Jun18

Google Kalender: Weltweiter Ausfall sorgt für Probleme und Fehlermeldungen – Webseite auch nicht erreichbar

Update: Lt. Google ist das Problem seit 19.13 Uhr wieder behoben. Wir haben die Liste der Meldungen unten noch mal aktualisiert. Unsere Probleme sind auch behoben.

Ursprünglicher Beitrag:

Nutzer des Google Kalender ärgern sich seit 16:22 Uhr ggf. weil Termine und Änderungen im Kalender nicht richtig synchronisiert werden. Einige Drittanwendungen und -Apps werfen auch Fehlermeldungen aus, da der Dienst derzeit nicht erreichbar ist. Auch die offizielle Webseite des Google Kalenders zeigt aktuell einen Fehler 404 (Nicht gefunden – Not Found) und über andere gespeicherte Links mit Parametern kommt auch mal Fehler 503 (Service unavailable / Dienst nicht verfügbar). Auch bei Allestoerungen.de häufen sich die Meldungen. Wenn man dort auf die Live-Störungskarte von Google geht, so sieht man, dass nicht nur Deutschland und Europa betroffen sind, sondern ein weltweites Problem vorzuliegen scheint. Google ist natürlich bereits informiert und sucht nach der Ursache für den Ausfall des Dienstes und der gestörten Erreichbarkeit der Webseite des Google Kalenders. Siehe Google Status-Dashboard. Eine neue Meldung lässt vermuten, dass keine schnelle Lösung zu erwarten ist. Dort kündigt man seitens Google neue Information bis 18:40 Uhr an, was dann mindestens einer weiteren Stunde Ausfall entspräche. Hangout Meet ist ebenfalls betroffen.

16:22 Uhr: Wir untersuchen zurzeit Berichte zu einem Problem mit Google Kalender. Weitere Einzelheiten geben wir in Kürze bekannt. Die betroffenen Nutzer können nicht auf Google Kalender zugreifen.

17:40 Uhr: Unser Team untersucht das Problem weiter. Wir werden bis um 18.06.19 18:40 ein Update mit weiteren Informationen zu diesem Problem bereitstellen. Vielen Dank für Ihre Geduld. Die betroffenen Nutzer können nicht auf Google Kalender zugreifen.

18.40 Uhr: Wir werden das Problem, das die Mehrheit der Nutzer von Google Kalender betrifft, voraussichtlich am 18.06.19 19:40 lösen. Beachten Sie, dass dieser Zeitrahmen eine Schätzung ist und sich möglicherweise ändert. Die betroffenen Nutzer können nicht auf Google Kalender zugreifen.

19.13 Uhr: Das Problem mit Google Kalender sollte gelöst sein. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und danken Ihnen für Ihre Geduld und fortwährende Unterstützung. Sie können sich sicher sein, dass Systemverlässlichkeit eine der höchsten Prioritäten bei Google ist und wir versuchen, unser System durch ständige Verbesserung zu perfektionieren.

Wer also aktuell Probleme hat, muss weder an seinen Geräten, der Internetverbindung oder seinen eigenen Fähigkeiten zweifeln. Da zumindest bei uns die Original-Apps des Google Kalenders unter Android und iOS keine Fehler anzeigen, hatten wir es auch erst mitbekommen als Einträge sich nicht mehr synchronisiert haben. Andere Apps wie der OneCalender unter Windows 10 zeigen aber konkrete Fehlermeldungen. Daher hatten wir uns und unsere Geräte und die Verbindung schnell als Grund ausschließen können. Hier wäre es aus meiner Sicht sinnvoll, wenn auch die Google Apps und Anwendungen anzeigen würden, dass Änderungen aktuell nicht synchronisiert werden.

