Xbox Dashboard Update: Twitter, Last.FM, Facebook, 1080p Videos

XBOX Live

XBOX Live

Wie bereits bei den letzten Berichten über Xbox Live Updates angemerkt, steht für dieses Jahr noch eine Erweiterung für das Dashboard an. So kommen neue Reiter für Twitter, Last.FM und Facebook hinzu. Bei der Frage, ob man diese Funktionen auf der Xbox benötigt, kann man unterschiedlicher Meinung sein. Einige der Funktionen sind zumindest optisch sehr schön und übersichtlich gemacht. Einen PC mit allen Funktionen kann es natürlich nicht ersetzen.

Ein weiteres Feature ist der sogenannte „Zune Video Marketplace“, welcher den aktuellen Video-Marktplatz ersetzen wird. Besonderheit ist, dass dann Inhalte in 1080p Full HD angeboten werden sollen (bisher maximal 720p). Diese sollen live und direkt gestreamt werden und keine Vorladezeiten (Puffern) erfordern. Wie gut das funktioniert und welche Anforderungen an die Internetverbindung bestehen, wird sich erst zeigen, wenn man es selber ausprobieren kann. Dass es mit einer durchschnittlichen DSL-Verbindung nicht sofort in voller Qualität funktionieren kann, ist aber technisch eigentlich klar. Hier arbeitet Microsoft nach ersten Aussagen mit einer Technik, die ggf. in geringerer Qualität startet und erst während des Abspielens die bestmögliche Qualität erreicht. Auch über die generelle Qualität kann man bisher wenig sagen. Erste Berichte sprechen von Artefakten, die schon einen deutlichen Unterschied zu einer Blu-ray Quelle aufzeigen.

Unten haben wir ein Video eingefügt, das die aktuellen Funktionen einmal zeigt. Wie es dann wirklich im heimischen Umfeld und mit normalen DSL-Verbindungen funktioniert, kann man wohl in Kürze selbst ausprobieren. Microsoft hat noch für diesen Monat einen öffentlichen Betatest angekündigt. Sobald klar ist, wann und wie die Anmeldung möglich ist, melden wir euch das natürlich hier.

Beitrag teilen:
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

2 Kommentare

  1. Das genaue Datum 17. November wurde jetzt entfernt. Es ist aber davon auszugehen, dass es trotzdem bei dem Datum bleibt.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.