Okt17

Huawei P9 Lite: Drittes Update für Geräte mit Android 7.0 Nougat / EMUI 5.0 verfügbar – Optimierungen

Update 23.12.2017: In den letzten Wochen gab es noch zwei weitere Updates (VNS-L31C432B394/L21C432B394 und VNS-L31C432B398/L21C432B398). Lt. Changelog ging es bei diesen Updates aber nur um Sicherheitspatches seitens Google.

Ursprünglicher Beitrag:

Bereits Ende März / Anfang April begann die Auslieferung eines Updates auf Android 7.0 Nougat / EMUI 5.0 für das Huawei P9 Lite. Das Update VNS-L31C432B380 (P9 Lite 3GB) bzw. VNS-L21C432B380 (P9 Lite 2 GB) folgte dann Ende Mai. Dieses Update sollte die Systemleistung und Stabilität soll verbessern. Zur Erhöhung der Systemsicherheit wurden diverse Google-Sicherheitspatches integriert. Bei uns funktionierte das Update problemlos und auch nach der Installation gab es keine Probleme. Anders sah es da bei vielen unserer Leser aus. Bei mehreren Nutzern funktionierte die Kamera nach dem Update nicht mehr (siehe Kommentare). Der Bildschirm blieb Schwarz, egal ob die Kamera direkt oder aus anderen Apps angesprochen wurde. Laut den Berichten unserer Leser half weder das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen noch ein Rollback zur letzten Version. Der Support wusste wohl schon Bescheid und wollte das Problem beheben. Auch das letzte Update (VNS-L31C432B388/L21C432B388) brachte lt. vereinzelter Kommentare keine Verbesserungen.

Jetzt gibt es wieder ein neues Update für das Huawei P9 Lite (VNS-L31C432B390/L21C432B390) mit einer Größe von 436 MB. Die neue Version verbessert die Einstellungen in Sachen Selfies (Spiegelbild-Funktion). Auch die Suche in der Galerie wurde aktualisiert und zukünftig soll das Smartphone dann Systemaktualisierungen als Standard automatisch nachts installieren. Sonst gibt es keine Änderungen, die im Changelog genannt werden. Somit wird das neuste Update für die grundsätzlichen Kameraprobleme mit dem P9 Lite auch keine Verbesserungen bringen. Probiert es aus und schreibt uns gerne, wenn es hilft oder Euch andere nicht genannte Veränderungen durch das Update gibt.

VNS-L31C432B390/L21C432B390 Huawei P9 Lite Update Oktober Kamera Selfies

Changelog:

Systemupdate
VNS-L31 C432B390
436 MB

Liste der Änderungen

  • Diese Aktualisierung optimiert zur Auswahl besserer Selfies die Einstellungen und Nutzerhinweise, die im Zusammenhang mit der Spiegelbild-Funktion stehen. Empfehlungswert: *****
  • [Neu] Fügt eine Funktion hinzu, mit der Sie anhand von Schlüsselwörtern (bspw. Ort, Datum, Name des Albums) in der Galerie nach Fotos suchen können.
  • Fügt eine Funktion hinzu, die heruntergeladene Systemaktualisierungen automatisch zwischen 2:00 und 4:00 Uhr installiert, wenn das Gerät nicht genutzt wird.
  • [Optimierungen] Optimiert zur Auswahl besserer Selfies die Einstellun-gen und Nutzerhinweise, die im Zusammenhang mit der Spiegelbild-Funktion stehen.

Hinweise zur Aktualisierung:

  1. Ihre persönlichen Daten werden nicht gelöscht. Wir empfehlen Ihnen dennoch, wichtige Daten vor dem Aktualisieren zu sichern.
  2. Sollte die Aktualisierung Probleme bereiten, rufen Sie bitte die Kundenhotline von Huawei an oder besuchen Sie ein autorisiertes Huawei-Service-Center. Tippen Sie auf „Aktualisieren“, um die Aktualisierung herunterzuladen und anzuwenden (Neustart erforderlich)

Tagesangebote bei amazon.de - 50€ Gutschein kaufen und 6€ als Gutschein geschenkt – Dezember 2020

Weiterlesen
Aug29

Huawei P9 Lite: Zweites Update für Geräte mit Android 7.0 Nougat / EMUI 5.0 verfügbar – Kameraprobleme behoben?

Update 17.10.2017: Es gibt im Oktober 2017 wieder ein neues Update für das Huawei P9 Lite.

