Aug17

AVM: FRITZ!OS 7.20 finale Version für FRITZ!Box 6590 Cable, FRITZ!Repeater 3000 und 1750E verfügbar – FRITZ!Box 7490 bekommt weitere Laborversion

Heute geht es weiter mit der Veröffentlichung von finalen Versionen des neusten Betriebssystems FRITZ!OS 7.20 für die Geräte der FRITZ!-Familie. Während die FRITZ!Box 7490 heute noch mal eine Laborversion (Vorabversion) bekommt, wurde die finale Version von FRITZ!OS 7.20 für die WLAN-Repeater FRITZ!Repeater 3000 und 1750E veröffentlicht. Auch die FRITZ!Box 6590 Cable wurde versorgt. Die Webseite zu FRITZ!OS 7.20 wurde entsprechend aktualisiert. Wer auch bei manueller Suche noch kein Update angezeigt bekommt, findet auf dem FTP-Server die entsprechenden Dateien für ein manuelles Update. In Sachen WLAN-Repeater sind dann alle Geräte versorgt. Wer die FRITZ!Box 6590 und/oder einem der zwei Repeater besitzt plus eine FRITZ!Box die auch schon mit FRITZ!OS 7.20 versorgt wurde, kann entsprechende Updates installieren.

FRITZ!OS 7.20 - Die Auslieferung geht weiter - Besitzer einer FRITZ!Box 7490 müssen weiter warten

Bei der FRITZ!Box 7490 wird der finale Release von FRITZ!OS 7.20 auch noch etwas dauern, da heute noch mal eine neue Version (FRITZ!OS 07.19-81233) im FRITZ!Labor mit nur einem Hinweis „System – Stabilität verbessert“ veröffentlicht wurde. Unten haben wir Euch mal die behobenen

Black Friday 2020 bei amazon.de - 8 € Aktionsgutschein für Kontoaufladung ab 80 € - November 2020

Weiterlesen
Apr22

AVM: Neue Laborfirmware für FRITZ!Box 7590, 7530, 7490 und FRITZ!Repeater 3000, 2400, 1200, 1750E

Update 06.07.2020: AVM startet mit der Auslieferung von FRITZ!OS 7.20 in finaler Form (keine Laborversion). Los geht es mit der FRITZ!Box 7590. Weitere Modelle wie z. B. die FRITZ!Box 7490 werden später versorgt.

Ursprünglicher Beitrag:

AVM hat gestern eine neue Version der Laborfirmware für die FRITZ!Box 7590, 7530 und 7490 bereitgestellt. Auch die FRITZ!Repeater 3000,2400,1200 und 1750E erhalten die Aktualisierung. Es sind einige Neuerungen und Verbesserungen enthalten. Es wurden auch einige Probleme behoben und Funktionen verbessert. Natürlich sollte man solche Betaversionen nur installieren, wenn man mit möglichen Problemen leben kann. AVM weist auf der Labor-Webseite auch auf mögliche Probleme hin. Es gibt aber über die mit dem neuen Update ausgelieferte Recover.exe auch eine Möglichkeit die Fritz!Box wieder auf das letzte offizielle Update zurückzusetzen.

Viele Verbesserungen und Optimierungen teilen sich die verschiedenen Modelle, es gibt aber auch einige spezifische Änderungen. Schaut dazu am besten in das jeweilige Archiv mit der Laborfirmware, dort findet Ihr die Datei infolab.txt mit vollständigen Infos. AVM-Router, die von anderen Internetanbietern (abgesehen von 1&1) bereitgestellt wurden, sind ggf. nicht kompatibel. Unten findet Ihr eine grobe Auflistung der letzten Änderungen in den neusten Versionen. Die sind  getrennt nach FRITZ!Box und Repeater aufgelistet. Wer jetzt erst einsteigt, findet über diesen Link auf den kompletten Verlauf der Veränderungen.

Wir selbst sind vor zwei Versionen mit unserer FRITZ!Box 7490 wieder zurück auf die offizielle Version, da wir Probleme mit eingehenden anrufen hatten. Diese konnten trotz klingeln und unterschiedlichen Telefonen nicht angenommen werden. Seltsamerweise haben wir unterschiedliche Rufnummern bei einem Anbieter (Sipgate) und eine funktionierte einwandfrei und die andere nicht. Da die Erreichbarkeit per Telefon im Moment sehr wichtig für uns ist,  haben wir den Test erst mal beendet.

