Aug09

AVM: Fritz!OS 7.12 – Neues Update jetzt auch für FRITZ!Powerline 1260E,1240E, 546E und FRITZ!Repeater 3000

Nachdem nun die meisten aktuellen Router von AVM mit dem neusten Update versorgt wurden, geht es jetzt mit dem Zubehör weiter. Besitzer der oben genannten Powerline-Komponenten mit WLAN bzw. des FRITZ!Repeater 3000 erhalten ein neues Update auf FRITZ!OS 7.12.  Änderungen findet Ihr unten in den kurzen Changelogs oder auch auf dem AVM FTP-Server in der entsprechenden info_de.txt-Datei des entsprechenden Modells. Neben diversen Fehlerbehebungen soll auch die Stabilität noch mal verbessert werden. Es handelt sich hierbei um finale Updates und keine Labor-Updates, somit können diese regulär über die Oberfläche der FRITZ!Box installiert werden.

Fritz!OS 7.12 – Neustes Update jetzt auch für FRITZ!Powerline 1260E,1240E, 546E und FRITZ!Repeater 3000

Tagesangebote bei amazon.de - 50€ Gutschein kaufen und 6€ als Gutschein geschenkt – Dezember 2020

Weiterlesen
Mai23

AVM: FRITZ!OS 7.10 jetzt auch für FRITZ!Box 6590,6490 und FRITZ!Powerline 546E und 540E verfügbar

Update 06.07.2020: AVM startet mit der Auslieferung von FRITZ!OS 7.20 in finaler Form (keine Laborversion). Los geht es mit der FRITZ!Box 7590. Weitere Modelle wie z. B. die FRITZ!Box 7490 werden später versorgt.

Ursprünglicher Beitrag:

Anfang April starte AVM mit der Verteilung von FRITZ!OS 7.10 für die FRITZ!Box 7590, 7580 und FRITZ!Repeater 1750. Kurz darauf war das Update dann in Etappen auch für die FRITZ!Box 7560, 4040, 7530, 7520,7430, 7362 SL, die FRITZ!WLAN Repeater 1160, 450E, 310 und die FRITZ!Powerline 1260E und 1240E verfügbar. Seit wenigen Stunden steht das Update jetzt auch für die FRITZ!Box 6590, 6490 und die FRITZ!Powerline 546E und 540E bereit. Die Version für die FRITZ!Box 7490 lässt leider immer noch auf sich warten. Es gab für die FRITZ!Box 7490 gerade noch eine weitere Laborversion. Vielleicht klappt es zumindest noch im Mai. Während der Wartezeit kann man sich auf der FRITZ!OS 7.10-Webseite aber bereits über die generellen Neuerungen und Verbesserungen von FRITZ!OS 7.10 informieren. AVM selbst spricht von noch mehr Leistung und Komfort für die FRITZ!-Produkte und über 50 Neuerungen bzw. Verbesserungen in den Bereichen WLAN, Mesh, Smart Home und VPN-Verbindungen.

FRITZ!OS 7.10 Update für FRITZ!WLAN Repeater 1160 und 310- Besitzer der 7490 müssen noch warten

Tagesangebote bei amazon.de - 8 € Aktionsgutschein für Kontoaufladung ab 80 € - Dezember 2020

Weiterlesen
Okt26

AVM: KRACK – WPA2-Schwachstelle – Update auf FRITZ!OS 6.92 für alle betroffenen Produkte (WLAN/Powerline) verfügbar

Über die WPA2-Schwachstelle names KRACK ist mittlerweile alles gesagt. AVM hat als einer der ersten großen deutschen Hersteller reagiert und konnte für die FRITZ!Box-Router auch schnell Entwarnung geben. Keine der aktuellen FRITZ!Box-Modelle ist von der Schwachstelle betroffen. Anders sieht es leider bei den WLAN-Repeatern und den Powerline-Steckdosen mit WLAN-Funktion aus. Hier hat AVM bereits kurz nach dem bekannt werden der Problematik erste Updates ausgeliefert. Vor zwei Tagen gab es dann weitere Updates und nun stehen für alle betroffenen Komponenten entsprechende Updates bereit. Wer eines der folgenden Geräte im Einsatz hat, sollte das entsprechende Update auf FRITZ!OS 6.92 zeitnah einspielen.

FRITZ!OS 6.92 - WPA2 - KRACK - Updates für alle WLAN und Powerline-Produkte mit WLAN

Das Update auf FRITZ!OS 6.92 steht für folgende Geräte zur Verfügung:

  • FRITZ!WLAN Repeater 310
  • FRITZ!WLAN Repeater 450E
  • FRITZ!WLAN Repeater DVB-C
  • FRITZ!WLAN Repeater 1160
  • FRITZ!WLAN Repeater 1750E
  • FRITZ!Powerline 540E
  • FRITZ!Powerline 546E
  • FRITZ!Powerline 1240E
  • FRITZ!Powerline 1260E

Tagesangebote bei amazon.de - 50€ Gutschein kaufen und 6€ als Gutschein geschenkt – Dezember 2020

Weiterlesen
Okt24

AVM: KRACK – WPA2-Schwachstelle – FRITZ!OS 6.92 für FRITZ!Powerline 540E und FRITZ!WLAN Repeater 450E verfügbar

Wir hatten vor ein paar Tagen schon über die Sicherheitslücke im WLAN-Verschlüsselungsstandard WPA2 namens KRACK berichtet. Es gab etliche Berichte in allen Medien und teilweise richtige Panikmache, welche besonders weniger versierte Nutzer völlig verunsicherte. Die Sicherheitslücke ist ohne Frage vorhanden und betroffene Geräte müssen aktualisiert werden und bis dahin sollte man beim Surfen etwas genauer hinschauen. Dass die Lücke in der Praxis, vor allem bei privaten WLAN-Netzwerken ausgenutzt wird, halten nicht nur wir, sondern auch Anbieter wie AVM oder die Telekom für eher unwahrscheinlich.

Jetzt hat AVM nach den letzten Updates für die Geräte FRITZ!WLAN Repeater 1750E und FRITZ!Powerline 1260E, weitere Updates veröffentlicht. Diesmal gibt es mit FRITZ!OS 6.92 das neuste Update für den FRITZ!WLAN Repeater 450E und die Powerline-Komponente FRITZ!Powerline 540E. Das Update behebt die Schwäche bei der Schlüsselaushandlung (WPA2) und weiterhin ein Scrollproblem der Benutzeroberfläche auf mobilen Geräten. Das Changelog zu FRITZ!OS 6.92 haben wir unten eingefügt.

Die FRITZ!Box-Router selbst sind lt. aktuellem Stand nicht von dem Problem betroffen und müssen somit auch nicht wegen der Schwachstelle aktualisiert werden.

Aktuell wird das Update auf FRITZ!OS 6.92 noch nicht in der Heimnetzübersicht der FRITZ!Box oder der eigenen Benutzeroberfläche der Geräte angezeigt (http://fritz.repeater bzw. http://fritz.powerline). Das wird sich aber sicher in den kommenden Stunden ändern. Wer nicht warten will, findet die Updates auch auf dem Download-Server von AVM in den entsprechenden Verzeichnissen. Unerfahrene Nutzer sollten lieber warten, bis die Updates offiziell über die Benutzeroberfläche angeboten werden.

Tagesangebote bei amazon.de - 8 € Aktionsgutschein für Kontoaufladung ab 80 € - Dezember 2020

Weiterlesen