Ursprünglicher Beitrag:

Bereits Ende März / Anfang April begann die Auslieferung eines Updates auf Android 7.0 Nougat / EMUI 5.0 für das Huawei P9 Lite. Das Update VNS-L31C432B380 (P9 Lite 3GB) bzw. VNS-L21C432B380 (P9 Lite 2 GB) folgte dann Ende Mai. Dieses Update sollte die Systemleistung und Stabilität soll verbesserern. Zur Erhöhung der Systemsicherheit wurden diverse Google-Sicherheitspatches integriert. Bei uns funktionierte das letzte Update problemlos und auch nach der Installation gab es keine Probleme. Anders sah es da bei vielen unserer Leser aus. Bei mehreren Nutzern funktionierte die Kamera nach dem Update nicht mehr (siehe Kommentare). Der Bildschirm blieb Schwarz, egal ob die Kamera direkt oder aus anderen Apps angesprochen wurde. Laut den Berichten unserer Leser half weder das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen noch ein Rollback zur letzten Version. Der Support wusste wohl schon Bescheid und wollte das Problem beheben. Ob das in der Zwischenzeit in irgendeiner Form getan wurde, ist uns leider unbekannt.

Jetzt gibt es wieder ein neues Update für das Huawei P9Lite (VNS-L31C432B388/L21C432B388) mit einer Größe von 362 MB. Wir haben das Update soeben installiert und alles verlief problemlos. Die eigentliche Installation dauerte rund 10 Minuten. Ansonsten ist uns bisher nichts Gravierendes an Veränderungen aufgefallen. Wenn Euch was auffällt, schreibt es gerne unten in die Kommentare. Lt. dem Changelog geht es aber „nur“ um verbesserte Gerätesicherheit durch Sicherheitspatches von Google. Vielleicht hilft es aber auch bei den Kameraproblemen, falls diese noch nicht behoben wurden. Vermutlich aber eher nicht, da es sonst vermutlich im Changelog stehen müsste.

Changelog:

Systemupdate
VNS-L31 C432B388
362 MB

Liste der Änderungen

Diese Aktualisierung verbessert die Gerätesicherheit mithilfe von Sicherheitspatches von Google.
[Optimierungen] Verbesserte Gerätesicherheit mit Sicherheitspatches von Google.

[Aktualisierungshinweise]

  1. Diese Aktualisierung löscht keine persönlichen Daten. Es wird dennoch empfohlen, vor der Aktualisierung wichtige Daten zu sichern.
  2. Falls Probleme bei der Aktualisierung auftreten, rufen Sie bitte die Huawei-Kundendiensthotline an oder besuchen Sie ein autorisiertes Huawei-Service-Center, um Hilfe zu erhalten.

Tagesangebote bei amazon.de - 50€ Gutschein kaufen und 6€ als Gutschein geschenkt – Dezember 2020

Weiterlesen
Mai24

Huawei P9 Lite: Erstes Update für Geräte mit Android 7.0 Nougat / EMUI 5.0 verfügbar

Update 17.10.2017: Es gibt im Oktober 2017 wieder ein neues Update für das Huawei P9 Lite.

Ursprünglicher Beitrag:

Bereits Ende März / Anfang April begann die Auslieferung eines Updates auf Android 7.0 Nougat / EMUI 5.0 für das Huawei P9 Lite. Nach einigen Startschwierigkeiten sollten nun alle in der Lage sein, dieses Update durchzuführen. Schaut dazu auch mal in unseren Beitrag zum letzten Update. Wer das letzte Update schon installiert hat und mit EMUI 5.0 / Andorid 7.0 unterwegs ist, bekommt seit Kurzem ein neues Update angeboten. Das Update VNS-L31C432B380 (P9 Lite 3GB) bzw. VNS-L21C432B380 (P9 Lite 2 GB) bringt laut Changelog zumindest keine direkt auffälligen Änderungen mit sich. Die Systemleistung und Stabilität soll verbessert sein. Zur Erhöhung der Systemsicherheit wurden diverse Google-Sicherheitspatches integriert.

Wir haben das Update gestern installiert und alles verlief problemlos. Die eigentliche Installation dauerte aber über 10 Minuten und nicht wie angegeben nur 5 Minuten. Ansonsten ist uns bisher nichts Gravierendes an Veränderungen aufgefallen. Wir haben das Update erst gestern installiert. Einzig die von uns deaktivierte NFC-Funktion war nach dem Update wieder aktiv und wir haben erst mal gerätselt, was das Icon links neben dem WLAN-Symbol ist. Wenn Euch was auffällt, schreibt es gerne unten in die Kommentare.