Neustes Update für FRITZ!Box 7590, 7530, 7490 und FRITZ!Repeater 3000, 2400, 1200, 1750E

Neue Funktionen, Verbesserungen und Änderungen in diesem Labor (FRITZ!Box)

Internet:

  • Verbesserung – Optimierte Darstellung der DSL/Fiber/Kabel-Informationen in der Benutzeroberfläche
  • Verbesserung – IPv6-Prefix-Delegationen und IPv6-Subnetze werden in „Heimnetz / Netzwerk / Netzwerkeinstellungen“ angezeigt
  • Verbesserung – Zur Vereinfachung Abfrage zur Konfiguration des Internetzugangs über einen WAN-Port aus dem Einrichtungsassistenten entfernt (nur FRITZ!Box mit dediziertem WAN-Port, z.B. 7590)

Telefonie:

  • Verbesserung – CLIPnoScreening für SIP-Trunks und SIP-Anlagenanschlüsse konfigurierbar (verbessertes Verhalten für Tarife ohne CLIPnoScreening)
  • Verbesserung – Internes Faxgerät unterstützt das Senden von bis zu 10 Seiten Text (bisher max. 2 Seiten)
  • Verbesserung – Diverse Textoptimierungen
  • Verbesserung – Telefonieanbieterprofile komplett überarbeitet und optimiert
  • Verbesserung – Internes Faxgerät legt gesendete Faxe auf lokalem Speicher ab
  • Verbesserung – Neue Methode zur Rufumleitung an externe Ziele für bestimmte Telefonieanbieter hinzugefügt (302 – Moved Temporarily)
  • Behoben – Rückruf von ISDN-Telefonen zu internen Anrufbeantwortern war ohne Funktion

Mobilfunk:

  • Behoben – Keine Internetverbindung mit LTE-Mobilfunk-Sticks von Huawei bei Verwendung eines Tarifs ohne LTE-Unterstützung

Neue Funktionen, Verbesserungen und Änderungen (FRITZ!Repeater)

  • Verbesserung: Kompatibilität mit Sonos-Multiroomsystemen verbessert
  • Verbesserung: Anmeldung vereinfacht (Vorbelegung, wenn nur ein Nutzer vorhanden ist oder mit zuletzt auf der Box genutzem Benutzernamen)
  • Verbesserung: Stabilität angehoben
  • Verbesserung: Berücksichtigung der Kanalbandbreite bei Entscheidungen zum Mesh Steering
  • Verbesserung: Mesh-Steering zwischen Zugangspunkten mit fester und solchen mit gemischter WPA-Verschlüsselung ermöglicht
  • Behoben: Bei ausgeschalteter LED-Anzeige blieb diese auch bei Tastendruck bzw. einem laufenden Ereignis (z.B. Update) aus
  • Behoben: In bestimmten Fällen wurde ein Netzwerkgerät nicht in der Mesh Übersicht angezeigt
  • Behoben: In der Betriebsart „WLAN-Repeater“ erschienen bei einem 2,4-GHz-Uplink zum Mesh Master keine Meldungen zur Radarerkennung unter „System / Ereignisse“
  • Behoben: Möglicher Absturz bei Einstellen eines festen WLAN-Kanals behoben
  • Behoben: Verbindungsverlust nach einem unterbrochenen Kanalwechsel
  • Behoben: Meldungen zu Radar unter „System / Ereignisse / WLAN“ vervollständigt
  • Behoben: Option „WLAN-Koexistenz“ war im Betriebsmodus „LAN-Brücke“ immer aktiv
  • Behoben: Auf der Seite Heimnetz-Zugang der Benutzeroberfläche enthielt der Funknetzname für 5 GHz ein führendes

Hier findet Ihr den kompletten Verlauf der Veränderungen

Black Friday 2020 bei amazon.de - 8 € Aktionsgutschein für Kontoaufladung ab 80 € - November 2020

Weiterlesen
Aug09

AVM: Fritz!OS 7.12 – Neues Update jetzt auch für FRITZ!Powerline 1260E,1240E, 546E und FRITZ!Repeater 3000

Nachdem nun die meisten aktuellen Router von AVM mit dem neusten Update versorgt wurden, geht es jetzt mit dem Zubehör weiter. Besitzer der oben genannten Powerline-Komponenten mit WLAN bzw. des FRITZ!Repeater 3000 erhalten ein neues Update auf FRITZ!OS 7.12.  Änderungen findet Ihr unten in den kurzen Changelogs oder auch auf dem AVM FTP-Server in der entsprechenden info_de.txt-Datei des entsprechenden Modells. Neben diversen Fehlerbehebungen soll auch die Stabilität noch mal verbessert werden. Es handelt sich hierbei um finale Updates und keine Labor-Updates, somit können diese regulär über die Oberfläche der FRITZ!Box installiert werden.