Google Kalender mit weltweiten Problemen - Ausfall des Dienstes und der Webseite

Angebote des Tages bei amazon.de - 6 € Gutschein beim Kauf eines 50 € Amazon-Gutschein - September

Weiterlesen
Sep12

Apple: iPhone X, iPhone 8 (Plus), Apple Watch 3 und Apple TV 4K jetzt auch offiziell

Die heutige Liveübertragung vom Apple Special Event begann mit einem Drohnenflug über den Apple Park und einem Einblick in das Steve Jobs Theater, wo die Präsentation stattfand. Der erste größere Block drehte sich um den Retailbereich und die Apple Stores. Dann ging es weiter mit der Apple Watch. Die zumindest lt. Apple meistverkaufte Uhr der Welt. Mit der neuen Apple Watch Series 3 bekommt man endlich mehr Unabhängigkeit vom iPhone. Durch eine eingebaute eSIM kann die Apple Watch 3 selbst eine Mobilfunkverbindung aufbauen ohne ein Smartphone in der Nähe. Wobei ein iPhone 6 mit iOS 11 oder neuer trotzdem Voraussetzung für die vollständige Nutzung ist, ganz ohne iPhone geht es also nicht. Aber man kann das iPhone auch einfach mal zuhause lassen oder beiseitelegen, ohne die Erreichbarkeit zu verlieren. Die neue Apple Watch soll bis zu 70% schneller sein als der Vorgänger. Die Abmessungen bleiben trotz der neuen Komponenten für den integrierten Mobilfunk unverändert. Musik streamen und über die Airpods kabellos hören, Navigation starten, Anrufe annehmen und führen und vieles mehr ohne ein separates Smartphone in der Nähe. Bestellen kann man die neue Apple Watch 3 ab dem 15. September und ab dem 22. September beginnt dann die Auslieferung. Natürlich kommt die neue Apple Watch dann gleich im dem verbesserten WatchOS 4. Die Preise für die Apple Watch 3 mit GPS + Cellular beginnen bei 449 €.

Apple Watch Series 3 mit LTE

Als nächstes Thema widmete man sich dem Apple TV. Schnell war man dann auch beim neuen Apple TV 4K. Dieses unterstützt HDR10 und Dolby Vision. Auch die Menüs und Screensaver werden für 4K und HDR optimiert. Der neue A10X-Prozessor soll das neue Apple TV 4K doppelt so schnell machen wie den Vorgänger. In Sachen Grafik spricht Apple sogar von der 4-fachen Performance. Der Preis des Apple TV 4K startet mit 32 GB bei 199 €  (219 € für 64 GB). Der Vorgänger ohne 4K bleibt im offiziellen Store mit 32 GB für 159 €. Wer schon Filme bei Apple in HD gekauft hat, welche auch in 4K/UHD verfügbar sind, erhält diese Qualität ohne zusätzliche Kosten. Auf dieser Seite findet man einen Vergleich des Apple TV mit dem neuen Apple TV 4K. Auch das Apple TV 4K kann ab dem 15. September vorbestellt werden und wird dann am 22. September bei den ersten Kunden eintreffen.


Apple TV mit 4K und HDR - Apple TV 4K

Dann ging es mit dem iPhone weiter und allen Innovationen, die Apple in den letzten 10 Jahren ins iPhone gepackt hat. Dann sah man im Video das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus. Das Design wurde etwas verändert mit einer Rückseite aus Glas. Das iPhone 8 hat ein 4,7 Zoll Display und das iPhone 8 Plus ein 5,5 Zoll Display. Neue Stereolautsprecher sollen besseren und kräftigeren Sound ermöglichen. Die Geschwindigkeit soll sich durch den A11 Bionic- Prozessor auch wieder deutlich zum Vorgänger verbessern. Die Kamera wurde auch komplett überarbeitet und hat einen neuen 12 MP-Sensor. Das iPhone 8 Plus kommt wie erwartet wieder mit einer Dual-Kamera, welche auch verbessert wurde. Videos werden mit bis zu 4k (60fps) aufgenommen oder alternativ mit 1080p und bis zu 240 fps. Dann wurde ein paar Apps mit AR (Augmented Reality gezeigt). Apps und Spiele die eine sogenannte erweiterte Realität in das Livebild Eurer Kamera im iPhone zaubern. Kabelloses Laden wird mit dem verbreiteten Qi-Standard nun auch mit den neuen iPhones möglich. Die 32 GB-Version fällt weg und es gibt beide Modelle nur noch mit 64 GB oder 256 GB. Preislich geht es mit dem iPhone 8 bei 799 € los und beim iPhone 8 Plus muss man mindestens 909 € investieren. Auch hier könnt Ihr ab dem 15.09.2017 vorbestellen und ab dem 22. September startet dann die Auslieferung.

