Okt17

Xbox One: Herbst-Update für alle verfügbar – neues Dashboard – Video und Liste der Änderungen

Bereits seit gestern Abend verteilt Microsoft das neuste Herbst-Update für alle Besitzer einer Xbox One oder Xbox One S. Das über 780 MB große Update bringt viele Änderungen mit, welche auch auf den ersten Blick sofort zu erkennen sind. Der komplette Aufbau der Startseite wurde verändert und diese kann nun deutlich mehr personalisiert werden als früher. Auch der Guide, mit dem man Infos während des Spiels aufrufen kann, wurde so verändert, dass man noch mehr Infos schneller erreichen kann. Wer gerne Übertragungen seiner Games mit anderen teilt, kann jetzt auch eine normale Webcam per USB an die Xbox One anschließen, damit nicht nur das Spielgeschehen, sondern auch der Spieler selbst zu sehen ist, ohne dass man weitere aufwändigere Hardware benötigt. Übertragungen und Aufnahmen sind jetzt auch in 1080p möglich. Die kommende Xbox One X wird natürlich auch gleich mit diesem neusten Update starten, hier kann man dann auch Screenshots und kurze Clips in 4K erstellen.

Wer schon die Anschaffung einer Xbox One X plant, kann seinen Umzug auf die neue Konsole schon vorbereiten. Ihr könnt nicht nur Eure Einstellungen und Spiele sichern, sondern auf Wunsch auch schon die zusätzlichen 4K-Inhalte vorab downloaden. Mit dem Xbox One X Enhanced-Programm erhalten viele bereits veröffentlichte oder gerade in der Entwicklung befindliche Spiele ein entsprechendes 4K-Update um die Leistung der Xbox One X zu nutzen. Dazu ist in den meisten Fällen der Download von zusätzlichen Inhalten nötig. Wer ein bereits veröffentlichtes und angepasstes Spiel aus der Auswahl besitzt, kann die Inhalte schon vorab herunterladen. Damit kann man vermeiden, dass der erste Tag mit der Xbox One X nicht nur aus „Warten auf Downloads“ besteht. Dazu benötigt Ihr eine externe USB 3.0-Festplatte mit mindestens 256 GB Speicher. Auf diese könnt Ihr dann Eure Einstellungen übertragen. Alternativ wird es auch möglich sein, die Inhalte von der alten Xbox One (S) per Netzwerk auf die Xbox One X zu übertragen. Wer also keine Festplatte hat, kann beide Konsolen gleichzeitig ins heimische Netzwerk einbinden und dann die Daten darüber übertragen, was in den meisten Fällen deutlich schneller sein sollte als der erneute Download. Eine neue Hilfe-App unterstützt Euch bei den genannten Möglichkeiten und bietet viele weitere Hilfestellungen bei Fragen oder Problemen mit Eurer Konsole.

Wir konnten das Update selbst nur kurz ausprobieren. Es sieht alles etwas aufgeräumter aus und man kann den Startbildschirm besser personalisieren. Texte wirken größer und sind so auch mit weiterem Abstand vom TV besser lesbar. Der Guide und auch der Startbildschirm sind deutlich flüssiger in der Bedienung, auch wenn man sich natürlich erstmal daran gewöhnen muss. Ich finde es gut, dass man sich dann jetzt schon mit der neuen Bedienung beschäftigen kann und dem Umzug auf die Xbox One X vorbereiten kann. Dann kann man mit der Xbox One auch gleich mit dem Spielen starten und muss sich dann nicht erstmals mit dem neuen Dashboard und der Konfiguration auseinandersetzen. Auch die Option eine Webcam anzuschließen finde ich gut, nicht jeder kann und möchte gleich in teures Equipment investieren um seine Games mal zu übertragen. Wer Screenshots erstellt oder Videos aufzeichnet, kann das nun auch direkt auf eine externe Festplatte tun, so kann man diese einfach abstöpseln und mit einem PC verbinden, wo das Bearbeiten und Hochladen von Videos in der Regel doch noch komfortabler ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Probiert es einfach aus. Wenn Euch das Update noch nicht aktiv angezeigt wird, schaut einfach in den Einstellungen unter System und Update. Etwas Zeit sollte man mitbringen. Das Update selbst war bei uns dank Glasfaserverbindung in kürzester Zeit heruntergeladen aber die Überprüfung des Updates und die eigentliche Aktualisierung dauerten eine gefühlte Ewigkeit, da fragt man sich manchmal was Microsoft da macht.

