Jul10

Alexa App: Hands-Free-Modus nun auch in dieser App verfügbar

Viele Nutzer von Amazon Alexa würde diese gerne als generellen Assistenten auf ihrem Smartphone haben, leider ist das abgesehen von ein paar besonderen Smartphones von z. B. HTC leider nicht möglich. Unter Android kann man Alexa zwar so einrichten, dass diese durch eine Wischgeste aktiviert wird, aber eben leider nicht als genereller Sprachassistent, den man wie den Google Assistent oder auch Siri bei iOS direkt ansprechen kann. Es ist immer eine zusätzliche Bedienung am Smartphone oder Tablet notwendig. Bereits im Dezember 2018 wurde die Amazon Music-App mit der sogenannten Hands-free Funktion ausgestattet. Zumindest wenn die App dann offen ist, kann man direkt Alexa ansprechen. Das ist z. B. im Auto ganz praktisch. wenn man sowieso die Amazon Music-App offen hat um Musik zu hören. Schon damals war unverständlich, warum man man diese Funktion nicht direkt in die grundsätzlich zu Alexa gehörende App auch integriert hat. Jetzt über anderthalb Jahre später holt man das nach. Wenn Ihr die aktuelle Version der Alexa App installiert habt, könnt Ihr einfach auf das Alexa-Icon unten einmal klicken. Dann wird Euch Alexa Hands-free angeboten und Ihr könnt die Option aktivieren. Natürlich könnt Ihr diese Funktion auch jederzeit wieder deaktivieren. Dazu geht Ihr in der Alexa App einfach auf Einstellungen (über das Hamburger-Menü) und dann in „Alexa auf diesem Telefon“ und dann seht Ihr den Schieberegler zum Deaktivieren.

Update 28.07.2020: Aktuell wird ein neues Update für die Alexa App verteilt. Wer dieses schon bekommen hat, findet das Icon jetzt nicht mehr unten in der Navigation, sondern sehr prominent auf der Startseite der App. Es kann aber bis Ende August dauern, bis die Aktualisierung bei allen Kunden ankommt.

Alexa App Hands-free aktivieren und deaktivieren

So richtig praktisch ist das natürlich auch noch nicht. Lustigerweise kann man die Alexa App z. B. vom Google Assistent oder Siri starten lassen. Aber z. B. bei Siri muss man dann erst das  Smartphone entsperren. Dann könnte man aber Siri die App starten lassen und dann „direkt“ mit Alexa reden. Unter Android könnte man das auch so machen. Aber leider geht es nur, solange die Alexa App auch im Vordergrund ist. Öffnet man etwas anderes, dann hört Alexa nicht weiter zu, bis man die App wieder in den Vordergrund holt. Vielleicht ist die Option aber in irgendeiner Situation sinnvoll. Fürs Auto schauen wir uns gerade den Echo Auto an, ob das dann eine gute Lösung ist, um wirklich nur per Sprache mit Alexa zu interagieren.

amazon.de - September-Angebote 2021 - 60 € Gutschein kaufen , 6 € als Gutschein geschenkt – September 2021

Mehr
Sep05

Amazon: Neue Produkte in Sachen Fire TV und Amazon Alexa – Fire TV Cube, Grundig Fire TV Edition und Anker Nebula Soundbar mit Fire TV

Gestern hat Amazon einige neue Produkte zu den Themen Fire TV und Amazon Alexa im Vorfeld der IFA in Berlin präsentiert. So richtig neu, sind einige Produkte bzw. zumindest die Ideen hinter den Produkten nicht. Der gestern erstmals für Deutschland vorgestellte Fire TV Cube, wird in den USA schon seit über einem Jahr verkauft. Die jetzt für Deutschland angekündigte Version des Fire TV Cube ist allerdings bereits eine neuere und überarbeitete Version. Der Fire TV Cube ist im Grunde eine Kombination von Amazon Echo und Fire TV. Vorbestellt werden kann der Fire TV Cube ab sofort für 119,99 € und die Lieferung erfolgt dann nach aktuellem Stand ab dem 10. Oktober.

