Mai16

Amazon: Bis zu 100 Euro Rabatt bei Kauf einer Xbox One S – abhängig vom Gamerscore – Forza Motorsport 6 kostenlos (bei Gutschein-Weitergabe)

Update 10.06.2017: Wer seinen Gamerscore-Gutschein für eine Xbox One S geteilt hat, sollte gestern oder heute den entsprechenden Code für das Spiel Forza Motorsport 6 in seinem Postfach finden.

Update 16.05.2017: Wer seinen Gutschein noch nicht angefordert hat, sollte dies zügig tun. Die Gutscheine können nur noch bis zum 17.05.2017 (23:59 Uhr) angefordert werden. Einlösen kann man den Gutschein dann noch bis zum 24.05.2017 bei Amazon.de.

Ursprünglicher Beitrag:

Microsoft legt den Gamerscore  Super Deal neu auf. Abhängig von Eurem Gamerscore bekommt Ihr 10 – 100 Euro Rabatt als Gutschein für den Kauf einer Xbox One S. Auch wenn Ihr selbst schon eine Xbox One S besitzt, könnt Ihr und ein Freund von der Aktion profitieren. Ihr könnt Euren Gutschein weitergeben und jemand anderes kann diesen einlösen. Für Eure Mühe erhaltet Ihr selber dann das Spiel Forza Motorsport 6 kostenlos als Dankeschön (nur wenn der Gutschein auch eingelöst wird). Somit ist die Aktion für fast alle Xbox 360 oder Xbox One (S)-Besitzer interessant. Die Höhe des Rabattes richtet sich nach der Höhe Eures Gamerscore. Es  sind nach aktuellem Stand 10 Euro bis maximal 100 Euro drin. In den Vorjahren gab es Rabatte von bis zu 150 €, zu dem Zeitpunkt waren die Konsolen aber auch noch teurer. Natürlich bleibt Eurer Gamerscore selbst unberührt und wird nicht eingelöst oder abgezogen. Für die vollen 100 € Rabatt werden vermutlich 200.000 Gamerscore oder mehr benötigt. Mit meinen läppischen 17.480 GS gibt es aber immerhin schon 45 €. Alle Informationen findet Ihr bei Amazon.de und der Aktionsseite bei Xbox.com. Die Aktion läuft bis zum 17.05.2017 und der Gutschein kann bis einschließlich 24.05.2017 eingelöst werden. Die Aktion gilt nur für Nutzer aus Deutschland. Die Auswahl der Konsolen und Bundles ist vorgegeben. Aktuell gibt es 7 verschiedene Bundles mit Spielen. Zieht man den Maximalrabatt von 100 € ab, landet man derzeit bei 145 € für die Xbox One S 500 GB mit Forza Horizon 3 oder 179 € mit 1 TB Festplatte und Gears of War 4. Natürlich könnt Ihr in den Kommentaren unten auch gerne Eure Gutscheine anbieten oder nach Gutscheinen fragen. Schreibt auch mal wie hoch Eurer Gamerscore und der angebotene Rabatt ist.

Ablauf:

  • Bis zum 17. Mai 2017 haben Sie die Chance, Ihren Rabattcode anzufordern
  • Loggen Sie sich mit Ihrem Xbox Live Konto ein
  • Auf der Aktionsseite sehen Sie direkt Ihren Rabatt, welcher Ihnen als Code per E-Mail zugeschickt wird
  • Diesen können Sie im Anschluss oder spätestens bis zum 24. Mai 2017 im Einkaufswagen auf Amazon.de einlösen
Weiterlesen
Jan18

Tschüss Windows Phone oder auch Windows 10 Mobile – schön war es zum Schluss leider nicht mehr

Wer hier häufiger vorbeischaut oder mich persönlich kennt, weiß, dass ich lange Zeit großer Fan von Windows Phone war und die Kacheln wirklich mag. Bereits im Jahr 2008 startete ich mit einem Smartphone auf Windowsbasis (damals noch Windows Mobile 6.x). Das war für die damalige Zeit ein tolles Smartphone aber die Software war noch alles andere als ausgereift. Im Jahr 2012 wagte ich dann mit dem HTC Radar und Windows Phone 7.5 einen neuen Versuch. Damit war ich im Großen und Ganzen auch sehr zufrieden. Ich brauchte noch nie ein Smartphone mit riesiger Leistung. Ich telefoniere eher selten und habe fast immer ein iPad zur Hand. Somit brauchte ich kein Smartphone mit riesiger Leistung oder Ausstattung.