Fritz!OS 7.12 – Neustes Update jetzt auch für FRITZ!Powerline 1260E,1240E, 546E und FRITZ!Repeater 3000

Black Friday 2020 bei amazon.de - 50€ Gutschein kaufen und 6€ als Gutschein geschenkt – November 2020

Weiterlesen
Aug28

AVM: IFA 2018-Neuheiten – FRITZ!Fon C6, FRITZ!Repeater 3000 und FRITZ!Box 7530

Zur IFA 2018 präsentiert AVM wieder neue Hardware. So gibt es mit dem FRITZ!Fon C6 bald ein neues DECT-Telefon aus dem Hause AVM. Im Gegensatz zum von uns getesteten FRITZ!Fon C5 kommt das neue FRITZ!Fon wieder in Weiß. Das hatten wir schon mal beim FRITZ!Fon C4. Auch sonst scheint das FRITZ!Fon C6 mehr mit der vorletzten Generation gemeinsam zu haben und erscheint im Design wieder mit mehr Rundungen. Beim Thema Akku und Laufzeit wird eine deutlich höhere Gesprächszeit von 16 Stunden (statt 10 Stunden beim C5) angegeben, die Stand-by-Zeit ist mit bis zu 12 Tagen identisch. Der offizielle Preis liegt wie bei den Vorgängern wieder bei 79 Euro, das FRITZ!Fon C5 gibt es mittlerweile häufig für unter 60 €.  Hier wird bei vielen also alleine die Optik und der Preis bei einem Kauf entscheiden oder vielleicht der Akku, wenn das angegebene mehr an Gesprächszeit wirklich für den Einsatzzweck entscheidend ist. Verfügbarkeit wird mit Q4/2018 angegeben. Erfahrungsgemäß braucht AVM aber häufiger mal länger bis die Produkte wirklich im Handel sind. Daher gibt es wahrscheinlich auch keine Angaben mit konkretem Monat mehr. Mehr Infos zu dem Gerät findet Ihr am Ende des Beitrags.

FRITZ!Fon C6, FRITZ!Box 7530, FRITZ!Reapeater 3000

Ebenfalls neu ist der FRITZ!Repeater 3000 der die Produktpalette in Sachen Mesh erweitert. Wer also die Anschaffung eines WLAN-Repeaters plant, sollte auch mal einen Blick auf das neue Gerät aus dem Hause AVM werfen. Durch die Mesh-Funktionalität in Verbindung mit einer geeigneten FRITZ!Box kann man damit die heimische WLAN-Abdeckung erweitern und verbessern. Dabei soll der FRITZ!Repeater 3000 besonders hohe Ansprüche erfüllen und kostet auch mal eben 129 € und wird für Q4/2018 angekündigt. Mehr Infos zu dem Gerät findet Ihr auch unten.

Als weitere Neuheit nennt AVM die FRITZ!Box 7530. Im direkten Programm von AVM ist dies auch korrekt, bei 1&1 ist dieses Modell mit entsprechendem Branding des DSL-Anbieters aber schon länger auf dem Markt. Trotzdem könnte das Modell durch seinen offiziellen Preis von 149 € eine alternative zur FRITZ!Box 7590 sein, wenn man auf Telefonanschlüsse verzichten kann (Analog/ISDN) und auch in Sachen WLAN ein paar Abstriche machen kann. Das Modell ist aber nicht nur technisch etwas kleiner als die FRITZ!Box 7590 sondern auch von den Abmessungen etwas geschrumpft. Die FRITZ!Box 7530 soll bereits zur in Kürze startenden IFA 2018 im Handel auftauchen.

Die neuen Geräte kommen natürlich gleich mit FRITZ!OS 7 bzw. entsprechender Unterstützung. Die vielen FRITZ!Box 7490-Nutzer müssen aktuell immer noch warten.

Black Friday 2020 bei amazon.de - 50€ Gutschein kaufen und 6€ als Gutschein geschenkt – November 2020

Weiterlesen