Jul20

Microsoft: Xbox One S – Gears of War Limited Edition für 449 Euro – ab 7. Oktober

Wir hatten vor Kurzem schon über die Anfang August erscheinende Xbox One S und unsere Meinung dazu berichtet. Daher wollen wir das hier nicht wiederholen. Gears of War 4 erscheint offiziell am 11. Oktober 2016. Auf jeden Fall ein Grund sich eine Xbox One zuzulegen. Wer die Anschaffung oder den Umstieg auf die Xbox One S plant und Gears of War-Fan ist, kann sich eine limitierte Ausgabe der Konsole gönnen. Ob diese nun besonders schön oder eher selten ist, überlasse ich mal dem Auge des Betrachters. Da die Konsole alleine schon 399 € kosten, sind 50 € für die besondere Optik (auch der Controller – Crimson Omen) und das Spiel als Downloadversion nicht zu viel verlangt. Man muss bei Amazon wegen der fehlenden Jugendfreigabe noch 5 € für den Versand zahlen. Es handelt sich auch nicht um die einfache Variante des Spiels, sondern um die Ultimate Edition. Die Version enthält exklusive In-Game Items, sechs Gear Packs und den Season-Pass. Und Ihr könnt mit dieser Version schon 4 Tage früher (ab dem 07.10) zocken. Wer möchte, kann die limitierte Xbox One S ab sofort vorbestellen. Neben Amazon findet man die Konsole auch bei Saturn und Media Markt, dort allerdings aktuell noch mit dem falschen Erscheinungstermin.

xbox-one-s-gears-of-war-4-limited-ultimate-edition-konsole

Link: Microsoft – Xbox One S – Gears of War Limited Edition für 449 Euro – ab 7. Oktober

Weiterlesen
Jun14

Microsoft: Xbox One S offiziell – HDR auch für Games – UHD Blu-rays – vorbestellen möglich

Direkt zum Start des E3-Briefings wurde die bereits vorher durchgesickerte Xbox One S präsentiert. Die Konsole ist in der Tat also 40% kleiner und auch das Netzteil ist intern verbaut. Es wird auch die Xbox One S mit verschiedenen Festplattengrößen geben. Den Start macht die Version mit der 2 TB-Festplatte im August. Es sollen aber auch Modelle mit weniger Speicherplatz folgen. Amazon hat die Xbox One S mit der 2 TB-Festplatte bereits für 399 € gelistet. Als Erscheinungsdatum wird der 31. August 2016 angegeben. Wer also möchte, kann die neue Xbox One S jetzt schon vorbestellen.

xbox-one-s-konsole-vorbestellen

Neben der geringeren Größe dürfte das Thema 4K/UHD viele interessieren. Wie schon im Vorbericht angekündigt, bezieht sich das erst mal nur auf die Ausgabe von Videos und nicht auf die Auflösung von Spielen (Update: Spiele haben zwar keine höhere Auflösung, können aber seitens der Konsole auf 4K/UHD hochskaliert werden). Was aber nun offiziell bestätigt wurde ist, dass die Xbox One S auch Ultra HD Blu-rays abspielen kann. Das macht die neue Konsole sicher für viele interessant, da entsprechende Ultra HD Blu-ray-Player alleine schon häufig mehr kosten als hier die komplette Konsole. Auch beim Thema HDR gibt es gute Nachrichten. Entgegen meiner Annahme im Vorbericht, profitieren hiervon nicht nur Videos, sondern auch kommende Games wie Gears of War 4 oder Forza Horizon 3. Beide Dinge (4K/UHD und HDR) setzten natürlich einen entsprechenden Fernseher voraus. Der Controller wurde auch überarbeitet. Zum einen unterstützt dieser nun auch Bluetooth, was z. B. die kabellose Verbindung zu Windows 10-PCs oder auch Tablets und Smartphones erleichtert. Generell soll die Reichweite verbessert sein und die Oberfläche des Controllers soll durch eine neue Textur noch griffiger sein. Die Konsole kann wie schon vermutet auch aufrecht hingestellt werden, dafür ist aber ein spezielles Zubehör notwendig. In der größten Version mit 2 TB-Speicherplatz soll dieser Ständer aber enthalten sein. Alle bisher bekannten Details findet Ihr auf dieser Webseite. Zum Energieverbrauch und den Detailveränderungen unter der Haube gibt es leider noch keine Infos. Kinect soll auch mit der neuen Konsole weiter genutzt werden können, dazu wird aber ein Adapter erforderlich sein. Bundles mit Kinect wird es nach aktuellem Stand zukünftig nicht mehr geben. Die überarbeitete Xbox One S ist natürlich weiterhin in der Lage per Abwärtskompatibilität auch die älteren Xbox 360-Games abzuspielen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=XuTwtOo88r8