Nach der guten Erfahrung mit dem HTC Radar kam dann irgendwann die Übernahme von Nokia seitens Microsoft. Da ich früher auch großer Nokia-Fan war und Windows Phone mochte, habe ich mir gleich das erste Lumia von Microsoft zugelegt. Das Microsoft Lumia 535 mit Windows Phone 8.1 war wieder ein sehr einfaches Smartphone aber für mich vollkommen ausreichend. Alles lief flüssig und meine Ansprüche waren wie gesagt auch nicht so hoch. Dann freute man sich irgendwann auf die mobile Version von Windows 10. Die Freude war aber nicht von langer Dauer. Mit der Umstellung auf Windows 10 fingen bei meinem Microsoft Lumia 535 die Probleme an. Updates wurden nicht installiert, die SD-Karte wurde nicht mehr richtig erkannt, das Handy startete ungewollt neu, die Toucheingabe und der Bildschirm spielten verrückt uvm. Zuerst dacht ich es läge an meinem Telefon, schnell fand man aber auch andere betroffene Personen. Und auch Anwender von den Spitzenmodellen wie dem Microsoft Lumia 950 klagten über teils ähnliche Probleme. Irgendwann wurden Webseiten im Browser nicht mehr richtig dargestellt (riesige Schriften), Nachrichten kamen einfach nicht an und andere Späße. Auch einer der wichtigen Pluspunkte wie die kostenlose Navigationslösung HERE Drive, verlor zuerst ihre Exklusivität auf Windows Phone, was nicht schlimm gewesen ist, aber später wurde die App dann für Windows 10 Mobile komplett eingestellt.

Da war für mich dann klar, dass über kurz oder lang ein neues Smartphone her musste. Da ich nicht auf ein Smartphone angewiesen bin, dauerte es bei mir etwas länger. Als Microsoft sich dann selbst vom Thema Smartphones verabschiedete und die eigenen Geräte aus dem Shop nahm, wurde es Zeit. Ja, vielleicht kommt irgendwann ein Surface Phone aber ich möchte jetzt wieder ein funktionierendes und zuverlässiges Smartphone.

Der Weihnachtsmann hat mein Gefluche gehört und war es leid. So gab es zu Weihnachten ein Huawei P9 Lite. Android? Ja, richtig. Ich war in den Jahren zuvor kein großer Fan von Android und habe da gerne auch mal gelästert. Zwischendurch habe ich es noch mal mit einem Google Nexus 10-Tablet versucht, aber wir wurden nicht warm. Das Android-Tablet war deutlich leistungsfähiger als mein damaliges iPad aber der Funke sprang nicht über. Mein iPad wurde dann wieder auf die nächste Version aktualisiert und es war mein Tablet und ist es auch bis heute noch. Warum dann kein iPhone? Weil es mir schlicht zu teuer ist. Damit meine ich jetzt noch nicht mal Preis\Leistung, sondern für meinen Bedarf. Für das iPad welches ich täglich mehrere Stunden nutze, habe ich gerne tief in die Tasche gegriffen. Für ein Smartphone, welches ich nur seltener nutze, war es mir einfach zu viel und eine wirklich kleine Version gibt es ja nicht. Das iPhone SE ist da preislich auch keine Option und ein „altes“ Modell sollte es dann auch nicht sein. Selbst diese liegen ja noch deutlich über dem was jetzt z. B. so ein Huawei P9 Lite kostet.

