Aug09

Xbox One: Digitaler TV-Tuner kommt im Oktober für 30 €

Schon vor der Veröffentlichung der Xbox One war das Thema Fernsehen in der Vermarktung sehr präsent. Ohne einen zusätzlich angeschlossenen Receiver, der über den HDMI-Eingang der Xbox One verbunden wurde, war hierzulande aber wenig zu machen. Dies dürfte für die Wenigsten ein wirklich praktikabler Weg gewesen sein. Wir selber haben das Feature auch nur zu Testzwecken mal genutzt. Nun bringt Microsoft im Oktober einen digitalen TV-Tuner, der per USB an die Konsole angeschlossen wird. Hierbei unterstützt der Xbox One TV-Tuner die Standards DVB-T, DVB-T2 und DVB-C. Wer derzeit mit DVB-T (kein HD) zufrieden ist, könnte vielleicht durchaus Gefallen an dem Zubehör finden. Wobei ich nur schwer glauben kann, dass sich ein großer Teil der Spieler über Games unter 1080p beschwert und dann SD-Fernsehen nutzt. DVB-T2 und damit auch HD-Fernsehen wird nach aktuellen Angaben erst 2016 in Deutschland starten und selbst dann werden noch einige Jahre vergehen bis es sich etabliert. Bei den Kabelanschlüssen (DVB-C) dürften auch nur wenige Xbox One-Besitzer wirklich einen Nutzen von dem Zubehör haben, da hierzulande die Kabelanbieter meist entsprechende Receiver mit der Unterstützung von SmartCards (zur Entschlüsselung) voraussetzen. So etwas ist nach aktuellen Angaben seitens Microsoft nicht vorgesehen. Ein Großteil der wirklichen HD-Freunde dürfte wahrscheinlich wenn möglich auf eine SAT-Anlage bauen und diese sind hier ganz raus, da das Zubehör die Empfangsart nicht unterstützt.

Da wir selber eine SAT-Anlage nutzen und auch Sky, gibt es für uns keinen sinnvollen Einsatzzweck. Und selbst wenn noch eine Version für SAT-Nutzer käme, wäre ich noch sehr skeptisch. Die Xbox One verbraucht einfach ein Vielfaches an Strom im Vergleich zu normalen Empfängern. Letzteres ist auch der Grund warum ich Dinge wie Blu-rays, Amazon Instant Video und Co. wann immer möglich über andere stromsparendere Geräte anschaue. Was macht es für einen Sinn immer stromsparendere Geräte zu kaufen und im Endeffekt verbraucht die Xbox One mehr Strom zur reinen Aufbereitung des Fernsehsignals oder der Wiedergabe der Blu-ray als ein großer Flachbildschirm. Klar, wenn man nebenher zockt, dann fällt der Verbrauch für die Aktion nicht ins Gewicht. Aber wenn man nur TV oder Filme schaut, ist ein Verbrauch von teils 80-100 Watt einfach zu viel. Wenn man immer die Xbox One zum Fernsehen starten müsste, dürfte auch das Hochfahren wieder zu lange dauern (oder man verbraucht noch mehr Strom ohne eingeschalteten Energiesparmodus).

 

xbox-one-digital-tv-tuner-ab-oktober_mini_miniGrundsätzlich kann man zu den 30 € für das Zubehör nichts Negatives sagen. Der Preis geht aus meiner Sicht in Ordnung. Aufgrund der vielen verschiedenen Standards wäre es auch schwierig gewesen so etwas von Beginn an zu integrieren.

Grundsätzlich eine schöne Idee aber an der Umsetzung und Kompatibilität für die breite Masse hapert erst noch. Den Stromverbrauch könnte Microsoft in Zukunft ggf. noch durch Updates weiter reduzieren. Derzeit sehe ich die Xbox One hierzulande aber noch lange nicht als die einzige Zentrale im heimischen Wohnzimmer. Wie seht Ihr das? Werdet Ihr den digitalen TV-Tuner kaufen? Nutzt Ihr jetzt schon die TV-Funktionen?

Quelle: news.xbox.com

Weiterlesen
Jul27

Fernsehen unterwegs: Odys Pocket Passion Multimediaplayer für 49,97 €

Fernsehen unterwegs per DVB-T und Odsy Pocket Passion

Update 02.08.2010: Kostet wieder 62,95 €.

