Jul10

Alexa App: Hands-Free-Modus nun auch in dieser App verfügbar

Viele Nutzer von Amazon Alexa würde diese gerne als generellen Assistenten auf ihrem Smartphone haben, leider ist das abgesehen von ein paar besonderen Smartphones von z. B. HTC leider nicht möglich. Unter Android kann man Alexa zwar so einrichten, dass diese durch eine Wischgeste aktiviert wird, aber eben leider nicht als genereller Sprachassistent, den man wie den Google Assistent oder auch Siri bei iOS direkt ansprechen kann. Es ist immer eine zusätzliche Bedienung am Smartphone oder Tablet notwendig. Bereits im Dezember 2018 wurde die Amazon Music-App mit der sogenannten Hands-free Funktion ausgestattet. Zumindest wenn die App dann offen ist, kann man direkt Alexa ansprechen. Das ist z. B. im Auto ganz praktisch. wenn man sowieso die Amazon Music-App offen hat um Musik zu hören. Schon damals war unverständlich, warum man man diese Funktion nicht direkt in die grundsätzlich zu Alexa gehörende App auch integriert hat. Jetzt über anderthalb Jahre später holt man das nach. Wenn Ihr die aktuelle Version der Alexa App installiert habt, könnt Ihr einfach auf das Alexa-Icon unten einmal klicken. Dann wird Euch Alexa Hands-free angeboten und Ihr könnt die Option aktivieren. Natürlich könnt Ihr diese Funktion auch jederzeit wieder deaktivieren. Dazu geht Ihr in der Alexa App einfach auf Einstellungen (über das Hamburger-Menü) und dann in „Alexa auf diesem Telefon“ und dann seht Ihr den Schieberegler zum Deaktivieren.

Update 28.07.2020: Aktuell wird ein neues Update für die Alexa App verteilt. Wer dieses schon bekommen hat, findet das Icon jetzt nicht mehr unten in der Navigation, sondern sehr prominent auf der Startseite der App. Es kann aber bis Ende August dauern, bis die Aktualisierung bei allen Kunden ankommt.

Alexa App Hands-free aktivieren und deaktivieren

So richtig praktisch ist das natürlich auch noch nicht. Lustigerweise kann man die Alexa App z. B. vom Google Assistent oder Siri starten lassen. Aber z. B. bei Siri muss man dann erst das  Smartphone entsperren. Dann könnte man aber Siri die App starten lassen und dann „direkt“ mit Alexa reden. Unter Android könnte man das auch so machen. Aber leider geht es nur, solange die Alexa App auch im Vordergrund ist. Öffnet man etwas anderes, dann hört Alexa nicht weiter zu, bis man die App wieder in den Vordergrund holt. Vielleicht ist die Option aber in irgendeiner Situation sinnvoll. Fürs Auto schauen wir uns gerade den Echo Auto an, ob das dann eine gute Lösung ist, um wirklich nur per Sprache mit Alexa zu interagieren.

Black Friday 2020 bei amazon.de - 50€ Gutschein kaufen und 6€ als Gutschein geschenkt – November 2020

Weiterlesen
Jun09

Amazon: Smart Home-Produkte von Meross reduziert – WLAN-Steckdosen (innen/außen) und Garagentoröffner für Amazon Alexa und Google Assistant

Amazon hat heute einige Produkte der Marke Meross reduziert. Dort findet Ihr einige Smart Home-Produkte die sowohl für Amazon Alexa als auch den Google Assistant geeignet sind. So könnt Ihr die Geräte nicht nur per App, sondern auch per Sprache steuern. Dabei sind WLAN-Steckdosen für den Innen- und Außenbereich. Es gibt auch Mehrfachsteckdosen bzw. Steckleisten mit direkten USB-Anschlüssen. Deutlich reduziert ist auch der Meross WLAN Garagentoröffner. Durch die Erweiterung kann man viele vorhandene Garagentorantriebe ins smarte Zuhause einbinden. Die Erweiterung funktioniert ohne zusätzlichen Hub und auch über eine App oder die Sprachassistenten. Wer also gerade noch Bedarf an entsprechenden Lösungen für sein smartes Zuhause hat, sollte sich das Tagesangebot mal anschauen. Wir selbst hatten diese Produkte noch nicht im Test, die Kundenrezensionen sind aber größtenteils sehr positiv. Es gibt auch einen Meross-Store bei amazon.de mit weiteren Smart Home-Produkten des Anbieters.Günstige Smart Home Komponenten für Alexa und Co - Steckdosen, Mehrfachsteckdosen und Garagentorsteuerung

Link: Amazon – Smart Home-Produkte von Meross reduziert – für Amazon Alexa und Google Assistant

Black Friday 2020 bei amazon.de - 50€ Gutschein kaufen und 6€ als Gutschein geschenkt – November 2020

Weiterlesen
Sep25

Xiaomi: Offizieller Verkauf von Smart TVs bei Amazon gestartet – direkt unter den Topsellern

