Jun12

Amazon Alexa: Neuer Logitech Harmony-Skill – endlich kürzere Sprachbefehle

Bereits im August 2017 veröffentlichte Logitech einen Skill für seinen Harmony Hub bzw. Universalfernbedienungen mit diesem Hub, wie z. B. die Logitech Harmony Elite. Das war natürlich grundsätzlich eine gute Sache, leider gab es aber einen Haken. Man konnte seinem Amazon Echo nicht einfach sagen „Alexa, schalte den Fernseher ein“, sondern man musste immer „Alexa, schalte den Fernseher ein mit Harmony“ sagen. Das war natürlich sehr holprig und im Alltag einfach nicht wirklich praktisch. Besonders ärgerlich war es, weil es in den USA schon zwei verschiedene Skills gab, welche landläufig gerne in „roter Skill“ und „blauer Skill“ unterschieden wurden, dies aufgrund der Farbe des Skill-Icons. Der blaue Logitech Harmony-Skill, der auf den Zusatz „mit Harmony“ verzichten konnte, blieb Nutzern hierzulande bisher verwehrt. Das ändert sich ab sofort und der bessere Skill steht auch hierzulande jetzt zur Verfügung. Wie gut das funktioniert, können wir leider nicht sagen. Durch unseren aktuellen Samsung Fernseher inkl. aller Smart TV-Funktionen und einer sehr schönen und kompakten Fernbedienung, die auch universell für andere Geräte programmiert werden kann, haben wir derzeit keinen Bedarf mehr für eine Universalfernbedienung. Die ersten Rezensionen bei Amazon ist aber schon mal positiv. Probiert es also bei Bedarf und Interesse gerne aus. Wir freuen uns auch über Kommentare wie gut es bei Euch mit Alexa und dem Harmony Hub in Sachen kurze Befehle funktioniert. Den neuen „blauen“ Alexa Skill findet Ihr über einen Klick auf das Bild oder das App-Banner unten.

Amazon Alexa / Echo mit Logitech Harmony Hub - Kurzbefehle

Hier der Link zum neuen „blauen“ Logitech Harmony Skill für Alexa:

Harmony
Harmony
Entwickler: Logitech
Preis: Kostenlos

Tages- und Blitzangebote bei Amazon 5 Euro Amazon Gutschein Juni 2018

Weiterlesen
Jun07

AVM: FRITZ!OS 7 wird nächste Woche auf der CEBIT offiziell vorgestellt – Auslieferung im Juli

Besitzer einer halbwegs aktuellen FRITZ!Box erhalten in regelmäßigen Abständen immer wieder Updates, welche neben Verbesserungen auch häufig neue Funktionen mit sich bringen. In den letzten Monaten war es bei den offiziellen Updates für alle Nutzer eher ruhig. Dafür gab es wöchentlich neue Versionen im FRITZ!Labor. Dort kann man noch in der Entwicklung befindliche Updates von AVM testen. Diese Betaversionen sollte man aber möglichst nicht in produktiven Umgebungen nutzen, da immer noch Fehler auftreten können. Wir waren in den letzten Monaten auch nicht mehr so experimentierfreudig, da bei uns mit der FRITZ!Box 7490 alles absolut rund läuft. Nachdem uns die FRITZ!Box 7590 nicht wirklich überzeugen konnte, waren wir froh das mit dem älteren Modell alles bei uns wieder wie gewünscht lief.