Apple iPhone 8 und 8 Plus vorgestellt - Neue Apple Smartphones September 2017

Dann kam das „one more thing“ mit dem iPhone X (gesprochen iPhone 10). Das Design ist sehr nah an dem, was man vorher schon gesehen hat. Nach dem „Retina Display“ kommt mit dem iPhone X nun ein weitestgehend randloses 5,8 Zoll „Super Retina Display“ mit OLED-Technologie (2436 x 1125 Pixel bei 458 ppi). Das Display unterstützt HDR10 und Dolby Vision. Der Home-Button ist nicht mehr da. Durch eine Berührung des Displays kann man das Gerät aktivieren  und mit einem einfachen Wisch von unten nach oben, landet man auf dem Home-Bildschirm. Siri kann über die seitliche Taste aktiviert werden. Dann fehlt natürlich mit dem Home-Button auch der Fingeradrucksensor. Dank Face ID und etlichen Sensoren auf der Vorderseite, soll man sein iPhone X einfach automatisch mit dem Gesicht freischalten können. Bei der Präsentation klappte es nicht beim ersten Versuch, später aber recht gut. Auch dann, wenn man das eigene Aussehen rund um das Gesicht mit einer Brille, anderer Frisur oder einem Hut ändert, soll es noch klappen. Die Sicherheit soll im Vergleich zu TouchID noch mal steigen. Auch Emojis möchte Apple mit Animojis verbessern. Diese Emojis können Euren Gesichtsausdruck aufzeichnen und nachahmen. Das iPhone X hat auch eine Dualkamera mit 12 MP und sogar optische Bildstabilisierung. Auch die 7 MP-Frontkamera wird mit dem Portrait-Modus und einem neuen Beleuchtungs-Modus noch besser für Selfies. Ansonsten hat man den A11 Bionic-Prozessor, den wir oben schon beim iPhone 8 hatten. Auch kabelloses Laden ist natürlich mit dem iPhone X möglich. Der Akku soll bis zu zwei Stunden länger halten als bei einem iPhone 7. In Zukunft möchte Apple das kabellose Laden mit einem eigenen Standard namens AirPower von mehreren Geräten inkl. Apple Watch und AirPods ermöglichen. Während das iPhone X (gesprochen iPhone 10) in den USA mit 999 US-Dollar noch dreistellig bleibt, muss man in Deutschland mindestens 1149 € lockermachen. Man muss auch etwas länger warten als bei den anderen vorgestellten Produkten. Das iPhone X kann man ab dem 27. Oktober vorbestellen und dann ab dem 03. November in den Händen halten.

Das neue iPhone X - das beste Apple Smartphone aller Zeiten?

iOS 11 wurde gar nicht mehr groß besprochen und erscheint am 19. September für alle unterstützen Geräte. Ihr braucht mindestens ein iPhone 5S, iPad mini 2 oder ein iPad Air um die neuste Version zu bekommen. Die Vorteile werden insbesondere für Nutzer von iPads in Sachen Produktivität und Multitasking interessant sein. Hier findet Ihr Informationen zu iOS 11.