Huawei Update VNS-L31C432B380 VNS-L21C432B380Changelog:

Systemupdate
VNS-L31 C432B380

Größe: 310 MB

Liste der Änderungen
Diese Aktualisierung optimiert die Systemleistung und -stabilität.

[Optimierungen] Verbessert die Systemleistung und -stabilität, um einen reibungsloseren Betrieb sicherzustellen. Integriert Google-Sicherheitspatches zur Erhöhung der Systemsicherheit.

[Aktualisierungshinweise]

  1. Diese Aktualisierung löscht keine persönlichen Daten. Es wird dennoch empfohlen, vor der Aktualisierung wichtige Daten zu sichern.
  2. Das System startet nach der Aktualisierung neu. Dieser Vorgang dauert etwa 5 Minuten.
  3. Sollten während der Aktualisierung Probleme auftreten, wenden Sie sich an die Huawei-Kundendiensthotline oder suchen Sie ein autorisiertes Huawei-Service-Center für Unterstützung auf.

Tagesangebote bei amazon.de - 50€ Gutschein kaufen und 6€ als Gutschein geschenkt – Dezember 2020

 

 

Weiterlesen
Apr03

Huawei P9 Lite: Update auf Android 7.0 Nougat / EMUI 5.0 verfügbar

Update 17.10.2017: Es gibt im Oktober 2017 wieder ein neues Update für das Huawei P9 Lite.

Ursprünglicher Beitrag:

Seit Weihnachten nutze ich persönlich ein Huawei P9 Lite. Nach den nicht enden wollenden Problemen mit Windows 10 Mobile musste ein neues Smartphone her. Ich Glücklicher wurde mit dem P9 Lite beschenkt. Auch nach mehreren Monaten immer noch eine rundum gute Wahl. Das Huawei P9 Lite dürfte viele Abnehmer gefunden haben und seit der Veröffentlichung von Android 7.0 Nougat warten natürlich viele Besitzer eines Smartphones mit Android auf das entsprechende Update. Huawei hat verständlicherweise erst mal die Oberklasse mit dem Update versorgt. Seit dem 31.03. wird das entsprechende Update (VNS-L31C432B370) wohl auch für das Huawei P9 Lite verteilt. Wir hatten mal kurz geschaut aber es wurde in den normalen Einstellungen auch bei der manuellen Suche kein Update angeboten.

Durch einen Zufall bin ich heute im inoffiziellen Huwaweiblog gelandet. Dort erfuhr ich erneut von der bereits gestarteten Verteilung des Updates auf Android 7.0 Nougat / EMUI 5.0. Bei mit wurde aber wieder kein neues Update gefunden. Ein Kommentar in dem Blog verwies auf die vorinstallierte HiCare-App von Huawei. Diese hatte ich bisher völlig ignoriert. Einige Nutzer des Huawei P9 Lite hatten wohl nach dem Start der Support-App mehr Glück mit dem Update. Bei einem Start der App kommen Nutzungsbedingungen ,die man akzeptieren muss und danach wurde mir innerhalb der App sofort eine Aktualisierung angezeigt. Nach dem Schließen der App war das Update VNS-L31C432B370 dann auch ganz normal in den Einstellungen zu finden. Das Update ist knapp 2 GB groß, man sollte also besser in einem WLAN aktualisieren. Die Installation verlief bei uns problemlos. Ein Backup sollte man aber auf jeden Fall vorher machen. Zu den Änderungen kann man nach ein paar Minuten kaum etwas Aussagekräftiges schreiben. Es funktioniert bei uns bisher alles einwandfrei. Wer also auch vergeblich über die Einstellungen sucht und kein Update angeboten bekommt, sollte mal die HiCare-App starten. Eine Garantie, dass es auf diesem Weg bei Euch funktioniert, können wir natürlich nicht geben. Es kann ggf. auch noch dauern, bis bei Euch ein Update angezeigt wird. Unten das Changelog, welches während der Installation angezeigt wird. Auch die HiCare-App haben wir noch mal verlinkt, falls diese bei Euch nicht mehr installiert ist.


