Mrz01

Xbox Game Pass: Über 100 Spiele für 10 Euro im monatlichen Abo – für Xbox One-Besitzer

Microsoft hat gestern den sogenannten Xbox Game Pass angekündigt. Mit diesem erhält man Zugriff auf über 100 Spiele verschiedenster Publisher. Das Abo wird voraussichtlich 9,99 € im Monat kosten. Verfügbar ist dieser Dienst nur für Besitzer einer Xbox One. Unter den über hundert angekündigten Spielen sind aber auch Xbox 360-Games aus der Kompatibilitätsliste. Die Spiele werden nicht gestreamt, sondern können ganz regulär heruntergeladen werden und bis zu 30 Tage dann auch offline gespielt werden (sofern das Spiel selbst keine Internetverbindung erfordert). Eine Xbox Live Goldmitgliedschaft ist für den Xbox Game Pass keine zwingende Voraussetzung, wer online gehen andere zocken will, braucht dieser aber natürlich weiterhin. Auch Erweiterungen (DLC) bleiben auch mit Xbox Game Pass weiter kostenpflichtig. Es sollen regelmäßig neue Spiele in die bereitgestellte Auswahl aufgenommen werden, allerdings werden auch Titel ggf. später wieder entfernt. Darauf sollte man achten, wenn man Erweiterungen zu Spielen kauft. Diese Erweiterungen kann man bei einem Wegfall aus dem Katalog (oder Beendigung des Abos) nur durch einen Kauf des Spiels weiter nutzen. Beim Kauf von Spielen aus der jeweils aktuell bereitgestellten Auswahl bekommt man als Inhaber des Xbox One Pass einen Rabatt von 20% und auf Erweiterungen zu diesen Spielen einen Rabatt von 10%. Es sind z. B. Games von Entwicklern wie 2K, 505 Games, BANDAI NAMCO Entertainment, Capcom, Codemasters, Deep Silver, Focus Home Interactive, SEGA, SNK CORPORATION, THQ Nordic GmbH, Warner Bros. Interactive Entertainment und den Microsoft Studios in der Auswahl. In der Vorankündigung sieht man Spiele wie z. B.  Halo 5: Guardians, Payday 2, NBA 2K16,  SoulCalibur II oder auch Gears of War – Ultimate Edition. Starten soll der Dienst in diesem Frühling und auch erst dann wird man die vollständige Liste der Spiele kennen. Spiele von EA (Electronic Arts) darf man zumindest vorerst sicher nicht erwarten, da EA mit EA Access ein eigenes Abo bereitstellt. Für alle Gamerscore-Jäger vielleicht ein günstiger Weg seinen Punktestand zu verbessern. Mir persönlich fehlt die Zeit, um eine solche Flatrate wirklich auszunutzen. Selbst bei den monatlichen Games with Gold im Rahmen der Xbox Live Mitgliedschaft komme ich nicht mehr alle mal angetestet. Andererseits, kann man für 10 € natürlich erstmal viele Spiele testen und ausprobieren. Es sollte klar sein, dass man in der Auswahl keine topaktuellen Spiele findet, aber einige gute Titel sieht man jetzt schon. Alle bisher verfügbaren Infos zu häufigen Fragen, findet Ihr am Ende der offiziellen Webseite.

Amazon – Tagesagebote – Amazon Gutscheinaktion

Weiterlesen
Jul17

Kindle Unlimited: Amazon plant Flaterate für eBooks und Hörbücher

Update: Kindle Unlimited wurde nun offiziell in den USA gestartet.

Seit gestern gibt es im Internet einige Hinweise zu einem neuem Dienst, welchen Amazon wohl in nicht allzu ferner Zukunft in den USA starten wird. Unter dem Namen „Kindle Unlimited“ ist eine Flatrate für eBooks und Hörbücher geplant. Für 9,99 US-Dollar soll man unlimitierten Zugriff auf über 600.000 eBooks und tausende Hörbücher erhalten. Eine entsprechende Webseite war kurz online und wurde dann wieder abgestellt. Da aber Google nicht so schnell etwas vergisst, findet man die Seite zumindest aktuell noch im Google Cache.