Ansonsten gab es viele neue und interessante Spiele zu sehen. Xbox One und Windows 10 wachsen immer mehr zusammen, so wird man viele Games zukünftig von verschiedenen Plattformen aus zusammen über Xbox Live spielen können. Bei Minecraft wurde sogar gezeigt, dass die Anbindung von mobilen Plattformen wie iOS oder Android ebenfalls möglich ist. Mit „Play Anywhere“ wird man Titel auch nur einmal kaufen müssen. Wer ein entsprechendes Spiel für die Xbox One kauft, kann es dann auch auf dem PC spielen ohne dort noch mal kaufen zu müssen.

Xbox Live wird erweitert, um noch schneller passende Mitspieler zu finden oder Gruppen zu bestimmten Spielen zu erstellen. Mit „Arena on Xbox Live“ sollen sich bei ausgewählten Spielen richtige Wettkämpfe und Turniere ausrichten lassen. Mit einem zukünftigen Update wird man dann auch endlich seine eigene Musik hören können, während man spielt. Unabhängig vom aktuellen Standort und den Regionseinstellungen der Konsole, soll man zukünftig die Spielsprache frei wählen können. Dann wurde noch eine Möglichkeit gezeigt, wie man sich per Xbox Design Lab einen komplett eigenen Controller kreieren kann. Anscheinend aber zumindest vorerst nicht in Deutschland.

Dann gibt es noch Projekt Scorpio, auf das ich aber noch mal separat eingehen möchte. Wer möchte kann, sich natürlich auch nachträglich noch das komplette Xbox E3 Media Briefing 2016 noch anschauen. Unter dem Video sind die einzelnen News auch noch zusammengefasst. Wer sich einzelne Themen rauspicken möchte, kann auch mal bei YouTube schauen, dort hat das Xbox Team in den vergangen Stunden viele einzelne Videos eingestellt.

Amazon – neue Xbox One S – 2 TB jetzt vorbstellen

Weiterlesen
Sep09

Apple: iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorgestellt – ab dem 19.09. verfügbar (Vorbestellungen ab 12.09.)

Nun ist die Präsentation von Apple vorbei und die beiden neuen iPhone 6-Modelle wurden vorgestellt. Leider war der Livestream eine ziemliche Zumutung, da dieser nicht wirklich flüssig lief (auch nicht auf einem Mac oder iPad). Aber kommen wir nun zurück zu den neuen Smartphones von Apple. Es gibt zum einen das Apple iPhone 6 mit einem 4,7 Zoll Display und einer Auslösung von 1334 x 750 Pixel (326 ppi) und zum anderen das iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll Display und einer Auflösung von 1920 x 1080 (401 ppi). Aber beim Display sind nicht nur die Abmessungen und die Auflösungen neu, es gibt grundsätzliche Verbesserungen des Displays. So sollen die Farbwiedergabe, der Kontrast und auch der Blickwinkel verbessert worden sein. Apple bezeichnet die neuen Displays als Retina HD Display (das HD ist neu). Die Displays sollen auch nicht einfach nur größer sein, sondern iOS 8 und angepasste Apps sollen den dazu gewonnenen Platz effektiv nutzen. Die neuen Smartphones von Apple sind sehr dünn (6,9 mm und 7,1 mm beim Plus). Das Gewicht liegt beim iPhone 6 bei 129 Gramm und beim iPhone 6 Plus bei 172 Gramm.