 Changelog – Huawei P9 Lite – Update VNS-L31C432B370

Huawei hat sich beim Design von EMUI 5.0 am neu veröffentlichten Android 7.0 orientiert. Die brandneue Benutzeroberfläche bezieht ihre Inspiration von den klaren Blau-und Weißtönen des Ägäischen Meers. EMUI 5.0 zeichnet sich durch seine Übersichtlichkeit und intelligenten Funktionen aus. Hinzu kommt eine optimierte Leistung, die für eine reibungslosere Funktion des Smartphones sorgt.

[Vorteile]
Übersichtlichere und interaktivere Benutzeroberfläche Die brandneue Benutzeroberfläche und zugehörigen Effekte beziehen ihre Inspiration von den Blau- und Weißtönen des Ägäischen Meers. Einfache Gesten erlauben eine schnelle Bedienung in meist nur drei Schritten. EMUI 5.0 bietet Benutzern mehr Personalisierungsmöglichkeiten sowie ein optionales Android App-Drawer-Layout.

• Optimierte Funktionen
Das System erlaubt eine nahtlosere Bedienung. So können Benutzer im Handumdrehen eine große Anzahl an Bildern anzeigen, Websites aufrufen und schnellere Suchabfragen durchführen.
• Benachrichtigungen
Ein optimiertes Design kombiniert Verknüpfungen mit Benachrichtigungen und sorgt so für eine unkomplizierte Bedienung. Durch Berühren und Halten von Benachrichtigungen können Nachrichten und Benachrichtigungen schnell blockiert werden. Erinnerungskarten werden gestapelt, um Platz zu sparen.
• Dreidimensionale Aufgabenverwaltung
Aufgaben sind auf der Benutzeroberfläche dreidimensional gestapelt. Dank flüssiger Gesten kann der Benutzer mit einer Ziehbewegung nach oben oder unten durch Aufgaben blättern oder Aufgaben löschen, indem er nach links oder rechts wischt.
• Kamera
Die Kamera unterstützt nun auch die Plug-in-Verwaltung. Selten verwendete Modi, wie das Scannen von Dokumenten, werden als Plug-ins dargestellt.
• Kontakte
Namenskarten wurden um Funktionen zum Personalisieren und Teilen ergänzt. Diese ermöglicht den schnellen Austausch von Kontakten über Bluetooth, Facebook und andere Optionen. Suchfeld und Sperrbildschirm verfügen nun über einen Scanner, der das Hinzufügen neuer Kontakte erleichtert.
• E-Mail
Die Markierung ungelesener E-Mails im Posteingang wurde verbessert. E-Mails können jetzt mithilfe des linken Menüs schnell gelöscht, mit Sternen versehen oder als gelesen oder ungelesen markiert werden.
• Einstellungen
Eine neue Funktion empfiehlt die wichtigsten Einstellungen ausgehend von dem aktuellen Gerätestatus. Ihr Smartphone passt sich jetzt noch besser an Ihre Gewohnheiten an.

Neu gestaltete Drawer-Funktion: Ist diese Funktion aktiviert, werden nicht vom System voreingestellte Apps in eine Unterebene auf dem Startbildschirm verschoben, sodass für ein übersichtliches Layout gesorgt ist.

Neue Drawer-Funktion für Einstellungen: Für Einstellungen, die zwei oder mehr Schritte für die Einrichtung benötigen, kann der Benutzer nun mit nur einer Geste direkt zurück zur Hauptseite der Einstellungen springen.

Notfallinformationen hinzugefügt: Benutzer können Informationen wie Name, Blutgruppe und mehr speichern, sodass Rettungsdienste diese Informationen über den Sperrbildschirm abrufen können.

Augenkomfortmodus hinzugefügt, so dass Sie die Bildschirmfarbtemperatur manuell einstellen können, um visuelle Ermüdung zu verringern.

[Aktualisierungshinweise]