Leider kommt das Angebot von amazon.de etwas spät. Während der Fussball-WM hätten sicher einige Verwendung für dieses Gerät gehabt. Der Odys Pocket Passion Multimediaplayer hat einen integrierten DVB-T Empfänger. Somit kann man unterwegs alle per DVB-T empfangbaren Programme schauen. Das Gerät verfügt über ein ca. 9 cm großes Display mit einer Auflösung von 320 x 240. Der Odys Pocket Passion kann auch als vollwertiger MP3-Player verwendet werden. Odys wird den meisten unbekannt sein, hat aber im Bereich Mobile TV und tragbare Multimediageräte durchaus positive Referenzen. Zu dem hier beschriebenen Gerät gibt es leider keinen genauen Testbericht. Bei dem Preis von 49,97 € (Normalpreis rund 60-70 €) kann man aber auch nicht viel falsch machen. Bei amazon.de gibt es eine positive Rezension mit 5 Sternen.

Technische Daten:

  • 9cm (3,5″) hochauflösender TFT Bildschirm
  • Micro SD Card Slot
  • Elektronischer Programmführer (EPG)
  • MP3-Player, Kopfhörerausgang
  • Integrierter wiederaufladbarer Li-Ion Akku (bis zu 2,5 Std. TV)
  • Integrierter Lautsprecher

Link: Odys Pocket Passion Multimediaplayer mit DVB-T für 49,97 €

Weiterlesen
Apr11

Test: Easy One USB-T2H – DVB-T HDMI-Receiver/Recorder

Easy One / Set One USB-T2H

Easy One USB-T2H

Bei unserem heutigen Testkandidaten handelt es sich um einen DVB-T Receiver. Wir waren wegen eines defekten Receivers auf der Suche nach einem Nachfolger. Eigentlich war keine besondere Ausstattung notwendig, da dieses Gerät seinen Dienst an einem kleinen Röhrenfernseher in der Küche verrichten soll. So machten wir uns auf die Suche nach einem entsprechenden Gerät und fanden sehr schnell den Easy One USB-T2H DVB-T Receiver. Er setzte sich durch einen HDMI-Ausgang und eine USB-Anschluss von vielen anderen Geräten ab. Gut, ein HDMI-Anschluss muss nicht unbedingt sein, da DVB-T keine wirklich gute Quelle für einen HD-Fernseher darstellt. Zum einen natürlich, weil es über DVB-T keine Sender in HD-Qualität ausgestrahlt werden. Zum anderen, weil heutzutage die meisten LCD-/Plasma-Fernseher oft schon einen entsprechenden DVB-T Receiver integriert haben. Somit ist der Easy One USB-T2H durch den HDMI-Anschluss noch lange keine ideale Quelle für HD-Fernseher. Wenn ich aber oft sehe, dass so mancher Unitymedia-Kunde immer noch sein LCD-/Plasma-Display mit einem einfachen Kabelreceiver über den Scart-Anschluss versorgt, gibt es definitiv auch schlechtere Alternativen.

Weiterlesen
Sep09

Online TV: Kostenlos fernsehen mit Zattoo

zattoo

Zattoo Web TV

Wer keine TV-Karte in seinem Rechner hat oder keinen DVB-T Stick sein eigen nennt, aber trotzdem ab und an mit seinem Rechner deutsche TV Sender sehen möchte, dem sei der Online-TV Service von Zattoo empfohlen. Im Senderangebot befinden sich unter anderem ARD und ZDF (inklusive Spartenkanälen wie Dokukanal, Theaterkanal), die Dritten (WDR, BR, SWR, MDR, NDR…), DSF, Das Vierte, Tele 5, 3sat, Phönix und DMAX. Wenn also mal wieder ein Länderspiel im ZDF läuft und wenigstens ein Notebook mit Internetanschluss zur Verfügung steht, lässt sich also auch ohne DVB-T Empfang Jogis Elf die Daumen drücken. Interessant auch als Ergänzung zu DVB-T, das in vielen Haushalten Einzug gehalten hat. Nur darüber empfange (zumindest ich) kein DSF. Das ärgert mich fast jeden Sonntag, wenn der „Fussballstammtisch“ um 11 Uhr ansteht. Mit Zattoo kann ich nun trotzdem Udo Latteks Anekdoten lauschen.

Die Bildqualität ist nach kurzem puffern durchaus ansehnlich und vollbildtauglich. Man kann sowohl einen Player herunterladen, als auch über „Zattoo Web TV“ direkt im Browser schauen. Voraussetzung für beide Möglichkeiten ist eine kostenlose Registrierung.

Weiterlesen