Seit unserer eigentlich sehr verhaltenen Kritik an der FRITZ!Box 7590 und dem Ausbau des fehlenden Ausbaus im Bereich Smart Home, hat man uns vermutlich zufälligerweise aus dem Presseverteiler entfernt. Aber natürlich sind wir als grundsätzlich durchaus zufriedene AVM-Nutzer weiterhin aktuell informiert und interessiert. Heute hat AVM dann ganz offiziell FRITZ!OS 7 angekündigt und man will während der CEBIT zeigen. Für mich und vermutlich viele andere, vor allem normale Endverbraucher, ist die CEBIT schon lange kein Grund mehr nach Hannover zu reisen. Daran kann auch die Ankündigung von AVM vermutlich bei den meisten nicht ändern, da man sich die neue Version in Form von Laborversionen schon länger anschauen kann. Da aber durchaus einige nette Funktionen in FRITZ!OS 7 enthalten sein werden, interessiert es grundsätzlich sicher den einen oder anderen FRITZ!Box-Besitzer. Aktuell ist eine Verteilung für die aktuellen FRITZ!Box-Modelle wohl für Juli geplant. Genaueres wissen wir auch noch nicht. Unten haben wir die hauptsächlichen Neuerungen aus der Pressemitteilung aufgeführt. Wer es noch genauer wissen will, kann auch in die Changelogs der Laborversionen schauen, wo die meisten Änderungen schon länger bereitgestellt wurden. Je nach Modell sind nicht alle Funktionen wirklich neu, manche wie z. B. die Themen Mesh, Hotspot oder HAN FUN wurden auch „nur“ aktualisiert.

FRITZ!OS 7 - neustes Update für FRITZ!Box Router kommt im Juni

FRITZ!OS 7: Ein neues Level für FRITZ! bei Mesh, Telefonie und Smart Home

Mit einer FRITZ!Box erhalten Anwender schnelles Internet und innovative Mesh-Funktionen in einem Gerät. Das ist energie- und platzsparend und durch regelmäßige Updates wie FRITZ!OS 7 auch zukunftssicher. Alle FRITZ!-Produkte ermöglichen ein leistungsstarkes Mesh mit vielen Zugangspunkten (Multi-AP), das per Knopfdruck für jeden Bedarf erweiterbar ist. FRITZOS 7 baut diesen Komfort weiter aus und bietet viele Neuerungen und Verbesserungen in folgenden Bereichen:

1. Mehr WLAN-Performance
FRITZ!OS 7 unterstützt die WLAN-Standards 11v und 11k bei Band Steering (Idle Steering), so dass moderne WLAN-Geräte wie Smartphones von einem schnelleren Wechsel des Frequenzbandes – auch bei bestehender Verbindung – profitieren. Die neue Funktion „Zero Wait DFS“ (Dynamic Frequency Selection) verringert deutlich die Wartezeit im 5-GHz-Band und sorgt so für eine lückenlose Verbindung. Außerdem wurde die grafische Mesh-Übersicht auf der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box um Angaben zur Verbindungsqualität von schnurloser Telefonie erweitert. Für alle FRITZ!-Produkte wird die Verfügbarkeit von FRITZ!OS-Updates angezeigt. Sind automatische Updates in der FRITZ!Box aktiviert, werden nun auch FRITZ!WLAN Repeater und Powerline-Produkte im Mesh automatisch aktualisiert.

2. Mesh Reloaded: FRITZ!Box im Mesh bringt mehr für WLAN, Telefonie und Smart Home
Mit FRITZ!OS 7 können nun mehrere FRITZ!Box-Geräte als Mesh-Repeater eingesetzt werden. Wie FRITZ!WLAN Repeater und Powerline-Geräte lassen sich weitere FRITZ!Box-Modelle einfach per Knopfdruck ins Mesh einbinden, um somit die WLAN- und Mesh-Reichweite zu vergrößern. Das Besondere: Über die weiteren FRITZ!Box-Geräte werden erstmals die Telefonie und das Smart Home von FRITZ! mesh-fähig. Alle Telefoniefunktionen der zentralen FRITZ!Box stehen für jede als Mesh Repeater integrierte FRITZ!Box und die an ihr angemeldeten DECT-Telefone zur Verfügung (Telefonie-Mesh). Auch die Smart-Home-Produkte von FRITZ! profitieren von der integrierten FRITZ!Box als Mesh-Repeater, denn nun können mehr DECT-Smart-Home-Geräte erreicht und genutzt werden (Smart-Home-Mesh).