Alles aus meiner Sicht sehr solide Geräte mit durchaus interessanten Verbesserungen. Dabei ist egal, ob diese nun super innovativ oder längst überflüssig sind, wie z. B. das kabellose Laden. Wer gerne ein iPhone nutzt, wird sich über die Verbesserungen freuen. Ob man nun direkt umsteigen sollte, muss jeder für seinen Bedarf und sein Budget entscheiden. Besonders beim iPhone X wird es weniger um Vernunft und schon gar nicht um ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis bei der Anschaffung gehen. Ich persönlich würde weder 800 € für ein iPhone 8 geschweige denn 1149 € für ein iPhone X ausgeben. Ich kann mit der Leistung unterwegs nichts anfangen und randlose Displays finde ich im Gegensatz zum Trend auch nicht so besonders schön. Ein Statussymbol in Form eines Smartphones brauche ich auch nicht. Da mein Smartphone auch öfter mal einen Falltest mitmacht, wäre ich da ständig besorgt. Oder man müsste das tolle Design in einem Rundumschutz verschwinden lassen. Machen wir uns nichts vor, viele Geräte dieser Klasse werden entweder mit Vertrag finanziert oder vom Arbeitgeber bezahlt. Das ist auch in Ordnung und jeder hat da so seine Wünsche und Prioritäten. Wer es sich leisten kann und Spaß daran oder wirklichen Nutzen davon hat, warum nicht. Für manche ist das Smartphone auch unentbehrlich, dazu zähle ich nicht. Mein Verstand nennt mir etliche andere Dinge, die ich mit dem Geld machen und kaufen kann, die zumindest mir mehr Freude bereiten. Da mich persönlich die randlosen Smartphones kalt lassen, ist es in Sachen Smartphone aktuell, unabhängig von der Marke, so wieso schwer mich zu begeistern. Meine Augen sind mit einem guten FullHD-Display völlig zufriedengestellt, die immer steigende Leistung der Prozessoren macht für normale Anwendungen kaum einen Sinn und andere Dinge wie z. B. die besseren Kameras sind mir den Preisunterschied nicht wert. Schade, dass es eigentlich so gut wie nichts Neues gab, alles war vorher schon bekannt bis auf einige Details wie Prozessorbezeichnungen, Preise oder Termine.

Wer die Präsentation noch mal komplett anschauen will, kann hier den aufgezeichneten Livestream anschauen. Die Liveübertragung blieb auf meinem iPad Air der ersten Generation mehrfach hängen. Edge auf dem Windows 10-PC funktionierte hingegen super.

Angebote des Tages bei amazon.de - 6 € Gutschein beim Kauf eines 50 € Amazon-Gutschein - September

Weiterlesen
Jun08

WWDC 2015: iOS 9 – viele Verbesserungen – besonders für aktuelle iPads

Nach dem neuen OS X-Update ging es dann sofort weiter mit der neuen Version des iOS-Betriebssystem. iOS 9 ist jetzt keine Überraschungen, einige der gezeigten Veränderung für viele aber sicher schon. Als erste Verbesserung wurde Siri genannt. Hier soll es in Zukunft noch deutlich mehr Dinge geben, auf welche der Sprachassistent des iPhone bzw. iPad eine passende Antwort hat. Und diese Antworten sollen auch schneller und präziser geliefert werden.

ios-9-fuer-iphone-ipad-neuigkeiten

Dann wurde gezeigt, dass iOS 9 einfach noch intelligenter werden soll, abhängig von Euren Gewohnheiten oder Eurem aktuellen Standort. Geht Ihr jeden Morgen joggen? Dann könnte das iPhone schon beim Anschluss eines Kopfhörers bald Eure Musik zum Start anbieten ohne weitere Aktion von Euch. Wenn in einem Kalendereintrag eine Adresse hinterlegt ist, kann iOS 9 Euch rechtzeitig erinnern, wenn Ihr Euch auf den Weg machen sollt. Windows Phone-Nutzer kennen das schon von Cortana. Ihr nutzt morgens immer bestimmte Apps um Euch zu informieren, dann kann iOS 9 automatisch entsprechende Vorschläge machen. Auch die Suche in iOS 9 soll deutlich verbessert werden und mehr auf Eurem Gerät finden. Sogar Informationen oder Dokumente in Apps  soll die Suche über eine neue Schnittstelle (API) zukünftig finden können, wenn die Entwickler der App diese Schnittstelle nutzen.