IFA 2019 - Amazon stellt neue Fire TV Produkte mit Alexa vor - Grundig und Anker als neue Hardware-Partner

Neben dem Fire TV Cube wurden gestern auch noch Fernseher mit integriertem Fire TV vorgestellt. Amazon produziert die Fernseher nicht selbst, sondern sucht sich dafür Partner. In Deutschland ist das aktuell Grundig und hier gibt es vier verschiedene Produktserien. Mit der Serie Grundig Vision 6 – Fire TV Edition bietet man aktuell FullHD-Fernseher in den Größen 32, 40 und 43 Zoll an (Grundig VL 6010). Die Preise liegen aktuell bei 239,99 € bis 299,99 €. Mit der Serie Grundig Vision 7 – Fire TV Edition bietet man Ultra HD-Fernseher in den Größen 43, 49, 55 und 65 Zoll an (Grundig VLX 7010). Hier liegen die Preise aktuell zwischen 349,99 € und 699,99 €. Bei beiden zuvor genannten Produktserien handelt es sich um LED-Displays. Wer lieber einen OLED-Fernseher möchte, wird bei der Grundig OLED – Fire TV Edition fündig, wenn 55 Zoll oder 65 Zoll von der Größe passen (Grundig VLO 8589). Hier liegen die Preise bei 1199 € (55 Zoll) und 2199,99 € (65 Zoll). Alle zuvor genannten Produkte werden mit einer Alexa Sprachfernbedienung ausgeliefert. Wer lieber direkt mit einem Fernseher sprechen möchte, schaut sich die Grundig OLED – Fire TV Edition Hands-Free mit Alexa an (Grundig VLO 8599). Hier gibt es natürlich auch eine Alexa Sprachfernbedienung, diese ist aber nicht notwendig. Man kann den Fernseher auch einfach per Sprache einschalten, die Lautstärke verändern oder die Wiedergabe steuern. Diese Geräte gibt es auch in 55 Zoll (1299,99 €) und 65 Zoll (2299,99 €). Alle OLED-Modelle unterstützen auch Dolby Atmos. Alle neuen Grundig TVs mit Fire TV können bereits vorbestellt werden. Die Produkte werden dann nach aktuellem Stand im Oktober bzw. November je nach Modell ausgeliefert.

Mehr
Mai08

Amazon Alexa: Aktualisierte App für Windows 10 mit Freisprechmodus für alle Nutzer

Bereits im November 2018 veröffentlichte Amazon eine Alexa-App für Windows 10. Damit konnte man den digitalen Sprachassistenten auch am PC oder Notebook nutzen. Es gab auch eine Option, mit der Alexa auf Zuruf reagieren sollte. Diese Option mit einem Aktivierungswort funktionierte aber nur auf wenigen ausgewählten und sehr aktuellen Geräten. Gerade Nutzer von älteren PCs oder Notebooks mussten Alexa so immer erst per Klick in der App aktiveren, was natürlich nicht wirklich komfortabel war. Seit gestern gibt es ein Update der Alexa-App für Windows 10, welches einen sogenannten Freisprechmodus mitbringt. Diesen kann man aktiveren und dann hört Alexa wie bei den Echo-Geräten dauerhaft im Hintergrund zu und reagiert auf das standardmäßige Aktivierungswort „Alexa,…“. Das macht die Nutzung schon mal komfortabler und man kann schnell mal nach dem Wetter fragen, Smart Home-Geräte steuern oder andere Fragen stellen.

Wer die App noch nicht installiert hat, findet unten einen entsprechenden Link. Auch bei Amazon gibt es eine Informationsseite zur Alexa-App für Windows 10, diese wurde aber zumindest an einigen Stellen noch nicht aktualisiert. Dort ist noch von „Einfach anklicken und mit Alexa sprechen“ die Rede. Natürlich muss der PC bzw. das Notebook über ein Mikrofon und Lautsprecher verfügen, damit das Ganze funktioniert. Da der Hintergrundbetrieb von Alexa auch auf Auswirkungen auf den Energieverbrauch hat, steht der Freisprechmodus nicht zur Verfügung, wenn sich das Notebook im Energiesparmodus befindet. Probiert es bei Interesse einfach mal aus und lasst Euch nicht von den schlechten Bewertungen abhalten. Diese sind meist älter. Auf unserem alten Acer-Notebook funktioniert der Freisprechmodus wirklich gut. Natürlich kann ein Mikrofon im Notebook nicht den ganzen Raum abdecken, man muss da schon direkt vor dem Gerät sitzen.

Amazon Alexa - Am PC, Notebook, Tablet oder Laptop mit Windows 10 nutzen

Alexa
Alexa
Entwickler: ‪AMZN Mobile LLC.‬
Preis: Kostenlos+

amazon.de - September-Angebote 2021 - 8 € Amazon-Gutschein für Kontoaufladung - September 2021

Mehr