3. Offener FRITZ! Hotspot
Mit dem neuen FRITZ!OS vereinfacht AVM die Nutzung des FRITZ! Hotspots. Anwender können nun noch leichter einstellen, ob sie Gästen einen offenen oder einen passwortgeschützten privaten WLAN-Gastzugang anbieten möchten. Beim offenen Hotspot muss kein Netzwerkschlüssel eingegeben werden. Cafés, Arztpraxen oder kleine Unternehmen sowie alle FRITZ!Box-Anwender können ihren Kunden und Gästen damit einen komfortablen Internetzugang anbieten. Ob privater oder öffentlicher WLAN-Zugang, die Gäste surfen ohne Zugriff auf das Heimnetz über ein zweites WLAN, das die FRITZ!Box bereitstellt.

4. Mehr Komfort bei Einstellungen im Smart Home
Mit FRITZ!OS 7 ist die Einrichtung neuer Smart-Home-Vorlagen möglich. Sie erlauben eine flexible Konfiguration und Steuerung mehrerer Geräte und können als Schablonen für unterschiedliche Anwendungen verwendet werden. Nutzer, die beispielsweise im Früh- und Spätdienst arbeiten, können sich jeweils eine Smart-Home-Vorlage erstellen und diese mit einem Klick wechseln. Auch Vorlagen für bestimmte Anlässe wie z. B. einen Feiertag in der Woche oder flexible Urlaubszeiten sind einfach zu realisieren. Auf der FRITZ!Box-Oberfläche sind die Vorlagen schnell eingerichtet und lassen sich über die MyFRITZ!App oder ein FRITZ!Fon besonders einfach nutzen.

5. HAN FUN: Integration von noch mehr Smart-Home-Geräten
AVM erweitert mit diesem Release die Unterstützung des HAN-FUN-Protokolls (Home Area Network FUNctional), die Erweiterung des Funkstandards DECT-ULE. Ab sofort können neben den FRITZ!DECT-Produkten auch Geräte anderer Hersteller, die HAN FUN unterstützen, direkt an der FRITZ!Box eingesetzt werden. Dazu zählen HAN-FUN-kompatible Wandtaster, Tür-Fenster-Kontakte und Bewegungsmelder wie beispielsweise die der Deutschen Telekom. In Verbindung mit einer FRITZ!Box und den Schaltsteckdosen FRITZ!DECT 200/210 lassen sich so verschiedene Einsatzszenarien realisieren. Beispielsweise signalisiert ein Bewegungssensor ein Ereignis, woraufhin über die intelligente Steckdose das Licht geschaltet wird. Damit vergrößert sich der Umfang der über die FRITZ!Box gesteuerten Anwendungen deutlich und der Einstieg ins Smart Home wird noch einfacher.

6. MyFRITZ!: Neue Berichte und mehr Informationen im Heimnetz
Mit FRITZ!OS 7 können Anwender sich neue MyFRITZ!-Berichte einfach senden lassen. Viele FRITZ!Box-Anwender nutzen MyFRITZ! (myfritz.net) für den einfachen Zugang von zuhause oder unterwegs auf Dienste der FRITZ!Box wie Anrufbeantworter, Anrufliste, FRITZ!NAS oder Smart Home. Nun können sich die Nutzer auch per E-Mail wöchentlich oder monatlich über den Zustand ihrer FRITZ!-Produkte und vorhandene Updates benachrichtigen lassen. Die Informationen zu den FRITZ!-Produkten auf MyFRITZ! wurden ebenfalls erweitert. Angaben, wie Anmeldehistorie auf MyFRITZ! mit Log-In und IP-Adresse sowie zu verwendetem Endgerät oder vorhandenen Updates, geben mehr Aufschluss über das Heimnetz und erhöhen die Sicherheit. Auch wurde die Aktivierung von MyFRITZ! deutlich vereinfacht. Mit dem neuen FRITZ!OS entfallen außerdem die Browserwarnungen beim Zugriff von unterwegs auf die FRITZ!Box. Denn ab sofort ist es möglich, dass sich FRITZ!Box von der Organisation „letsencrypt.org“ ein SSL-Zertifikat für die MyFRITZ!-Adresse ausstellen lässt.

