoch um 19 Uhr unserer Zeit findet in San Francisco das nächste Presse-Event seitens Apple statt. Im Bill Graham Auditorium wird man mehreren tausend Pressevertretern die neusten Dinge und Geräte aus dem Haus Apple präsentieren. Dank des Livestreams kann man die Präsentation aber auch gemütlich von zuhause aus verfolgen. Waren die bisherigen Livestreams offiziell immer nur für Apple-Geräte mit iOS, OS X oder das Apple TV geeignet, so hat man diesmal auch ein Herz für Windows-Nutzer. Zumindest solche, die schon auf Windows 10 umgestiegen sind und somit Microsoft Edge als Browser installiert haben. Wie immer gibt es sehr viele Gerüchte, was Apple am kommenden Mittwoch zeigen könnte. Manche dieser Dinge gelten schon als sehr sicher und bei anderen kann man nur spekulieren. Wir haben mal den aktuellen Stand der Gerüchte zusammengefasst.

apple-event-presse-9-september-6s-appletv4-ipadpro-ios9-elcapitan-livestream

iPhone 6S und iPhone 6S Plus

Die überarbeiteten Modelle der aktuellen iPhone-Generation gelten als sehr sicher. Hier wurde gleich in vielen Bereich Hand angelegt. Zum einen wird ein neues Material für das Gehäuse erwartet (Aluminium 7.000). Dadurch soll es deutlich stabiler als der Vorgänger sein und ein Verbiegen unter normalen Umständen fast unmöglich werden. Es gibt ein YouTube-Video wo das Gehäuse (und nur dieses – ohne Telefon) des neuen iPhone 6S mit dem des iPhone 6 unter starker Belastung getestet wird. Ob es sich wirklich um ein finales Gehäuse vom iPhone 6S handelt, kann natürlich niemand sagen. Wenn die Unterschiede so gravierend sind, wäre das auf jeden Fall ein sehr guter Fortschritt. Auch wenn dadurch das Gehäuse vermutlich minimal dicker werden wird.

Dann erwartet man verbesserte Kameras bei der neuen Generation. Es ist von 12 statt bisher 8 Megapixel die Rede. Die reine Anzahl der Megapixel ist zwar wenig aussagekräftig, man kann aber durchaus von einer kontinuierlichen Verbesserung ausgehen. Die Kamera des iPhone hatte nie die höchste Anzahl an Megapixel, musste sich aber trotzdem nicht vor der Konkurrenz verstecken. Bei der Kamera auf der Rückseite war auch mal Saphirglas als Abdeckung in den Gerüchten, was aber wohl nicht gut funktioniert und daher wohl zumindest aktuell verworfen wurde. Auch an der Frontkamera soll auf 5 Megapixel aufgestockt werden und somit der Trend der Selfies weiter unterstützt werden.

Das nächste Thema ist Force Touch, eine Funktion die man schon von der Apple Watch kennt. So soll das neue iPhone 6S (Plus) unterscheiden können, ob man nur auf das Display tippt oder drückt. Dadurch kann man verschiedene Eingaben schneller erledigen und mehr durch die reine Berührung des Displays steuern. Es ist aktuell sogar die Rede von 3D Force Touch . Damit ist gemeint, dass nicht nur zwei sondern drei verschiedene Berührungen des Displays erkannt werden (Tippen, Drücken, stark Drücken). Sicher keine schlechte Sache, hier muss man sehen wie genau die Erkennung ist und wie sinnvoll es dann in dem Menüs und Apps eingesetzt wird, um die Bedienung weiter zu verbessern und zu erleichtern.

Natürlich kommt die neue Generation des iPhone auch gleich mit der neusten Version 9 des mobilen Betriebssystems iOS. Ich selber nutze iOS 9 in einer Public Beta auf meinem iPad Air (1. Gen) und es läuft dort schon sehr gut mit dem letzten Update.

In Sachen Innenleben wird ein neuer A9-Prozessor mit höherer Leistung erwartet. Erstmals sollen auch 2 GB RAM verbaut sein. Das Gehäuse könnte wie oben schon angemerkt minimal dicker werden, soll dabei aber nicht schwerer werden. In Sachen Speicher soll es bei den bekannten Größen 16 GB, 64 GB und 128 GB bleiben. Evtl. könnte eine neue Gehäusefarbe „roségold“ kommen, dies ist aber mehr eine Spekulation. In Sachen Akkulaufzeit wird man vermutlich wieder auf dem Level der Vorgänger bleiben, mehr Leistung aber vergleichbare Akkulaufzeit. Beim Display wird es bei 4,7 Zoll (6S) und 5,5 Zoll (6S Plus) bleiben. Ein kleineres Gerät wie bei den Vorgängergenerationen ist umstritten, entweder da gibt es nichts mehr oder man zeigt ein iPhone 6C. Man erwartet den Verkaufsstart für den 25. September also sehr zeitnah zur Vorstellung. Somit dürften die Vorbestellungen wahrscheinlich sehr kurzfristig nach der Präsentation ermöglicht werden.

