Nov06

Test: Kodak Hero 9.1 All-in-One

Testbericht Multifunktionsgerät - Kodak Hero 9.1Wie angekündigt haben wir in den letzten Wochen den neuen Kodak Hero 9.1 All-in-One im täglichen Einsatz getestet. Normalerweise verwenden wir einen Canon MP 640 All-in-One. Alle bisherigen Geräte von Kodak (wie z.B. der Kodak ESP 7250) konnten uns nicht vollständig überzeugen. Auch der Kodak Hero 9.1 All-in-One kann nicht in jeder Disziplin gegenüber unserem Canon MP 640 punkten. Insgesamt können wir aber vorweg nehmen, dass wir uns bei einem heutigen Kauf für den Kodak 9.1 All-in-One entscheiden würden. Dieser ist zwar vergleichsweise auch teurer, aber dafür bietet der Kodak Hero 9.1 einfach alles, was man heutzutage von einem Multifunktionsdrucker erwarten kann. Und damit spielen wir nicht allein auf die vorhandene Fax-Funktion an, die unserem Canon fehlt. Der Kodak Hero 9.1 ist für den heimischen Einsatz konzipiert und weniger für den Office-Gebrauch. Kleinere Büros können sicher auch mit dem Gerät glücklich werden, aber Dinge wie Fotodruck stehen an vielen Stellen im Vordergrund.

Kommen wir erstmal zu den technischen Daten und der Ausstattung.

Weiterlesen
Okt17

Kodak Hero 9.1 All-in-One Drucker – unser nächster Testkandidat

Neuer All-in-One Drucker - Oberklasse - Kodak Hero 9.1

Update 06.11.2011: Der komplette Testbericht des Kodak Hero 9.1 ist nun online.

Wir testen aktuell den neuen All-in-One Drucker Kodak Hero 9.1 für Euch. Es handelt sich um einen Multifunktionsdrucker der Oberklasse. Mit einem regulären Preis von rund 300 € wird das Gerät in Kürze im Handel verfügbar sein.

Der Kodak Hero 9.1 verfügt über einen großen 10,9 cm Farb-LCD-Touchscreen, WLAN-N, Faxfunktion, einen integrierten Cardreader und einen USB-Anschluss. Der Kodak Hero 9.1 kann auch Druckaufträge direkt vom Apple iPhone, iPod touch, iPad, Blackberry oder einem Android-Gerät entgegen nehmen (über eine kostenlose App). Auch Kodak E-Mail Print und Google Cloud Print werden unterstützt. Eine Scan- und Kopierfunktion ist natürlich auch vorhanden. Das Gerät macht in ersten Tests einen guten Eindruck und bietet von der Ausstattung alles was man von einem All-in-One Drucker erwarten kann. Genauere Infos und den Testbericht liefern wir Euch in einigen Tagen. Wer konkrete Fragen hat, kann diese gerne in die Kommentare schreiben.

Link: Kodak Hero 9.1 (Scanner, Kopierer, Fax und Drucker mit Duplexfunktion)

Weiterlesen
Mai30

Test: Canon Pixma MP270 All-in-One

Canon Pixma MP270

Über eines der Topgeräte aus der Canon Pixma Reihe, den MP640, haben wir ja bereits ausführlich hier berichtet. Im Test heute befindet sich ein Einstiegsgerät in die Pixma-Klasse, der MP270 All-in-One. Vielleicht erstmal kurz zur Orientierung: Unterhalb des MP270 gibt es noch den MP250 und den MP190, oberhalb des MP640 noch den MP980 und den MP990. Zwischen MP270 und MP640 liegen 3 weitere Geräte (MP490, MP550, MP560). Hier erkennt man also schon, dass es Unterschiede geben sollte. Welche das sind, und wie sich der Canon MP270 generell im Test geschlagen hat, erfahrt ihr in nachfolgendem Artikel.

Dass es sich beim Canon Pixma MP270 um ein sogenanntes Multifunktionsgerät handelt, sollte soweit bekannt sein. Technisch betrachtet, bekommt man folgendes geboten:

    Canon Pixma MP270 offen

  • Drucken, Kopieren, Scannen
  • Maximale Druckauflösung 4.800 x 1.200 dpi
  • 2 Tintentanks (für Schwarz und Farbe; keine getrennten Farbtanks)
  • Scanauflösung bis zu 1.2oo x 2.400 dpi
  • 1 Papiereinzugfach hinten (Normalpapier und Fotopapier also nicht gleichzeitig bestückbar)
  • Selbst öffnendes Papierausgabefach vorne
  • Fotodirektdruck von PictBridge-kompatiblen Digitalkameras

Im Vergleich zum MP640 fällt auf, dass unter anderem Features wie LAN /WLAN-Unterstützung, separate Farbtintentanks, ein Slot für Speicherkarten, CD-DVD-Direktdruck oder ein eigenes kleines Farbdisplay (über das viele Funktionen auch ohne eingeschalteten PC benutzt werden können) beim MP270 nicht mit an Bord sind. Auch die Auflösung ist beim MP640 höher. Allerdings gibt es natürlich auch einen deutlichen Preisunterschied (Stand heute bei Amazon: MP270 57,90 €, MP640 169,00 €). Hier gilt es also vor allem zu überlegen, für was und wie oft das Gerät eingesetzt werden soll. Doch dazu mehr im Fazit unten. Widmen wir uns nach den theoretischen Daten wieder der Praxis: Dem Lieferumfang und dem Look & Feel.

Weiterlesen