Amazon Alexa: Farbsteuerung für Lampen direkt in der Alexa App

Amazon fügt regelmäßig neue Optionen und Einstellungen in der Alexa App hinzu. Leider meist ohne wirkliche Hinweise auf die genauen Änderungen. Eine dieser unangekündigten Änderungen scheint aktuell die Farbsteuerung von geeigneten Lampen und Leuchten innerhalb der Alexa App. Vorher konnte man unter dem Menüpunkt  „Smart Home“ nur ein- bzw. ausschalten und dimmen. In der aktuellen Version der Alexa App findet man in den Einstellungen entsprechender Lampen jetzt unten den Punkt „Farbe“ mit dem Button „Farbe festlegen“. Darüber lassen sich bei unserem farbigen Yeelight nicht nur verschiedene Weißstufen festlegen, sondern eben auch eine Auswahl vordefinierter Farben. Je nach Lampe ist das für den einen oder anderen Anwendungszweck ggf. praktischer als über eine separate App des Herstellers der Lampe. Die Auswahl und die Einstellungen sind bisher allerdings nur auf das nötigste beschränkt und nicht so detailliert einstellbar wie über die Hersteller-App.


Unser Yeelight mussten wir bzgl. Farben anfangs über Szenen mit Alexa steuern, was sehr umständlich war. Bereits seit einigen Wochen funktionieren auch ohne Szenen die Sprachbefehle „Alexa, mache das Licht [bzw. Name des Gerätes] blau“ usw. In den Routinen steht die neue Farbwahl leider bisher noch nicht zur Verfügung. Hier muss man sich ggf. immer noch mit Szenen behelfen. Unser Yeelight hatte zwischenzeitlich mal extreme Probleme mit den Routinen, das Gerät wurde zwar in der Auswahl angezeigt aber man konnte dann keinen Befehl (an/aus) auswählen. Das war anscheinend ein temporäres Problem und seit ein paar Tagen läuft alles reibungslos. Wer seine Geräte gerne mal über die Alexa App steuert, kann also jetzt ggf. auch die Farbe bzw. den Weißton darüber einstellen. Bleibt zu hoffen, dass Amazon die App irgendwann mal komplett überarbeitet oder Optionen anbietet was die App beim Start anzeigt oder lädt. Die App ist in vielen Fällen leider sehr träge. Das liegt in Teilen sicher daran, dass aktuell Tipps, die Liste der zuletzt gesprochenen Befehle oder die aktuelle Wiedergabe in Sachen Musik und Co. geladen wird. Das ist nett, diese Informationen interessieren mich in der Regel aber nicht. Ich will lieber schnell in die Einkaufsliste oder Smart Home-Steuerung.

Auch bei der Einkaufsliste ist die App immer noch eine Zumutung, wenn die Internetverbindung nicht gut ist. Die Alexa App zeigt dann zwar gerne an, dass man problemlos auf offline arbeiten kann, was aber in der Praxis nicht der Fall ist. Oft muss man die App neu starten um die Listen anzuzeigen, was dann mit einer schlechten Verbindung ewig dauert. Hier wäre es auch schön, wenn man in solchen Fällen die App einfach mit dem letzten Stand der Liste anzeigt (gerne mit dem Hinweis – Offline  ggf. nicht aktuell). Aber das ist immer noch besser als ohne Einkaufsliste im Laden zu stehen bzw. auffällig nach besserem Empfang im Laden zu suchen. Ich weiß, dass es etliche andere Apps und Lösungen gibt um Listen zu führen, allerdings brauche ich nicht mehr als die Alexa App bietet (ggf. irgendwann mal mehrere Listen, die Funktion ist aber unterwegs). Die Liste ist aber nur hilfreich, wenn ich diese schnell und unkompliziert abrufen kann. Wenn dann bei einer schlechten Verbindung beim Start der App erst etliche andere, in dem Moment völlig uninteressante Informationen abgerufen werden, macht es einfach keinen Spaß die App zu nutzen.

Amazon Alexa
Amazon Alexa
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos
Amazon Alexa
Amazon Alexa
Entwickler: Amazon Mobile LLC
Preis: Kostenlos

Quelle: Caschys Blog

Last Minute Angebote bei Amazon 8 € Amazon-Gutschein Dezember 2018

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.