  1. EMUI 5.0 beinhaltet wesentliche Veränderungen an der Funktionalität, die möglicherweise Auswirkungen auf Ihre Nutzungsgewohnheiten haben. Rufen Sie für weitere Informationen HiCare auf und lesen Sie unser Benutzerhandbuch durch.
  2. Bei dieser Aktualisierung werden keine persönlichen Daten gelöscht. Es wird jedoch empfohlen, wichtige Daten vor der Aktualisierung zu sichern.
  3. Für eine bessere Update Erfahrung stellen Sie bitte sicher, dass vor der Aktualisierung 4,5 GB oder mehr Speicherplatz zur Verfügung stehen.
  4. Das System wird nach der Aktualisierung neu gestartet. Dies kann ca. 10 Minuten dauern. Nach der Aktualisierung wird auf dem Startbildschirm automatisch das EMUI 5.0 Design angezeigt.
  5. Wenn einige Drittanbieter-Anwendungen nicht mit Android 7.0 kompatibel sind, aktualisieren Sie sie auf Google Play auf neuesten Versionen.
  6. Sollten Sie mit der neuen Aktualisierung nicht zufrieden sein, können Sie ein Rollback auf EMUI 4.1 ausführen. Ihre persönlichen Daten werden während dem Rollback gelöscht. Für weitere Einzelheiten rufen Sie bitte unsere offizielle Hotline an.
  7. Sollten Sie irgendwelche Probleme bei der Verwendung von EMUI 5.0 haben, dokumentieren Sie diese bitte und wenden Sie sich an unsere offizielle Helpline. Die Telefonnummer für die
    Hotline finden Sie auf der Huawei Verbraucher-Webseite.
HiCare
HiCare
Preis: Kostenlos

Tagesangebote bei amazon.de - 50€ Gutschein kaufen und 6€ als Gutschein geschenkt – Dezember 2020

Weiterlesen
Jan18

Tschüss Windows Phone oder auch Windows 10 Mobile – schön war es zum Schluss leider nicht mehr

Wer hier häufiger vorbeischaut oder mich persönlich kennt, weiß, dass ich lange Zeit großer Fan von Windows Phone war und die Kacheln wirklich mag. Bereits im Jahr 2008 startete ich mit einem Smartphone auf Windowsbasis (damals noch Windows Mobile 6.x). Das war für die damalige Zeit ein tolles Smartphone aber die Software war noch alles andere als ausgereift. Im Jahr 2012 wagte ich dann mit dem HTC Radar und Windows Phone 7.5 einen neuen Versuch. Damit war ich im Großen und Ganzen auch sehr zufrieden. Ich brauchte noch nie ein Smartphone mit riesiger Leistung. Ich telefoniere eher selten und habe fast immer ein iPad zur Hand. Somit brauchte ich kein Smartphone mit riesiger Leistung oder Ausstattung.

Nach der guten Erfahrung mit dem HTC Radar kam dann irgendwann die Übernahme von Nokia seitens Microsoft. Da ich früher auch großer Nokia-Fan war und Windows Phone mochte, habe ich mir gleich das erste Lumia von Microsoft zugelegt. Das Microsoft Lumia 535 mit Windows Phone 8.1 war wieder ein sehr einfaches Smartphone aber für mich vollkommen ausreichend. Alles lief flüssig und meine Ansprüche waren wie gesagt auch nicht so hoch. Dann freute man sich irgendwann auf die mobile Version von Windows 10. Die Freude war aber nicht von langer Dauer. Mit der Umstellung auf Windows 10 fingen bei meinem Microsoft Lumia 535 die Probleme an. Updates wurden nicht installiert, die SD-Karte wurde nicht mehr richtig erkannt, das Handy startete ungewollt neu, die Toucheingabe und der Bildschirm spielten verrückt uvm. Zuerst dacht ich es läge an meinem Telefon, schnell fand man aber auch andere betroffene Personen. Und auch Anwender von den Spitzenmodellen wie dem Microsoft Lumia 950 klagten über teils ähnliche Probleme. Irgendwann wurden Webseiten im Browser nicht mehr richtig dargestellt (riesige Schriften), Nachrichten kamen einfach nicht an und andere Späße. Auch einer der wichtigen Pluspunkte wie die kostenlose Navigationslösung HERE Drive, verlor zuerst ihre Exklusivität auf Windows Phone, was nicht schlimm gewesen ist, aber später wurde die App dann für Windows 10 Mobile komplett eingestellt.

Da war für mich dann klar, dass über kurz oder lang ein neues Smartphone her musste. Da ich nicht auf ein Smartphone angewiesen bin, dauerte es bei mir etwas länger. Als Microsoft sich dann selbst vom Thema Smartphones verabschiedete und die eigenen Geräte aus dem Shop nahm, wurde es Zeit. Ja, vielleicht kommt irgendwann ein Surface Phone aber ich möchte jetzt wieder ein funktionierendes und zuverlässiges Smartphone.