7. Mehr Performance für FRITZ!NAS und neue Funktionen für FRITZ!Fon
Wer USB-Sticks oder -Festplatten an der FRITZ!Box nutzt, die mit dem Dateisystem NTFS formatiert sind, profitiert mit FRITZ!OS 7 von höherer Geschwindigkeit bei der Datenübertragung am FRITZ!NAS. Neues gibt es auch für das FRITZ!Fon: Bei Telefonaten wird jetzt der entsprechende Orts- oder Ländername im Display des FRITZ!Fon angezeigt und Nutzer können bis zu fünf eigene Klingeltöne hinzufügen. Außerdem ist es nun möglich, über das FRITZ!Fon ein Update der FRITZ!Box durchzuführen. Erweitert wurde auch das Schalten des WLAN-Gastzugangs oder von Smart-Home-Geräten über das FRITZ!Fon, auf Wunsch auch PIN-geschützt.

Tages- und Blitzangebote bei Amazon 5 Euro Amazon Gutschein Juni 2018

Weiterlesen
Jun02

Amazon: 100 Euro Guthaben aufladen – 5 Euro Aktionsgutschein geschenkt – Juni 2018

Aktuell gibt es im Juni neben der Amazon App-Aktion noch eine weitere Möglichkeit, sich einen 5 Euro Aktionsgutschein von Amazon zu sichern. Nach einer längeren Pause startete man kürzlich wieder eine Aktion mit einer Kontoaufladung. Diese Gutscheinaktion ist auf ausgewählte Kunden begrenzt, wir können diesem Monat selbst nicht teilnehmen. Für den 5 Euro-Aktionsgutschein, müsst Ihr einfach Euer Amazon-Konto mit einem Guthaben von 100 Euro oder mehr aufladen. Der Aktionsgutschein wird automatisch eingelöst, wenn Ihr danach einen qualifizierenden Kauf tätigt. Dieser Gutschein kann bis zum 17.11.2018 eingelöst werden. Der Aktionsgutschein wird aufgrund der beschränkten Laufzeit nicht als Gutscheinsaldo im Kundenkonto angezeigt. Bei einem entsprechenden Kauf wird dieser im letzten Bestellschritt automatisch abgezogen. Die Ersparnis ist nicht riesig, aber viele dürften in den nächsten Wochen sowieso noch die eine oder andere Bestellung bei Amazon aufgeben. Da kann man dann doch ruhig sein Konto schon mal vorher aufladen und die 5 Euro mitnehmen. Das aufgeladene Guthaben in dieser Aktion könnt Ihr natürlich wie gewohnt für alles einsetzen. Nur der Aktionsgutschein über 5 Euro hat ein paar Einschränkungen. Dieser gilt nicht für den Kauf von Büchern, eBooks, Geschenkgutscheinen, für Prime Video oder für den Kauf von Artikeln von Drittanbietern über Marketplace. Das betrifft aber wie gesagt nur den geschenkten 5 Euro Gutschein und nicht das aufgeladene Guthaben. Die Aktionsbedingungen findet Ihr unten. Ob Ihr teilnahmeberechtigt seid, seht ich gleich beim Klick auf die Aktionsseite.