Tagesangebote bei amazon.de - 8 € Aktionsgutschein für Kontoaufladung ab 80 € - März 2021

Mehr
Jan20

Xbox One: Microsoft gibt Neuerungen für Februar-Update bekannt – Preview-Version schon verfügbar

Bereits gestern Abend gab Microsoft ein neues Update der Xbox One für Teilnehmer des Preview Program frei. Dabei dürfte es sich um das für Februar erwartete Update handeln. Nach dem großen Update im November 2015 war klar, dass es erst im Februar wieder Updates mit neuen Funktionen geben würde. Es gab zwar ein Update im Januar 2016, dieses brachte aber keine sichtbaren Veränderungen mit sich. Im Rahmen des Xbox One Preview Program findet vor größeren Updates meist immer ein Betatest mit ausgewählten Nutzern statt.

xbox-one-februar-update-2016-neue-funktionen

Major Nelson berichtet aber auch für alle, die nicht im Betatest sind auf seiner Webseite über die zu erwartenden Neuerungen. So wird man z. B. zukünftig sehen können welche Nutzer sich in einem Party-Chat befinden, bevor man diesem beitritt. Mit dem Gamerscore Leaderboard wird man noch schneller und übersichtlicher sehen, wer im Freundeskreis in den letzten 30 Tagen die meisten Gamerscores gesammelt hat. Auch die Pins auf dem Startbildschirm soll man nach dem Update nun selber anordnen können. Weiterhin wird der Avatar Store überarbeitet, man soll schneller Details zu vorgeschlagenen Freunden abrufen können und auch die Xbox-App (Windows 10 – aktuell noch Beta) wird aktualisiert und erweitert. Alle Infos findet Ihr im Blogbeitrag von Major Nelson oder bei Xbox Wire. Wenn im Betatest keine größeren Probleme auftauchen, dürfte das finale Update dann im Februar an alle Besitzer einer Xbox One gehen.

Mehr
Mai12

Xbox One: Mai-Update 2015 ab sofort verfügbar – Sprachnachrichten, Party Chat-Verbesserungen und mehr

Ab sofort steht das neue Xbox One-Update für Mai zur Verfügung. Damit ist nun das Versenden und Empfangen von Sprachnachrichten möglich. Zur Erstellung von Sprachnachrichten kann Kinect oder ein Headset verwendet werden. Die Sprachnachrichten stehen nicht nur für Xbox One-Nutzer zur Verfügung, sondern man kann diese auch mit Xbox 360-Besitzern austauschen. Durch das Mai-Update wird es auch möglich sein, die Xbox One per SmartGlass-App ein bzw. auszuschalten. Dazu werden in Kürze noch aktualisierte SmartGlass-Apps für Windows, Windows Phone, iOS und Android veröffentlicht. Die Geräte müssen sich natürlich im gleichen Netzwerk befinden, damit dies funktioniert. Durch den Einsatz von dedizierten Servern sollen die Chat-Probleme bei Spielern mit suboptimalen NAT-Einstellungen reduziert werden. Letztere Funktion war bisher nur Testern vorbehalten und soll nun kontinuierlich ausgebaut werden. Die wichtigen Änderungen im neuen Update seht Ihr auch unten im Video.

Wenn das Xbox One-Update bei Euch noch nicht angeboten wird, könnt Ihr es manuell installieren. Geht einfach in die Einstellungen, dann auf System und unten links auf “Konsole aktualisieren“. Danach installiert sich das Update, ohne dass Ihr auf eine Meldung warten müsst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr
Jan14

Xbox One: Vorschau auf Februar-Update 2015 – Game Hubs, transparente Kacheln und Verbesserung der TV-Funktionen

