Okt07

iOS: Amazon Instant Video – neues Update der App bereitgestellt

Im Rahmen unserer Tests des Amazon Fire TV nutzen wir natürlich auch Amazon Instant Video und dies manchmal auch abseits des heimischen Fernsehers auf dem iPad. Heute gab es ein Update der Amazon Instant Video-App für iPhone und iPad. Mehr Stabilität, bessere Erreichbarkeit und verbesserte iOS 8- und iPhone 6-Unterstützung sollen neben neuen Funktionen das Streaming-Erlebnis deutlich verbessern. Wer also Probleme mit der App hatte, sollte es ruhig noch mal versuchen.

Hier die Änderungen im Update vom 07.10.2014:

• Mit dem “intelligenten” Abspielbutton für Serien starten Sie die Wiedergabe genau dort, wo Sie die Staffel verlassen haben.
• Von der Startseite aus können Sie die Wiedergabe von bereits gestarteten Titeln schnell und einfach fortsetzen.
• Die neuen Wiedergabe-Buttons erleichtern das Steuern eines Videos: Mit nur einem Click können Sie das Video starten und pausieren sowie 10 Sekunden vor- oder zurückspulen. Bei Serien können Sie – ebenfalls mit nur einem Click – im Player direkt zur nächsten Folge springen.
• Titel, nach denen Sie in der Vergangenheit gesucht haben, werden in der Suchhistorie aufgeführt.
• Schnellerer Start der Wiedergabe nach Tippen des Play-Buttons.
• Verbesserung der Erreichbarkeit.
• Behebung von Fehlern sowie Vrebesserungen bei der App-Stabilität für iOS 8 und iPhone 6.

Amazon Prime Video
Amazon Prime Video
Preis: Kostenlos
  • Amazon Prime Video Screenshot
  • Amazon Prime Video Screenshot
  • Amazon Prime Video Screenshot
  • Amazon Prime Video Screenshot
  • Amazon Prime Video Screenshot
  • Amazon Prime Video Screenshot
Weiterlesen
Sep22

iOS 6 – Mein Erfahrungsbericht mit dem iPad 3

Apple iOS 6 - Erfahrungsbericht auf dem iPad 3Die Installation von iOS 6 dauerte bei mir am Mittwoch zwar sehr lange aber es gab keine Abbrüche oder Probleme. Über die Neuerungen von iOS 6 hatte ich bereits ausführlich berichtet. Aber natürlich zeigt sich erst in der Praxis, was sich verbessert oder leider auch verschlechtert hat. Ich glaube, dass ich nun so ziemlich alle Funktionen und Features durch habe und will mal meine Meinung zu iOS 6 mit Euch teilen. Ich als Windows Phone-Fan habe selber kein iPhone und somit bezieht sich mein Fazit auf das neue iPad (iPad 3).

Neue Karten - iOS 6 - FlyOver - 3D-Ansicht New YorkNeuer Kartendienst: Der wohl größte Kritikpunkt beim neuen iOS 6. Diese Änderung wurde so groß angekündigt, dass sich natürlich auch jeder jetzt genauer damit beschäftigt. Unabhängig davon, ob man den Dienst wirklich vorher gebraucht hat oder nicht. Ich bin ehrlich, mir gefällt er auch nicht so gut wie Google Maps. Im Internet finden sich etliche Berichte über Fehler in den Karten. Das stört mich aber persönlich nicht und auch Google Maps ist bekanntlich nicht fehlerfrei. Wenn man Fehler finden will, dann findet man auch welche und bei Apple suchen natürlich viele nun nach Fehlern. Mir gefällt die Ansicht einfach nicht und ich muss zu weit reinzoomen, um Dinge wie Straßennamen erkennen zu können.

Gefühlt ist der Aufbau auch nicht so flüssig wie bei Google Maps. Viele Karten in meiner Umgebung sind nur schwarz-weiß. Positiv ist die einfach und schnelle Routenberechnung per Siri. Das klappte bei mir sehr gut und die Anzeige für die Turn-by-Turn-Navigation war auch gut. Ich nutze die Karten jetzt nicht so oft, aber ich hoffe trotzdem, dass möglichst bald eine Google Maps-App im AppStore erscheint. Es gab gerade Gerüchte, dass Google bereits eine entsprechende App eingereicht hätte und auf Freigabe von Apple wartet. Dies scheint aber falsch zu sein. Hoffen wir, dass Google uns bald mit einer App beglückt und Apple die schnelle Veröffentlichung im Store nicht unterbindet.Die 3D-Ansicht (Flyover) sieht nett aus (nach langer Ladezeit der Texturen), aber so wirklich nützlich finde ich die auch nicht, vor allem wenn diese nur sehr wenige Städte abdeckt.

Siri auf dem iPad 3 - Sprachsteuerung - iOS 6Siri: Für Besitzer eines iPhone 4S nichts Neues, aber für mich als iPad-Nutzer schon. Ich finde Siri in der aktuellen Version wirklich gut. Es macht Spaß damit zu spielen und alles Mögliche auszuprobieren. Die Erkennung der Sprache klappt bei mir sehr gut und in einigen Fällen finde ich es auch sehr nützlich. Erinnerungen, Kalendereinträge, Wecker, Timer, Route berechnen gehen einfach deutlich schneller als per Touchscreen-Eingabe. Auch einfach mal Musik im Hintergrund von einem gewünschten Künstler starten ist praktisch. Wobei die Spracherkennung mit den Namen von einigen englischsprachigen Interpreten wohl nicht so gut klar kommt.

Fußball-Ergebnisse bekommt man z.B. vom FC Bayern problemlos aber bei Borussia Mönchengladbach (wird einwandfrei textlich erkannt) kommt nur „scheinen gerade nicht zu spielen“. Generell gibt es da derzeit auch nur Infos zur Bundesliga. Zur Champions League hat Siri nach eigener Aussage keine Informationen. Man kann auch Apps per Sprache starten, aber wer kein Chaos auf seinem Homescreen hat, ist wohl mit dem Touchscreen schneller. Gut gemacht, sehr spaßig, da man Siri alles mögliche fragen kann, aber wirklich effizient ist es nur bei ein paar Dingen und nur dann, wenn es keine lauteren Umgebungsgeräusche gibt. Internetverbindung ist natürlich auch Pflicht und deren Geschwindigkeit hat massiven Einfluss auf die Geschwindigkeit von Siri.

Weiterlesen