Amazon Gutschein Juni 2018 - 5 € bei Aufladung

Link: Amazon – 100 Euro Guthaben aufladen – 5 Euro geschenkt – Juni 2017

Tagesangebote bei Amazon

Weiterlesen
Mai11

Amazon Alexa: Jetzt eigene Antworten/Texte für Routinen in der App eingeben

Über die Routinen für Alexa haben wir schon vielfach berichtet. Wer noch nicht genau weiß worum es da geht, sollte einfach den zuvor eingefügten Link anklicken oder mal die Suche bemühen. Wer schon Routinen angelegt hat, wünscht sich ggf. noch etwas mehr Kontrolle über die Antworten bzw. Sprachausgaben von Alexa. Man konnte zwar für Befehle wie z. B. „Alexa, Guten Morgen“ oder „Alexa, Gute Nacht“ schon einige vorgefertigte Aussagen auswählen, die aber irgendwann auch langweilig werden oder für speziellere Routinen ggf. auch nicht passen. Jetzt gibt es in dem Bereich „Alexa sagt“ auch einen Menüpunkt „Benutzerdefiniert“. Hier könnt Ihr einfach Eure Wunschantwort in Textform eintippen und dann in Eure Alexa Routine integrieren. Wir sind gerade im Urlaub und Alexa ist zuhause geblieben. Ich möchte aus der Ferne auch nicht zuviel rumspielen, nicht, dass Alexa dann ungewollt die Nachbarn beschallt. Probiert es bei Interesse einfach mal aus und schreibt gerne in die Kommentare wie es bei Euch funktioniert.

Tages- und Blitzangebote bei Amazon 5 Euro Amazon Gutschein Juni 2018

Weiterlesen
Mai05

Amazon Alexa: Android-Widget vereinfacht Nutzung auf dem Smartphone deutlich

Wer sein Zuhause mit dem einen oder anderen Amazon Echo oder anderen Geräte mit Alexa ausgestattet hat, wird früher oder später auch nach einer mobilen Lösung zur Nutzung von Alexa suchen. Bisher war dies nur über die Alexa App oder auch Amazon Music-App möglich. Im Gegensatz zu im System verankerten Sprachassistenten wie eben dem Google Assistant bei Android, ist das natürlich sehr umständlich. Vor allem weil die Alexa App auch nicht die schnellste App in Sachen Start und Verbindungsaufbau ist. Jetzt steht seit dem letzten Update der App auch ein Widget zur Verfügung. Im Grunde ein ganz simples Icon (1×1 Widget) ohne große Funktionen. Aber genau das macht es praktisch, denn man tippt einfach auf das Alexa Widget-Icon und schon kann man seine Frage oder den Befehl auch ohne App und „Alexa, …“ direkt loswerden. Das macht die Nutzung deutlich effektiver, weniger Wartezeit und weniger Schritte.

Ideal wäre natürlich eine optionale Integration ins System mit Wake-Up-Word. Das bleibt unter Android aber erst mal dem Google Assistant vorbehalten. Oder man muss zu einem speziellen Smartphone wie dem HTC U 11 greifen. Wer Interesse an dem neuen Alexa Widget hat, sollte einfach mal die Alexa App aktualisieren und einmal starten, danach war das Widget bei uns verfügbar. Vielleicht erweitert Amazon die Auswahl an Widgets in Zukunft auch noch weiter. Entsprechende Widgets für die Smart Home-Geräte oder auch Routinen wären eine gute Idee.