Auch in diesem Jahr will Microsoft die Xbox One wieder regelmäßig mit neuen Updates und Funktionen versorgen. Durch die Feiertage gab es im Dezember 2014 und Januar 2015 keine gravierenden Updates. Im nächsten Monat (Februar 2015) erwartet uns aber wieder ein neues Update. Xbox One-Besitzer, die Zugang zu dem Xbox One Preview Program haben (Beta-Tester), bekommen das Update schon heute. Im Fokus stehen die sogenannten Game Hubs. Hier soll es für jedes Xbox One-Spiel einen eigenen Game Hub geben. Dort findet Ihr dann alle relevanten Informationen zu dem Spiel und vor allem auch einen Überblick über die Bestenlisten und Spiele-Clips. Auch die Top- und VIP-Spieler werden dort gelistet. Und dies nicht wie in anderen Listen über alle Spiele hinweg, sondern in jedem Game Hub geht es um ein spezielles Spiel und den dazugehörigen Inhalten und Spielern. Eine weitere Veränderung gibt es als Ergänzung zu den benutzerdefinierten Hintergründen, welche letztes Jahr ermöglicht wurden. Leider war aufgrund der Kacheln und Menüs recht wenig vom Hintergrund zu sehen. Dies verbessert man nun durch die Möglichkeit von transparenten Kacheln in den Menüs der Xbox One. Auch der TV Modus wurde umfangreich überarbeitet. So wurde die Geräteunterstützung erweitert und auch in Deutschland kann man nun sehen, welche Sender bzw. Inhalte gerade sehr beliebt sind.xbox-one-update-februar-2015-neue-funktionen

Schaut Euch einfach mal das Video an, dort werden die wichtigsten Veränderungen gezeigt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr
Jun04

Xbox One: Juni-Update ab sofort verfügbar- externe Festplatten, Klarnamen, Games with Gold

xbox_one_logo-update-juni-2014-externe-hddWir berichteten heute Morgen bereits über den Start von Games with Gold für die Xbox One. Leider funktioniert das Ganze ohne das aktuelle Juni-Update noch nicht wirklich reibungslos. Trotz mehrfachem Neustart der Konsole (unsere läuft nicht im Standby) wurde kein Update angeboten. Aber man kann das neue Update auch manuell starten. Geht in den Bereich Einstellungen, dann System und links seht Ihr dann eine Option um die Konsole zu aktualisieren und die rund 300 MB an Updates zu installieren. Neben der Möglichkeit die für Goldmitglieder kostenlosen Games zu laden, gibt es aber noch weitere Veränderung.

Extrerne Datenträger / Festplatten an der Xbox One nutzen

Mit dem Update kann man bis zu zwei externe Festplatten an die Xbox One anschließen.Voraussetzung ist ein Speichermedium, welches mindestens 256 GB an Speicherplatz bietet und USB 3.0 tauglich ist. Man kann dann selbst wählen, ob neue Installationen von Spielen direkt auf die externe Festplatte erfolgen sollen. Man kann die Daten dann auch zwischen der externen und internen Festplatte verschieben. Wer ganz viel Platz benötigt, kann sogar bis zu zwei externe Speichergeräte mit den entsprechenden Anforderungen gleichzeitig verbinden. Man kann dann diese Festplatte auch an die Xbox One eines Freundes anschließen und dort ohne langes Kopieren oder den Download von Updates/Erweiterungen mit dem Spielen beginnen (wenn das Spiel nicht digital erworben wurde, muss natürlich die Disc vorhanden sein). Die Festplatte wird bei der ersten Nutzung speziell formatiert und ist dann nur für die Xbox One nutzbar (mögliche Daten auf der Festplatte vorher sichern). Durch eine SSD sollten sich auch die Ladezeiten von Spielen ggf. verbessern lassen, leider haben wir aktuell keine externe SSD zur Verfügung um das zu testen. Falls dies jemand von Euch macht, berichtet gerne mal über Eure Erfahrungen in den Kommentaren.

Klarnamen / Real Names

Spieler mit sehr vielen Freunden, können es persönlichen Kontakten durch die Verwendung des echten Namens einfacher machen. Dies ist natürlich optional und auch sehr genau konfigurierbar.

SmartGlass Optimierungen

Die Xbox One SmartGlass-App wurde gerade für iOS ebenfalls aktualisiert. Es wurden einige Funktionen optimiert in Richtung TV/Fernbedienung und der One Guide integriert.

Kein Gold-Zwang mehr für YouTube, Internet Explorer, Twitch und weitere

Wie angekündigt, benötigt man nun für viele der Apps keine gültige Goldmitgliedschaft mehr. Wer online gegen andere Spieler aus aller Welt antreten möchte oder Games with Gold nutzen möchte, benötigt die Mitgliedschaft natürlich weiterhin.

Auto-Login – Xbox One ohne Kinect

Im Hinblick auf die kommende Xbox One ohne Kinect gibt es eine Auto-Login-Funktion. Diese meldet ein gewünschtes Profil bei jedem Start der Konsole an, da ohne Kinect keine automatische Erkennung der Person erfolgen kann.