Wir hatten vor einiger Zeit bereits berichtet, dass Xiaomi nun auch offiziell auf dem deutschen Markt startet. Schon seit vielen Jahren werden Unmengen an Produkten dieser Marke importiert. Grund dafür sind in der Regel einfach. Neben der großen Produktvielfalt überzeugt Xiaomi mit wirklich guter Qualität zum kleinen Preis. Egal ob Smartphones, Fitnesstracker, Smartwatches, Smart Home oder auch Haushaltsprodukte. Im Bereich Elektronik ist Xiaomi in sehr vielen Produktfeldern aktiv. Jetzt startet man in Deutschland mit eignen Fernsehern. Wie schon beim Xiaomi Mi 9T Pro ist auch diesmal wieder Amazon der Onlinepartner für den Vertrieb hierzulande. Das dürfte viele freuen, da dies um Längen besser ist als irgendwelche Importe oder Käufe über andere Auktionsplattformen. Wie auch in anderen Bereichen startet man auch in Sachen TV mit gut ausgestatteten Geräten zum kleinen Preis. Den Start machen der Xiaomi Mi Smart TV 4S 55 Zoll TV für derzeit 399,99 € und die Variante in 43 Zoll für 299,99 €. Zur Einführung sind die Preise der LED-TVs reduziert, wobei die regulären Preise die angegeben werden eher an eine UVP erinnern. Ich glaube schon, dass die nach dem Start 50-100 € teurer werden, viel mehr aber vermutlich nicht.

Update: Amazon hat soeben die Preise leider bereits um 40 € (43 Zoll) bzw. 50 € (55 Zoll) angehoben, die Preise sind aber immer noch gut.

Die Preise sollten schon klar machen, dass man hier keine Highend-TVs bekommt. Die Ausstattung kann sich für den Preis aber absolut sehen lassen. Nicht jeder hat so hohe Ansprüche an einen Fernseher oder will das Gerät vielleicht auch nicht als Hauptgerät nutzen.  Beide Modelle bieten 4K Ultra HD, Triple Tuner, Android TV 9.0 inkl. Google Assistant, Fernbedienung mit Mikrofon und natürlich Apps wie Amazon Prime Video, Netflix, YouTube und mehr. Aufnahmen und Timeshift sind leider nach Angabe des Supports aktuell nicht möglich. Man kann zwar externe Speichermedien anschließen, allerdings nur zur Wiedergabe. Anfangs wurden die HDMI-Anschlüsse als 1.4 ausgewiesen, dies war aber ein Fehler. Es gibt drei HDMI 2.0-Anschlüsse. Alle Features und Anschlüsse haben wir unten noch mal eingefügt. Die Frage nach der Helligkeit und Bildfrequenz wurde vom Xiaomi Team mit „Das Gerät hat eine Bildwiederholfrequenz von 60Hz und eine typische Helligkeit von 330cd/m².“ beantwortet. In Sachen HDR darf man daher nicht zu viel erwarteten. Sofern die Geräte bei der Software und Bedienung keine großen Mankos aufweisen, kann man bei dem Preis absolut nicht meckern. Mit der Meinung stehe ich nicht alleine da, die Verkaufsränge bei Amazon zeigen beide Geräte aktuell auf Platz 1 & 2 der Aufsteiger des Tages im Bereich Elektronik und Foto. Wir brauchen aktuell keinen TV, trotzdem ist es schön zu sehen, wie immer mehr Xiaomi-Produkte offiziell und ohne Import zu deutschen Kunden finden.

Xiaomi Mi TV 4S 43 Zoll/55 Zoll – Features

  • Echte 4K Auflösung / 3.840 x 2.160 Pixel
  • HDR Unterstützung / MEMC Technologie
  • 2 GB RAM (Arbeitsspeicher) / 8 GB ROM (interner Speicher)
  • DTS und Dolby Audio Unterstützung
  • Eleganter Aluminium Rahmen
  • Amazon Prime Video, Netflix, Youtube, Google Playstore, HbbTV 2.0, uvm.
  • Sprachsteuerung über Google Assistant, Bluetooth Fernbedienung mit Mikrofon
  • 3x HDMI 2.0, 3x USB 2.0,AV Input, Ethernet LAN,WLAN,Optischer Audioausgang Kopfhörerausgang,CI+ Slot

Black Friday 2020 bei amazon.de - 8 € Aktionsgutschein für Kontoaufladung ab 80 € - November 2020

Weiterlesen
Aug28

Google Assistant: Auslieferung auf weitere Android-Modelle und offizielle iOS-App