Amazon Alexa - Widget für Android Smartphones

Tages- und Blitzangebote bei Amazon 5 Euro Amazon Gutschein Juni 2018

Weiterlesen
Mai01

Amazon: 100 Euro Guthaben aufladen – 5 Euro geschenkt – Mai 2018

Aktuell gibt es im Mai neben der Amazon App-Aktion noch eine weitere Möglichkeit, sich einen 5 Euro Aktionsgutschein von Amazon zu sichern. Nach einer längeren Pause startet man wieder eine Aktion mit einer Kontoaufladung. Diese Gutscheinaktion ist auf ausgewählte Kunden begrenzt, wir können diesem Monat selbst nicht teilnehmen. Für den 5 Euro-Aktionsgutschein, müsst Ihr einfach Euer Amazon-Konto mit einem Guthaben von 100 Euro oder mehr aufladen. Der Aktionsgutschein wird automatisch eingelöst, wenn Ihr danach einen qualifizierenden Kauf tätigt. Dieser Gutschein kann bis zum 17.11.2018 eingelöst werden. Der Aktionsgutschein wird aufgrund der beschränkten Laufzeit nicht als Gutscheinsaldo im Kundenkonto angezeigt. Bei einem entsprechenden Kauf wird dieser im letzten Bestellschritt automatisch abgezogen. Die Ersparnis ist nicht riesig, aber viele dürften in den nächsten Wochen sowieso noch die eine oder andere Bestellung bei Amazon aufgeben. Da kann man dann doch ruhig sein Konto schon mal vorher aufladen und die 5 Euro mitnehmen. Das aufgeladene Guthaben in dieser Aktion könnt Ihr natürlich wie gewohnt für alles einsetzen. Nur der Aktionsgutschein über 5 Euro hat ein paar Einschränkungen. Dieser gilt nicht für den Kauf von Büchern, eBooks, Geschenkgutscheinen, für Prime Video oder für den Kauf von Artikeln von Drittanbietern über Marketplace. Das betrifft aber wie gesagt nur den geschenkten 5 Euro Gutschein und nicht das aufgeladene Guthaben. Die Aktionsbedingungen findet Ihr unten. Ob Ihr teilnahmeberechtigt seid, seht ich gleich beim Klick auf die Aktionsseite.

Amazon Gutschein Mai 2018 - 5 € bei Aufladung

Link: Amazon – 100 Euro Guthaben aufladen – 5 Euro geschenkt – Mai 2017

Tagesangebote bei Amazon

Weiterlesen
Apr20

eBay: 3 Euro Gutschein ohne Mindestbestellwert und ohne Versandkosten – Displayfolien, Lautsprecher, Gadgets, Party-Artikel geschenkt

eBay hat aktuell mehrere Aktionen mit Gutscheinen laufen. In einer Aktion gibt es 10% Rabatt auf ausgewählte Technik. Eine gute Aktion, wenn man gerade etwas aus der Auswahl sucht. Noch besser ist aber die Aktion „PIPAPO – Wir geben einen aus!“. Hier bekommt man wirklich etwas geschenkt. In der Aktion gibt es unglaublich viele kleine Gadgets, Displayfolien, Kabel, Lautsprecher, Partyartikel, Grillzubehör, Gartenartikel und vieles mehr. Die meisten der Artikel liegen unter 3 Euro. Die Produkte werden versandkostenfrei versendet und es gibt keinen Mindestbestellwert. Also einfach gewünschte Artikel auswählen, in den Warenkorb, Zur Kasse und dann unten bei „Gutschein einlösen“ den Gutscheincode PIPAPO eingeben und das war es schon. Die meisten Produkte haben Lieferzeiten von rund einem Monat, was aber geschenkt nicht stören sollte. Es sind auf jeden Fall ein paar witzige Sachen dabei. Schaut Euch einfach mal um. Wartet nicht zu lange, einige Artikel sind schon fast ausverkauft. Über der Artikelansicht könnt Ihr nach Kategorien filtern.

eBay verschenkt viele Produkte ohne Versandkosten

eBay viele Artikel völlig kostenlos bestellen - Gutschein PIPAPO

eBay: eBay Gutschein PIPAPO – viele kleine Gadgets und Schnickschnack geschenkt – keine Versandkosten

Tages- und Blitzangebote bei Amazon 5 Euro Amazon Gutschein Juni 2018

Weiterlesen
Apr16

Amazon: Warehouse Deals – 15% Extra-Rabatt auf über 80.000 geöffnete & gebrauchte Produkte – April 2018

Amazon startet erneut eine Warehouse-Deals-Aktion. Unter den Warehouse Deals versteht man geprüfte Rückläufer und B-Ware zu günstigen Preisen. Wer mit einem beschädigten Karton, einer geöffneten Verpackung oder auch mal ein paar kleinen Kratzern leben kann, bekommt hier durchaus das ein oder andere Schnäppchen. Amazon beschreibt den Zustand der Ware immer sehr genau und natürlich wurde jeder Artikel geprüft. Bei den Warehouse Deals finden sich auch viele topaktuelle Produkte. Bei dem Zustand „wie neu“ gibt es meist keinerlei Unterschiede zur Neuware. Aber auch bei „sehr gut“ kann man den Grund für die Reduzierung am Gerät selbst oft nicht erkennen. Sollte Euch die Ware einmal nicht gefallen, könnt Ihr diese natürlich auch zurücksenden. Der aktuelle Extra-Rabatt wird im letzten Bestellschritt automatisch abgezogen. Dieser Rabatt gilt für die in der Aktion angezeigte Auswahl der Warehouse Deals von Amazon selbst und nicht für Gebrauchtverkäufe anderer Händler.