Der Prozessor in beiden Geräten ist ein A8 – 64-Bit Prozessor mit einem M8 Motion Coprozessor. Der A8 soll bis zu 25% mehr Leistung bieten als die letzte Generation. Bei der Grafikleistung (GPU) soll der Zuwachs bis zu 50% betragen. Trotz dem Zuwachs an Leistung soll sich dies nicht negativ auf die Akkulaufzeit auswirken. Das iPhone 6 soll je nach Anwendung durchschnittlich 10-11 Stunden laufen (ober bis zu 10 Tage Standby) und beim iPhone 6 Plus sollen es durchschnittlich 12 Stunden bzw. 16 Tage Standby sein. Die Kamera hat weiterhin „nur“ 8 Megapixel, soll aber durch viele Verbesserungen vom schnellerem Autofokus, Zeitlupenvideos bis hin zu speziellen Selfie-Funktionen vielfältig verbessert worden sein. Natürlich werden die neuen iPhone 6-Modelle direkt mit iOS 8 ausgeliefert. Die Vorbestellung startet am  Freitag (12. September) und ausgeliefert wird ab dem 19. September. Dann haben auch die Apple Stores ab 8 Uhr geöffnet und warten auf Euren Besuch. Das iPhone 6 bekommt man ab 699 € mit 16 GB und das iPhone 6 Plus ab 799 €. Die 32 GB Variante fällt weg, dafür gibt es nun Modelle mit 128 GB Speicher. In der Plus-Version sind dann 999 Euro fällig. Für weitere Informationen schaut Ihr am Besten direkt auf die neue Webseite von Apple.

Zubehör gibt es auch schon im Apple Store mit dem Silikon Case für 35 € bzw. 39 € (Plus-Version) oder dem Leder Case für 45 € bzw. 49 €.  Die schützen jeweils die Rückseite und die Ränder.

Ich weiß noch nicht so richtig, ob mir das abgerundete Gehäuse wirklich gefällt. Riesige Smartphones haben mich bis jetzt auch noch nicht gereizt. Spontan bleibe ich bei meinem Windows Phone. Aber erstmal drüber schlafen 😉

Update: Hier findet Ihr die komplette Keynote und einzelne Videos auch noch mal ruckelfrei bei YouTube. Die Bestellung des iPhone 6 ist nun auch möglich.

apple-iphone-6-und-iphone-6-plus-vorbestellen-12-september

Weiterlesen
Sep09

iOS 8 kommt am 17. September – ab iPhone 4S bzw. iPad 2

Die heutige Präsentation war zumindest per Livestream eine ziemliche Zumutung. Das Video geriet immer wieder ins Stocken oder sprang einige Minuten zurück. Daher beginnen wir mal mit den einfachen Dingen (iPhone 6 und Apple Watch folgen sind mitterweile auch da). Apple iOS 8 war schon länger für diesen Herbst angekündigt und nun gibt es einen konkreten Termin. iOS 8 wird ab dem 17. September kostenlos für alle iPhones ab dem 4S und alle iPads ab der Version 2 verfügbar sein. Auch der iPod touch der 5. Generation bekommt iOS 8. Unten auf dem Bild sind alle kompatiblen Geräte aufgeführt. Ausführliche Infos findet Ihr auf der speziellen Infoseite bei Apple zu dem neuen mobilen Betriebssystem iOS 8.

apple-ios-8-kommt-am-17-september-2014-ab-iphone4s-ipad2 - Kopie

 

Weiterlesen