Auch Apple Pay wurde im Rahmen von iOS 9 noch mal mit einigen Verbesserungen gezeigt. Für uns ist das hierzulande aber noch Zukunftsmusik. Als nächstes wird Apple Pay im Juli erstmal in England starten.

Die Apps für Notizen wird in iOS 9 deutlich verbessert. Es sieht so aus, als könnte man diese in Zukunft wirklich wieder nutzen, da deutlich mehr als nur reiner Text möglich sein wird. Zeichnungen, Fotos oder auch Checklisten sollen möglich sein. Die App wird auf dem iPhone, iPad und dem Mac aktualisiert.

ios-9-notizen-neue-funktionen

Auch die Karten (Maps) in iOS 9 bekommen ein Update. Hier geht es hauptsächlich um das Thema Öffentliche Verkehrsmittel und entsprechende Karten. Leider ist Deutschland hier erstmal nicht dabei. Wer in den USA oder China unterwegs ist, wird davon aber mit dem Release profitieren können.

Dann wurde noch eine neue News-App gezeigt in der Ihr alle Eure Quellen für Neuigkeiten gesammelt verwalten und abrufen könnt. Kling ein wenig nach Flipboard und konzentriert sich ebenso auf eine möglichst optisch ansprechende und ablenkungsfreie Darstellung Eurer Quellen. Apple betont hierbei, dass Euer Leseverhalten zu jeder Zeit privat bleibt.

news-app-ios-9

Sehr spannend finde ich die Erweiterung der QuickType-Tastatur mit diversen Funktionen. Durch eine sogenannte Shortcut Bar werden vor allem auf dem iPad viele Schritte wie z. B. das Markieren oder Kopieren von Inhalten einfacher. Die Tastatur lässt sich durch die Nutzung von zwei Fingern über den Tasten sogar in ein Touchpad verwandeln. Damit sollen viele Dinge die sonst sehr umständlich waren einfacher möglich sein. Benutzer von externen Tastaturen am iPad können mit Shortcuts auch bestimmte Dinge schneller erledigen. Klingt nach einer einfachen Sache, wer aber häufiger produktiv mit dem iPad arbeitet oder arbeiten möchte, wird sich über diese Verbesserungen sehr freuen.

shortcut-bar-ios-9-ipad

Dann wurde noch Split View gezeigt, welches wir schon bei OS X El Capitan heute hatten. Aber um den Spaß gleich zu nehmen, dieses Feature ist nur dem iPad Air 2 vorbehalten. Das kann natürlich der Performance geschuldet sein, könnte aber auch als Grund für ein Hardwareupdate dienen. Ihr könnt hier zwei Apps nebeneinander nutzen und im besten Fall auch Daten hin und her kopieren. Also nie wieder zwischen zwei Apps hin und her wechseln, weil man z. B. in eine Mail schauen muss während man in einer anderen App etwas schreibt. Sogar Bild-in-Bild wird möglich sein, indem man z. B. ein Video über der Mail-App ablegt.

ios-9-split-view-split-screen

Weiterhin soll iOS 9 auch den Akkuverbrauch Eures Gerätes reduzieren und einem durchschnittlichen iPhone 6-Nutzer eine Stunde mehr Spielraum einräumen. Dazu gibt es einem speziellen Stromsparmodus, wie man Ihn z. B. auch von Windows Phone kennt.

Auch CarPlay wird verbessert und passt sich besser ins Auto ein. So können auch Autohersteller Ihre speziellen Apps für die Steuerung des Fahrzeuges in CarPlay integrieren, damit alles in einem Menü zu finden ist. Auch die Notwendigkeit der Kabelverbindung soll in Zukunft Geschichte sein.

Auch iOS 9 kommt im Herbst für alle Nutzer. Die erste Beta-Version geht heute bereits an die Entwickler. iOS 9 soll für alle Geräte kommen, die derzeit auch mit iOS 8 genutzt werden können. Somit bekommen alle Geräte die das letzte Update erhalten haben auch das kommende iOS 9.