Alles in allem sicher ein schönes Update für das bereits sehr gute und beliebte Smartphone. Mal sehen, ob man mit den Preisen auf dem gleichen Niveau bisher bleibt oder die Schallmauer von 1000 Euro für das Topmodell durchbricht. Wer immer die neuste Version haben muss, wird sicher wieder zuschlagen. Ansonsten ist da jetzt aus meiner Sicht nichts dabei, was zu einem Umstieg zwingt. Zu beobachten bleibt noch, ob iOS 9 irgendwelche Funktionen dann auch exklusiv für die neuste Version bereitstellt. Beim iPad muss man auch die zweite Generation des iPad Air besitzen, um zwei Apps im Splitscreen nebeneinander nutzen zu können.

Apple TV 4 –  die 4. Generation

Ich will hier gar nicht zu viel ausholen. Wir haben ein Apple TV (3. Gen) welches aber seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr genutzt wird. Seit der Veröffentlichung des Fire TV von Amazon habe ich einfach keinen Bedarf mehr. Klar, in Sachen AirPlay gibt es nicht besseres aber das nutze ich selten und als Windows Phone-Nutzer habe ich auch keine Bilder in der iCloud etc. Also diente es zuletzt nur zum Leihen von neueren Filmen. Das kann ich jetzt auch mit dem Fire TV und damit kann ich auch Apps nutzen und Spiele spielen. Sogar mit einem extra bereitgestellten Gamecontroller. Ein weiterer Punkt ist die Offenheit des Fire TV (und des Sticks), so kann man beliebige Apps wie auch das Kodi-Mediacenter (ehemals XBMC) installieren. Beim Apple TV gibt es solche Sachen nicht, keine Apps, keine Spiele usw. Die Hardware ist auch hoffnungslos veraltet und sicher auch ein Grund warum man es in Sachen Apps gar nicht mehr mit der aktuellen 3. Generation versucht.

Weiterlesen
Aug27

Apple: Presse-Event am 09. September offiziell bestätigt – iPhone 6S (Plus), iOS 9, Apple TV 4? – Livestream auch mit Windows 10

Soeben bestätigte Apple die bereits erwartete Pressekonferenz am 09. September offiziell. Apple verschickt für dieses Event in San Francisco gerade Einladungen an ausgesuchte Pressevertreter. Das Motto lautet diesmal „Hey Siri, give us a hint.“. Daraus kann man erst mal nicht viel ableiten, vielleicht gibt die Befragung von Siri in den nächsten Tagen eine Antwort? Ich glaube nicht. Es wird auf diesem Apple Event um das iPhone 6S und iPhone 6S Plus gehen. Natürlich werden auch die Betriebssysteme iOS 9 und OS X El Capitan eine Rolle spielen. Und vielleicht sehen wir nun endlich etwas Neues in Sachen Apple TV 4? Wünschenswert wäre es sicher für viele. Dann klärt sich vielleicht auch zeitnah auf, warum Amazon nun schon längere Zeit kein Fire TV (Box) mehr verkauft. Auch dort könnte was Neues auf uns zu kommen. Ob Apple sonst noch was in der Hinterhand hat, werden wir dann erst am 09.09.2015 ab 19 Uhr deutscher Zeit erfahren.

apple-event-9-september-2015-bestaetigt-iphon6s-6s-plus-apple-tv-4-ios-9-

Livestream – diesmal auch für Windows 10 mit Edge

Nun sind es nur noch wenige Tage und einen Livestream wird es auch wieder geben. Auffällig hierbei ist, dass diesmal nicht nur Geräte mit iOS, OS X und das Apple TV unterstützt werden. Apple zählt offiziell auch den neuen Microsoft Browser Edge unter Windows 10 auf. Natürlich gab es auch vorher meist Umwege um per Windows-PC zu schauen, mit Windows 10 und Edge ist man nun aber auch offiziell dabei. Auf jeden Fall eine gute Sache.

Weiterlesen
Aug18

Apple TV: Neue Hardware mit iOS 9 als Grundlage für das neue Betriebssystem?