Der Google Assistant ist ein persönlicher Assistent wie Alexa, Siri und Co. und der Nachfolger von Google Now. Dieser war erstmals auf den Google Pixel-Smartphones verfügbar und wurde dann sehr langsam auch für andere Android-Smartphones bereitgestellt. Der Google Assistant soll im Vergleich zu seinem Vorgänger lernfähig sein und sich somit noch besser an die Bedürfnisse seines Nutzers anpassen. Bereits im Februar/März konnte man den Google Assistant mit Tricks auf einige Android-Smartphones installieren, dann aber in englischer Sprache. Seit dem Sommer gibt es aber auch eine deutschsprachige Version. Dies war natürlich auch für die Veröffentlichung von Google Home wichtig. Auch diese war wieder mit Tricks vorab zu installieren. Auf meinem Huawei P9 Lite bekam ich dann in der letzten Woche die offizielle Meldung, dass mir der Google Assistant nun zur Verfügung steht. Ähnlich wird es ggf. auch anderen Smartphone-Besitzern ergangen sein, die bisher nichts für eine frühzeitige Freischaltung getan haben. Nachdem dann die Auslieferung für Android so gut wie abgeschlossen sein dürfte, stellt man auch iOS-Nutzern den Google Assistant als separate App zur Verfügung. Wer also von Siri nicht so begeistert ist, kann auch mal den Assistenten von Google in der aktuellsten Version testen. Die App kann auf dem iPhone oder auch iPad (allerdings nicht dafür optimiert) genutzt werden.

‎Google Assistant
‎Google Assistant
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • ‎Google Assistant Screenshot
  • ‎Google Assistant Screenshot
  • ‎Google Assistant Screenshot
  • ‎Google Assistant Screenshot
  • ‎Google Assistant Screenshot
  • ‎Google Assistant Screenshot
  • ‎Google Assistant Screenshot
  • ‎Google Assistant Screenshot
  • ‎Google Assistant Screenshot
  • ‎Google Assistant Screenshot
  • ‎Google Assistant Screenshot
  • ‎Google Assistant Screenshot
  • ‎Google Assistant Screenshot
  • ‎Google Assistant Screenshot
  • ‎Google Assistant Screenshot
  • ‎Google Assistant Screenshot
  • ‎Google Assistant Screenshot
  • ‎Google Assistant Screenshot
  • ‎Google Assistant Screenshot
  • ‎Google Assistant Screenshot

Black Friday 2020 bei amazon.de - 8 € Aktionsgutschein für Kontoaufladung ab 80 € - November 2020

Weiterlesen
Jul18

Google Home startet am 08. August in Deutschland

Der Amazon Echo bzw. Alexa sind häufig Thema bei uns. Bisher gab es in Deutschland praktisch keine Konkurrenz zu den Lautsprechern mit Sprachassistentin Alexa in Deutschland. Das wird sich spätestens am 8. August ändern. Dann kommt Google Home in Deutschland in den Handel. Google Home ist ebenfalls  ein sprachgesteuerter Lautsprecher, in dem der Google Assistant steckt. Diesen kennt man schon von aktuellen Android-Smartphones wie dem Google Pixel. Auf hier geht es darum, verschiedenste Dinge einfach per Sprache abzufragen oder steuern zu können. Das können z. B. Wetterinformationen, die Nachrichten, Wissensfragen, Verkehrsinformationen, Termine und mehr sein. Natürlich lassen sich auch bereits zu Beginn diverse Smart Home-Komponenten über Google Home per Sprache steuern. Auch bei den Chromecast-Geräten aus dem Hause Google kann der Google Assistant natürlich die Steuerung per Sprache übernehmen. Neben Google Music und Spotify steht auch TuneIn als mögliche Quelle für Musik bzw. Radio zur Verfügung. Auf der Produktseite von Google Home findet man noch mehr Informationen über das neue Gerät. In Deutschland liegt der Preis von Google Home bei 149 Euro. Die Auswahl der Funktionen und die Liste der unterstützten Dienste und Geräte ist noch überschaubar, das war aber beim Verkaufsstart der Amazon Echo auch nicht anders. Farblich gibt es zu Beginn drei verschiedene Varianten, damit der Lautsprecher von Google sich unauffällig in Euer Zuhause einfügt. Wer also lieber einen persönlichen Assistenten aus dem Hause Google statt Amazon haben möchte, kann sich ab dem 8. August die Unterstützung nach Hause holen. Kaufen kann man Google Home dann verständlicherweise nicht bei Amazon. Aber direkt bei Google, MediaMarkt, Saturn, Conrad, Cyberport und weiteren bekannten Händlern könnt Ihr bei Interesse zuschlagen.

Wir selbst bleiben zumindest vorerst bei unserem Amazon Echo, welcher sich gut in unseren Alltag integrieren lässt. In unserem Haushalt gibt es hauptsächlich mobile Geräte aus dem Hause Apple und nur mein Huawei  P9 Lite Smartphone mit Android hat direkte Verbindung zur Google-Welt. Aber Siri kommt auf iPhone und iPad extrem selten zum Einsatz und auch „Ok, Google“ hört mein Smartphone nur selten mal. Alexa hingegen wird täglich häufiger mit Fragen und Aufgaben bedacht. Wer aber vielleicht schon regelmäßiger mit dem Google Assistant (oder Google Now) in Kommunikation ist, bevorzugt möglicherweise eher eine Lösung aus dem Hause Google.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tages- und Blitzangebote bei Amazon 5 € Amazon Aktionsgutschein

Weiterlesen