Weiterlesen
Mrz24

amazon: Fire TV Stick ab sofort in Deutschland vorbestellen – für Prime-Mitglieder nur 19 Euro – ab 7 Euro für neue Prime-Mitglieder

Update 25.03: Der Fire TV Stick ist natürlich schon die Nummer 1 in den Bestsellern Elektronik. Die große Anzahl der Bestellungen führt natürlich auch zu längeren Lieferzeiten. Wer aktuell einen Fire TV Stick vorbestellt, muss mindestens bis zum 27. April warten. Also schon fast zwei Wochen mehr als direkt bei der Veröffentlichung gestern um 9 Uhr.

Wie bereits im Vorfeld berichtet, startete soeben um 9 Uhr der Vorverkauf des Amazon Fire TV-Stick.

fire-tv-stick-deutschland-vorbstellen-verfügbarkeit-maerz2015

 

Wichtig: Wenn Ihr den Stick nicht selber nutzen wollt, sondern z. B. für einen Freund mit Rabatt bestellt oder verschenken wollt, dann vergesst auf keinen Fall die Option „Dies ist ein Geschenk„. Ohne diese Option wird der Stick auf das Amazon-Konto des Käufers vorkonfiguriert.

Fire TV Stick – Preise – Lieferzeit – Prime-Kunden

Der Fire TV Stick ist der kleine Bruder des bei uns oft besprochenen Amazon Fire TV. Es handelt sich hier wie der Name schon sagt um keine Box, sondern um einen HDMI-Stick. Der Fire TV Stick wird direkt in den HDMI-Port eines Fernsehers oder Monitors gesteckt. Es ist aber trotzdem eine zusätzliche Stromversorgung (im Lieferumfang) erforderlich. Je nach Montage Eures Fernsehers und der Position der verfügbaren HDMI-Anschlüsse, solltet Ihr also schauen, ob entsprechender Platz vorhanden ist. Grundsätzlich bietet der Fire TV Stick alle Funktionen, die man auch vom regulären Fire TV kennt. Nur die Hardware ist etwas reduziert und es fehlen ein paar Anschlüsse. Der Fire TV Stick ist bereits seit Ende 2014 in den USA verfügbar, bei uns nun erst seit heute vorbestellbar. Die Auslieferung startet in Deutschland am 15.04.2015 (kann sich bei späteren Bestellungen nach hinten verschieben). Amazon Prime-Mitglieder bekommen bis zum 26.03 (9 Uhr) einen reduzierten Preis von 19 Euro. Regulär kostet der Fire TV Stick 39 Euro. Natürlich könnt Ihr auch vor der Bestellung noch schnell Prime-Mitglied werden, um den reduzierten Preis zu bekommen. Der reduzierte Preis gilt nur bis 26.03. um 9 Uhr bzw. solange der Vorrat reicht. Falls Ihr die 30-Tage-Testmitgliedschaft noch nicht genutzt habt, könnt Ihr das auch erstmal kostenlos ausprobieren. Wobei das Fire TV oder auch der Fire TV Stick natürlich erst durch die Mitgliedschaft richtig interessant wird, da man dadurch ohne weitere Kosten Zugriff auf eine Vielzahl von Serien und Filmen bekommt. Auch für Besitzer eines Fire TV könnte der Fire TV Stick eine sinnvolle Ergänzung für weitere Fernseher im Haus sein. Auch wir werden uns für den Fernseher im Schlafzimmer einen Stick zulegen.

Wer noch kein Prime-Mitglied ist, kann sich den Stick inkl. einer Mitgliedschaft (kostet zusätzlich 49 Euro extra) für 7 Euro sichern. Das gilt nur für Prime-Neukunden und auch nur bis zum 26.03. (9 Uhr). Die Erstattung der Differenz von 12 Euro erfolgt zwischen dem 11. und 25.Mai 2015. Ihr müsst also auch wirklich Prime-Mitglied werden (nicht nur Testphase wie oben). Hier findet Ihr alle Informationen zu dem Angebot für 7 Euro.