Hier nochmal ein Video, welches kurz die Neuerungen zeigt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr
Mai22

Xbox One: Unterstützung für externe Festplatten und mehr

Microsoft hat gerade erst ein Update für die Xbox One verteilt. Dies ermöglichte z. B. im Snap-Modus Skype zu nutzen und auch die Lautstärke von parallelen Apps separat zu steuern. Nun gibt es schon gesicherte Informationen für das Update von nächstem Monat (Juni 2014). Mit dem kommenden Update wird die Xbox One auch externe Speichermedien unterstützen. Voraussetzung ist ein Speichermedium, welches mindestens 256 GB an Speicherplatz bietet und USB 3.0 tauglich ist. Man kann dann selbst wählen, ob neue Installationen von Spielen direkt auf die externe Festplatte erfolgen sollen. Man kann die Daten dann auch zwischen der externen und internen Festplatte verschieben. Wer ganz viel Platz benötigt, kann sogar bis zu zwei externe Speichergeräte mit den entsprechenden Anforderungen gleichzeitig verbinden. Man kann dann diese Festplatte auch an die Xbox One eines Freundes anschließen und dort ohne langes Kopieren oder den Download von Updates/Erweiterungen mit dem Spielen beginnen (wenn das Spiel nicht digital erworben wurde, muss natürlich die Disc vorhanden sein).

Neben dieser Option wird auch SmartGlass weiter optimiert. Spieler mit sehr vielen Freunden, können es persönlichen Kontakten durch die Verwendung des echten Namens einfacher machen. Dies ist natürlich optional und auch sehr genau konfigurierbar. Ansonsten erhalten Xbox One- und auch Xbox 360-Besitzer ohne Xbox Live-Mitgliedschaft wie bereits berichtet den Zugriff auf die meisten Apps auch ohne Bezahlung. Alle Infos findet Ihr im Blog von Major Nelson.

Hier ein Video, welches kurz die Neuerungen zeigt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr
Mrz05

Xbox One: Großes März-Update wird verteilt

xbox-one-konsole-logo-microsoftMicrosoft hat mit der Verteilung des neusten Updates (März 2014) für die Xbox One begonnen. Dieses Update bringt viele Neuerungen und soll vor allem auch zwei lästige Probleme beheben. Zum einen soll der optische Ausgang nun auch endlich Dolby Digital 5.1 unterstützen. Desweiteren soll auch das Ruckeln im TV-Modus (50 Hz) nun Geschichte sein. Wer also seine Xbox One einschaltet, sollte in Kürze von dem Update begrüßt werden. Wer seine Konsole im Stand-by Modus lässt, hat das Update vielleicht sogar bereits auf der Konsole. Berichtet gerne von Euren Erfahrungen mit dem Update in den Kommentaren. Hier eine kurze Auflistung der wichtigsten Punkte:

  • Mehrspieler-Modus und Party Chat verbessert
  • Verbesserte Freundesliste und Profile
  • Twitch TV – Live Streaming Support (App muss noch aktualisiert werden)
  • Verbesserung des Browsers
  • Treiber/Unterstützung für neue Headsets und die kommende Fernbedienung
  • Verbesserungen SmartGlass
  • Verbesserungen Live TV (z.B. Fehler bei 50 Hz behoben)
  • Verbesserte Audio-Unterstützung (z.B. Dolby Digital 5.1 über den optischen Ausgang).

Eine detailliertere Auflistung findet Ihr im Blog von Major Nelson.

Hier noch ein Video, das ein paar der Neuerungen zeigt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr
Feb05

Xbox One: Neue Updates kommen am 11.02. und 04.03

Update 16.02.2014: Die Auslieferung des Updates für Februar wurde nun gestartet.

Update 11.02.2014: Microsoft hat eben gemeldet, das es heute kein Update mehr gibt. Es wird erst irgendwann im Laufe der Woche verteilt.

Ursprünglicher Artikel:
Soeben hat Microsoft bekannt gegeben, dass wir diesen Monat und auch im nächsten Monat ein neues Update für die Xbox One bekommen. Mit dem 11.02. und 04.03. stehen die genauen Tage anscheinend schon fest. Zum Update in diesem Monat gibt es auch schon eine kleine Liste mit einigen der Neuerungen.