Es gibt sehr viele gute Angebote und aktuell sind über 80.000 Produkte in der Auswahl. Die einzelnen Bestände sind natürlich begrenzt. Schaut auch ruhig mal an verschiedenen Tagen rein, wenn der gewünschte Artikel im Moment nicht verfügbar ist. Generell lohnt sich auch abseits solcher Aktionen immer ein Blick in die Warehouse Deals. Diese Aktion läuft bis zum 22.04.2018.

Warehouse Deals 15% Extra-Rabatt - Earth Week Angebote

Link: Warehouse Deals – 15% Extra-Rabatt auf über 80.000 geöffnete & gebrauchte Produkte

Tages- und Blitzangebote bei Amazon 5 Euro Amazon Gutschein Juni 2018

Weiterlesen
Apr13

Amazon: 3 Monate Music Unlimited (danach günstiger) für Studenten – ggf. 10 Euro Gutschein bei Prime Student (Neuanmeldungen)

Die meisten Studenten werden Prime Student kennen. Wer  aktuell an einer Universität oder Hochschule eingeschrieben ist, die zu einem Hochschulabschluss führt, kann sich 12 Monate Prime Student gratis sichern. Dort bekommt man mittlerweile wie bei der normalen Prime-Mitgliedschaft Dinge wie Premiumversand, Prime Video, Prime Music, Prime Reading, Prime Photo, Twitch Prime und exklusive Angebote. Die ersten 12 Monate sind frei und Studenten bekommen auch danach noch 50% Rabatt und zahlen nur 34 € statt der regulären 69 €. Wer sich aktuell über diese Aktionsseite neu anmeldet, bekommt mit dem Gutscheincode STUDENT10 sogar noch einen 10 € Amazon-Aktionsgutschein geschenkt. Dass aber nur als Vorgeschichte, für die wenigen Studenten, die Prime Student noch nicht nutzen oder kannten. Auf der Prime Student-Webseite gibt es im unteren Bereich auch viele weitere exklusive Angebote für Studenten.

Amazon 10 Euro Willkommensgutschein bei Prime Student - Student10

In einer weiteren Aktion können Prime Student-Mitglieder aktuell 3 Monate Amazon Music Unlimited kostenlos testen. Der Musikdienst mit mehr als 50 Millionen Songs plus Bundesliga-Fußball, DFB-Pokal und Hörspielklassiker, kostet auch nach der Testphase für Prime Student-Mitglieder nur 4,99 € statt 7,99 €. Wer also schon Prime Student nutzt, kann sich 3 Monate Amazon Music Unlimited sichern. Sollte es noch Studenten geben, die Prime Student bisher nicht genutzt haben, kann man sich das volle Paket sichern. Also 12 Monate Prime Student, 10 € Willkommensgutschein und 3 Monate Music Unlimited. Die jeweiligen Aktionsbedingungen findet Ihr unten und auch auf den Webseiten der jeweiligen Aktion.