Amazon Fire TV oder Fire TV Stick kaufen (Vergleich)?

Wer noch kein Fire TV sein Eigen nennt, überlegt evtl. direkt mit dem Stick einzusteigen. Dagegen ist auch grundsätzlich nichts einzuwenden, ein paar Dinge sollte man dabei aber wissen.

Als Prozessor kommt bei dem Fire TV Stick ein Dual Core zum Einsatz und nicht der Quad Core vom Fire TV. Auch der Hauptspeicher beträgt “nur” 1 GB statt 2 GB beim Fire TV. Der Fire TV Stick hat aufgrund seiner kompakten Bauweise keinen LAN-Anschluss, keinen freien USB-Anschluss und auch keinen optischen Audio-Ausgang. Für den reinen Einsatz als Streaming-Lösung macht die reduzierte Hardware keinen großen Unterschied. Wer den Fire TV Stick aber auch mit Apps und Spielen nutzen will, bekommt hier definitiv einiges an Leistung weniger und einige Spiele funktionieren nicht mit dem Stick. Wer sein Zuhause verkabelt hat, kann über den LAN-Anschluss beim Fire TV ggf. eine bessere Übertragungsgeschwindigkeit erreichern als über WLAN. Ob Ihr einen optischen Audioausgang benötigt, hängt von Euren Geräten ab. Für uns war dieser im Wohnzimmer z. B. sehr wichtig, da wir so ohne AV-Receiver den Ton direkt an unsere Soundbar anbinden konnten. Gerade Nutzer, die ihren Fernseher an der Wand montiert haben, sollten überlegen, ob der Fire TV Stick sich problemlos anschließen lässt. Der Stick kommt auch nicht ohne Netzteil aus, dieses wird auch noch seitlich an den Fire TV Stick (MicroUSB) angesteckt. Beim internen Speicher verfügen beide  Fire TVs über 8 GB (nur 5,49 GB effektiv nutzbar).

Die Fire TV-Box hat zusätzlich noch einen freien USB-Anschluss. Derzeit kann dieser z. B. für kabelgebundene Gamecontroller, Tastaturen oder weiteres Zubehör wie Flirc (Fire TV per Infrarotfernbedienung steuern) genutzt werden. Darüber wäre natürlich auch eine Erweiterung des Speichers möglich, welche Amazon aber bisher nicht offiziell ermöglicht (es gibt aber entsprechende Hinweise). Solche externen Dinge kann man an den Fire TV Stick nicht anschließen. Dort ist zwar auch ein MicroUSB-Port vorhanden, welcher aber zumindest aktuell nur für das Netzteil gedacht ist. Der offizielle Gamecontroller ist kabellos und kann natürlich auch mit dem Fire TV Stick genutzt werden. Als Letztes wäre dann noch die vereinfachte Fernbedienung beim Fire TV Stick zu nennen, diese ermöglicht keine Spracheingaben. Was ich persönlich nicht schlimm finde, da die Ergebnisse der Sprachsuche aus unserer Erfahrung abgesehen von Filmen und Serien zumindest bisher wenig überzeugend sind. Über offizielle Apps für Android und iOS kann der Fire TV Stick (und natürlich auch das Fire TV) aber auch inkl. Sprachsuche gesteuert werden. Das sollten die wichtigsten Dinge sein, die man bei einer Entscheidung zwischen Fire TV und Fire TV Stick beachten sollte. Dinge wie Kodi (ehemals XBMC) könnt Ihr auch mit dem Fire TV Stick nutzen, das Vorgehen entspricht genau den Schritten für das normale Fire TV. Aber auch hier muss man die geringere Leistungsfähigkeit einplanen.