Also musste ich mich mit Android anfreunden. Nach etwas mehr als drei Wochen kann ich sagen, dass es auch sehr gut funktioniert. Nicht zuletzt aber auch wegen EMUI, der hauseigenen Benutzeroberfläche von Huawei. Da findet man sich schnell zurecht und die Optik gefällt mir ebenso. Natürlich ist nicht alles sofort perfekt, vor allem wenn man vorher mit allem von E-Mail über Cloud bis Kalender bei Microsoft zuhause war. Auch als Besitzer einer Xbox passte das mit einem Account für alles sehr gut. Natürlich gab es für den Blog hier auch ein Google-Konto, dieser war aber nur für die Dienste rund um Webseiten (Analytics, Adsense, Webmaster Tools) oder Google+. Ich hatte nie eine private GMail-Adresse, keinen Google Kalender und habe auch Google Drive nie produktiv genutzt. Für das neue Smartphone musste ich dann ein neues Google Konto anlegen. Soweit auch kein Problem aber eine GMail-Adresse brauche ich nicht wirklich. Da bleibe ich bei Microsoft, einfach weil ich die Adresse jetzt auch viele Jahre nutze. Den Kalender habe ich nun auf Google umstellt, da hier z. B. die Kompatibilität zum seit einiger Zeit im Haushalt befindlichen Amazon Echo gegeben ist.

Auf dem Windows Phone habe ich bis auf wenige Ausnahmen nie Apps vermisst, obwohl das immer viele als größten Kritikpunkt des Betriebssystems hatten. Ist wohl auch immer eine Frage der Perspektive. Auf meinem iPad habe ich etliche Apps installiert, regelmäßig nutze ich aber nur wenige. Ähnlich sieht es jetzt auf dem Huawei P9 Lite aus. Zum einen hat der Spieltrieb mich natürlich alles mögliche ausprobieren lassen. Aber auch nach der Spielphase mit dem Smartphone werden mehr Apps installiert sein als auf dem Windows Phone. Sachen die ich früher nicht vermisst habe, jetzt aber gerne nutze. Einige davon sorgen auch dafür, dass ich mein iPad weniger in die Hand nehme. Mal sehen wie es sich in Zukunft entwickelt mit mir und Android. Direkt vergleichen kann man das Huawei P9 Lite natürlich nicht mit dem einfachen Microsoft Lumia 535, das ich hatte. Aber nach knapp einem Jahr mit dem Lumia 535 und Windows auf dem Smartphone, habe ich meine Meinung geändert. Habe ich nach den ersten Erfahrungen mit dem Lumia 535 dazu geraten, dass man Windows Phone oder jetzt Windows 10 Mobile eine Chance geben soll, so kann man heute nur noch abraten. Wenn sich der Hersteller Microsoft selbst schon vom Bereich Smartphones zurückzieht, darf man einfach nicht mehr viel erwarten. Schade, ohne die ganzen Probleme bei Updates, einer größeren App- und Geräteauswahl hätte das zumindest eine Alternative zu Android und iOS sein können. Warten wir mal ab, ob Microsoft da irgendwann noch mal zurück möchte. Aber man sollte sich vielleicht wirklich besser auf die Tablets, PCs und die Xbox-Konsolen konzentrieren.

Weiterlesen
Jul31

Windows 10: Kostenloses Upgrade weiter möglich – offiziell für Nutzer von Hilfstechnologien

Wir hatten bereits letzten Sonntag über das Ende des kostenlosen Upgrades von Windows 7 und 8 (8.1) auf Windows 10 berichtet. Microsoft hatte die Aktion auf ein Jahr nach der Veröffentlichung von Windows 10 und somit den 29.07.2016 begrenzt. Über den vorher bereitgestellten Weg ist das Upgrade nun nicht mehr kostenlos. Wer entsprechende Dateien schon heruntergeladen hat, konnte sich wohl mit dem Zurücksetzen des Datum behelfen. Es geht aber noch etwas einfacher, wenn man jetzt noch umsteigen will. Microsoft hat noch eine Aktion für Nutzer gestartet, die sogenannte Hilfstechnologien einsetzen. Dabei geht es in der Regel um Menschen die aufgrund einer Behinderung spezielle Hard- und Software einsetzen, um den PC bedienen zu können. Microsoft selbst bietet von der Bildschirmlupe bis zum Text vorlesen entsprechende Funktionen im eigenen Betriebssystem, um die Nutzung des PCs zu erleichtern oder ggf. sogar erst zu ermöglichen. Für diese Nutzer steht das kostenlose Upgrade über eine spezielle Webseite weiterhin zur Verfügung. Dort kann man eine rund 5,5 MB große Datei herunterladen, welche den Nutzer durch die Aktualisierung führt. Bei dieser Aktion gibt es kein festgelegtes Ende. Microsoft behält sich aber vor, die Aktion mit einer rechtzeitigen Ankündigung zu beenden.

