Jun19

Xbox One: Neue Avatare kommen im Herbst

Die Avatare waren auf der Xbox 360 ab dem Jahr 2008 kaum wegzudenken. Fast jeder hat damals ein Abbild seiner Person bzw. ein Abbild dessen, wie man sich selbst gerne sehen würde, erstellt. Das war anfangs eine wirklich lustige Sache. Spiele und Erfolge brachten neue Kleidung und Gegenstände für den Avatar mit. Regelmäßig verschenkte Microsoft auch neue Dinge für den eigenen Xbox Avatar. Unsere Berichte dazu und entsprechenden Codes wurden in wenigen Tagen tausendfach aufgerufen. Natürlich verkaufte Microsoft auch Avatar-Gegenstände für den einen oder anderen Euro. Anfangs wurde der Verkauf belächelt (Kauft doch eh keiner…). Da lagen viele falsch, denn etliche Leute kauften Kleidung und Erweiterungen für Ihr virtuelles Ich. Heute findet man über 15.000 verschiedene Items im Avatar Store. Irgendwann lies das Interesse an den Avataren aber immer mehr nach. Nicht zuletzt wegen des Scheiterns von Kinect in Verbindung mit der Xbox One, denn Avatare spielten besonders bei den Kinect-Games eine wichtige Rolle.

Zuletzt wurde eher der Wunsch größer eigene Spielerbilder oder Fotos ohne Avatar nutzen zu können. Das aktuelle Avatar-System ist einfach ausgereizt. Sicher kann man mit der einen oder anderen Investition im Avatar Store immer noch Freunde und Mitspieler mit einem neuen oder witzigen Look überraschen, es ist aber kein Vergleich zu früher. Da hat eben fast jeder die Funktion genutzt und regelmäßig seinen Avatar aktualisiert.

Ab Herbst möchte Microsoft die Avatare nun wieder interessanter machen und vor allem technisch aktualisieren und deutlich mehr mögliche Individualisierungen bieten. In dem folgenden Video sieht man, in welche Richtung es gehen soll. Fraglich, ob die Avatare noch mal ein richtiges Comeback feiern. Ohne die Nutzung in Spielen oder Apps (z. B. wie bei Kinect oder in dem legendären 1 gegen 100) wird es schwierig.

Aber natürlich ist es trotzdem sinnvoll den Wiederbelebungsversuch zu wagen. Im Herbst soll es dann so weit sein. Sicher in Verbindung mit einem umfangreicheren Update der Benutzeroberfläche der Xbox One (Dashboard). Dies auch im Hinblick auf die Erscheinung der Xbox One X. Diese kommt Anfang November auf den Markt und Herbst-Updates kommen meist im Oktober final raus. Somit passt das gut zusammen. Die Xbox One X wird kein grundlegend anderes Dashboard haben als die Xbox One (S). Es wurde aber angedeutet das sich das aktuelle Dashboard sich bis zu der Erscheinung der Xbox One X noch deutlich verändern könnte. Warten wir es einfach mal ab.

Tages- & Blitzangebote des Tages bei amazon.de – 5 € Aktionsgutschein

Weiterlesen
Jan07

Xbox 360/PC: Game Room – Virtuelle Spielhalle

Xbox 360 Game Room

Im Frühjahr 2010 veröffentlicht Microsoft den so genannten Game Room. Eine virtuelle Spielhalle für Xbox 360 und PC. Der Game Room selber wird  kostenlos zum Download zur Verfügung gestellt. In dieser virtuellen Spielhalle kann man dann Arcade-Spiele oder Konsolen-Klassiker spielen. Wie von der Spielhalle und Arcade-Automaten gewohnt, wird man jedes Spiel einzeln bezahlen können (40 MS Points pro Spiel) oder das Spiel dauerhaft kaufen können. Die einzelnen Spiele kann man entweder für 400 MS Points für beide Systeme (PC/Xbox 360) kaufen oder für 240 MS Points für eines der beiden Systeme.

Xbox 360 und PC - Virtuelle Spielhalle

Game Room Preview

Hier ein paar kurze Fakten:

  • 1 oder 2 Spieler
  • HDTV 1080p
  • Dolby Digital (in den Spielen)
  • Sprachchat
  • Avatar-Unterstützung
  • Online-Multiplayer (erfordert Xbox Live Gold)
  • plattformübergreifende Highscore-Listen
  • plattformübergreifende Erfolge

Starten soll der Dienst mit ca. 30 Spielen bzw. Automaten, wie z.B. Centipede oder Astroids Deluxe von Atari. Auch Activision, Intellivision, Konami und andere Anbieter werden im Game Room vertreten sein. Seinen eigenen Game Room kann man durch Themes und animierte Icons individuell einrichten. Weiterhin besteht die Möglichkeit die Game Rooms von Freunden zu besuchen und deren Arcade-Automaten vor einem Kauf zu testen. Dies sind nur Vorabinformationen die sich ggf. noch ändern können. Ob die Veröffentlichung zeitgleich auch in unserer Region erfolgt oder verspätet, ist derzeit auch noch nicht klar.

Den original Fact Sheet (englisch) findet ihr hier.

Weiterlesen
Seite 1 von 11