Weiterlesen
Aug27

iTunes Festival 2014: App jetzt verfügbar – auch Apple-TV

Auch dieses Jahr veranstaltet Apple im Londoner Roundhouse wieder das iTunes Festival. Alle Besitzer eines iOS-Gerätes oder Apple TV können von überall per Videostream teilhaben (Internetverbindung natürlich vorausgesetzt). Das Festival beginnt am 01. September und dann gibt es jeden Abend eine neue Performance mit einem anderen Künstler. Wer etwas verpasst, kann sich meist auch später noch die Aufzeichnung anschauen. Bei den insgesamt 30 verschiedenen Künstlern sollte für jeden etwas dabei sein. Eine komplette Übersicht der Künstler und Termine findet Ihr hier. Unten findet Ihr den Link zur App für iPhone, iPad und iPod. Auf dem Apple TV ist die App automatisch verfügbar, scrollt einfach nach unten in den Apps.

Wer sich ein Apple TV zulegen will, sollte auch mal im Apple Store schauen. Dort bekommt man aktuell eine 25 € iTunes-Karte zu jedem Kauf eines Apple TV. Der Preis ist mit 99 € natürlich höher als in Preisvergleichen aber durch die iTunes-Karte ist der Preis durchaus gut. iTunes-Guthaben kann man immer brauchen und gerade beim Apple TV wird man sicher aktuelle Filme anschauen wollen. Trotz Sky und Xbox One greifen wir für aktuelle Filme immer aufs Apple TV zurück. Die Qualität von Bild und Ton ist einfach perfekt und durch den Einkauf von reduzierten iTunes-Karten sind die Filme auch günstiger als bei der Konkurrenz.

itunes-festival-2014-apple-tv-app-konzert-london-roundhouse-kostenlos-unterwegs

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁
Weiterlesen
Jan08

E-Mail, Kontakte und Kalender synchronisieren mit Exchange ActiveSync

Exchange ActiveSyncVor einiger Zeit gab es ja schon mal einen Artikel zum Thema Kontakte, Kalender und E-Mail synchronisieren. Nun ja, in der Zwischenzeit hat sich einiges getan und ich setze nun mit Exchange ActiveSync auf ein komplett anderes System, welches ich euch kurz vorstellen möchte. Selbstverständlich ist auch dieses wieder kostenlos.

Wer ein Smartphone, einen oder mehrere Computer und evtl. noch ein Tablet hat, kennt das Problem: Auf dem einen Gerät speichert man eine neue Nummer und wenn man sie braucht, ist sie auf dem anderen Gerät natürlich nicht drauf. Also fängt man wie wild an zu synchronisieren mit USB-Kabel und Outlook oder whatever. Dabei geht es so viel einfacher – und vor allem zukunftssicher.

Alles was man braucht ist ein E-Mail Konto entweder bei Google Mail oder bei Windows Live Hotmail. Denn diese beiden E-Mail Anbieter haben beide ein echtes Profi-Feature mit an Bord – sie können sich Verhalten wie ein Exchange-Server (einige kennen das vielleicht von der Arbeit). Hier findet vollautomatisch eine Synchronisierung (auf Wunsch inklusive Push) zwischen allen Endgeräten statt. Speichert man auf dem PC einen Kontakt ab, ist er automatisch auch auf dem verbundenen Smartphone oder Tablet. Schickt man eine E-Mail vom Handy ab, sieht man das „Gesendete Objekt“ auch auf dem PC oder dem iPad. Es läuft alles über den Exchange ActiveSync Server. Alle Geräte, die ihr mit dem Exchange ActiveSync Server verbindet, sind automatisch immer alle auf exakt dem gleichen Stand bzgl. E-Mails, Kalendereinträgen und Kontakte. Nie mehr manuell etwas synchronisieren, nie mehr beim Handywechsel die Kontakte nicht übernehmen können. Alles was ihr später tun müsst, ist das neue Gerät mit eurem Exchange ActiveSync Konto verbinden und die Daten (Kalender, Mails, Kontakte) werden im Nu auf das neue Gerät gespiegelt.

Weiterlesen