3 Monate kostenlos Musik, Fussball und Hörbücher streamen - mit Prime Student

Tages- und Blitzangebote bei Amazon 5 Euro Amazon Gutschein Juni 2018

Weiterlesen
Apr04

Amazon: Alexa Hands-Free-Modus kommt mit Update auch auf aktuelle Fire 7 und Fire 8-Tablets

Amazon hat in seinem Support-Bereich einen Hinweis auf eine erweiterte Funktion für Besitzer eines aktuellen Fire 7 oder Fire HD 8-Tablets der 7. Generation veröffentlicht. Bisher war es nur Besitzern des aktuellen Fire HD 10-Tablet vorbehalten, ohne weitere Aktion bzw. freihändig mit Alexa zu sprechen. Andere Tablets aus dem Hause Amazon bekamen zwar auch Unterstützung für Alexa, man musste dazu aber das Zuhören von Amazon Alexa vor jedem Befehl manuell aktivieren. Das ändert sich durch ein aktuell in der Auslieferung befindliches Update zumindest weitestgehend für Besitzer eines aktuellen Fire 7 oder Fire 8 HD-Tablet. Es funktioniert auf diesen Geräten nur, wenn man das Gerät gerade aktiv nutzt oder zumindest der Bildschirm noch aktiv ist bzw. auch im Ruhezustand, wenn eine ausreichend starke Stromquelle wie ein Netzteil mit dem Tablet verbunden ist. Ein USB-Anschluss an einem PC oder andere schwache Stromquellen reichen ggf. nicht. Perfekt wäre natürlich, wenn das Gerät jederzeit auch ohne Netzteil im Ruhezustand ansprechbar wäre. Aber es ist auf jeden Fall eine gute Nachricht für alle Besitzer eines solchen Tablets, die auch Alexa nutzen oder damit ggf. noch besser nutzen können. Ein Ersatz für einen Amazon Echo ist es natürlich trotzdem nicht, zum einen sind die Mikrofone natürlich nicht vergleichbar gut und auch fürs Musik hören sind die Tablets nur sehr begrenzt eine Lösung. Das Update mit der Version  5.6.1.0 befindet sich aktuell noch in der Auslieferung. Wenn es bei Euch noch nicht angezeigt wird, müsst Ihr ggf. einfach noch ein paar Tage Geduld haben.

Alexa Hands-free Update für Fire 7 und Fire HD 8

Alexa Hands-Free-Modus

Anmerkung: Derzeit unterstützen nur Fire HD 10 (7. Generation) -Geräte mit der Software-Version 5.6.0.0 oder höher oder Fire 7 (7. Generation) und Fire HD 8 (7. Generation) -Geräte mit Software-Version 5.6.1.0 oder höher Alexa Hands-free.

Um Alexa Hands-free zu aktivieren oder deaktivieren, fahren Sie mit dem Finger von oben nach unten über den Startbildschirm Ihres Tablets und tippen Sie auf das Alexa Hands-free-Symbol in den Schnellaktionen. Alternativ können Sie das Einstellungen-Symbol (Zahnrad), anschließend Alexa und dann den Schalter für den Hands-free-Modus antippen.

Anmerkung: Fire 7 (7. Generation) und Fire HD 8 (7. Generation) unterstützen Alexa Hands-free, wenn das Gerät verwendet wird oder wenn das Gerät mit einer Stromquelle verbunden ist (egal, ob es sich im Ruhemodus befindet oder nicht). Alexa Hands-free wird nicht unterstützt, wenn das Gerät im Ruhezustand und nicht verbunden ist oder sich im Ruhezustand befindet und mit einer schwachen Stromquelle verbunden ist, zum Beispiel ein USB-Anschluss an einem Computer. Um die Zeitdauer anzupassen, bevor das Gerät in den Ruhemodus versetzt wird: Fahren Sie auf Ihrem Bildschirm mit dem Finger von oben nach unten und tippen Sie das Einstellungen-Symbol (Zahnrad) an. Tippen Sie Display und anschließend Ruhemodus für Display an, um die Zeit anzupassen, nach der Ihr Fire-Tablet in den Ruhemodus wechselt.

Link: Amazon – Alexa Hands-Free-Modus kommt mit Update auch auf aktuelle Fire 7 und Fire 8-Tablets

Tages- und Blitzangebote bei Amazon 5 Euro Amazon Gutschein Juni 2018

Weiterlesen
Seite 1 von 2312323