Bereits im März dieses Jahres berichteten wir über Gerüchte, die eine Veröffentlichung einer neuen Generation des Apple TV im Sommer vorhersagten. Daraus wurde bekanntermaßen nichts. Bei der Keynote (WWDC 2015) im Juli gab es keine wirklichen Neuigkeiten zum Apple TV. Kurz vorher wurde der Preis der aktuellen Generation des Apple TV etwas gesenkt, das war es dann aber auch schon. Die aktuelle Generation des Apple TV (3. Generation) wurde erstmals in 2012 veröffentlicht. Entsprechend veraltet ist die Hardware mittlerweile und es gibt immer noch keine Apps geschweige denn einen entsprechenden App Store. Mit dem Fire TV hat Amazon so machen Apple TV-Nutzer auf seine Seite gezogen, so auch uns. Seit der Nutzung des Fire TV verstaubt das Apple TV bei uns nur noch und wurde höchstens mal zu Testzwecken verwendet. Nur durch die direkte Anbindung an Apple Dienste in Sachen Fotos, AirPlay und Co. hat die Box für einige noch eine Daseinsberechtigung.

apple-tv-neue-hardware-siri-app-store-2015-wwdc-sommer

Jetzt gibt es neue Gerüchte, dass die Ankündigung des neuen Apple TV im September zusammen mit der des iPhone 6S und iPhone 6S Plus erfolgen könnte. Im Sommer hatte man oft Vertragsverhandlungen mit Inhaltsanbietern als möglichen Grund für die Verschiebung genannt. Wie 9to5Mac nun erfahren haben will, soll es aber in Zusammenhang mit der Entwicklung von iOS 9 und entsprechenden Entwicklungsressourcen stehen. Warum sollte die Entwicklung eines neuen Apple TV mit iOS 9 in Zusammenhang stehen? Hier spekuliert man nun, dass die neue Generation des Apple TV ggf. auch iOS 9 basiert. Natürlich müsste es dann eine für den Fernseher optimierte Version von iOS 9 sein. Ob das was dran ist, kann man schwer sagen. Dass ein neues Apple TV her muss, ist nun schon seit vielen Monaten klar. Das man an dem jetzigen Betriebssystem etwas ändern muss, ist auch klar, da eine neue Version des Apple TV ohne Apps/Spiele kaum vorstellbar ist. Da läge es natürlich nahe, auch das Apple TV mit dem neusten System aus dem Hause Apple zu betreiben.

Voraussichtlich am 9. September 2015 wird es die nächste Präsentation (Keynote) seitens Apple geben. Während die Vorstellung des iPhone 6S und iPhone 6S Plus ziemlich gesetzt sein dürfte, kann man beim Apple TV nur erneut hoffen. Neue Hardware ist dringend erforderlich und wenn man wirklich wieder vorne mitspielen will, kann man auch Apps und Spiele nicht einfach übergehen. Spannend dürfte auch sein, ob das Thema UHD/4K eine Rolle spielt. Auch wenn die Verbreitung entsprechender Geräte noch nicht riesig ist, dürften die meisten bei einer Neuanschaffung darauf achten. Mit Netflix und Amazon Instant Video stehen auch die ersten UHD-Inhalte zur Verfügung. Hier ist man dann aber auch Apps des SmartTV selber angewiesen. Da weder das Apple TV noch das Fire TV diese Auflösung unterstützen, könnte sich Apple hier ein starkes Verkaufsargument für die Zukunft schaffen und auch die Konkurrenz zumindest kurzzeitig überholen. Viele nutzen vielleicht auch Ihre Xbox One oder PlayStation 4 (ungeachtet des Energieverbrauchs) für VoD-Dienste, da auch diese noch nicht für UHD/4K geeignet sind, könnte man auch diesen Kunden einen Mehrwert für ein zusätzliches Streaming-Device bieten.

Warten wir einfach mal den 9. September ab und schauen, was passiert. Es gibt aber auch schon erste Gerüchte, dass Amazon ebenfalls eine neue Generation des Fire TV in Entwicklung hat. Es wird spannend.

Weiterlesen
Apr14

WWDC 2015: Entwicklerkonferenz findet vom 8. – 12. Juni in San Francisco statt

Wie jedes Jahr gibt es auch in 2015 wieder die Apple-Entwicklerkonferenz (kurz WWDC 2015). Tickets für die WWDC 2015 werden im Zufallsverfahren an registrierte Entwickler vergeben, der reguläre Preis liegt bei knapp 1600 US-Dollar. Es dürfte aber auch wieder Livestreams von der WWDC 2015 geben. Ein großes Thema dürfte sicher iOS 9 sein. Dieses Jahr dürfte es nach aktuellen Gerüchten aber auch Informationen zu neuer Hardware geben. Es wird eine neue Generation des Apple TV erwartet. Warten wir mal ab was uns dann genau erwartet. Sobald es konkrete Informationen zu einem Livestream der Keynote gibt, werden wir natürlich erneut berichten. Alle aktuellen Informationen hat Apple auf einer speziellen Webseite zur WWDC 2015 zusammengefasst.

wwdc2015-apple-developer-entwickler-konferenz-san-francisco

 

Weiterlesen
Seite 1 von 11