  • Neue Speicher-Verwaltung: Man wird endlich einfacher und genauer sehen können, welche Inhalte welchen Platz auf der Festplatte belegen.
  • Auch die Download-Warteschlange kehrt wohl zurück und man kann seine Downloads besser überblicken und steuern. Apps und Games sollen durch das Update auch in separaten Listen verwaltet werden.
  • Anzeige des Batterie-/Akku-Status: Zukünftig sieht man dann im Dashboard unten rechts unter der Uhr über welche Kapazität die Batterien bzw. Akkus ungefähr noch verfügen.
  • USB-Tastatur: Nach dem Update wird es möglich sein eine USB-Tastatur anzuschließen und zu nutzen.

Das sollen nur ein paar der Funktionen und Verbesserungen sein, die uns erwarten. Mehr erfahren wir dann wohl mit dem neuen Update für die Xbox One oder kurz vorher. Major Nelson verspricht einige Überraschungen. Über das Update am 04.03. gibt es nur die Info, dass es mit Titanfall zusammenhängt und Multiplayer und den Party-Chat wohl im Fokus stehen. Warten wir einfach mal ab was da so Neues kommt. Gerade die ersten beiden Punkte der Liste sind auch meiner Sicht eine wirkliche Verbesserung des aktuellen Dashboards der Xbox One.

xbox-one-updates-system-dashbaord-download-konsole

Mehr
Dez12

Xbox One: Neues Update heute verfügbar (12.12.2013)

xbox_one_logo-update-12-12-2013-donnerstag-freitagMicrosoft verteilt aktuell ein neues Update für die Xbox One. Bereits am ersten Verkaufstag gab es ein sogenanntes Day One-Update und nun legt Microsoft nach. Wer seine Konsole nicht komplett ausschaltet (Stand-by) wird sich ggf. wundern, warum diese gestern/heute komplett aus ist und nicht auf Sprachkommandos reagiert. Dies kommt durch das neue Update. Im Stand-by prüft die Konsole beim Ausschalten auf neue Updates und lädt diese automatisch runter. Wenn Ihr dann die Konsole heute aktiv einschaltet, wird der Startvorgang etwas länger dauern und Ihr seht einen grünen Fortschrittsbalken bei der Installation. Wer seine Xbox One generell komplett ausschaltet, sollte ab heute dann bei der nächsten Nutzung über das Update informiert werden.

Was ändert das heutige Xbox One-Update?

  • Probleme mit SmartGlass in Verbindung mit dem Stand-by Modus behoben
  • Probleme bei Wiedereintritt bei Multiplayer-Partien behoben
  • W-LAN Treiber optimiert
  • Performance des Dashboards (Menü) verbessert
  • Probleme mit Benachrichtigungen behoben
  • weitere Optimierungen im Bereich Xbox TV, System Updates und Inhalts-Updates
Mehr
Nov21

Xbox One: Kein Offline-Update – Support-Seite online

Es soll durchaus Leute geben die sich eine Konsole zulegen und diese nicht dauerhaft mit dem Internet verbinden wollen oder können. Dies bestätigen z. B. unsere älteren Berichte zur Xbox 360, wo wir gezeigt haben, wie man Updates manuell per USB-Stick aufspielen kann. Heute war dann auf den englischsprachigen Support-Seiten von Microsoft auch ein Offline-Update für die neue Xbox One als Download zu finden (per USB-Stick aktualisieren). Leider wurde dieser Download aber recht schnell wieder entfernt, da der Vorgang aus Sicht von Microsoft zu kompliziert war. Somit muss jeder seine Xbox One zumindest temporär mal mit dem Internet verbinden, um das Day-One-Update herunterzuladen.

Wir hoffen natürlich, dass es bei der Xbox One keine technischen Probleme gibt wie bei der PlayStation 4. Wobei die Anzahl der negativen Berichte bei der PlayStation 4 nun deutlich abnimmt.  Das es bei einer so großen Menge an verkauften Konsolen auch defekte Geräte gibt, lässt sich einfach nicht vollständig vermeiden. Für den Fall der Fälle hat Microsoft aber auch schon mal entsprechende Support-Seiten für die Xbox One erstellt. Hier findet man Infos über Updates und deren Versionsnummern, Problemen, Fehlercodes, Reparatur und vielen weiteren Dingen. Hoffen wir mal, dass wir diese Infos möglichst nie benötigen.

xbox-one-konsole-microsoft-kein-drm-kein-intermetzwangXbox One bei amazon.de

Mehr