Natürlich bietet Amazon gerade in den USA deutlich mehr eBooks an als die genannten 600.000. Ähnlich wie in der Kindle-Leihbücherei werden nicht alle aktuellen Bücher im Rahmen der Flatrate verfügbar sein. Grundsätzlich ist dies aber ein Schritt den Endverbraucher begrüßen dürften. Buchautoren und Verlage sehen dies anders und es wird sicher noch viele Verhandlungen zwischen Amazon und den Verlagen geben. Noch ist unklar, wann dieser Dienst in den USA an den Start geht und ob sich ggf. noch Dinge wie Preise oder die Auswahl verändern. Ob und wann ein solcher Dienst auch in Deutschland startet, ist derzeit völlig offen. Aber nach den zahlreichen Flatrates für Musik und Filme, dürfte dies nur eine Frage der Zeit sein.

amazon-kindle-unlimited-ebook-flatrate-infos

Es gibt auch schon ein kleines Werbevideo zu Kindle Unlimited:

Quelle: GigaOm.com

Weiterlesen
Jan24

freenetmobile – günstiger Prepaid Tarif im D-Netz (Vodafone)

Website freenetmobile

freenetmobile Website

Vor einiger Zeit haben wir schon einmal darüber berichtet, wie man mit Prepaid Tarifen Geld beim mobil telefonieren sparen kann. Die vorgestellten Tarife waren aber meist im E-Plus Netz (Simyo, blau.de). Wer auf der Suche nach einem günstigen Anbieter im D-Netz ist, für den ist vielleicht freenetmobile das Richtige. Bis vor kurzem war freenetmobile noch im Netz von O2 zu Hause, mittlerweile wird allerdings auf das D2-Netz von Vodafone zurückgegriffen. Gerade wer auch mobil surfen will, ist im D2-Netz von Vodafone evtl. besser aufgehoben, als im Netz von O2 oder E-Plus.

freenetmobile ist kein echter Prepaid-Tarif, sondern ein Postpaid-Tarif. Das heißt man lädt kein Guthaben auf, sondern der Verbrauch wird am Monatsende abgerechnet und vom Konto abgebucht. Manche empfinden das als Nachteil (Kostenkontrolle), ich persönlich mag allerdings dieses System, da lästiges Aufladen entfällt und ich wie gewohnt jeden Monat meine Rechnung bekomme. Mit 8 Cent pro Minute und SMS ist der Tarif sogar noch etwas günstiger als die meisten Prepaid-Tarife (z.B. Simyo 9 Cent, blau.de 9 Cent). Besonders erwähnenswert ist, dass bei freenetmobile die Taktung nicht wie bei vielen anderen Anbietern minutengenau (60/60) ist, sondern 60/30. Dies bedeutet während man bei vielen anderen Tarifen 4 Minuten bezahlt, wenn man beispielsweise 3:10 min telefoniert hat, bezahlt man bei freenetmobile nur 3:30 min. Effektiv ist man also sogar noch etwas günstiger als 8 Cent. Grundgebühr und Mindestumsatz gibt es wie bei Tarifen dieser Art üblich keine.

Wer den Tarif zum mobilen surfen nutzen will, bucht am besten die optionale Datenflatrate für 9,95 Euro pro Monat (Drosselung auf GPRS-Geschwindigkeit ab 500 MB). Das D2-Netz dürfte beim mobilen Internet durchaus seine Stärken beweisen. Wer nur gelegentlich im Internet surft und keine Flatrate bucht, zahlt 19 Cent pro MB. Auch das ist günstiger, als bei vielen vergleichbaren Tarifen.

freenetmobile gehört zu klarmobil, deshalb wird beim Bestellvorgang auch darauf hingewiesen, dass klarmobil der Vertragspartner ist. Wie gut der Kundenservice ist und ob ein Wechsel reibungslos funktioniert, kann ich nicht beurteilen, da ich noch nicht zu freenemobile gewechselt bin. Ich ziehe es aber in Erwägung. Sollte dem so sein, werde ich sicher hier über meine Erfahrungen berichten.

Link: Website von freenetmobile mit Informationen zum Tarif

Weiterlesen
Okt12

amazon: PS3 Spiele oder Zubehör kaufen und 3 Monate Lovefilm Flatrate kostenlos

Bei amazon.de läuft gerade eine Aktion für die PlayStation 3. Wer aus einer vorgegebenen Auswahl ein Spiel oder Zubehör für die PS3 kauft, bekommt für 3 Monate die Lovefilm-Flatrate gratis dazu. Darüber könnt Ihr 3 Monate lang DVDs oder Blu-rays kostenlos per Post leihen, aber auch Filme auf die PS3, den PC oder ausgewählte Fernseher streamen. Das günstigste Zubehör wäre die PS3-Fernbedienung für 19,44 €.

lovefilm.de Flatrate für 3 Monate gratis - beim Kauf von PS3 Zubehör oder Spielen

Link: amazon – PS3 Spiel / Zubehör kaufen und 3 Monate Lovefilm Flatrate kostenlos

Weiterlesen