Der Weihnachtsmann hat mein Gefluche gehört und war es leid. So gab es zu Weihnachten ein Huawei P9 Lite. Android? Ja, richtig. Ich war in den Jahren zuvor kein großer Fan von Android und habe da gerne auch mal gelästert. Zwischendurch habe ich es noch mal mit einem Google Nexus 10-Tablet versucht, aber wir wurden nicht warm. Das Android-Tablet war deutlich leistungsfähiger als mein damaliges iPad aber der Funke sprang nicht über. Mein iPad wurde dann wieder auf die nächste Version aktualisiert und es war mein Tablet und ist es auch bis heute noch. Warum dann kein iPhone? Weil es mir schlicht zu teuer ist. Damit meine ich jetzt noch nicht mal Preis\Leistung, sondern für meinen Bedarf. Für das iPad welches ich täglich mehrere Stunden nutze, habe ich gerne tief in die Tasche gegriffen. Für ein Smartphone, welches ich nur seltener nutze, war es mir einfach zu viel und eine wirklich kleine Version gibt es ja nicht. Das iPhone SE ist da preislich auch keine Option und ein „altes“ Modell sollte es dann auch nicht sein. Selbst diese liegen ja noch deutlich über dem was jetzt z. B. so ein Huawei P9 Lite kostet.

Also musste ich mich mit Android anfreunden. Nach etwas mehr als drei Wochen kann ich sagen, dass es auch sehr gut funktioniert. Nicht zuletzt aber auch wegen EMUI, der hauseigenen Benutzeroberfläche von Huawei. Da findet man sich schnell zurecht und die Optik gefällt mir ebenso. Natürlich ist nicht alles sofort perfekt, vor allem wenn man vorher mit allem von E-Mail über Cloud bis Kalender bei Microsoft zuhause war. Auch als Besitzer einer Xbox passte das mit einem Account für alles sehr gut. Natürlich gab es für den Blog hier auch ein Google-Konto, dieser war aber nur für die Dienste rund um Webseiten (Analytics, Adsense, Webmaster Tools) oder Google+. Ich hatte nie eine private GMail-Adresse, keinen Google Kalender und habe auch Google Drive nie produktiv genutzt. Für das neue Smartphone musste ich dann ein neues Google Konto anlegen. Soweit auch kein Problem aber eine GMail-Adresse brauche ich nicht wirklich. Da bleibe ich bei Microsoft, einfach weil ich die Adresse jetzt auch viele Jahre nutze. Den Kalender habe ich nun auf Google umstellt, da hier z. B. die Kompatibilität zum seit einiger Zeit im Haushalt befindlichen Amazon Echo gegeben ist.

Auf dem Windows Phone habe ich bis auf wenige Ausnahmen nie Apps vermisst, obwohl das immer viele als größten Kritikpunkt des Betriebssystems hatten. Ist wohl auch immer eine Frage der Perspektive. Auf meinem iPad habe ich etliche Apps installiert, regelmäßig nutze ich aber nur wenige. Ähnlich sieht es jetzt auf dem Huawei P9 Lite aus. Zum einen hat der Spieltrieb mich natürlich alles mögliche ausprobieren lassen. Aber auch nach der Spielphase mit dem Smartphone werden mehr Apps installiert sein als auf dem Windows Phone. Sachen die ich früher nicht vermisst habe, jetzt aber gerne nutze. Einige davon sorgen auch dafür, dass ich mein iPad weniger in die Hand nehme. Mal sehen wie es sich in Zukunft entwickelt mit mir und Android. Direkt vergleichen kann man das Huawei P9 Lite natürlich nicht mit dem einfachen Microsoft Lumia 535, das ich hatte. Aber nach knapp einem Jahr mit dem Lumia 535 und Windows auf dem Smartphone, habe ich meine Meinung geändert. Habe ich nach den ersten Erfahrungen mit dem Lumia 535 dazu geraten, dass man Windows Phone oder jetzt Windows 10 Mobile eine Chance geben soll, so kann man heute nur noch abraten. Wenn sich der Hersteller Microsoft selbst schon vom Bereich Smartphones zurückzieht, darf man einfach nicht mehr viel erwarten. Schade, ohne die ganzen Probleme bei Updates, einer größeren App- und Geräteauswahl hätte das zumindest eine Alternative zu Android und iOS sein können. Warten wir mal ab, ob Microsoft da irgendwann noch mal zurück möchte. Aber man sollte sich vielleicht wirklich besser auf die Tablets, PCs und die Xbox-Konsolen konzentrieren.

Weiterlesen