windows-10-praesentation-live-stream-the-next-chapter

Microsoft spricht es zwar nicht direkt aus, allerdings kann man zwischen den Zeilen lesen, dass es derzeit keine wirkliche Prüfung gibt ob Hilfstechnologien eingesetzt werden und eine solche Prüfung zumindest zum aktuellen Zeitpunkt nicht geplant ist. Somit kann derzeit wohl jeder über diesen Weg von einer gültigen Windows 7 /8 (8.1) Version immer noch kostenlos auf Windows 10 aktualisieren. Wer den letzten Weckruf verpasst hat, sollte jetzt dann aktiv werden. Wenn die Hardware kompatibel ist, gibt es kaum einen sinnvollen Grund, der gegen eine Aktualisierung spricht. Sollte wirklich was nicht funktionieren, dann kann man auch wieder zum alten Betriebssystem zurück. Möglichkeiten der Datensicherung hatten wir im letzten Beitrag bereits beschrieben.

Jetzt kann man über Microsoft meckern, warum man nicht konsequent ist und nun jeden zur Kasse bittet oder nicht einfach sagt, dass Windows 10 für die Besitzer der letzen zwei Vorgängerversionen dauerhaft kostenlos ist. Man kann die Möglichkeit aber auch einfach wahrnehmen oder weiterhin bewusst Windows 10 nicht nutzen und alles ist gut. Aber wahrscheinlich gibt es auch wieder Beschwerden, wenn dieser Weg beendet wird oder doch Prüfungen auf verwendete Hilfstechnologien erfolgen.

Weiterlesen
Dez14

amazon: Bis zu 150 Euro Rabatt-Gutschein bei Kauf einer Xbox One – abhängig vom Gamerscore – Forza Horizon 2 kostenlos (bei Gutschein-Weitergabe)

Microsoft legt den Gamerscore  Super Deal neu auf. Abhängig vom Eurem Gamerscore bekommt Ihr 20 – 150 Euro Rabatt als Gutschein für den Kauf einer Xbox One. Auch wenn Ihr selbst schon eine Xbox One besitzt, könnt Ihr und ein Freund von der Aktion profitieren. Ihr könnt Euren Gutschein weitergeben und jemand anderes kann diesen einlösen. Für Eure Mühe erhaltet Ihr selber dann das Spiel Forza Horizon 2 kostenlos als Dankeschön (nur wenn der Gutschein auch eingelöst wird). Somit ist die Aktion nicht nur für derzeitige Xbox 360-Nutzer interessant. Die Höhe des Rabattes richtet sich nach der Höhe Eures Gamerscore. Es sind mindestens 20 Euro und maximal 150 Euro. In einem Konto mit etwas mehr als 15.800 Gamerscore wurden 30 Euro als Rabatt errechnet. Es dürfte aber viele unter Euch geben, die deutlich mehr Punkte gesammelt haben. Natürlich bleibt Eurer Gamerscore selbst unberührt und wird nicht eingelöst oder abgezogen. Für die vollen 150 € Rabatt werden vermutlich 100.000 Gamerscores oder mehr benötigt. Alle Informationen findet Ihr bei amazon.de und der Aktionsseite bei Xbox.com. Wer nicht bei amazon.de kaufen möchte, kann den Gutschein auch über den Microsoft Store nutzen. Die Aktion läuft bis zum 23.12.2015 und der Gutschein kann bis einschließlich 03.01.2016 eingelöst werden.

xbox-one-gamerscore-superdeal-amazon-bis-zu-150-euro-amazon-microsoft-store

Ablauf:

Weiterlesen